1.Männer

Der Auftakt 2018 ist gemacht

Testspiel: RSV Eintracht 1949 - Fortuna Babelsberg 2:1 (2:0)

Tabellenzweiter der Landesliga Nord gegen Tabellenzweiten der Landesklasse-West lautete die Ansetzung am Donnerstagabend auf dem Stahnsdorfer Kunstrasenplatz bei strömenden Regen.

Die Gastgeber begannen gegen die erst seit zwei Tagen im Training stehenden Babelsberger wie die Feuerwehr. Mit hohem Tempo, Handlungsschnelligkeit und genauen Pässen brachten sie die Gäste in den ersten 15 Minuten mehrfach in Bedrängnis.

Bereits nach drei Minuten konnte Alexander Möhl eine flache Eingabe von rechts aus Nahdistanz zum 1:0 im Fortuna-Tor unterbringen. Auch danach waren die Hausherren ständig im Vorwärtsgang, oft einen Schritt schneller und so folgte in der logischen Konsequenz Tor Nummer zwei, als Julian Rauch mit zwei zentimetergenau getimten Pässen am Elfmeterpunkt freigespielt wurde und sich die Chance zum 2:0 (11.) nicht nehmen ließ.

Danach fanden die Babelsberger aber allmählich ins Spiel und schalteten von Winterpause auf Spielbetrieb um. Die Begegnung wurde nun ausgeglichener, trotzdem ging das 2:0 zur Halbzeit für den RSV Eintracht völlig in Ordnung.

In Hälfte zwei und nach einer Reihe von Spielerwechseln änderte sich das Bild. Die Gastgeber verloren etwas von ihrer Spielweise, konnten nicht mehr ungehindert ihr schnelles Spiel der 1.Halbzeit aufziehen. Fortuna hielt gut dagegen, ja die Filmstädter hatten nun sogar mehr vom Spiel, kreierten ihrerseits zunehmend gefährliche Torszenen und als Andreas Plaue auf der rechten Seite bis zur Grundlinie durchlief, fand seine Eingabe Dennis Weber, der auf 2:1 (77.) verkürzte.

Trotz einiger Möglichkeiten auf beiden Seiten blieb es bis zum Schlusspfiff bei diesem, unter dem Strich gesehen, knappen aber gerechten 2:1 Sieg der Hausherren.