1.Männer

Ein guter Test

Testspiel: Fortuna Babelsberg - FSV Eintracht Glindow 3:1 (1:0)

Nach einer ersten laufintensiven Trainingswoche und dem Testspiel am Donnerstagabend beim RSV Eintracht 1949 (2:1) stand nur 38 Stunden später das nächste Testspiel gegen eine Spitzenmannschaft aus der Kreisoberliga auf dem Plan, der FSV Eintracht Glindow, mit Trainer Eddy Hecht, forderte Fortuna.

Nach einer Doppelchance für die Glindower, die in der 15.Minute zweimal in Folge per Fuß und per Kopf am linken Pfosten scheiterten, übernahmen die Gastgeber zunehmend die Initiative und gingen engagierter zu Werke, belohnten sich mit dem Führungstor durch Philipp-Justus Kautz nach 19 Minuten. Dieses 1:0 blieb auch bis zur Pause bestehen, trotz mehrerer guter Möglichkeiten.

Nach dem Wechsel wurde die Führung in der 55.Minute durch das 2:0 von Denny Schwabe ausgebaut.

Danach wurden die Gäste wieder stärker und spielten sehr ballsicher mit. Marcel Huth verwandelte in der 63.Minute einen berechtigten Foulelfmeter sicher zum Anschlusstreffer und die Glindower waren danach einige Zeit (zumindest optisch) dem nächsten Tor und damit dem Ausgleich näher. Dies aber auch weil Fortuna die möglichen Konter nicht sauber zu Ende spielte.

Erneut Denny Schwabe war es drei Minuten vor dem Ende vorbehalten, den 3:1 Endstand in einem guten Test für beide Teams, herzustellen. Schiedsrichter Jens Törber war bei dieser Partie ein sehr guter Leiter. Beide Trainer, Sebastian Michalske und Eddy Hecht, haben Ansätze für die kommenden Wochen deutlich gesehen.

Zum Abschluss der kommenden Trainingswoche geht es für Fortuna dann am Samstag, den 03.02.2018 um 14.00 Uhr zum Ludwigsfelder FC, während die Glindower ein Doppelschicht am 27. und 28.01.2018 eingelegt haben (Sonnabend Fortuna und Sonntag SG Geltow).