2.Männer

Filter
  • Die Dritte macht`s zweistellig

    2.Kreisklasse: SV 05 Rehbrücke II - Fortuna Babelsberg III 0:10

    Mit einem zweistelligen Auswärtssieg beim Tabellenschlußlicht Rehbrücke II findet Fortunas Dritte langsam wieder in die Spur.

  • Tabellenerster und trotzdem wenig Aufstiegshoffnung

    Havellandliga: Borussia Belzig - Fortuna Babelsberg 1:2 (1:1)

    Mit einem 2:1 Auswärtssieg in Belzig erhielten sich Fortunas A-Junioren die geringe Aufstiegschance und eroberten (für mindestens eine Woche) den ersten Tabellenplatz. Allerdings hat der punktgleiche Verfolger Chemie Premnitz 3 Spiele weniger absolviert und müsste in den nächsten Partien mehrfach patzen, damit es für das Team von Maik Troschinski und Sven Franz doch noch zum Aufstieg reicht.

    Zur Begegnung in Belzig waren auf Grund des verlängerten Wochenendes nur 11 Spieler gereist, Auswechselungen somit nicht möglich.

    Das Spiel begann aber gut für die Gäste, denn Stefan Kuster brachte nach 15 Minuten Fortuna mit 1:0 in Front. Aber noch vor dem Pausentee stellte Timmy Schulz mit seinem Tor zum 1:1 (39.) die Uhren wieder auf Anfang.

    Nach dem Seitenwechsel war es erneut Stefan Kuster der nach 65 Minuten seine Farben mit dem Treffer zum 1:2 wieder in Front brachte. Belzig versuchte nun Alles, aber Fortuna brachte den knappen Vorsprung über die Runden.

    Nun heißt es einen Tag ausruhen und Kraft tanken, denn am Montag (1.Mai) steht schon die Kreispokal-Halbfinalbegegnung in Berge, gegen die dortige Germania (9-er Team) auf dem Plan.  

     

  • 3 Punkte, mehr nicht!

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - SG Lok Brandenburg 3:0 (1:0)

    Am Samstagnachmittag kam Lok Brandenburg zum Stern, mit denen wir uns in den letzten Jahren des Öfteren enge Duelle geliefert hatten.

  • D1 gewinnt knapp gegen SG Blau-Weiß Beelitz

    Mit einer offensiven Aufstellung wollten wir gleich am Anfang hohen Druck ausüben und ein schnelles Tor erzielen. Nachdem wir ins Spiel gefunden hatten, gelang dann auch tatsächlich in der 11' durch eine sehenswerte Kopfballverlängerung einer Ecke das 1:0.

    Anders als erwartet, ließ sich der Gegner von dem Treffer nicht demotivieren und kämpfte stark. Im Ergebnis fiel dann in der 20' Minute auch das Ausgleichstor. Dieses Tor wiederum löste offensichtlich bei unseren Jungs einen Impuls aus, durch welchen das Spiel an Qualität und Geschwindigkeit zunahm. In der restlichen Spielzeit der 1. Hälfte konnten wir durch 2 Tore (23'/25') doch noch einen guten Vorsprung herausarbeiten.

    Die 2. Hälfte des Spiels begann sehr ausgeglichen. Gefühlt hatten wir mehr Chancen, konnte diese jedoch teilweise aufgrund fehlenden Überblicks nicht nutzen. Nachdem dann doch in 45' das 4:1 erzielt wurde, schien das Spiel gelaufen zu sein. Doch genau diese Sicherheit führte zu mangelhafter Spielqualität und letztendlich zum direkten Anschlusstreffer zum 4:2 (46').

    In der Schlussphase gelang uns in 55' und dem Gegner in der 59' jeweils noch ein Tor und nach einer Verlängerung, die uns sehr lang erschien, endete das Spiel dann mit einem knappen 5:4 für Fortuna.

  • Chancen im Dutzend vergeben

    Landesklasse: SG Rot-Weiß Gülitz - Fortuna Babelsberg 1:1 (0:0)

    Enttäuscht traten die Babelsberger die Heimfahrt aus Gülitz mit dem Wissen an, dass sie die zwei restlichen Punkte regelrecht verschenkt hatten.

  • Ergebnisse unserer Nachwuchsteams in KW 15/16

    Dieses Mal erfolgt die Zusammenfassung über KW 15 und 16, da über das Osterwochenende die meisten Teams spielfrei hatten.

  • Mit "Sonntagsschuss" zum knappen Sieg

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - Caputher SV 1881 1:0 (0:0)

    Eine Partie bei unangenehm böigem Wind und unterkühlten Temperaturen, die die knapp 50 Zuschauer nicht wirklich erwärmte.

  • Mit Doppelschlag zum Erfolg

    2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - Caputher SV 1881 II 3:1 (3:1)

    Regenschauer und Sturmböen begleiteten ein Spiel, dass nach gut einer Viertelstunde durch einen Doppelschlag vorentschieden wurde.

  • A-1 im Halbfinale und Punktspiele 2017

    Die Chancen auf den Aufstieg sind für Fortunas A1-Junioren noch nicht verspielt,

  • C1-Junioren – Berichte der letzten Spiele

    Vier Punkte aus den letzten 5 Spielen holten die Fortunen. Die Ergebnisse relativieren sich, da 3 Gegner Mannschaften aus der Spitzengruppe waren. In den nächsten Spielen gilt es, die notwendigen Punkte für den Klassenerhalt zu holen. 

    Das nächste Spiel findet am Samstag, den 29.04.2017 bei BSC 07 Preußen Blankenfelde-Mahlow statt. Die Fortunaspieler treffen sich um 10:45 Uhr am Stern-Sportplatz

     

    Punktspiel Landesklasse: Fortuna Bbg. – Spgm. Ludwigsf./Siethen/Trebbin   2 : 2 (1:2)

    Am Samstag, den 08.04.2017 war zum „Kellerduell“ die Spielgemeinschaft Ludwigsfelde/Siethen/Trebbin zu Gast auf dem Stern-Sportplatz. In Hinspiel hatten die Fortunen nach schwachen Spiel 0:2 verloren und wollten nun den Spieß umdrehen. Jedoch zeigten die Gäste nach zähen Beginn das bessere Spiel und gingen nach zwei schweren Fehler in der Defensive der Fortuna-Elf mit 2:0 in Führung. Noch vor der Pause konnte Max per Foulstrafstoß den 1:2-Anschluß herstellen. In der Pause sortierten sich Fortunen neu und legten los wie die Feuerwehr. Chancen auf Chancen erspielte sich das Team, doch kein Ball wollte ins gegnerische Tor gehen. Wieder einmal zeigte sich die mangelnde Chancenverwertung. Magomed war es der in der 60.Minute den wohlverdienten Ausgleich erzielte. Am Ende blieb es beim leistungsgerechten Remis.

     

    Punktspiel Landesklasse: JFV FUN Guben - Fortuna Babelsberg   7 : 0 (3:0)

    Gleich vier potentielle Stammspieler fehlten beim Gastspiel am Samstag, den 01.04.2017 bei JFV FUN in Guben. 30 Minuten hielten die Fortunen gegen die stark spielenden Gastgeber, dann nutzten diese 2 Unaufmerksamkeiten in der Fortuna-Defensive zur 3:0-Halbzeitführung. Auch in der 2.Halbzeit hatte man keine Chance und verlor am Ende klar und deutlich mit 0:7. Man kann Spiele verlieren, jedoch kann man sich gegen hohe Niederlagen tzrotzdem wehren.

     

    Punktspiel Landesklasse: Fortuna Babelsberg –SV Babelsberg 03 II   1 : 2 (0:0)

    Am Sonntag, den 26.03.2017 hatten die Fortunen zum Ortsderby die 2.Mannschaft von SV Babelsberg 03 zu Gast. Die 1.halbzeit gehörte dem Fortuna-Team. Geschickt in der Defensive und immer wieder schnell vorgetragene Angriffe waren ein bewährtes Mittel gegen die flinken Gäste. Einzig die Chancenverwertung ließ stark zu wünschen übrig. Mindestens 4 klarste Torchancen wurden nicht genutzt. Dies brachte die 03er am Ende auf die Siegesstraße. Dem 0:1 ging eine Unachtsamkeit beim gegnerischen Eckball voraus, das 1:2 fiel ebenfalls aus für die Gäste glücklichen Umständen heraus. Leo hatte zwischenzeitlich das 1:1 per Kopf nach Flanke von Magomed erzielt. Doch wie so oft im Fußball. Die verlorenen Spiele müssen nicht immer die schlechtesten sein.

     

    Punktspiel Landesklasse: SG Michendorf - Fortuna Babelsberg 1 : 4 (1:1)

    Keine 3 Tage später, am Dienstag, den 21.03.2017 ging es für die Fortunen zum Nachholspiel beim Tabellennachbar SG Michendorf. Hier wollte man endlich mal wieder punkten. Es fing auch gut an, Max Freistoßeingabe senkte sich in das Tor und nach 5 Minuten gingen die Fortunen in Führung. In der 18.Minute nutzten die Gastgeber einen Abstimmungsfehler zum Ausgleich. Doch in der Halbzeitpause hatte man das Gefühl, heute wollen die Fortunaspieler einen „Dreier“ holen. Lukas war es in der 46.Minute der seine Mannen erneut in Führung brachte. Keine 6 Minuten später erhöhte Leo nach genialem Pass von Magomed auf 3:1. Nun beherrschte das Fortuna-Team das Spiel und bei besserer Chancenausnutzung wäre der Sieg bedeutend höher ausgefallen. So war es Lukas der 2 Minuten vor Ultimo den 4:1-Endstand herstellte.

     

    Punktspiel Landesklasse: SV Lausitz Forst - Fortuna Babelsberg   4 : 0 (4:0)

    Beim SV Lausitz Forst unterlagen die Fortunen am Samstag, den 18.03.2017 klar und deutlich mit 0:4. Bei widrigen Witterungsbedingungen zeigte das Team in der 1.Halbzeit eine der schwächsten Leistungen dieser Saison und lag bereits zum Halbzeitpfiff mit 0:4 hinten. In der 2.Halbzeit war ein anderes Fortuna-Team zu sehen. Letztendlich zeigte man in der der 2.Halbzeit „Moral“, stabilisierte sich in der Defensive, kam zu der einen  anderen Torchance und hielt sich schadlos.

  • Auswärtsaufgabe ernst genommen

    Landesklasse: TSV Treuenbrietzen - Fortuna Babelsberg 0:5 (0:1)

    Das zweimal ausgefallene Spiel , im Dezember 2016 und Februar 2017, hat nun endlich stattfinden können.

  • E2 seit 7 Spielen ungeschlagen

    Am Samstag fuhr die E2 zu den Potsdamer Kickers in den Norden der Landeshauptstadt. Wir staunten nicht schlecht, als wir den neuen <kunstrasen bewundern durften- prima.

    Die Fortunesen begannen sehr verhalten und wirkten in den ersten Minuten noch etwas unkonzentriert. Nach einigen Weckrufen wurde nun Fußball gespielt und Bogdan eröffnete mit einem Doppelschlag in der 6. und 7. Minute den Torreigen. Mit sehr viel Sicherheit wurde weiter kombiniert und nach Justins Tor zum 3:0 ging es in die Pause.

    In Hälfte 2 spielte nur noch Fortuna und es wurden viele Chancen herausgespielt. Bis zum Schluß waren die Fortunesen spielbestimmend und schraubten das Ergebnis noch auf 7:0 hoch. Kurz vor Schluß gelang den tapferen Kickers noch der Ehrentreffer- haben sie sich redlich verdient.

    Es spielten : Andre, Aljoscha, Aaron(1), William, Aeneas, Ben, Justin(2), Bogdan(3) und Theo(1)

    Am Wochenende findet unser Osterturnier statt, wir treffen uns um 9 Uhr, die Aufbauhelfer treffen sich bitte um 8 Uhr.

  • Zwei Punkte liegen gelassen

    Kreisliga: RSV Eintracht 1949 III - Fortuna Babelsberg II 1:1 (1:0)

    Eine "Endlosschleife" in der Spielberichterstattung der Fortuna-Reserve bietet sich für die vergangenen Wochen regelrecht an.

  • Dritte siegt im "internen" Test gegen SLU klar

    Testspiel: Fortuna Babelsberg III - Street Likes United 7:1

    In einem vereinsinternen Testspielduell trennten sich am Sonntag Fortuna Babelsbergs Dritte vom Freizeitteam SLU mit 7:1. Hier machte sich ganz klar die Punktspielerfahrung auf Großfeld bemerkbar. SLU tritt in der Freizeitliga meist auf Kleinfeld an und hatte so logischerweise Probleme sich auf das Großfeldspiel einzustellen.

  • Wiedergutmachung zu 100% gelungen

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - Potsdamer Kickers 94 4:0 (2:0)

    Trotz des gleichzeitig stattfindenden Spiels des SV Babelsberg 03 hatte dieses Ortsderby über 100 Zuschauer angelockt.

  • Fortuna siegt klar im Ortsderby

    Landesklasse:Fortuna Babelsberg - Potsdamer Kickers 94  4:0 (2:0)

    So sah es der MAZ-SportBuzzer Live-Blog.

  • D1 verliert 2:3 gegen SV 05 Rehbrücke

    Für dieses Spiel hatten wir uns vorgenommen, den Punkteabstand zum Mittelfeld weiter auszubauen und die Position im oberen Drittel zu festigen. Gegen den Vorletzten der Tabelle schien dieses auch eine realistische Chance zu sein, jedoch sind oftmals gerade diese vermeindlichen klaren Spiele schwieriger als man denkt.

    Das Spiel begann und sofort spürten unsere Jungs, dass es nicht leicht wird. Die Unsicherheit wurde sicherlich verstärkt durch das krankheitsbedingte Fehlen unseres zentralen Stürmers und die Platzverhältnisse in Rehbrücke. Keine eigenen Ideen, kein Teamspiel auf unserer Seite und ein Gegner, welcher es unbedingt wissen wollte. So fiel dann auch in der 19'' das 1:0 für den Gegner. Wir konnten zwar in der 23'' den Ausgleich erzielen, jedoch war da eher Glück als Überlegenheit die Ursache.

    Mit diesem Halbzeitstand versuchten wir unsere Jungs in der Pause nochmal strategisch auf das Teamspiel einzustimmen und neu zu motivieren. Leider ohne konkreten Erfolg. Die zweite Halbzeit begann wie die erste beendet wurde und die Situation nutzte der Gegner direkt aus. Bereits in der 33'' fiel das 1:2. Dieses Tor löste offensichtlich die Barriere unserer Manschaft und die Jungs fingen an zu kämpfen. Das Engagement wurde durch den Ausgleich in der 43'' belohnt. Doch auch der Gegner spürte, dass hier noch was geht und aktivierte alle zur Verfügung stehenden Kräfte. Kurz vor Schluss in der 52'' fiel dann das 2:3, der Endstand.

  • D1 verliert 2:3 gegen SV 05 Rehbrücke

    Für dieses Spiel hatten wir uns vorgenommen, den Punkteabstand zum Mittelfeld weiter auszubauen und die Position im oberen Drittel zu festigen. Gegen den Vorletzten der Tabelle schien dieses auch eine realistische Chance zu sein, jedoch sind oftmals gerade diese vermeindlichen klaren Spiele schwieriger als man denkt.

    Das Spiel begann und sofort spürten unsere Jungs, dass es nicht leicht wird. Die Unsicherheit wurde sicherlich verstärkt durch das krankheitsbedingte Fehlen unseres zentralen Stürmers und die Platzverhältnisse in Rehbrücke. Keine eigenen Ideen, kein Teamspiel auf unserer Seite und ein Gegner, welcher es unbedingt wissen wollte. So fiel dann auch in der 19'' das 1:0 für den Gegner. Wir konnten zwar in der 23'' den Ausgleich erzielen, jedoch war da eher Glück als Überlegenheit die Ursache.

    Mit diesem Halbzeitstand versuchten wir unsere Jungs in der Pause nochmal strategisch auf das Teamspiel einzustimmen und neu zu motivieren. Leider ohne konkreten Erfolg. Die zweite Halbzeit begann wie die erste beendet wurde und die Situation nutzte der Gegner direkt aus. Bereits in der 33'' fiel das 1:2. Dieses Tor löste offensichtlich die Barriere unserer Manschaft und die Jungs fingen an zu kämpfen. Das Engagement wurde durch den Ausgleich in der 43'' belohnt. Doch auch der Gegner spürte, dass hier noch was geht und aktivierte alle zur Verfügung stehenden Kräfte. Kurz vor Schluss in der 52'' fiel dann das 2:3, der Endstand.

  • Starker Auftritt der E2

    Am 2. April stand für die E2 das nächste Punktspiel in der Havellandliga auf dem Plan und lockte einige weitgereiste Zuschauer in die Fortunaarena. Gegner war der Brandenburger SC Süd 05 I, derzeit Tabellendritter. Im Hinspiel wurden die Fortunen noch klar mit 2:10 geschlagen. Damals eigentlich viel zu hoch, dies sollte heute nicht noch mal passieren.

    Als die Kinder eingeschworen waren, ging es bei bestem Fußballwetter los. Die ersten Minuten gehörten klar den Brandenburgern. Fortuna wurde gehörig unter Druck gesetzt und konnte anfangs nur sporadisch mit eigenen Angriffen für Entlastung sorgen. In der 8‘ wurde Theo mustergültig von Aaron auf die Reise geschickt und der ließ sich die Chance zum 1:0 nicht entgehen. Im weiteren Spielverlauf kamen die Fortunesen immer besser ins Spiel und erarbeiteten sich viele Chancen. Die größte in der 19‘, als erst Aaron und danach Justin am hervorragend haltenden Torwächter scheiterten. Brandenburg blieb weiterhin gefährlich und nach einer Ecke in der 23‘ leider der Ausgleich. Da hat unsere Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone befördert, herumgestochert und damit quasi um den Ausgleich gebettelt. Schade….

    In der Halbzeitpause wurde nochmals an die eigene Stärke erinnert. Doch wiederum gehörten die ersten Minuten den Brandenburger Jungs. Die Fortunakicker sahen sich schnell und kraftvoll vorgetragenen Angriffen gegenüber, noch hielten sie stand. Unsere Stürmer arbeiten sehr stark nach hinten, Entlastung war deswegen kaum mehr möglich. In der 39‘ war es dann soweit. Ein langer Einwurf konnte nicht konsequent geklärt werden. Der Brandenburger Stürmer bedankte sich und traf zum 1:2.

    Jetzt wurde es rassig. Brandenburg wollte den Sack zumachen, Fortuna wollte den Ausgleich. In der 47‘ konnte sich Bogdan stark über die rechte Seite durchsetzen, die mit seinem schwächeren rechten Fuß präzise geschlagene Flanke flog vor das Tor und fand in Theo einen dankbaren Abnehmer. Mit Wucht köpfte dieser den Ball unhaltbar in den Winkel. Kurz danach war Schluß und alle waren sich einig ein hochklassig kämpferisch sowie spielerisch starkes E-Juniorenmatch gesehen zu haben. Die Punkteteilung war leistungsgerecht. In der ersten Hälfte hatten die Fortunesen die besseren Chancen. In der 2. HZ hatte Brandenburg die höheren Spielanteile. Trotz aller Aufregung blieb es stets fair, vielen Dank dafür auch an die Brandenburger Jungs samt Anhang.

    Es spielten: Andre, Aljoscha, William, Aeneas, Niklas(Danke), Aaron, Bogdan, Justin, Theo (2)

    Am nächsten Samstag geht es zu den Potsdamer Kickers in den Norden, wir treffen uns um 7:45 Uhr bei Fortuna.

     

     

     

     

  • Wer seine Chancen nicht nutzt........

    Kreisliga: SG Michendorf II - Fortuna Babelsberg II 2:1 (1:0)

    Knapp 50 Zuschauer sahen die Begegnung der beiden Reserveteams aus Michendorf und Babelsberg, die mit unterschiedlichen Voraussetzungen in dieses Spiel gingen.

  • Ergebnisse unserer Nachwuchsteams in KW 13

    Eine sehr durchwachsene Woche liegt hinter unseren Junioren Teams.

    Seit dieser Saison befinden sich 2 Teams wieder im Landesspielbetrieb. Beide Teams, C1 + E1 taten sich bei ihren Auswärtsspielen diese Woche recht schwer. Aber auch andere Teams hatten in ihren Auswärtsspielen deutliche Niederlagen hinnehmen müssen.

    Positiv fiel der E-Junioren Sektor auf Kreisebene auf. Unsere E2-Junioren erkämpften sich gegen den jahrgangsälteren Tabellendritten ein beachtliches 2:2 (das Hinspiel wurde noch mit 2:10 verloren). Unsere E3- und E4- Junioren konnten sich über Siege gegen höhere Mannschaften freuen. Daumen hoch.

    Für alle Teams heißt es diese Woche hart trainieren und am Wochenende wieder angreifen. Dafür wünscht der Verein maximale Erfolge. 

  • Leider kein Aprilscherz

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - FSV Veritas Wittenberge/Breese 0:3 (0:1)

    Entgegen der erwarteten Entspannung der personellen Situation, hatte Trainer Sebastian Michalske keine großen Alternativen beim Bekanntgeben seiner Aufstellung für das wichtige Spiel gegen den Tabellensechsten aus Wittenberge/Breese.

  • In Hälfte zwei den Sieg eingefahren

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - BSV Schwarz-Weiß Zaatzke 4:0 (0:0)

    Die Anspannung hochzuhalten ist für die Gastgeber nicht leicht, denn von einem Aufstieg zum Ende der Saison träumt man "Am Stern" nicht mehr und so sah dann auch die erste Halbzeit gegen die ersatzgeschwächten Zaatzker eher nach Sommerfußball, als nach Endphase der Saison aus.

  • E1 auswärts erfolgreich gegen den Tabellendritten

    Am Samstag um 7:45 Uhr fanden sich tatsächlich schon 5 Jungs beim Teltower FV ein und wollten Fußball spielen. Bis kurz vor 8 Uhr war das Team komplett und hatte wenig Lust auf den Gegner zu warten. Tore stehen ja auch schon um diese Uhrzeit. Also wurde munter geknödelt und dabei hattet ihr wie immer Spaß.

    Als endlich die Kabinen offen waren, konnte es wieder gar nicht schnell genug gehen. In Windeseile war das Team umgezogen und ab auf dem Platz zum Aufwärmen. Nach dem hohen Heimerfolg von letzter Woche stand dann die wohl schwerste Aufgabe für unseren Trainer heute an, das Einstellen auf einen schweren Gegner. Pünktlich um 9 Uhr ging es los in die erste Halbzeit. Schon in der dritten Minute konnten die zahlreichen mitgereisten Fans jubeln, als Jerry nach einer Ecke von Tim zum 1:0 einnetzte. Ansprache geglückt, das Team war da. In den folgenden Minuten konntet ihr euch aussichtsreiche Torchancen erarbeiten, die meist erst im Strafraum vom Gegner vereitelt wurden. Versuche sich unserem Tor zu nähern wurden meist hinter der Mittellinie durch unsere kompakt stehende Abwehr abgefangen. In der 15. Minute setzte sich Fe übern Flügel ganz stark durch und schob Tim dem Ball mustergültig rüber. Tim fackelte nicht lange und ließ uns zum zweiten Mal jubeln. Kurz vor der Pause spielte Jordy einen starken Pass in die Tiefe zu Paul. Paul setzte sich gegen zwei Verteidiger durch und schloss zum 3:0 ab. Sehr gut Jungs. Bis hier eine starke Vorstellung von euch.

    In der zweiten Halbzeit kamt ihr recht gemütlich aus der Kabine. Der Gegner war bereits auf dem Platz. Mit dem Anstoß merkte man, dass die Teltower diese Partie noch nicht herschenken wollten. Da kam in der 30. Minute das 4:0 von Brian ganz recht. Allerdings fehlte in den kommenden 10 Minuten bei uns die Körperspannung. Was war los? Nicht jedes Spiel entwickelt sich zu einem Selbstläufer. Einige gute Angriffe konnten  von unserem stark haltenden Keeper Flo noch abgewehrt werden. In der 36. und 43. Minute konnten wir zweimal im Strafraum nicht entschieden genug klären und der Gegner verkürzte auf 4:2. Sollte die Partie jetzt noch einmal eng werden? Nein … wir stabilisierten unsere Abwehr und fuhren die 3 Punkte dann sicher ein.

    Nach einer gut geführten ersten Halbzeit fehlte mir ein wenig der Biss, dass Ergebnis hochzuschrauben. Nach letzter Woche aber auch völlig verständlich, dass nach einer 4:0 Führung die Spannung ein wenig rausgenommen wurde. Jungs, ich hoffe ihr habt aber gemerkt, die Partie ist erst mit dem Abpfiff gewonnen ;).

    Am Donnerstag spielen wir ein Turnier beim Friedenauer TSC. Bis dahin bleibt gesund.

    Euer Trainerteam

    Für Forti spielten: Flo – Fe, Jordy, Paul (1), Tim (1), Yunes, Lucas, Brian (1) und Jerry Lee (1)

    Einen lieben Gruß an das nette Team vom Schönwalder SV … ihr habt es jetzt selbst in der Hand ;)

  • Punkte geteilt

    Ü40-Senioren: Fortuna Babelsberg - FV Turbine Potsdam 55 3:3 (0:1)

    Ärgerlich für die Gastgeber, die wegen einer Reihe von verhinderten Spielern die Begegnung gegen den Tabellenvorletzten RSV Eintracht 1949 vor einigen Tagen absagen musste und die Punkte am grünen Tisch verlor und nun kam der Tabellenzweite FV Turbine Potsdam 55 zu Fortuna an den "Stern".

    Viele Spieler beider Teams kannten sich noch aus früheren Begegnungen auf Landesebene und so war ein gutklassiges und spannendes Spiel zu erwarten. Und diese Hoffnung erfüllte sich. Ein Spiel auf Augenhöhe und so fiel zunächst kein Treffer.

    Erst nach 25 Minuten brachte Heiko Stimpel die Waldstädter mit 0:1 in Front, was auch gleichzeitig den Halbzeitstand bedeutete.

    Nach der Pause, mit nachlassender Kraft und Konzentration fielen dann die Tore in schöner Abwechslung. Zunächst verhalf Lutz Vetter unbeabsichtigt den Gastgebern mit einem Eigentor zum 1:1 Ausgleich (36.). Nur 2 Minuten später stellte Alexander Fuchs mit dem 1:2 (38.) den alten Abstand wieder her. Doch nun trafen die Fortunen auch selbst und es stand durch Mathias Radschuck nach 41 Minuten 2:2.

    Dann kam die 45. Minute gleich mit zwei Toren. Zunächst schoss Steffan Bellin Turbine mit 2:3 in Front, doch der Jubel war noch gar nicht richtig verhallt, da schlug Fortuna durch Michael Fischer mit dem 3:3 zurück. Bei diesem gerechten Unentschieden und der Punkteteilung blieb es bis zum Schlusspfiff.

    Turbine rutschte dadurch auf Platz 3, während Fortuna auf Rang 5 verharrt.

  • F-1 lässt sich vom Hagel nicht beeindrucken und gewinnt Spitzenspiel gg. `74

    Nach dem wir am letzten Wochenende die SG Blau Weiß Beelitz klar besiegten (was soll man dazu schreiben?),  fand nun endlich am Mittwoch, 27.4. das nachzuholende Punktspiel gegen den FSV Babelsberg 74 statt. Wir hatten alle Kinder an Bord und wollten uns den 2. Tabellenplatz zurückerobern. `74 sollte sich als schwerer Gegner herausstellen. Es war etwas böig, aber wir hatten Hoffnung dass das Wetter hält.

    Anfangs hatte `74 etwas mehr vom Spiel. Die Fortunen agierten im Spielverlauf zu hastig und übermotiviert, fanden dann allerdings zu ihrem Spiel. Nach einigen Minuten Spielzeit setzte plötzlich ein Hagelschauer mit unangenehmen Windböen ein. Es war für beide Teams in dieser Phase nicht leicht zu spielen und die Linie durchzustehen. Chapeau an beide Teams, es wurde auf die Zähne gebissen und durchgehalten! Bravo!

    In der 9’ wurde Theo mustergültig von Bogdan frei gespielt und brauchte nur noch den Fuß hinhalten. Als es dann in der 14’Ecke gab und William(der goldrichtig stand) einnetzte waren die Kinder auf Kurs. In der Folgezeit wurden viele Chancen herausgespielt die leider nicht genutzt wurden. `74 hielt ordentlich dagegen und Andre hatte mehr Arbeit als ihm lieb war. In der 15’ war es dann soweit, wir mussten nach einer Ecke den Anschlusstreffer hinnehmen. Da stimmte die Zuordnung überhaupt nicht. Na macht nicht’s.

    Nach Wiederanpfiff entwickelte sich nun ein offener Schlagabtausch. Es waren Chancen auf beiden Seiten zu bestöhnen die entweder von den  Torhütern( beide hielten mehrere Male bärenstark) oder vom Aluminium vereitelt wurden. Zum Ende der Partie schwand bei Fortuna etwas die Kraft und Konzentration. Da war `74 ganz nah am Ausgleichstreffer. In der letzten Minute knallte noch ein Kopfball nach Ecke gegen die Latte von Andres Tor- das wars. Schlusspfiff und die Kinder freuten sich riesig über diesen hart erkämpften Sieg. Es war ein Spiel auf Augenhöhe, spannend bis zum Schluss und am Ende mit einem glücklicheren, aber nicht unverdienten, Sieger. Es hätte allerdings auch 3:3 oder 5:5 ausgehen können.

    Es spielten: Andre, Aljoscha, William(1), Aaron, Aeneas, Ben, Bogdan, Theo(1)

    Am nächsten Sonntag steht nun zu Hause das Punktspiel gegen Lok Potsdam an, wir treffen uns um 8:30 bei Fortuna.

    Bis dann,

    Frank

  • E 2 - Drei Punkte gegen Juventas Crew Alpha

    Fortuna Babelsberg – Juventas Crew Alpha 8:0.

    Für die Gastgeber lief die Partie gegen den heutigen Gegner optimal. Schon nach drei Minuten brachten sich die Platzherren nach einer Standardsituation in Führung. „Danach hat die Mannschaft vieles echt gut gemacht“.

    Die Jungen der EII dominierten das Geschehen auf dem Kunstrasen und erspielten sich immer wieder gute Möglichkeiten.

    Der Gegner schien zu diesem Zeitpunkt relativ chancenlos. In den seltenen Fällen, in denen ein wenig Gefahr aufkam für das Fortuna Tor, gab sich entweder das heute unüberwindliche Abwehrbollwerk die Ehre oder der Keeper hielt die Null. Weiter ging es mit feinem Kombinationsfußball, bei dem einmal mehr das Mittelfeld den Ausputzer und Taktgeber gab. Auch die linke Seite sorgte immer wieder für Gefahr vor dem gegnerischen Tor. In der 21. Minute war es dann wieder soweit: Nach schöner Kombination im Vorfeld markierte unsere linke Sturmspitze das 2:0. Der Druck wurde weiter aufrecht gehalten, sodass in der 23. Minute, nach dem vollzogenen Wechsel des zentralen Mittelfelds, durch Balleroberung gekonnt zum 3:0 erhöht wurde. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Pause.

    Ab Anfang der 2. Hälfte zeigten die Spieler weiter, dass sie präsent waren und den Ballbesitz weiter verbessern wollten. Mit gut herausgespielten Vorlagen fielen kurz hintereinander zwei weitere Tore für unsere Jungs. Jetzt drehte auch wieder unsere linke Seite auf und schoss nur drei Minuten später das 6:0. Ab diesem Zeitpunkt wechselte der Trainer mehrere Spieler durch. Man will ja flexibel bleiben. Anfangs ging dadurch der Spielfluss ein wenig verloren, jedoch fand man nach einiger Zeit wieder zurück zu alter Souveränität. Ein Torschuss nach einem sehenswerten Angriff verfehlte das Tor nur knapp. Dem folgte gleich der nächste Angriff auf links und der Ball zappelte zum 7:0 im Kasten. Nun wurde nochmal das Zentrum gewechselt, auch danach vergingen ein paar Minuten ehe sich unsere Jungen aufeinander eingespielt hatten. Wobei auch der Gegner nochmal zum Zug kam und sich eine Ecke erkämpfte.

    Nach Ausführung der Ecke, die für unsere Gäste torlos blieb, zeigten unsere Jungen nochmal kurz vor Schluss mit schönen Kombinationen, wie Sie ohne große Kraftanstrengung vor das gegnerische Tor kommen und zogen dabei den Schlussstrich mit dem 8:0 für diese Partie.

    Am Ende stand ein hochverdienter Sieg einer durchweg überzeugenden Mannschaft, die wieder einmal gezeigt hat, was ihre große Stärke ausmacht: ihr absoluter Teamgeist!

    24.04.16 Punktspiel gegen Juventas I

    Es spielten: Alle!

    Hugo(TW), Sebastian(TW), Johann, Simon(C), Taj, Emil(1), Niclas(3), Lukas(1), Jason(2), Sergiu, Jack(1) und John.

    24.04.16 Punktspiel gegen Juventas

  • Überzeugend gewonnen

    Punktspiel Havellandliga:  Fortuna Bbg. – Spgm. Treuenbr./Niemegk   4 : 0 (2:0)

    Nachdem am letzten Samstag eine deutliche 1:5-Niederlage mit nach Hause gebracht wurde, wollte sich das Fortuna-Team im Spiel gegen die Spgm.Treuenbrietzen/Niemegk rehabilitieren. Im das für die Gastgeber ungewohnte 9er-Spiel zeigte man von Beginn an, wer heute als Sieger den Platz verlassen wollte. Stürmische, immer wieder schnell vorgetragene Angriffe und klarste Torchancen waren das Markenzeichen des Fortuna-Spiels in der 1.Halbzeit. Leider ließ man auch heute wieder viel liegen. Paul mit einem Kopfballtor nach Eckball von Alex und Lukas waren es vorbehalten, die 2:0-Pausenführung zu erzielen. Über einen deutlich höheren Halbzeitstand hätten sich die Gäste nicht beschweren können. In der 2.Halbzeit kam die Spielgemeinschaft mit einem offensiveren Spiel, ohne jedoch gefährlich vor das Tor der Fortunen zu kommen. Die Angriffe der Gastgeber waren nun nicht immer mehr so zielstrebig, klare Torchancen gab es aber trotzdem mehr als genug. Es war nun Kapitän Max vorbehalten, mit einem Doppelschlag für den 4:0-Endstand zu sorgen. Erst zog er nach Eckball von Alex, im Gewühl aus halbrechter Position direkt ab. Dann war es Hans, der maßgerecht einen Eckball auf Max servierte, der diesen per Kopf vollendete.

    Am kommenden Sonntag, den 01.05.2016 geht zum nächsten 9er-Spiel bei Borussia Belzig. Treff für die Fortunaspieler ist um 08:00 Uhr am Stern-Sportplatz.

  • Am Ende zu hoch verloren

    Punktspiel Havellandliga: Spgm. Gr.Glienicke/Seeb. - Fortuna Bbg.   5 : 1 (2:0)

    Am Samstag, den 16.04.2016 waren die C1-Junioren zu Gast bei der in der vierköpfigen Spitzengruppe vertretenden Spgm. Groß Glienicke/Seeburg. In den ersten 20 Minuten plätscherte das Spiel vor sich. Kaum nennenswerte Torchancen auf beiden Seiten. Erst eine Unaufmerksamkeit des Fortuna-Teams im Defensivverhalten brachte die 1:0-Führung für die Gastgeber, die eine Minute später mit einem sehenswerten Angriff auf 2:0 erhöhten. Kurz nach dem Pausentee verkürzen die Fortunen mit einem fulminaten Schuss aus 35 Metern durch Hans auf 1:2. Nun fassten die Fortunaspieler Mut, spielten nun mehr nach vorn, gingen in Zweikämpfe und konnten sich auch Torchancen herausspielen. Leider konnten die Chancen nicht genutzt werden und der gastgeber zeigte, warum er in der Spitzengruppe vertreten ist. Am Ende verlor man das Spiel klar mit 1:5. Trotz der hohen Niederlage konnten die Fortunaspieler mit erhobenem Haupt den Platz verlassen. Nun gilt es die Leistung in den ersten 25 Minuten der 2.Halbzeit am nächsten Wochenende im Spiel daheim über die gesamte Spielzeit abzurufen. 

  • Das klar spielbestimmende Team verliert

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - FSV Babelsberg 74 II 0:2 (0:0)

    Das Fußball so richtig ungerecht sein kann, ist keine neue Erkenntnis und trotzdem sind Akteure und Zuschauer jedes Mal nach solchen Partien ungläubig erstaunt.

  • Gerecht die Punkte geteilt

    Landesklasse: FK Hansa Wittstock 1919 - Fortuna Babelsberg 1:1 (1:1)

    In dieser Begegnung trafen zwei Kontrahenten aufeinander, die in den Saisonvorbetrachtungen zu den möglichen Aufstiegskandidaten gerechnet wurden.

  • Ü-50 mit Sieg nun auf Tabellenplatz 3

    Ü50-Senioren: Fortuna Babelsberg - SG Schwielowsee 5:1 (2:0)

    Am Freitagabend empfingen die Babelsberger mit der SG Schwielowsee den Tabellensechsten auf heimischer Anlage und es lief gut für Fortuna.

    Bereits nach 6 Minuten war Spielertrainer Bernd Räcke zum 1:0 erfolgreich und Olaf Reiter legte in der 18.Minute mit dem 2:0 nach. Aber die Gäste gaben sich nicht geschlagen und so wogte das Spiel hin und her, Tore fielen aber bis zum Pausenpfiff nicht mehr.

    Die Seiten wurden gewechselt und acht Minuten nach Wideranpfiff war es Ralf Noack, der mit dem 2:1 Anschlusstreffer (38.) die Bemühungen der Schwielowseer belohnte. Sollte das Spiel doch noch kippen?

    Nein, denn nur eine Minute später stellte Dirk Matthäs mit seinem Treffer zum 3:1 (39.) den alten Abstand wieder her und als erneut Bernd Räcke in der 44.Minute auf 4:1 erhöhte, war der Drops gelutscht. Andreas Achenbach band mit seinem Treffer zum 5:1 in der 56.Minute den Sack endgültig zu.

    Damit kletterten die Hausherren auf Tabellenplatz 3, während die Gäste auf Platz 6 verharren.

  • E1 Heimerfolg mit 9 Torschützen

    http://fortuna2005er.jimdo.com/

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Es war ein schöner sonniger Samstagvormittag, als unsere E1 Junioren ein Torfestival gegen den ESV Lok Elstal I abbrannten.

    Anpfiff war pünktlich um 11 Uhr. Wir spielten in der ersten Halbzeit mit Jakob im Tor. In der Aufstellung fanden sich Lukas, Tim und Jerry sowie Yunes, Brian und Jordy. Auf der Bank nahmen Wechselkeeper Flo, Fe, Paul und Juliano Platz. Mit dem ersten Angriff konnten wir auch schon jubeln, als Jerrys Schuss im Netz zappelte. Das ging ja gut los. Einen Angriff später legte Jerry quer zu Lukas und 2:0. Das 3:0 durch Tim war gleichzeitig unser 100. Tor in der Havellandliga. Weiter ging es mit einem Kopfballtor durch Jerry zum 4:0. Auch das 5:0 erzielte Jerry mit einem satten Schuss aus 20 Meter in der 16 Minute. Damit wechselte jetzt die vordere Reihe raus, die ihre Sache vorbildlich erfüllten und Juliano, Fe und Paul betraten das Feld. Juliano legte per Fernschuss nach und vor dem Pausentee erhöhte Paul, nach einer Hereingabe von Fe, auf 7:0.

    Wie zu erwarten ging es in die zweite Halbzeit mit komplett anderer Aufstellung. Flo hütete unser Tor. Tim und Jerry stellten nun die Abwehr. Davor machten Yunes, Jakob und Juliano Druck und Jordy durfte stürmen. Gesagt getan … zwei Minuten nach Wiederanpfiff sah Tim den sich freilaufenden Jakob … Pass und Tor. Ab jetzt fielen die Tore im Zweiminutentakt. Beim 9:0 tankte sich Jordy im Strafraum durch und Tor. Jordy war mit seiner Vorlage auch am 10:0 beteiligt, welches Jakob erzielte. Das 11:0 entstand durch einen satten Fernschuss von Jerry. Nun wollte Yunes aber auch noch und erzielte das 12:0. Beim 13:0 lief Jordy an der Torauslinie mit dem Ball entlang, ohne dass er daran gehindert wurde, bediente Jakob und Tor. Jordy nutzte dann einen Torwartfehler zum 14:0. Yunes dachte sich, dass kann ich auch und nutzte ebenfalls einen Torwartfehler zum 15:0. Beim 16:0 traf Tim nur die Latte, aber Jordys Abstauber landete im Tor. Das 17:0 lief nur über drei Stationen … Abstoß Flo zu Jerry – weiter auf Fe – Vorlage für Brian und Tor. Brian legte dann mit einem Kopfball nach und 18:0. Den Schlusspunkt hatte sich dann Paul aufgehoben, der per Fernschuss das 19:0 erzielte.

    Den Ball wolltet ihr heute nicht wirklich hergeben. Ihr habt euch prima gesucht, gesehen und miteinander gespielt und miteinander dieses Ergebnis erzielt. Ich kann nur immer wieder sagen, wenn ihr als Team spielt, dann könnt ihr viel erreichen. Vielen Dank an euch, dass ihr mir mein Wochenende doch noch versüßt habt, nach der enttäuschenden Niederlage am Freitagabend von Werder Bremen.  

    Nächste Woche brauchen wir eine ähnliche Mannschaftsleistung, wenn die Reise zum Tabellendritten geht.

    Bis dahin bleibt gesund

    Euer Trainerteam

    Für Fortuna spielten: Jakob (3), Flo – Yunes (2), Tim (1), Fe, Juliano (1),  Jordy (3), Brian (2), Lukas (1), Paul (2), Jerry Lee (4)

  • E1 punktet auswärts

    Am letzten Samstag führte uns unsere Reise in der Havellandliga ins verträumte Schönwalde. Der Spielort lag malerisch an einem See und es herrschte eine himmlische Ruhe. Dazu erwartete uns noch ein perfekt gepflegter Rasenplatz … was will man mehr.

    So nun aufwachen, wir sind hier beim Fußball und nicht im Urlaub. Ich nehme damit gleich Bezug auf den Spielbericht der Schönwalder. Ja, bei Spielbeginn 9 Uhr machen wir uns gewöhnlich um 8 Uhr warm und nutzen die Zeit für eine kleine Trainingseinheit ;)

    Die E1 von Schönwalde hat noch ein paar Nachholspiele und somit war noch nicht ganz klar, ob sie oder der Teltower FV eigentlich den dritten Tabellenplatz innehatten. Also Vorsicht war geboten. Dazu kommt, dass es sich um ein Spiel auf Rasen handeln würde, was nicht unser gewohnter Untergrund ist. Wir wollten nichts dem Zufall überlassen und trainierten vorab auf Rasen.

    Die erste Halbzeit begann und wir wollten wie gewohnt unser Spiel aufziehen, merkten aber schnell, dass heute mehr Arbeit nötig sein würde. Wir versuchten zwar den Ball laufen zu lassen, aber die finalen Pässe kamen nicht wirklich an. Entweder war der Pass zu schwach oder die Schönwalder Jungs hatten etwas dagegen. So dauerte es bis zur 8. Minute, ehe Tim unsere Farben in Führung bringen konnte. Puuh. Ein paar Minuten später  konnte Brian seinem Bewacher entwischen und schob zum 2:0 ein. Wir versuchten schon die Schönwalder in ihre Hälfte zu spielen, allerdings verstanden diese es sich mit harten weiten Schüssen zu befreien. Eine Zeit lang ließen wir uns gar hinreißen, die Bälle postwendend so zurück zu geben. Da kam die Pause dann ganz recht und die Ansprache, die Bälle zu kontrollieren, wirkte Wunder.

    Im zweiten Durchgang besonnen wir uns wieder auf das Spielerische, obwohl es die Schönwalder kämpferisch und läuferisch wirklich gut machten. In der 38. und 40. Minute konnte Tim unsere Führung mit einem Doppelschlag auf 4:0 hochschrauben. Besonders das 4:0 war ein klein wenig frech. Der Pass vom Schönwalder Abwehrspieler kam zu lasch zum Torwart zurück. Da ließ sich Tim nicht zweimal bitten, stibitzte sich den Ball und schloss sofort ab. Einmal entwischte dann allerdings noch ein Schönwalder unserer Abwehr und verkürzte auf 1:4. Ansonsten war Jakob bei den Fernschüssen der Schönwalder sehr sicher im Tor. Den Schlusspunkt geben wir allerdings nie gern her. Jordy wurde kurz nach vorn gestellt, um sich für seine unermüdliche Abwehrarbeit zu belohnen. Das tat unser Jordsch auch und der Endstand von 1:5 war hergestellt.

    Prima Jungs … euer Einsatz und eure Laufbereitschaft hat mir heute sehr gefallen. Es ist mittlerweile egal wen ich wo hinstelle, ihr gebt euer Bestes. Ihr seid ein verdammt tolles Team und ich bin stolz auf jeden Einzelnen.

    Für Fortuna wirbelten vorn: Flo, Fe, Lukas, Paul und Tim

    Den Kasten hütete: heute nur Jakob

    Hinten passten auf: Yunes, Brian, Jordy, Jerry

    Bis denne

    Euer Trainerteam

  • Das „Ohne-Worte“-Punktspiel

    Am Samstag, den 16.04.2016, stand unser nächstes Punktspiel auf dem Plan. Wir mussten ab 11:00 Uhr gegen den zu diesem Zeitpunkt Tabellenzweiten ESV Lok Seddin antreten.

     

    Seddin1

     

    Den Trainern war von Anfang an klar, dass dies ein extrem schweres Spiel werden würde. Dies lag allerdings weniger an euren Möglichkeiten und Fähigkeiten das Spiel zu forcieren, sondern eher an der Art, wie euer Gegner „Fußball spielen“ versteht.

    Bereits im Hinspiel in Seddin (3:3) konnte man erkennen, dass dies lediglich aus Kick and Rush besteht. Das bedeutet, dass lediglich der Ball aus der gegnerischen Hälfte von den körperlich deutlich überlegenen Abwehrspielern gedroschen wurde, in der Hoffnung, dass in der Offensive jemand den Fuß dran halten könnte. Vorzugsweise sollte das der 10er von Seddin sein, der, ehrlich gesagt, sein Geschäft schon versteht. Und bereits vorweg genommen, er hat alle drei Gegentore geschossen.

     

    Seddin2

     

    Aber jetzt rein ins Spiel. Bereits in der 2. Minute bekam Seddin einen Freistoß in gefährlicher Position. Diesmal stand unsere Mauer aber, so dass der Schütze diesmal zumindest keinen einfachen Ball schießen konnte. Doch Seddin wusste sich zu helfen. Man stellt einfach einen 1 ½ Köpfe größeren Abwehrspiel vor Erik. Nicht nur, dass ihm damit die Sicht genommen wurde. Nein, in absolut „fairer“ Art und Weise wurde unser Torhüter dann auch noch körperlicher mit Händen und Füßen in das Tor und in Richtung Pfosten gedrückt. Der anschließende Freistoß landete, welch Wunder, völlig lapidar in unserem Gehäuse. Der anschließende Protest eurer Trainer blieb bei dem Schiedsrichter ungehört. Zumindest ein kleines Interview mit dem Seddiner Spieler hätte man sich gewünscht.

    Durch dieses, wieder mal, sehr frühen Gegentor habt ihr euch ein wenig aus dem Konzept bringen lassen und habt ein paar Minuten gebraucht um euch zu sammeln. In der 9. Minute konnte dann Luca nach einem schönen Freistoß ins lange Eck den verdienten Ausgleich herstellen. So Jungs, jetzt alles auf Null und weiter dranbleiben. Leider stand Erik immer noch unter dem Einfluss des ersten Tores, so dass ihm in der 12. Minute ein Abschlag völlig misslang und dieser vor den Füßen des Gegners landete. Der fackelte nicht lange und der harte Schuss war wieder in unserem Tor. Egal, abputzen und weiter. Dran bleiben, fighten, kämpfen, ackern und rackern! Aber erstmal Halbzeit… Durchatmen… 1:2…

     

    Rein in die zweite Hälfte und dran bleiben jetzt. Die Trainer haben euch noch zwei/drei Sachen mit auf dem Weg gegeben, die ihr hervorragend umgesetzt habt! Wie es weiterging ist schnell erzählt: Ihr habt Seddin 20 Minuten an die Wand gespielt, nichts mehr zugelassen, nach vorn geackert, euch Chancen erarbeitet, körperlich gegen gehalten! In der 33. Minute konnte Tim dann Ausgleich herstellen. Mit seinem vermeintlich schwachen Fuß schiebt er den Ball unhaltbar unter die Latte. Zu diesem Zeitpunkt waren wir definitiv näher an einem Sieg, als es sich Seddin im gesamten Spiel verdient hätte. Aber „Hätte, hätte, Fahrradkette“… Nur 2 Minuten später hat Seddin noch die EINE Chance und nutzt diese gnadenlos aus. Endstand 2:3 gegen uns. Leider…

     

    Seddin3

     

    Fazit: Es war das erwartete Spiel gegen Seddin. Hinterhofbolzerei gegen versuchte Spielkultur. Ihr habt gerade in der zweiten Halbzeit mehr als überzeugt. Ihr könnt trotz der Niederlage stolz auf euch sein. Unsere Abwehr stand, Erik hatte ganz starke Szenen und in der Offensive habt ihr gewirbelt und geackert. Leider fehlt uns zur Zeit ein ganz wichtiger Teil bei unseren Spielen: Fortune…! Aber wahrscheinlich war nach vier!!! von Gegnern abgeschossene Spieler (ich hoffe, Leos Wange ist nicht zu sehr geschwollen…) einfach nicht mehr drin. Zur Zeit fehlt uns halt das Quentchen Glück. Egal, seid stolz! Wir sind es….

     

    Für Fortuna spielten:

    Erik – Tim (1), Leo H., Fabio, Diego, Nguekam, Leo S., Pepe, Niels und Luca (1).

     

    Euer Trainer- und Betreuerteam

  • Jetzt heißt es weiter Punkte sammeln

    Kreisliga: SV 1948 Ferch - Fortuna Babelsberg II 1:5 (0:1)

    Lange Zeit krankte Fortunas Offensive im Jahr 2016 an der Chancenverwertung, aber nun scheint der Knoten geplatzt.

  • Sieg in einem Spiel mit Vorgeschichte

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - VfL Nauen 2:1 (0:0)

    Im Herbst hatte Fortuna die 3 Punkte am grünen Tisch gewonnen, da der Nauener Ronny Nandke (Sperre nach gelb/roter Karte) unberechtigt eingesetzt wurde und so war klar, dass die Gäste hochmotiviert in dieses "Rückspiel" gehen würden.

  • Ü-40 mit Sieg nun Tabellenfünfter

    Ü40-Senioren: Fortuna Babelsberg - Caputher SV 1881 5:1 (3:1)

    Es war das Spiel zweier Tabellennachbarn und vor dem Spiel war klar, der Sieger würde nach der Partie Tabellenplatz 5 einnehmen.

    Für die Gastgeber begann das Spiel optimal, während die Caputher, in Person von Jens Koppehele, nicht das Glück gepachtet hatten, denn nach 4 Minuten traf er zum 1:0 ins eigene Tor.

    Als Matthias Radschuck in der 14.und 33.Minute auf 2:0 bzw. 3:0 erhöhte, schien das Spiel klar für Fortuna zu laufen, doch Jens Koppehele traf in der 37.Minute erneut das Tor und dieses Mal das Richtige und es stand zur Pause 3:1.

    Hoffnung für die Gäste, dass doch noch etwas geht?!

    Diese zerstörte in der 46.Minute Mario Fiebig mit dem 4:1 und 11 Minuten später machte Andre Krüger mit dem 5:1 (55.) den Sack in einem Spiel zu, in dem auch Schiedsrichter Daniel Friedrich eine gute Partie ablieferte.

  • E1 erfolgreich gegen den Seeburger SV I

    Zuerst einmal „Sorry“, dass ich so spät den Spielbericht verfasse. Die Jungs haben es wirklich verdient vor dem nächsten Spiel morgen, gegen den Tabellenvierten Schönwalder SV, noch ihren Bericht zu bekommen.

    Jedenfalls spielten wir am vergangenen Samstag gegen die Jungs vom Seeburger SV. Mit Beginn des Spiels waren wir die spielbestimmende Mannschaft. Wir ließen den Gegner und den Ball gut laufen … zu gut. Im Training wird jedes Spiel über Kniehöhe konsequent abgepfiffen und das habt ihr im Spiel wunderbar umgesetzt. Der Ball wurde in den eigenen Reihen hin- und hergespielt, allerdings wurde ein Torabschluss nicht wirklich gesucht. Einige Fans fragten sich mit zunehmender Spieldauer, ob ihr auch mal schießen wollt *freches Grins*. In der 23. Minute juckte es Jordy dann doch in den Füßen. Man konnte im Ansatz erkennen, dass er den Pass geben wollte, aber entschied sich doch selbst das Tor zu machen, nachdem die Flugbahn frei war. Supi .. 1:0 und Pause.

    Nach der Pause das gleiche Bild .. Fortuna im Ballbesitz und Seeburg versuchte über schnelle Konter zum Erfolg zu kommen. Da unsere Abwehr aber hellwach war, bekam unser Keeper nicht wirklich was zu tun. Jetzt wart ihr aber zwingender vorm Tor. 5 Minuten nach Wiederanpfiff nutzte Paul eine Hereingabe von Jerry blitzschnell und erhöhte auf 2:0. Ein Freistoß nach einem Foul verwandelte Jordy direkt und es stand 3:0. Ihr hattet aber immer noch nicht genug und so konnte Knick Knack Fe mit einem Doppelpack den Endstand zum 5:0 erzielen.

    Jungs, Klasse Vorstellung. Ihr habt das Erlernte gut abgerufen. Wir sahen sehr gute Spielzüge von euch. Man merkt ihr habt einfach Spaß an dem was ihr tut. Macht weiter so.

    Morgen geht es dann nach Schönwalde (gefühlt um Mitternacht ;). 

    Mal schauen, ob uns unsere Trainingseinheiten auf dem Rasen zu Gute kommen. 

    Euer Trainerteam

    Für Fortuna spielten: Alle -  Jakob, Flo, Tim, Juliano, Brian, Yunes, Jordy (2), Lucas, Paul (1), FeFe (2), Jerry Lee 

  • Der verschenkte Sieg gegen den Teltower FV 1913 IV

    Unser Punktspiel am 9.4.2016 war gegen den Teltower FV 1913 IV. Bei schönstem Sonnenschein trafen wir uns in Teltow, um 3 Punkte nach Hause zu bringen. Also zogen sich unsere Kids in rasantem Tempo um und liefen auf den Platz, um sich warm zu machen. Nachdem das Spiel mit Verzögerung angepfiffen wurde, versprach es, auch spannend zu werden.

     

    Als der Ball in der 3. Minute vor unserem Tor wie eine Flipperkugel zwischen den Spielern hin und her flog und niemand mehr Kontrolle darüber hatte, landete er leider Gottes in unserem Tor. Es folgte wieder ein Ballhagel auf das Teltower Tor, nur leider landete keiner darin. In der 10. Minute hatte Fabio den Ball und passte ihn zu Luca, der ihn dann grandios zum 1:1 einnetzte.

     

    Teltow1

     

    In der 11. Minute wurde Luca im Strafraum gefoult und holte einen 9m-Strafstoß heraus. Er stand am 9m Punkt, konzentrierte sich und schoss - genau auf den Torhüter. Das Spiel ging rasant weiter, aber endete zur Halbzeit mit einem 1:1.

     

    Teltow2

     

    Die 2. Halbzeit ging genauso rasant weiter, wie die erste aufgehört hat. In der 23. Minute wurde Fabio im Strafraum gefoult und auch ihm wurde ein 9m zugesprochen, den auch er leider auf den Mann geschossen hat und auch der Nachschuss wollte nicht ins Tor. Schließlich bekam Leo H. den Ball in der 35. Minute auf den Fuß, schoss aufs Tor und versenkte ihn. Jetzt hieß es einfach nur noch „auf Zeit zu spielen“ und die Führung halten, aber Teltow drückte ganz schön auf unser Tor. Erik hielt einen Torschuss von Teltow bravourös. Der Abstoß ging leider ein wenig schief, so dass sich Teltow den Ball schnappte und ihn in der 40. Minute in unserem Tor versenkte. Leider konnte bis zum Abpfiff keine Führung mehr errungen werden. Damit endete das Spiel 2:2. Leider keine 3 Punkte, aber immerhin 1 Punkt.

     

    Teltow3

     

    Fazit:Auch dieses Spiel war wieder grandios von euch gespielt und es hat Spaß gemacht zuzusehen. Ihr habt stark gekämpft und wieder einmal gezeigt, was ihr so auf der Pfanne habt. Nur leider hat wieder das kleine Quentchen Glück am Ende gefehlt. Schwamm drüber, euer Spiel begeistert und eure Trainer haben sich auch wieder beruhigt. Auf ins nächste...

     

    Für Fortuna spielten:

     

    Erik – Tim, Fabio, Pepe, Nguekam, Niels, Leo H. (1), Leo S. und Luca (1)

     

    Euer Trainer- und Betreuerteam

  • Stadt prüft Sanierung des Vereinsheimes

    Hoffnung für die Kicker von Fortuna Babelsberg. Die Stadtverwaltung soll prüfen, ob und wie die dringend notwendige Sanierung des Vereinsheims auf dem Sportplatz Am Stern erfolgen kann.

  • G1 spielt perfektes Turnier

    Am 2.4.16 waren wir zu Gast beim Rasenturnier vom Caputher SV. An diesem sonnigen Samstag müssen unsere Kinder besonders viel Lust auf Fussball verspührt haben,weil mit der Leistung die heute an den Tag gelegt wurde haben wir Trainer so nicht gerechnet.

    Gleich im ersten Spiel gegen Treuenbrietzen konnten die Kids mit tollen Spielzügen überzeugen und durch die Tore von Lucas(2) und Alexa(3) mit 5:0 gewinnen. Das zweite Match gegen die SG Michendorf gestaltete sich da schon etwas schwieriger. Aber auch hier konnte die Konzentration hoch gehalten werden und Gustav die 1:0 Führung markieren. Den 2:0 Siegtreffer schenkte sich Michendorf dann netterweise selbst ein. Im dritten Spiel gegen die zweite Mannschaft von Caputh konnten die Kinder dann wieder mehr kombinieren und klar mit 3:0 durch die Tore von Gustav,Lucas und Alexa gewinnen. Auch Spiel vier konnte durch Alexa mit 2:0 gegen SV 1948 Ferch gewonnen werden. Nun bekamen wir es mit der ersten Mannschaft von Caputh zu tun und mussten auch lange zittern aber ein super Pass von Alexa auf den freigelaufenen Lucas sorgte für die Erlösung und zum 1:0 Sieg. Nach einer etwas längeren Pause stand jetzt unser letztes Match an. Gegen die SG Saarmund holten die Kinder nochmal alles aus sich raus und besiegten auch diesen Gegner nach Toren von Lucas,Jamie und Alexa mit 3:0.

    6 Spiele ,6 Siege und 16:0 Tore ist eine TOP Leistung und ein hochverdienter erster Platz. Gratulation !!!

     

    Es spielten:Paul(Tor),Leon,Enrico,Hendrik,Ben,

                        Gustav(2),Alexa(7),Lucas(5) und Jamie(1)

  • 4 Tore gegen den Tabellenzweiten

    2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - Potsdamer FC 73  4:0 (1:0)

    Grauer Himmel, kalter Wind aber strahlende Gesichter bei Fortunas Spielern und Verantwortlichen nach dieser Begegnung gegen den Tabellenzweiten, der in den letzten Wochen ungeschlagen geblieben war.

  • F1-Rückrundenstart geglückt

    Am Samstag,9.4., startete die F1 nun auch endlich in die Rückrunde. Bei herrlichem Fußballwetter ging es gegen den Werderaner FC Victoria. Wir hatten alle Kinder an Deck und freuten uns, dass es endlich wieder losging.

    Die Jungs aus Werder haben in der letzten Vergangenheit bemerkenswerte Ergebnisse erzielt, wir waren also gewarnt.

    Von Begin an zeigten die Fortunesen, dass sie hier als Sieger vom Platzt gehen wollen. Schöne Ballstafetten waren zu bewundern und das Spiel fand fast nur in Werders Hälfte ab. In der 4’ war es dann soweit. Theo schlug eine Ecke vors Tor, Bogdan lief sehr schön rein und köpfte den Ball wie Horst Hrubesch ins Tor. Andre hatte weiterhin nicht allzu viel zu tun; als dann in der 10’ das zweite Tor für Fortuna fiel war dies nur folgerichtig.

    In der 15’ und in der 17’ zeigte sich allerdings, das unsere neuformierte Abwehr noch nicht den eigenen Ansprüchen genügt. In dieser Phase des Spiels war auf einmal „Feuer“ drin .Unnötig, aber nach einer Umstellung hinten lief es wieder besser. Bis zur Pause traf Theo (nach Ecke) und Bogdan zum 2:4 Halbzeitstand.

    In der Pause wurden nur lobende Worte gefunden und den Kindern ans Herz gelegt weiterhin mutig nach vorn zu spielen. In der 30’ konnte Theo eine schöne Einzelleistung abschließen, Bogdan legte eine Minute später nach. Gleich nach Wiederanpfiff eine kuriose Situation. Werders Stürmer tauchte am Fortunastrafraum auf und zog gekonnt ab. Komischerweise lag da Andre schon auf dem Boden. Er antizipierte die Situation ja vortrefflich, sprang allerdings schon in die Ecke bevor geschossen wurde. Sah sehr merkwürdig aus.:)

    In der 32’ und 35’ traf dann noch 2x Bogdan zum allzeit verdienten 3:8. Eine geschlossene Mannschaftsleistung brachte heute den Erfolg, den Kindern war der Spaß heute richtig anzusehen. Nach der Umstellung in der Abwehr lief es um den Abwehrchef Aljoscha sehr gut.

    Groß ausruhen können sich die Kinder auf diesen Erfolg allerdings nicht, schon am Mittwoch kommt der Tabellenzweite Babelsberg 74 zum Stern, ein echtes Spitzenspiel bei dem sic die Kinder über Unterstützung freuen würden.

    Es spielten: Andre, Stan, Ben, William, Aljoscha, Aeneas, Aaron,Bogdan(4), Theo(4)

    Frank

     

     

    ECKE.......

     

    DRIN!!!!!

     

     

  • E2 – Verdienter Sieg gegen FSV Babelsberg 74 III

    Auf dem Kunstrasen ging es zum letzten Hinspiel für Fortuna Babelsbergs E2 am Sonntagabend auswärts gegen den FSV Babelsberg 74 III.

    Da die Mannschaft der Gastgeber noch ungeschlagen war, wurde eine etwas defensivere Aufstellung gewählt. Zu dem wusste man über den Gegner, dass die Abwehr und der Keeper recht stark sind.

    Mit dem aufgestellten Angriff und der ebenso starken Abwehr konnte aber effektiv nach vorn gespielt und hinten abgesichert werden. Das Spiel gehörte bis auf wenige Angriffe der Gastgeber den Fortuna Jungs, hier konnte nach ca. 20 Minuten die verdiente Führung erzielt werden. Aber auch vor unserem Tor wurde es gefährlich, dank der guten Verteidigung und des wachsamen Auges des Torwarts konnte in der ersten Halbzeit ein Ausgleich verhindert werden.

    Nach einer rasanten und packenden ersten Halbzeit ging es mit der 0:1 Führung in die Pause.

    In Halbzeit zwei wurde der Druck von Fortuna aufrecht gehalten, immer größere Torchancen wurden zunächst durch den starken Keeper der Gastgeber vereitelt. Die Jungen der E2 zeigten durchweg eine gute Leistung am Ball und den erforderlichen Willen weiterhin das Spiel zu führen.
    Mit genauen Pässen, der ein oder anderen gelungenen Flanke und der heute ganz besonders guten Teamarbeit wurde immer wieder das gegnerische Tor anvisiert, das zahlte sich in der 28. und 43. Minute aus.

    Kurz vor Schluss kam der Gegner nochmal zum Zug. Mit aller Macht sollte der Angriff endlich gelingen, durch effektives Zuspiel und einer kleinen Unachtsamkeit auf unserer Seite fiel das Ehrentor kurz vor Ende der Partie.

    Mit stolzer Brust können unsere Jungen sagen, das war eine super Leistung, weiter so.

    10.04.16 Punktspiel gegen FSV Babelsberg 74 III

    Es spielten: Lukas (TW), Simon (C), Emil (1), Tim (1), John (1), Sergiu, Taj, Jack, Johann, Jason und Niclas.

  • Endlich die Chancen in Tore verwandelt

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - SV Eiche Ragösen 6:1 (4:0) 

    Eine Begegnung, in der Fortunas Zweite endlich einmal die herausgespielten Chancen konsequent nutzten wollte. Zu oft hatte das Team bisher nach guten Spielen mangels Torerfolgen mit leeren Händen dagestanden.

  • Gut gespielt und verdient gewonnen

    Punktspiel Havellandliga: Fortuna Babelsberg – RSV Eintracht Teltow III   3 : 0 (1:0)

    Nach dem 2:0-Auswärtssieg in Dallgow vor Ostern und der doch etwas überraschenden 2:3-Testspielniederlage vor Wochenfrist daheim gegen Concordia Nowawes empfingen die C1-Junioren am Sonntag, den 10.04.2016 das Team von RSV Eintracht Teltow III zum fälligen Punktspiel auf dem heimischen Kunstrasen. Drei Punkte waren das Ziel der Fortunen und so begannen sie auch das Spiel. Immer wieder wurde das Aufbauspiel der Gäste frühzeitig gestört, immer wieder wurde das Tor der Gegner vehement bestürmt. Ungenaues und auch zu spätes Passspiel machten den einen und anderen Angriff der Fortunaspieler zu Nichte, hier ist mehr Präzision von Nöten. Was heute aber vom Kämpferischen und von Willensstärke geboten wurde, zollt großen Respekt. Einen gelungenen Angriff schloss in der 20.Minute Serhat mit dem 1:0 ab, die Vorarbeit dazu kam von Hans. Auch in der 2.Halbzeit das gleiche Bild. Fortuna beherrschte das Spiel. Zwar legte man nun öfter mal eine Pause ein, den Gegner aus Teltow ließ man aber über das ganze Spiel keine Torchance zu. In der 50.Minute startete MaxL aus der eigenen Spielhälfte einen Sololauf, wie einst Lothar Matthäus bei der WM 1990, und verwandelte gekonnt zum 2:0. Fortuna hatte noch viele Chancen das Ergebnis höher zu gestalten, doch keine konnte genutzt werden. In den letzten Minuten warfen die RSVler alles nach vorn, mit geschickter Defensivarbeit ließ das Fortuna-Team auch in der Schlussphase nichts zu. Serhat machte mit einem Konter in der 64.Minute den Sack zu und stellte den hochverdienten 3:0-Endstand her.

    Am kommenden Samstag, den 16.04.2016 spielt man im Auswärtsspiel bei der Spgm. Groß Glienicke/Seeburg. Treff für die Fortunaspieler ist um 10:15 Uhr am Stern-Sportplatz.

  • Mit dem Derbysieg punktgleich mit dem Tabellenführer

    A-Junioren: FV Turbine Potsdam 55 - Fortuna Babelsberg 1:3 (1:2)

    Der Aufstieg ist das Ziel der A-Junioren von Fortuna Babelsberg, welche sich zur Zeit auf dem 2. Tabellenplatz befinden. Dementsprechend motiviert ging man in das Nachbarschaftsduell gegen Turbine Potsdam, dem (noch) Tabellenführer.

    Das Spiel ging aus Sicht der Gäste bescheiden los, denn nach wenigen Sekunden gab es die erste 100%ige Torchance für die Turbinen. Nach fünf Minuten stand es dann auch schon 1:0. Perry Asongwe Onabid umkurvte Fortuna-Keeper Erik Firchau und schob den Ball zum 1:0 in die Maschen. 

    Erst im späteren Verlauf der ersten Halbzeit kam Fortuna ins Spiel. Dann aber richtig. In der 34. Minute gelang Simav Mahmo nach dem ersten perfekt vorgetragenen Spielzug der Ausgleich.

    Zwei Minuten später entschied der Schiedsrichter J. Arens auf Elfmeter für Fortuna, welchen der Ex-Turbine-Spieler und Fortuna Kapitän Adam Atarouwa sicher versenkte und somit Fortuna mit 2:1 in Führung brachte. Somit drehte man das Spiel innerhalb weniger Minuten. Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeit.

    Die gewohnte Überlegenheit bei Spielen der Fortuna in dieser Saison war in der zweiten Hälfte wieder da. Turbine kam kaum zu Torchancen, lediglich zwei Mal per Freistoß wurde Keeper Firchau ernsthaft gefordert. Allerdings gab es wieder das typische Fortuna-Syndrom der schwachen Chancenverwertung. Anstatt es jedoch spannend werden zu lassen konnte Simav Mahmo mit dem 3:1 in der 77. Minute den Sack zu machen und erneut einen Doppelpack erzielen.

    Mit nun 20 Punkten steht Fortuna zwar immer noch punktgleich hinter Turbine auf dem zweiten Tabellenplatz, jedoch wurde mit diesem wichtigen Sieg ein riesiger Schritt Richtung Aufstieg gemacht! Weiter so, Jungs!

  • Sieg im Ortsderby mehr als verdient

    Landesklasse: ESV Lok Potsdam - Fortuna Babelsberg 2:5 (0:3)

    Bei gutem Fußballwetter fand dieses Ortsderby auf dem, mit Wasserblick zum Babelsberger Park, schön gelegenen Sportplatz von Lok Potsdam an der Glienicker Brücke statt. Das Spiel allerdings war fest in Babelsberger Hand und das nicht nur auf dem Feld sondern auch, was die Lautstärke und Anzahl der Fans neben dem Feld betraf.

  • Turnier beim Caputher SV bei schönstem Wetter

    Am 2.4.2016 trafen wir uns seit langem mal wieder zu einem Turnier. Es waren Teams dabei, mit denen wir noch gar nichts bzw. sehr wenig zu tun hatten. Es sollte also ein spannendes Turnier werden. Gespielt wurde 10 Minuten im 6 – 1 System.

     

    Das erste Spiel war gegen den Caputher SV „Green Devils“ 2. Wir schossen ständig auf das gegnerische Tor, aber das Tor war wie verhext, kein Ball wollte reingehen. Die Green Devils 2 haben sich den Ball ergattert und in der 4. Minute das 1:0 geschossen. Weiter war ein Ballhagel auf das gegnerische Tor erfolgt, leider wieder keine Treffer. Bis Luca in der 8. Minute den Abstoß vom Torwart abfing und zum 1:1 umwandelte. Wieder habt ihr euch den Ball erspielt und auf ging es zum gegnerischen Tor, leider wieder kein Treffer. Diesmal hat Fabio den Ball in der 10. Minute vom Abstoß abgefangen und verwandelte ihn zum 2:1. Super Jungs, 1. Spiel gewonnen.

     

    Das 2. Spiel ging gegen den Caputher SV „Green Devils“ 1. Auch hier versprach es, ein spannendes Spiel zu werden. Ihr habt euch oft den Ball erspielt, konntet ihn aber nicht in deren Tor unterbringen. Doch in der 6. Minute schoss Luca endlich das ersehnte Tor. Leider habt ihr euch auf der Führung ein wenig ausgeruht und habt nicht mehr konzentriert weitergespielt, daher fiel in der 9. Minute das 1:1.

     

    Caputh1

     

    Der Werderaner FC Victoria sollte unser 3. Gegner werden. Auch in diesem Spiel war es ein ständiges Hin und Her und habt ein paar tolle Torschüsse abgegeben. Schließlich war es Tim, der dann zum 1:0 traf. Kurz vor Abpfiff wurde für die Gegner ein „Foul“ gepfiffen, gefährlich nahe vor unserem Tor. Bis jetzt wissen wir leider immer noch nicht, warum ihr keine Mauer gestellt habt, denn dadurch gab es eine freie Schussbahn für Victoria, die das eiskalt zum 1:1 ausnutzten. Bei diesem Ergebnis blieb es dann auch bis zum Abpfiff.

     

    Spiel 4 war gegen den SpG Treuenbrietzen/Niemegk/Bardenitz. Dieses Spiel habt ihr zeitig aus den Händen gegeben, womit sich der Gegner auch in der 6. Minute belohnte und zum 1:0 einlochte. Nach diesem Tor habt ihr gekämpft und wieder gezeigt, was ihr könnt. Leider hat es nicht mehr zum verdienten Ausgleich gereicht.

     

    Begegnung Nummer 5 war gegen den SV Rangsdorf 28. Sie hatten bis jetzt kein Spiel gewonnen und das sollte auch eigentlich so bleiben. Aber es war leichter gesagt als getan. Die meisten Spieler von denen waren 1-2 Köpfe größer als unsere Kids und das hat sie doch ganz schön eingeschüchtert, was sich auch leider auf das Ergebnis niederschlug. Rangsdorf schoss in der 1. Minute ein Tor, das wir durch ein Tor von Tim zum 1:1 ausglichen. In der 7. Minute trafen die Rangsdorfer zum 2:1, doch dieses Mal konnten wir das Ergebnis leider nicht mehr korrigieren. Und so mussten wir auch dieses Spiel als verloren hinnehmen.

     

    Caputh2

     

    Im 6. und damit letzten Spiel trafen wir auf die SG Michendorf. Hier war von Anfang an klar, dass es ein sehr körperlich betontes Spiel werden würde. Allerdings habt ihr eine sehr gute Partie gezeigt, bei der ihr viel Biss und Willen rein gesteckt habt. Nichts desto trotz war gegen dieses Bollwerk kein wirkliches Durchkommen, zumal die vereinzelten Torschüsse durch euch durch den Michendorfer Torwart vereitelt wurden. Leider ging dieses Spiel, trotz sehr guter Leistung, 0:1 gegen uns aus.

     

    Bei diesem Turnier habt ihr letztendlich den 5. Platz erspielt. Außerdem wurde Nguekam eine besondere Ehre zuteil, indem er zum Spieler des Turniers gewählt wurde.

     

    Caputh3

     

    Fazit: In dem Turnier habt ihr unter anderem bewiesen, dass ihr einen Rückstand durch Kämpfen und zusammenspielen aufholen könnt und dann sogar noch gewinnen könnt. Ihr habt aber auch gezeigt, dass man sich auf seinem Vorsprung nicht ausruhen sollte, da sich ein Spiel auch ganz schnell drehen kann.

     

    Für Fortuna spielten:

    Leo H. – Tim, Fabio, Nguekam, Niels, Luca, Erik, Pepe und Leo S.

     

    Euer Trainer- und Betreuerteam

  • Langsam wird`s ernst!

    Kreisliga: SV Blau-Weiß Dahmsdorf - Fortuna Babelsberg II 2:1 (1:0)

    "Was ist nur mit Fortunas Zweiter los?", das fragen sich Verantwortliche, Fans und wohl auch die Spieler des Babelsberger Vereins.

  • E2 - Fortuna spielt 2:2 Unentschieden

    Trotz einer starken kämpferischen Vorstellung und einer Vielzahl von Chancen musste sich unsere E2 im Heimspiel gegen den FV Turbine 55 mit nur einem Punkt zufrieden geben und sichert sich vorerst den zweiten Platz.

    Die Zweite hatte sich für dieses Spiel einiges vorgenommen und setzte die Gastmannschaft früh in der eigenen Hälfte unter Druck. Nachdem unsere Spieler zunächst noch an der starken Abwehr und am gegnerischen Keeper scheiterten, kamen die Fortunen immer wieder dem gegnerischen Tor gefährlich nahe. Nach einem Doppelschlag in der 7. und 11. Minute gingen unsere Spieler mit 2:0 in Führung. Unverständlicherweise überließen die Kicker den Gästen dann das Mittelfeld, bereits in der 13. Minute gelang Turbine 55 der Anschlusstreffer. In den folgenden 12 Minuten gaben sich beide Mannschaften kämpferisch dem Spiel hin. Dabei spielten sich unsere Jungen, wie im Training den Ball mit guten Pässen in den Lauf, leider fehlte kurz vor dem Tor zu oft der erlösende Abschluss.

    In der zweiten Hälfte ging es dann rauf und runter mit guten Chancen auf beiden Seiten. Die besten Gelegenheiten für die Fortunen scheiterten, wenn nicht an der Abwehr, schließlich am Keeper der Gäste. Für die Gegenseite ergaben sich auch gute Möglichkeiten, doch rettete unsere gut aufgestellte Abwehr sehr stark und baute das Spiel mit sehr schönen Spielzügen nach vorn auf. Nur einmal waren unsere Spieler nicht wachsam, so dass dem Gegner doch noch der Ausgleich zum 2:2 in der 44. Minute gelang. Aber wie gewohnt war der Wille dadurch nicht gebrochen, so sammelte jeder einzelne Spieler noch einmal seine letzten Kräfte. Die gesamte Mannschaft spielte in den letzten fünf Minuten sehr stark, mit immer wieder guten Chancen in Richtung des gegnerischen Tors, doch ein Treffer wollte einfach nicht mehr gelingen.

    Das war eine gute Vorstellung, weiter so Jungs.

    04.04.16 Punktspiel gegen FV Turbine 55

    Es spielten: Lukas (TW), Gereth, Jordy, Minh Duc, Niclas (1), Jack, John (1), Emil, Sergiu, Taj und Johann.

    Am kommenden Sonntag tritt die „Zweite“ auswärts beim FSV Babelsberg 74 an.

  • Mit Sieg auf Rang 9 verbessert

    2.Kreisklasse: SG Schenkenhorst II - Fortuna Babelsberg III 0:3 (0:2)

    Ein Sieg gegen den Tabellenletzten ist normalerweise nicht besonders aufregend,

  • Ü-50 mit Sieg nun Tabellendritter

    Ü50-Senioren: RSV Eintracht 1949 - Fortuna Babelsberg

    Ein interessantes Duell führte den Tabellendritten und -vierten am Freitagabend in der Stahnsdorfer Zillestraße zusammen. Beim RSV Eintracht wirkte mit Mathias Mros auch der aktuelle Trainer der 2. Fortuna-Männermannschaft mit, was noch ein besonderes "Geschmäckle" hatte.

    Eine Viertelstunde konnte sich kein Team Zählbares erarbeiten, doch dann schlug es im Kasten der Hausherren ein. Bernd Räcke brachte mit dem 0:1 (15.) seine Farben in Front.

    Noch einmal 15 Umdrehungen legte der Sekundenzeiger zurück und Olaf Reiter erhöhte Sekunden vor dem Halbzeitpfiff auf 0:2 (30.).

    In Hälfte Zwei bäumten sich die Gastgeber noch einmal auf und in der 45.Minute erzielte Rene Schmidt den 1:2 Anschlusstreffer.

    Jetzt war noch alles möglich, doch 3 Minuten vor dem Abpfiff machte Sven Müller mit dem 1:3 (57.) für die Babelsberger alles klar.

    Beide Mannschaften tauschten damit die Tabellenplätze. Fortuna ist nun Dritter, der RSV Eintracht Vierter.

  • Beide sündigen mit ihren Chancen

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - TSV Treuenbrietzen 4:1 (2:0)

    Dieses Spiel, bei herrlichem Frühlingswetter, hätte vom Ergebnis her auch anders ausgehen können, denn beide Teams ließen eine ganze Reihe von Chancen ungenutzt.

  • Ärgerliches Unentschieden

    Fortuna Babelsberg - SG Michendorf 3:3 (1:1)

    Dieses Unentschieden war schon ärgerlich für die Gastgeber, denn Sie bestimmten lange Zeit das Spielgeschehen und hatten reichlich Torgelegenheiten. Sie versäumten es aber diese auch zu nutzen und so blieb das Spiel auf der Kippe, denn nach Toren von Andre Pötzsch (4.) und Holger Blaschke (13.) stand es bis weit in die zweite Hälfte 1:1.

    Erst als in der 47. Minute Olaf Reiter das 2:1 und nur drei Minuten später Bernd Räcke das 3:1 (50.) erzielten, schien eine Vorentscheidung gefallen zu sein und die Spielantieile auch im Ergebnis widergespiegelt.

    Doch die Gastgeber machten es Holger Blaschke kurz vor Ultimo mit schlechtem Defensivverhalten und individuellen Fehlern leicht, in der 54. und 56. Minute doch noch 2 Tore zum 3:3 Unentschieden zu erzielen, das die Michendorfer wie einen Sieg bejubelten.

    Erfreuliches gab es aus Babelsberger Sicht trotzdem, denn der lang Zeit verletzte Jens-Uwe Goede kehrte ins Team zurück.

  • Es läuft bei der F2

    Am Samstag , 25.5. , fuhr die F2 zum fälligen Punktspiel nach Glindow. Die Kinder wollten den 2. Tabellenplatz festigen und dementsprechend gingen sie mit breiter Brust in dieses Match.

    Glindow erwischte den besseren Start und setzte unsere Kinder stark unter Druck. Andre war nervös wie lange nicht und ließ dem mitgereisten Anhang öfters den Atem stocken. Als Theo in der 5’ traf dachten alle es kehrt nun Ruhe ein. Leider war das nicht der Fall und die Glindower Jungs kamen in der 12’ durch einen schnell vorgetragenen Angriff zum Ausgleich. Ein Weckruf zur richtigen Zeit, denn nun spielten die Fortunen endlich Fußball und hatten sich anscheinend an den etwas größeren Platz gewöhnt. Es wurden schnelle Bälle auf die Stürmer gespielt die immer wieder für Gefahr sorgten. Ein Freistoss von Theo verfehlte nur knapp das Ziel, aber Zählbares kam dabei nicht raus.

    Nach der Pause versuchten die Glindower Jungs mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen doch es waren die Fortunesen, die jetzt ihren Spielrhythmus gefunden hatten. Theo brachte die Kinder in Führung und der Bann war gebrochen. Die Abwehr stand nun auch sicherer und hatte einige prächtige Ideen zur Spieleröffnung. 4x traf Bogdan nach maßgenauen Flanken zum Endstand von 1:6.

    Aufgrund der 2. Hälfte ein absolut verdienter Erfolg, wir bleiben Babelsberg `74 weiterhin im Nacken. Der Ausgang der Rückrunde bleibt also weiterhin spannend und das Fortunateam mischt vorne richtig gut mit.

    Es spielten: Andre, Aljoscha, Viktoria,William, Alexander, Aaron, Ben, Robbie, Bogdan(4), Theo(2)

    Frank

     

  • Fortunas Zweite tritt auf der Stelle

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - Spgm. Golm/Töplitz 1:2 (0:1)

    Fortunas Zweite ist glücklos aus der Winterpause gekommen und hat in der Rückrunde auch ein wenig "die Seuche an der Backe", was die Toreffizienz betriffft.

  • Nico Sommerlatte erlöst Fortuna

    Landesklasse: TSV Treuenbrietzen - Fortuna Babelsberg 0:1 (0:0)

    Fortunas Spielberichte der letzten Wochen betonten bei Überschriften wie "Aufstiegsrennen wieder spannend?!", eher das Frage-, als das Ausrufezeichen.

  • D2 Zusammenfassung

    Hallo liebe Fortunen und Eltern, ihr habt ja schon lange nichts mehr von der D2 gehört. Deshalb hier eine kleine Zusammenfassung der letzten 4 Wochen. Nach dem wir das erste Spiel klar beim Tabellenführer FSV Brück verloren haben, hatten wir zwei direkte Duelle mit dem Sportverein aus Rehbrücke wo wir knapp mit

    6:5 durchsetzen konnten und somit die ersten drei Punkte einfahren konnten. Als die Osterpause dann vorbei war kam der Teltower FV bei uns zu Besuch und die

    Kinder waren top motiviert und konnten den Gegner mit 2:0 nach Hause schicken.

    Nun kam heute der Tabellenzweite aus Michendorf zu Besuch. Nach den letzten 2 siegen wollten die Kinder nun mehr.

    In der ersten Halbzeit war es ein Schlagabtausch von beiden Teams und wir lagen nur knapp 2:3 zurück. Die Jungs wollten nochmal alles raus holen aber leider hat einfach die Kraft für mehr gefehlt und so mussten wir uns mit 2:7 geschlagen geben. Trotzdem war es eine super Leistung von jedem. Also weiter so Jungs und natürlich nochmal vielen dank für die tolle Unterstützung der Eltern.

     

    MfG Tom

  • F1-News

    An dem Wochenende (28.03.2015) vor den Osterferien stand das Auswärtsspiel an, das uns in das weit entfernte Dallgow-Döberitz führte. Das Spiel war auf 9:00 Uhr angesetzt, und wir waren um 8:00 Uhr vor Ort; vor dem Gegner.

    Dallgow war vor dem Spieltag auf dem zweiten Platz und wir auf dem dritten, also ein Spiel auf Augenhöhe?

    Das Spiel verlief bis zur 15. Minute ausgeglichen, mit ein wenig mehr Spielanteilen für unsere Junges. Diese gingen in der 7. Minute mit 1:0 in Führung und der Ausgleich zum 1:1 fiel zwei Minuten später. Ab der 15. Minute war der Bann gebrochen und zur Halbzeit stand es 5:1.
    In der zweiten Halbzeit konnte das Niveau gehalten werden, und das Spiel wurde mit 13:2 gewonnen und somit ist unsere Mannschaft auf den zweiten Platz vorgerückt.

    Karfreitag (03.04.2015) waren wir zum Osterturnier beim MSV Normania 08 eingeladen worden. Das Turnier fand am Vormittag bei viel zu niedrigen Temperaturen statt. Ursprünglich war es ein Turnier mit 8 Mannschaften. Leider hatten zwei Mannschaften kurzfristig abgesagt. So wurde es ein 6er-Turnier mit Jeder gegen Jeden. Bis auf das letzte Spiel wurden alle Spiele verloren, aber unsere Mannschaft belegte trotzdem Punktgleich mit dem Vorletzten den letzten Platz.

    Turnier MSV Normannia 03.04.15

    Das Turnier war extrem schlecht geplant und die Ausführung war auch nicht viel besser. Auch die Ausrede, dass zwei Mannschaften kurzfristig abgesagt haben, kann nicht gelten, bei den Fehlern, die passiert waren.
    Ob wir nächstes Jahr wieder kommen? Wir denken eher nicht.

    Beim Punktspiel am 18.04.2015 auf heimischen Platz gegen den RSV Eintracht 1949 V konnten unsere Jungs an die Leistungen der letzten Punktspiele wieder abrufen. In den ersten 10 Minuten taten sie sich etwas schwer, wobei sie die höheren Spielanteile hatten und den Gegner gut vom eigenen Tor fernhalten konnten.

    Erst in der 13. Minute viel das 1:0 durch einen Fernschuss. Kurz darauf vielen die Tore zum 2:0, 3:0 und 4:0 (Halbzeitstand). Die Abwehr hatte in der ersten Halbzeit nur zwei bis drei brenzlige Situationen zu überstehen.
    Die zweite Halbzeit begann mit einem Doppelschlag für unsere Jungs. Bis zum Spielende fielen noch drei weitere Tore. Der Gegner kam nur noch sporadisch vor unser Tor und hatte nur einen gefährlicheren Torschuss. Das Spiel konnte 9:0 gewonnen werden. Der zweite Tabellenplatz konnte gefestigt werden.

    18.04.15 gegen RSV V

    Andreas Berger

  • E-1 Derbysieger gegen FSV 74

    Fortuna Babelsberg I : FSV Babelsberg 74 II  7:1

    Und sie können doch noch Tore schiessen. So sind viele Eltern nach dem Spiel zu mir gekommen. Und Recht hatten sie damit.

    Nur 2 Tore in den letzten 4 Spielen. Doch jetzt scheint der Knoten geplatzt zu sein. Es wurde gekontert, aus der zweiten Reihe getroffen, schön heraus gespielt und nach einer Ecke getroffen. Friedrich und Jerry-Lee trafen doppelt. Lennox, Prince und Tim Schädler (1. Tor für Fortuna) waren auch erfolgreich. 

    Fazit: Hinten gut verteidigt und vorne eiskalt verwandelt. Und nun volle Konzentration auf das nächste Derby am Sonntag gegen die SG Bornim. 

    Mit dabei: Kilian Lehninger, Tim Panter, Karl Bolle, Jeffrey Groth, Friedrich Berkowsky, Prince Nweke, Lennox Rahimic, Kenley Wojahn, Tim Schädler, Momo Ouro-Gbele und ein besonderen Dank an Jerry-Lee Lutzmann

     

  • Niederlage der Ü-50

    Fortuna Babelsberg - SpG Turbine Potsdam 55/SG Saarmund 2:4 (1:1)

    Zum Abschluß der englischen Woche fuhren die Gastgeber eine Niederlage ein. Die 1:0 Führung der Gäste durch Michael Städter (13.) glichen die Hausherren postwendend eine Minute später durch Andre Pötzsch mit seinem Weitschuß zum 1:1 wieder aus und so wurden auch die Seiten gewechselt. Mit dem sehr böigen Wind im Rücken spielte es sich für die Gäste gut und so fielen dann, wie zu befürchten, auch die Tore in Regelmäßigkeit. Die 1:2 Führung erzielte Pieter Kaufmann in der 38.Minute, Frank Feldweg erhöhte in der 44.Minute auf 1:3 und nur vier Minuten später schoss Ehrenfried Wiemann gar das 1:4. Per Neunmeterstrafstoß verkürzte zwar Detlef Schülke auf 2:4, aber das kam zu spät um das Spiel noch einmal wenden zu können. So schloß sich der Kreis, denn die Torfolge begann und endete jeweils mit einem Neumeterstrafstoß.

  • Erfolgreiches Schnuppertraining

    Zur Freude der zukünftigen Mannschaftsverantwortlichen nahmen über 50 Kinder am Schnupper- und Sichtungstraining der zukünftigen D-Junioren (Jahrgänge 2003/2004) teil.

  • E2 hat das Siegen doch nicht verlernt

    Punktspiel E-Junioren: Fortuna Babelsberg II – Blau Gelb Falkensee III  8:0 (2:0)

    Nachdem am letzten Sonntag nur ein Punkt beim Tabellendritten mitgenommen werden konnte, waren unsere Jungs am Dienstagabend noch sichtlich angefressen und so hieß es Angriff zur Frustbewältigung *Schmunzel*. Vor die Flinte kam das Team von Blau Gelb Falkensee.

    Unsere E2 begann druckvoll. Angriff um Angriff wurden vorgetragen. Die Zweikämpfe wurden sicher gewonnen und die Jungs waren hellwach. In der 6. Minute wurde Jerry von Jordy bedient und netzte sicher zum 1:0 ein. 6 Minuten später war Brian zur Stelle und erhöhte nach einer Flanke von Laurin auf 2:0. Die Blau Gelben standen sehr kompakt und waren darauf bedacht, möglichst keine Torschüsse zuzulassen. Bis zum Pausentee ging diese Taktik dann auch auf und wir gingen mit dem knappen 2:0 in die Kabine.

    In der zweiten Halbzeit begannen wir dann wie die Feuerwehr. Eingestellt auf die engen Räume, stellten wir um und zogen ein ordentliches Kurzpassspiel auf. Der Gegner kam damit nicht mehr zurecht und Daniel erhöhte mit seinem Doppelpack in der 26. und 28. Minute auf 4:0. Weiter ging es mit Tim (30.), Brian (34.), Laurin (38.) und FeFe (45.) … allesamt schön herausgespielte Angriffe und sichere Torabschlüsse. Nach längerer Krankheit kam Yunes heute ganz stark zurück und hat mit unserem  Jordy hinten nichts anbrennen lassen und unser Flo hielt den Kasten sauber. Klasse Jungs.

    Die Partie endete 8:0 für unsere E2.

    Fazit: Heute wolltet ihr es ganz sicher machen. Ihr habt den Zuschauern ein tolles Spiel geboten. Ihr wart sicher in den Zweikämpfen und im Spielaufbau und habt als Team füreinander gekämpft. Besonders freut mich, dass wir heute 6 verschiedene Torschützen hatten. Das zeigt, dass ihr auch nach Umstellungen gefährlich seid. Wir sind wirklich stolz auf euch.

    Für Fortuna spielten: Flo – Yunes, Jordy, Laurin, FeFe, Tim, Brian, Daniel, Domi und Jerry Lee

    Tore: Brian (2), Daniel (2), FeFe (1), Laurin (1), Tim (1), Jerry Lee (1)

    Bis denne

    Euer Trainerteam

  • F2 weiterhin ohne Punktverlust in der Rückrunde

    Am Sonntag,19.04., erwartete die F2 den RSV IV zum Punktspiel. Bei strahlendem Fußballwetter war schnell klar, das die Fortunen heute nichts anbrennen lassen wollten. Der zweite Tabellenplatz sollte wieder her!

    In der 8’ eröffnete Theo , nach maßgenauer Flanke von Bogdan, den Torreigen. Der Spielpartner wurde weiterhin unter Druck gesetzt, so dass in der 11’ ein Eigentor nach einem Abwehrversuch eines RSV’lers geschah. Seht Ihr Jung’s: Nachsetzen lohnt sich!

    Der Druck wurde aufrecht erhalten und so waren viele Chancen das logische Ergebnis. Bogdan Latte, Theo Pfosten..... in der 18’ traf dann Bogdan zum 3:0 Pausenstand.

    Nach einer kurzen Pausenansprache, in denen viele lobende Worte gefunden werden mussten ging es weiter.

    21’ Bogdan und 5x Theo schraubten nun das Ergebnis auf 9:0 hoch. Andre hatte einen sehr ruhigen Tag und die 2 Chancen vom RSV entschärfte er sehr konzentriert und souverän. Ein absolut verdienter Erfolg, der auch in dieser Höhe völlig in Ordnung geht.

    Schnelles Spiel und genaue Pässe brachten Euch auf die Siegerstrasse, einige Kombinationen waren schon zum „Zungeschnalzen“!

    Am Samstag, 25.5. steht die nächste Pflichtaufgabe an. Es geht gegen den Tabellendritten(!) Eintracht Glindow III und die Fortunaspieler treffen sich um 7:45 Uhr am Vereinscasino!

    Für Fortuna spielten: Andre, Aljoscha, Viktoria, William, Aaron, Robbie, Ben, Bogdan(2), Theo(6)

    Bis bald,

    Frank

     

  • C1 - Ersatzgeschwächt zum Heimsieg

    Sonntag trafen wir an einem sehr sonnigen Morgen zu Hause auf den Teltower FV 1913 II. Bereits ersatzgeschwächt erreichten das Trainerteam dann noch einige Absagen, so dass schnell reagiert werden musste und aus der D1 Paul und Serhat dankenswerter Weise aushalfen.

    Früh war deutlich, dass unser Team die Initiative ergriff, aber auch immer wieder sehr gute Möglichkeiten liegen ließ.

    In der 9. Minute schoss Erik dann einen Ball unhaltbar für den ausgezeichneten Gästetorhüter in die obere linke Torecke. Der Bann war gebrochen und es war nur eine Frage der Zeit wann wir nachlegen würden… dachten Alle! Stattdessen glich der Gegner in der 19. Minute wie aus dem nichts aus!

    In der zweiten Halbzeit gaben uns einige wenige Umstellungen innerhalb der Mannschaft mehr Stabilität in der Abwehr und wir pressten den Gegner immer tiefer in die eigene Hälfte. Dann kam der Gegner einmal vor unser Tor und durch ein Foul innerhalb des Strafraums zu einem Elfmeter! Unglaublich!

    Unglaublich war aber auch die tolle Reaktion von Daniel, der diesen Strafstoß aus der unteren linken Ecke heraus holte und uns damit im Spiel hielt.

    Das war dann die initial Zündung in der zweiten Hälfte und in der 51. Minute erhöhte Erik auf 2:1.

    Der Rest war dann schon fast ein Selbstläufer. Lilian und Serhat erhöhten noch auf 4:1.

    Als Fazit bleibt zu sagen, dass eine nicht immer spielerisch gute Vorstellung gereicht hat zum verdienten Sieg.

  • Knappe Niederlage gegen den Tabellenführer

    Teltower FV 1913 - Fortuna Babelsberg 4:3 (3:1)

    Bei tollem Fußballwetter mussten die, mittlerweile auf den letzten Tabellenplatz abgerutschten A-Junioren von Fortuna zum aktuellen Tabellenführer nach Teltow reisen. In einem, in weiten Teilen spannendem Spiel konnten sich beide Teams gute Chancen erarbeiten.

    Die Hausherren gingen glücklich nach 7 Minuten durch Jonas Gabler in Führung, der beim Rettungsversuch von der Abwehr der Gäste angeschossen wurde und den Ball somit ins Tor beförderte.

    Aber nur 5 Minuten später egalisierte Christopher Bolle mit seinem Treffer zum 1:1 die Gastgeberführung.

    Den erneuten Rückstand musste Fortuna durch einen perfekt geschossenen Freistoß von Marcel Hennig hinnehmen, bei dem Keeper Murad Vahaev keine Chance hatte.

    Ärgerlich aus Sicht der Gäste, war auch das 3:1 durch Florian Hein wenige Minuten vor der Pause, das durch einen individuellen Fehler in der Abwehr fiel.

    Trotz des 1:3-Rückstands zur Halbzeit war noch nichts verloren. Kapitän Adam Atarouwa brachte Babelsberg per Elfmeter nach 62 Minuten noch einmal heran, jedoch stellten die Teltower den Vorsprung von zwei Toren im direkten Gegenzug wieder her, als Max Kühne frei einköpfen konnte.

    Die Moral bei Fortuna stimmte aber an diesem Tag, denn Christopher Bolle, der ein sehr gutes Spiel absolvierte, netzte mit dem Anschlusstreffer zum 4:3 (82.) zum zweiten Mal ein, jedoch fehlte am Ende das Glück, um einen Punkt mitzunehmen.Trotzdem war Trainer Tino Greve mit dem Spiel seiner Mannschaft in vielen Teilen zufrieden.

    Nach erneuten 3 Wochen Pause muss Fortuna nach Brück reisen, um dort wieder eine neue Chance auf 3 Punkte nutzen zu können!

  • Dank an die Eltern und Auflaufkinder

    Der Vorstand bedankt sich bei allen Kindern, Eltern und Mannschaftsverantwortlichen für die gelungene "Umrahmung" des Spitzenspieles der 1.Männermannschaft gegen Rathenow durch unsere Nachwuchskicker. Es war ein voller Erfolg und das nicht nur wegen des Sieges, sondern sicher auch für die Kinder ein Erlebnis.  

  • Es läuft nicht bei der Zweiten

    Kreisliga: SG Michendorf II - Fortuna Babelsberg II  4:2 (2:0)

    Es läuft in der Rückrunde einfach nicht bei Fortunas Zweiter.

  • E2 nimmt Punkt auswärts mit

    Punktspiel E-Junioren: Grün Weiß Golm II – Fortuna Babelsberg II 2:2 (0:1)

    Bei strahlendem Sonnenschein fanden wir uns in Golm ein, um unsere Führung in der Liga weiter auszubauen. Die Grün Weißen waren in der Liga bis dato zu Hause ungeschlagen. Wir waren also gewarnt. Als wir den Spielort erreichten, war auch klar warum das so ist Nun war die Frage, wie wir mit diesem Untergrund klar kommen.

     

    Fortuna begann ihr gewohntes Passspiel und musste schnell merken, der Ball rollt nicht, er hoppelt. Trotzdem konnten ein paar Möglichkeiten herausgespielt werden. Dann jedoch verfiel das Spiel in ein Gebolze. Der Gegner versuchte den Ball möglichst weit nach vorn zu schlagen, wo ein Spieler lauerte. In der ersten Halbzeit erzielte dann Brian nach einer guten Ecke von Jordy das 1:0 für Fortuna.

    Auch in der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Fortuna versuchte es spielerisch, bei diesem Geläuf jedoch mit wenig Erfolg. In der 32. Minute prallte der satte Schuss von Jordy beim Torwart ab und Jerry war da, um das 2:0 für Fortuna zu erzielen. Bis zur 49. Minute bestand das Spiel größtenteils aus langen weiten Bällen, was dann auch für Golm zum Erfolg führte. Zwei weite Bälle in die Spitze und es stand unentschieden.

    Fazit: Jungs, Kopf hoch …  ihr habt nicht verloren. Ihr habt euer Möglichstes gegeben. Ein Lernen war heute nicht möglich.

    Eines muss ich aber an dieser Stelle loswerden. Es ist klar, dass sich der Gegner nach einem Punktgewinn gegen uns freut, aber Beleidigungen gegenüber unseren Kindern muss nicht sein. Da erwarte ich einfach von den Trainern ein Eingreifen. 

    Für Fortuna spielten: Flo – Tim P., Jordy, Tim Sch., FeFe, Juliano, Laurin, Brian, Domi und Jerry Lee

    Tore: Brian (1), Jerry Lee (1)

    Bis denne

    Euer Trainerteam

  • Abermals im Testspiel erfolgreich

    Testspiel D-Junioren: FV Wannsee - Fortuna Babelsberg 1 : 5 (0:4)

    Am Samstag, den 18.04.2015 fuhren die D1-Junioren zum Testspiel beim FV Wannsee. Für die Fortunen war es Neuland erstmals ohne Schiedsrichter zu spielen. Da sich beide Mannschaften auf das Fußballspielen konzentrierten, ging die Partie ohne große Probleme vonstatten. Gerade in der 1.Halbzeit überzeugten die Fortunaspieler mit ihrem schnellen Spiel. Mit gelungenen Kombinationen ging es schnell vor das gegnerische Tor, wo Serhat und Ben jeweils zweimal einnetzen konnten. Mit dem vielen Wechsel in der 2.Halbzeit war das Spiel nicht mehr ganz so stark und der Gastgeber kam auch zu einigen Chancen. Hier konnte sich Torwart Paul einige Male mit tollen Paraden hervorheben. Am Ende stand ein verdienter 5:1-Erfolg für das Fortuna-Team zu Buche.

    Fazit: Ein guter Test für die Fortunen gegen einen starken Gegner für das kommende Spiel.

    Für Fortuna waren heute im Einsatz: Paul – Maximilian L., Erik, Pascal, Lukas, Ben (2 Tore), Daniel, Alexander, Serhat (3 Tore), Anton, Stephan und Maximilian R.

    Das nächste Spiel findet wieder auf dem Stern-Sportplatz statt. Zum Spitzenspiel in der Havellandliga Nord empfangen die D1-Junioren am Samstag, den 25.04.2015 um 09:30 Uhr die Mannschaft von SV Dallgow 47. Die Fortunaspieler treffen sich um 08:30 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

  • Aufstiegsrennen wieder spannend?!

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - BSC Rathenow 1994 1:0 (1:0)

    Die Partie der beiden, auf Platz eins bzw. zwei stehenden Mannschaften hatte seine Anziehungskraft nicht verfehlt und so bildeten über 130 Zuschauer auf dem Sportplatz "Am Stern" eine würdige Kulisse für ein Spiel, dass in der 1. Halbzeit einen äußerst diszipliniert und sehr gut spielenden Gastgeber sah.

  • Sieg in englischer Woche

    Fortuna Babelsberg - Eintracht Glindow 3:1 (2:1)

    Drei Spiele in einer Woche müssen Fortunas Ü50-Spieler absolvieren und haben die ersten beiden Spiele gut hinter sich gebracht. Nach der knappen 0:1 Niederlage in Michendorf gelang nun zu Hause ein 3:1 Sieg gegen Eintracht Glindow.

    Dabei fing die Begegnung bei fast sommerlichen Abendtemperaturen nicht gut für die Hausherren an, denn in der 10. Minute schoss Detlf Fiedler die Gäste in Führung.

    Mit einem Doppelschlag innerhalb von 5 Minuten (21. und 26.Minute) drehten Marco Gehn und Andre Pötzsch die Begegnung zu Gunsten der Gastgeber und so wurden mit diesem 2:1 auch die Seiten gewechselt.

    Beide Mannschaften hatten in Hälfte Zwei ihre Möglichkeiten, aber es blieb bis zwei Minuten vor Abpfiff (58.) beim Halbzeitergebnis, dann gelang Olaf Reiter mit dem 3:1 die Entscheidung, die auf Grund der besseren Chancen für Fortuna auch verdient war.

    Nun steht am Freitag bereits die nächste Begegnung, erneut mit einem Heimspiel an. Gegner ist der Tabellenvierte, die Spgm. FV Turbine Potsdam 55/SG Saarmund. Im Falle eines Fortuna-Sieges rückt man als Tabellenfünfter bis auf einen Punkt an Platz 4 heran. 

  • Ü-50 unterliegt mit 0:1 in Michendorf

    SG Michendorf - Fortuna Babelsberg 1:0 (1:0)

    Mit dem knappsten aller Ergebnisse mussten sich Fortunas Ü-50 in Michendorf geschlagen geben. Personell äußerst knapp besetzt (kein Auswechsler) verkauften sich die Gäste mehr als gut und so blieb der Treffer von Holger Blaschke in der 15.Minute der einzige des Spiels. Michendorf ist nun Tabellenfünfter, Fortuna Sechster. Beide trennt nur ein Punkt und Fortuna ist mit bis zu 3 Spielen gegenüber besser platzierten Mannschaften im "Rückstand", so dass durchaus noch "Luft nach oben" ist. Mit dem ab sofort wieder spielberechtigten Jens Gode sollte sich das Team durchaus noch einiges ausrechnen können.

  • C1 - Ängstlich verloren

    Am Sonntag waren wir bei bestem Fußballwetter beim FSV Brück zu Gast. Bis auf den noch Rot gesperrten Daniel und dem verletzten Torwart Max konnten wir in Bestbesetzung antreten.

    Die Rahmenbedingungen stimmten also und es hätte ein toller Fußballtag werden können. Stattdessen gingen wir ängstlich zu Werke.

    In der 16. Spielminute gelang Brück nach einem katastrophalen Abschlag das 1:0. Anstatt sich zusammen zu reißen, ließen wir die Köpfe hängen und es folgte in der 24. Minute das 2:0 durch eine Mannschaft, die in keiner Weise besser war als wir.

    Mit unserem ersten Torschuss in der 35. Minute gelang Felix der bis dahin glückliche Anschlusstreffer.

    In der 2. Halbzeit wollten wir es besser machen und enger am Gegner stehen. Doch was dann folgte war ein mittelschweres Desaster.

    In der 45. Minute erhöhte Brück auf 3:1. Was danach folgte war, auch provoziert durch sehr unfaires Verhalten der Eltern des Gegners, eine gelbe Karte für Jab durch Meckern und kurz darauf die Gelb-Rote-Karte wegen groben Foulspiels.

    Immer wieder lassen wir uns auf diese Spielchen ein, die unsere Mannschaft dezimieren und zurück werfen. Das 4:1 war dann in der 68. Minute nur noch eine Randnotiz.

  • Gegen Landesliga-Spitzenreiter erfolgreich

    Testspiel D-Junioren: Fortuna Babelsberg – SSC Südwest 1947 Berlin 4 : 3 (3:1)

    Nach den freien Tagen zu Ostern hatten die D1-Junioren am Sonntag, den 12.04.2015 den Tabellenführer der Staffel 1 der Berliner Landesliga, das Team von SSC Südwest 1947 zu Gast. Für die Fortunen ein guter Test für die in den kommenden Wochen anstehenden schweren Aufgaben. Vor allem in der 1.Halbzeit zeigten die Fortunaspieler eine gute Leistung. Die erzielten Tore von Alexander, Lukas und Serhat waren der Lohn für das bis dahin gezeigte Spiel. Nach der Halbzeitpause zeigte sich der Gast aus Berlin stark verbessert. So kam dieser zum Ausgleich, welche das Fortuna-Team aber schnell wegsteckte und ihrerseits durch ein Tor von Stephan erneut in Führung ging. Zum Schluss das Spiels waren die Berliner zwar mehr im Angriff, doch die Fortuna-Defensive hatte sich wieder stabilisiert und ließ nun nichts mehr anbrennen.

    Fazit: Ein guter Test für die Fortunen gegen einen starken Gegner. Durch das ständige Hin und Her auf beiden Seiten wurde den Zuschauern ein sehenswertes und spannendes Spiel geboten.

    Für Fortuna waren heute im Einsatz: Paul – Maximilian L., Erik, Felix, Lukas (1 Tor), Ben, Alexander (1 Tor), Pascal, Serhat (1 Tor), Daniel, Stephan (1 Tor) und Maximilian R.

    Das nächste Spiel (Test) führt die D1-Junioren am Samstag, den 18.04.2015 zum FV Wannsee. Anpfiff ist um 14:00 Uhr. Die Fortunaspieler treffen sich um 12:15 Uhr auf dem Keplerplatz. Fahrschein ist mitzubringen.

  • Hausgemachte Niederlage

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - Grün-Weiß Niemegk 1:2 (1:1)

    Sonnenschein lockte rund 80 Zuschauer zum Kreisligaspiel an den Stern und diese sahen zunächst einen gut aufspielenden Gastgeber, der an den klaren Sieg vom letzten Wochenende anknüpfen wollte.

  • Nur für eine Stunde Luft

    2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - SV 05 Rehbrücke 1:7 (1:1)

    Das Spiel begann gut für die Gastgeber, denn Frank Hoffmann traf mit einem Sonntagsschuss bereits nach 4 Minuten zum 1:0 und das gab, zumindest in Hälfte eins eine breite Brust gegen den Tabellendritten.

  • E2 mit 100stem Tor beim Auswärtssieg

    Punktspiel E-Junioren: FSV Babelsberg 74 IV – Fortuna Babelsberg II  1:4 (0:4)

    Bei strahlendem Sonnenschein fuhr die E2 zum 14. Punktspiel in dieser Saison. Wir hatten uns viel vorgenommen. Zum einen sollte der 14. Sieg her und zum anderen wollten wir die 100 Tore Marke knacken. Es war aber auch klar, dass es nicht so einfach werden würde, da unsere Gegner zurzeit mit Mann und Maus verteidigen.

    Und so auch heute. Der Gegner stand tief, sehr tief. So dauerte es auch bis zur 8. Minute, ehe Tims satter Schuss den Weg ins Tor fand. Das Bild änderte sich nicht. Fortuna im Dauerangriff, jedoch war immer ein Füßchen oder der Torwart im Weg. Aber genau für diese Gegner werden unsere kleinsten Spieler FeFe und Juliano ausgepackt. FeFe scheiterte knapp, aber Juliano tanzte die Gegner fröhlich aus und erhöhte durch seinen Doppelpack auf 3:0. Nun waren 99 Tore erzielt. Wer wollte das 100te Tor erzielen? Die Mannschaft war der Meinung unser Kapitän soll es schießen. Sie suchten Jerry und ließen ihm nach schönem Sololauf den Torerfolg und die Menge jubelte. Dann ging es in die Pause.

    Mit dem Pausenpfiff habt ihr noch den anwesenden Eltern beider Lager zeigen können, was ihr für ein tolles Team seid, indem ihr den verletzten Tim gemeinsam vom Platz getragen habt. 

    Da die Ziele schon zur Halbzeit erreicht waren, hieß es nun wieder lernen. Ein neues Spielsystem wurde vom Trainerteam besprochen und eingeführt. Zu Beginn noch ein wenig unsicher, doch auch dann wurden weiter Torchancen erspielt. Der Abschluss wurde jedoch nicht zwingend gesucht oder der Keeper parierte stark. So konnten wir kein weiteres Tor erzielen. Der Gegner konnte den Ehrentreffer nach einem Ballverlust dann noch erzielen und so endete die Partie 4:1 für Fortuna.

    Fazit: Starke erste Halbzeit. Nach der Systemumstellung haperte es noch beim Spielaufbau. Ihr wurdet aber auch in diesem System immer sicherer. Man darf bei all den Erfolgen nicht vergessen weiter zu arbeiten und so werdet ihr weiter gefordert und somit auch gefördert.

    Das Trainerteam ist stolz auf euch!!!

    Für Fortuna spielten: Flo – Jordy, FeFe, Tim Sch., Juliano, Tim P., Daniel, Brian, Laurin und Jerry Lee

    Tore: Tim (1), Juliano (2), Jerry Lee (1)

  • Aufstiegschance verspielt?

    Landesklasse: SV Union Neuruppin - Fortuna Babelsberg 1:1 (1:0)

    War`s das für Fortunas Aufstiegsambitionen?

  • G1 zu Gast beim MSV Normannia 08

    Osterturnier beim MSV Normannia 08

    Am Karfreitag fuhr die G1 bei (nahezu) klarem Himmel nach Berlin zum Feldturnier. Gespielt wurde im 6+1 System, Diego vertrat Erik im Tor. Ein Spiel war auf 13 Minuten angesetzt. Nachdem 2 Mannschaften leider nicht erschienen sind, wurde rasch der Spielplan geändert – jede Mannschaft spielte gegen jede Mannschaft.

    Mit uns kämpften der SC Borsigwalde, der BSC Rehberge, der BFC Preußen, der Nordberliner SC sowie der Gastgeber – der MSV Normannia 08 um den Turniersieg.

    Im ersten Spiel trafen unsere Fortunen auf den Nordberliner SC. Man merkte deutlich, dass wir das Spiel in der Hand hatten. Nach einer guten Abwehrleistung von Philipp lochte Karl zum 1:0 ein. Danach folgten noch 2 Chancen von Luca, sowie von Jess – es blieb beim 1:0 Endstand.

    Unsere zweiten Gegner hießen BSC Rehberge. Hier merkten die Jungs schnell, dass man kämpfen sollte. Schnell lochten die Gegner zum 0:1 ein. Nach einer Ecke von Tim eroberte sich Karl eine Torchance, welche leider ungenutzt blieb. Kurz darauf hatte Pepe seine Chance, nachdem Nguekam seinen Eckstoß trat. Leider ebenso ungenutzt. Es folgte das 0:2. In der 12. Minute netzte der BSC zum 0:3 Endstand ein.

    Nun sollte der Gastgeber unser Gegner sein. Ein Spiel auf Augenhöhe entwickelte sich. In der 6. Minute erkämpfte sich Luca eine Torchance. Leider wurde sie von der gegnerishen Abwehr ausgehebelt. Tim und Jess standen felsenfest in der Abwehr. Nach einem Foul an Tim (armer Tim, heute musstest du wirklich viel einstecken!) trat Karl zum scharfen Freistoß an, welcher vom gegnerischen Keeper leider gehalten wurde. Die Spannung stieg und in der letzten Minute lochte Karl zum 1:0 Endstand ein. Jay!

    Das 4. Spiel bestritten wir gegen den SC Borsigwalde. Die Zuschauer sahen ein paar gekonnte Pässe und eine gute Abwehrleistung in der ersten Hälte. Karl ergatterste sich nach einem Pass von Jess die Murmel und traf zum 1:0. In der 8. Minute versuchte Luca seine Chance zu nutzen, leider knapp daneben. Borsigwalde gewann dieses Spiel mit einem 1:3.

    Das letzte Spiel bestritten unsere Fortunen gegen den BFC Preußen. Es wurde wild hin und her gepasst. Versucht Lücken zu finden usw. Man trennte sich mit einem 0:0.

    Unsere G1 belegte in diesem Turnier den 3. Platz. Es gab einen tollen Pokal und eine Medaille für jeden Spieler.

    FAZIT

    Ein kalter Tag, ungewohntes Terrain und das erste Turnier unter freiem Himmel haben es euch diesmal schwer gemacht Jungs. Es war diesmal wie Licht und Schatten, ein starker Start in das Turnier wechselte sich mit einer, in unseren Augen, unnötigen Niederlage ab. Auch die schmale Mannschaftsaufstellung stellte diesmal eine große Schwierigkeit dar. Allerdings muss man sagen, dass unsere Reserve Diego einen tollen Job gemacht hat. Wir hoffen, dass eure Entscheidung als Team aufzutreten und unsere Anweisungen umzusetzen weiterhin Bestand hat. Ihr werdet euch dafür selbst belohnen. Denn einen kleinen Ticken Fußballverstand haben eure Trainer schon. Nichts desto trotz habt ihr euch einen hervorragenden dritten Platz erkämpft und erarbeitet, trotz aller Widrigkeiten. Ihr habt uns Stolz gemacht und euch definitiv den Respekt der anderen Mannschaften und deren Trainer verdient. Unseren habt ihr sowieso. Weiter so Jungs!

    Für Fortuna spielten:

    Diego – Jess, Tim, Niels, Niklas, Philipp, Luca, Pepe, Nguekam und Karl (3).

     



     

    Euer Trainer- Betreuerteam

  • Fair Play-Turnier der G1

    FairPlay-Turnier

    Am Samstag, den 28.03.2015 trug unsere G1 samt fleißiger Elternschaft sowie freundlicher Unterstützung unserer G2 ein eigenes Heimturnier in der Steuben-Gesamt-Schule im Kirchsteigfeld aus.

    Eingeladene Mannschaften waren der SV Babelsberg 03, ESV Lok Potsdam, SV Falkensee-Finkenkrug sowie der FC Viktoria 89. Gespielt wurde im 5+1 System, ein Spiel war auf 14 Minuten angesetzt, jeder spielte gegen jeden.

    Das üppige Catering stand Dank unserer großartigen Elternschaft – los geht’s!

    Im ersten Spiel unseres FairPlay-Turniers traf die G1 auf Lok Potsdam. Schnell war ersichtlich, dass unsere Kids das Spiel bestimmten. Die Partie endete mit einem 7:0 für unsere Fortunen durch zwei Tore von Luca, zwei Tore von Niels, ein Tor von Pepe und zwei Tore von Karl. Na wenn das kein fabelhafter Auftakt ist.

    Anschließend mussten sich unsere Jungs gegen Finkenkrug behaupten. Nach einem spannenden Hin- und Her, erspielte sich Tim, nach einem Einwurf von Jess, den Ball und traf knapp daneben. Karls Torchance konnte leider auch nicht verwandelt werden, sodass wir diese Partie leider mit einem 0:2 verloren. Nicht schlimm, weiter geht’s.

    Danach trafen unsere Fortunen auf Babelsberg 03. Auch hier konnten sie zeigen, was sie drauf hatten und zeigten uns viele schöne Törchen :) Dieses Spiel endete mit einem klaren 6:0, durch zwei Tore von Pepe, ein Tor von Nguekam, ein Tor von Luca, ein Tor von Philipp und eins von Karl.

    Im letzten Spiel gegen den FC Viktoria 89, und unserer Meinung nach, dem spannendsten Spiel des Turniers, mussten die Jungs zeigen, was sie konnten. Ein nervenaufreibenes Hin- und Her entwickelte sich. Die Jungs passten und konterten, was das Zeug hielt. Es wurde geschaut und gerufen. Super! In der 7. Minute traf endlich unser Luca zum 1:0. Aber man merkte sofort, dass sich Viktoria nicht die Butter vom Brot nehmen lassen wollte. Es wurde geackert. Und das mit Erfolg! Nach einer tollen Anwehrleistung von Jess und einem Pass von Niels netzte Karl zum 2:0 ein, ehe Viktoria nochmals zum 2:1 Endstand erhöhte! Was für ein spannendes Spiel!

    Durch die positivere Tordifferenz von Falkensee-Finkenkrug und Viktoria 89 erlangte die G1 trotz Punktgleichheit den 3. Platz.

    FAZIT

    Meine lieben Fortuna-Jungs, unser eigenes Turnier habt ihr mit Bravour absolviert. Starke Gegner wechselten sich mit nicht ganz so starken Gegner ab. Trotzdem habt ihr euren Rhythmus gehalten und ward hoch konzentriert in jedem Spiel. Ihr habt wie immer wie die Löwen gekämpft und habt euch verdient einen dritten Platz geholt. Ihr habt uns wieder mal Nerven gekostet, uns aber doppelt so viel Freude bereitet. Gerade unsere „Neu-Torschützen“ sind mit ihren ersten Toren nun im Team angekommen. Euer Biss im letzten Spiel gegen den FC Victoria war beeindruckend. Und Kopf hoch, unsere Zeit gegen Falkensee wird kommen und wir sind uns sicher, dann endet das Spiel für uns 0:2.

    Für Fortuna spielten:

    Erik – Diego, Pepe (3), Niels (2), Philipp (1), Luca (4), Leo H., Karl (4), Tim, Nikita, Niklas, Nguekam (1), Leo S. und Jess.




    Euer Trainer- Betreuer-Team

  • Osterturnier der F2

    Am Ostersamstag lud die F2 zum Gerhard Siegert Ostercup an den  Stern ein. Die 10 Teams bildeten 2 Gruppen und spielten in der Vorrunde eine Gold/Silberrunde aus.

    Gruppe A : RSV Eintracht, Lok Seddin, Hertha 03, Concordia Wittenau, Fortuna Babelsberg

    Gruppe B : TeBe, SV Buchholz, SG Michendorf, SC Deetz, Reinickendorfer Füchse

    Bei strahlendem Sonnenschein ging es für unsere Recken gegen die F2 vom RSV. Ein Team, daß immerhin in der Kreisliga spielt. Wir erwischten einen denkbar schlechten Start in das Turnier. Nach einem Eigentor gelang dem RSV noch 2 weitere Tore……..0:3! Total verpennt! Die Kinder waren überhaupt nicht auf dem Platz.

    Gegen Wittenau waren die Kinder dann wacher. Bogdan und Theo brachten unser Team in Führung. Kurz vor Schluss mussten sie noch den Gegentreffer hinnehmen. Chance auf die Goldgruppe gewahrt.

    Hertha 03 forderte den Kindern im nächsten Spiel alles ab. Hertha ging schnell in Führung und spielte weiterhin einen sehr schönen Ball. Unsere Helden hielten dagegen und steckten nicht auf und Theo gelang noch der Ausgleich.

    Gegen Seddin sollte nun wieder ein Sieg her. Die Kinder spielten sehr druckvoll und eine der vielen Chancen nutze Theo zum 1:0 Endstand.

    Wir waren nun als besserer Gruppendritter in der Goldrunde und spielten nach der Mittagspause mit RSV, SG Michendorf, TeBe, Hertha 03 um den Turniersieg.

    Zu unserer Freude bekamen wir in der Mittagspause Besuch von den Cheerleadern der Potsdamer Panthers. Die Kostprobe des Könnens der Panther lässt erahnen, wie viel Fleiß und Trainingsarbeit dort geleistet wird. Hut ab und vielen Dank für Eure Showeinlage!! Es hat Spaß gemacht Euch zuzusehen.

     

    Die Endrunde begannen wir gleich wieder gegen den RSV. Die Revanche sollte gelingen und die Kinder gewannen diesmal klar durch Theo und 3x Bogdan mit 4:1.

    Michendorf( ein Staffelkonkurrent) forderte uns als nächstes. Die Fortunen ließen auch hier nichts mehr anbrennen und gewannen (2xBogdan,2xTheo) mit 4:0.

    TeBe,das bis dahin stärkste Team im Turnierverlauf, zeigte den Kindern im nächsten Spiel ihre Grenzen auf. Eine ganz starke Truppe spielte unsere Kinder glatt an die Wand. Bis auf eine Minichance hatten die Fortunesen gar nichts vom Spiel. Einem sehr starken Lukas im Tor war es zu verdanken, dass die Niederlage von 0:3 nicht höher ausfiel. Allerdings fielen die Tore erst in der Endphase des Spiels, lange standen die Kinder hinten ordentlich.

    Im letztem Spiel des Turnieres gegen Hertha war den Kindern die Müdigkeit förmlich auf’s Gesicht geschrieben. Konzentrationsmängel waren jetzt auch unübersehbar und die Kinder verloren dieses Spiel mit 1:3.

    Alles nicht so schlimm, wir beendeten das Turnier auf einem hervorragenden 3.Platz hinter dem souveränen Turniersieger TeBe und der  starken Hertha. RSV und Michendorf folgten uns.

    In der Silbergruppe setzte sich Seddin vor Wittenau, Buchholz, Füchse und Deetz durch.

    Nachdem Gerhard Siegert die Siegerehrung durchführte war ein sehr schönes, gelungendes Turnier zu Ende. Mit dem Wetter hatten wir größenteils Glück und den einzigen Schauer konnten wir locker überstehen.

    Ein herzliches Dankeschön an alle, die diese Turnierausrichtung ermöglichten, besonders an Herrn Siegert, die Eltern, Turnierleitung und Stadionsprecher!

     Ein herzliches Danke auch an alle Teams für das faire und freundschaftliche Miteinander.

    Das nächste Punktspiel ist am 19.4. um 11:00 Uhr! Gegner ist der RSV Eintracht IV  Treffpunkt ist 10:00 Uhr bei Fortuna!

     

    Für Fortuna spielten: Lukas (Danke!), Robbie, Aaron, Aljoscha, Alexander, Viktoria,Ben, William, Aeneas, Bogdan(6), Theo(6)

    Frank

     

     

  • Herzliche Ostergrüße

    wünscht allen Mitgliedern,

    Eltern und Fans,

    der Vorstand

  • Halbfinale gebucht

    Kreispokal B-Junioren: Fortuna Babelsberg- SpG Kirchmöser/Wusterwitz 6:5 (4:1)

    Ein Pokalviertelfinale, dass so ziemlich alles beinhaltete, was man sich von einem Pokalspiel verspricht (oder auch nicht).

  • Test gegen Tabellenführer verloren

    Testspiel D-Junioren: Fortuna Babelsberg – Potsdamer Kickers 94 II   2 : 4

    Am Sonntag, den 27.04.2014 hatten die D1-Junioren von Fortuna Babelsberg den Tabellenführer der Staffel A, die Potsdamer Kickers 94 II, zu einem Testspiel auf dem Stern-Sportplatz zu Gast. Obwohl auf beiden Seiten Spieler nicht zur Verfügung standen und somit durch andere Teams geholfen wurde, einigte man sich auf eine Spielzeit von 3 mal 25 Minuten. Es entwickelte sich ein munteres Spiel, wobei im ersten Teil die Kickers klare Vorteile hatten und nach 25 Minuten klar mit 3:1 führten. Zwar kamen die Fortunen nun besser ins Spiel, standen defensiv viel kompakter und hatten ebenfalls Chancen, um erfolgreich zu sein, nutzte aber diese nicht. Im letzten Teil des Spiels konnten die Fortunen auf 2:3 verkürzen, doch in der Schlussminute erzielten die Gäste den 2:4-Endstand. Für Fortuna waren im Einsatz: Alexander Zeplin – Enno Plath, Ben Krone, Hannes Kaschubowski, Luka Cikrit, Bobby Okezie-Andicene (1 Tor), Maximilian Lehe, Felix Lehe, Marius Fuhrmann, Erik Klemke (1 Tor), Sam Kadow und Pascal Gischke.

    Am kommenden Samstag (03.05.2014, 11:00-13:30 Uhr) spielen die D1-Junioren ein kleines Turnier beim FV Wannsee. Neben dem Gastgeber und dem Fortuna-Team ist Stern Marienfelde vertreten. Die Fortunaspieler treffen sich um 9:30 Uhr am Stern-Sportplatz. Am Montag, den 05.05.2014 findet um 17:45 Uhr das Punktspiel daheim gegen SV Babelsberg 03 statt. Zu diesem Spiel treffen sich die Fortunaspieler um 16:45 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

  • Unentschieden mit unterschiedlichen Gefühlen

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - FC Viktoria Jüterbog  1:1 (1:0)

    Das Endergebnis löste unterschiedliche Gefühle bei beiden Teams aus. Während die Hausherren unzufrieden waren, gab es ein Lächeln auf den Gesichtern der Gäste, die weiterhin die Hoffnung im Abstiegskampf nähren konnten.

  • Trainer Mros übergibt Staffelstab

    Mathias Mros, Trainer unserer 1.Männermannschaft steht in der kommenden Saison nicht mehr als verantwortlicher Trainer an der Seitenlinie.

  • Ein verrücktes Spiel

    Kreisliga: Werderaner FC Victoria 1920 II - Fortuna Babelsberg II  4:4 (3:3)

    Da die Schauer und Gewitter einen Bogen um Werder machten, fand das Spiel bei guten äußeren Bedingungen statt und die Zuschauer aus beiden Lagern sahen ein Spiel, an das sie noch eine Weile denken werden.

  • F2 verliert Auswärtsspiel

    Am Samstag, den 12.04. fuhr die F2 zur Spgm. Beelitz/Seddin, dem derzeitigen Tabellenzweiten. Das Wetter und der Platz waren gut und alle freuten sich auf ein spannendes Punktspiel. Und los ging die Partie! Die Spgm. Beelitz/Seddin fand schnell ins Spiel. Und so stand es schnell 0:1 für den Gastgeber. Egal, Köpfe hoch und weiter geht’s. Nun waren unsere Fortunen wach. Emil dribbelte ab der Mittellinie gekonnt durch die Gegner, alle hielten den Atem an, doch völlig umsonst, Emil schob den Ball gekonnt ins Tor, 1:1. Klasse gemacht! Nun entstand ein Spiel auf Augenhöhe. Schöne Spielzüge konnte man erblicken und die Fortuna machte Druck. Doch leider schaffte es der Gastgeber durch unsere Abwehr und netzte den Ball zum 1:2 ein.

     - Halbzeit! -

    Hochmotiviert ging es in die 2. Halbzeit. Unsere Jungs wollten mehr und zeigten was sie im Training gelernt haben! Durch das starke Zweikampfverhalten von Jason, wurden zum Glück einige brenzlige Situationen entschärft. Gratulation auch an dieser Stelle an Hugo, der in seinem ersten Punktspiel eine tolle Leistung erbracht hat. Weiter so! Die Chancen für unsere Fortunen waren da, doch leider lag es (wie so oft) an dem fehlenden  Torabschluss und an dem stark haltenden Keeper des Gastgebers! Denn auch die Spgm. Beelitz/Seddin kam hochmotiviert aus der Halbzeit. (Lag es an der Ansprache der Trainer, die ihrem Kader „vielleicht“ nochmal vor Augen führte, dass wir ihnen den 1. Platz bei unserem Hallen-Jahresabschlussturnier versaut hatten?! Na wer weiß …  ;-)) Fortuna schien heute jedenfalls nicht auf unserer Seite zu sein. Und so musste unser sehr stark spielender Keeper, Lukas doch noch zwei Mal hinter sich greifen, 4:1. Doch noch war nicht Schluss. Keiner ließ den Kopf hängen und alle kämpften stark weiter. John H. dribbelte mit dem Ball die rechte Linie entlang, flankte zu Philipp und der lederte den Ball zum 4:2 ins Tor! Alle guckten auf die Uhr. Oh nein…! Der Schlusspfiff ertönte und die Partie ging verloren. Schade, da wäre echt mehr drin gewesen.

    Fazit: Es war ein faires Spiel auf Augenhöhe und einzig allein die Unkonzentriertheit in den Anfangsminuten und die fehlenden Torabschlüsse machten heute den Unterschied der beiden Mannschaften aus. Aber nur Mut, ihr werdet besser und beim nächsten Punktspiel ist Fortuna wieder auf unserer Seite.

    Großen Dank an die Eltern, die wie gewohnt das Team vom Anfang bis zum Ende hervorragend unterstützt haben.

    Für Fortuna spielten: Lukas Rath– Felix Grandt, Angelo Berger, Emil Thor (1), Sebastian Augsten, Jason Danneberg, Hugo Heinrich,  John Homuth, Philipp Schlender (1), Janne Möhring

    Euer Trainer Jörg

  • F1 erfolgreich beim Ostercup

    Am Samstag fuhren wir zum Ostercup des BFC Germania nach Berlin. Gespielt wurde im Spielsystem 6 +1 bei einer Spieldauer von 15 – 20 Minuten. Mit am Start waren Stern Marienfelde, SV Tasmania Berlin, CFC Hertha 06, Borussia Pankow, Türkiyemspor, SV Blau Weiß Berlin und natürlich der Gastgeber BFC Germania 1888.

    Im ersten Vorrundenspiel gegen Hertha 06 wirkten wir gehemmt. Kaum Spielfluss und Unsicherheiten im Defensivverhalten begünstigten die Führung zum 0:1 durch die Hertha. Zwar rafften wir uns auf und hatten den Ausgleich auf dem Fuß, doch der Gegner wirkte spritziger und erzielte kurz vor Schluss sogar noch das 0:2. – Auftakt verpennt-. Im zweiten Spiel gegen Tasmania waren wir wacher. Die Systemumstellung verfehlte ihre Wirkung nicht und aus einer stabilen Abwehr heraus entwickelten wir ordentlich Druck aufs gegnerische Tor. FeFe schob aus zentraler Position zum 1:0 ein, ehe Jerry per Lupfer auf 2:0 erhöhte. Beim 3:0 stand John goldrichtig, nahm Maß und zimmerte das Leder unhaltbar in die Maschen. Jerry traf nach schöner Einzelaktion sogar noch zum 4:0 Endstand. Das letzte Vorrundenspiel gegen Stern Marienfelde wurde leider von der zum Teil sehr ruppigen Spielweise unseres Gegners überschattet. Beine flogen hoch und höher, geplatzte Lippen und Tacklings 2 gegen 1, die wie ich finde im Kinderfußball nix zu suchen haben. Keine Ahnung warum so etwas vom Schiri zum Teil nicht geahndet wurde. Nicht einmal eine Entschuldigung wurde berücksichtigt.  Aber egal, ist ja auch nicht wichtig die Kinder auf ihr Fehlverhalten hinzuweisen. Kurz um, nach Rückstand 0:1 durch eine Ecke, drehten wir die Partie und gewannen durch die Tore von Jerry und Tim verdient mit 2:1. Fortuna sei Dank.

    Als Vorrundenzweiter ging es nun ins Viertelfinale gegen den Dritten der anderen Gruppe Borussia Pankow. In diesem attraktiven, schnellen und vor allem fairen Spiel trafen zwei Mannschaften aufeinander, die sich nichts schenkten. 20 Minuten Power und Kinderfußball der angenehmen Art. Ein 9 Meter, der auf 11 Meter zurückgelegt wurde, brachte uns mit 1:0 in Führung. Torschütze war Nils. Kurz vor Schluss dann die Entscheidung durch Jerry, der eine Flanke von rechts unhaltbar ins Tor knallte. Endstand 2:0.

    Nun war hier sogar noch der Turniersieg drin. Gegner im Halbfinale war Blau Weiß Berlin, Gruppenerster der anderen Vorrundengruppe. Von Beginn an machten die Berliner Druck und wirkten zielstrebiger. Die logische Folge war das 0:1. Jetzt erst waren wir in der Partie, spielten klug über die Flügel und hatten die riesen Chancen zum Ausgleich, doch der Keeper der Blau Weißen hielt. Quasi im direkten Gegenzug dann der Knockout zum 0:2 und die Messe war gelesen. Schade – Finale ade.

    Im Spiel um Platz 3 trafen wir erneut auf die Hertha. Dieses Mal jedoch unterschätzen wir den Gegner nicht und dominierten die Partie von Beginn an. Tim brachte das Runde ins Eckige und es stand 1:0, ehe Flo nach starkem Zweikampf die Kugel zum 2:0 gekonnt versenkte. Den Schlusspunkt an jenem Tage setzte Tim, der das Leder unhaltbar zum 3:0 Endstand einschob. Prima Jungs.

    Fazit: Nach dem ersten Spiel mussten wir Schlimmes befürchten. Doch ihr habt nicht aufgegeben und euch von Spiel zu Spiel gesteigert. Ein Lob an Felix, unserem Keeper, der durch seine gute Leistung mehr und mehr zum Rückhalt des Teams beigetragen hat. Der Spaß am Fußball stand heuer im Fokus und 6 verschiedene Torschützen zeigen es, ihr hattet Spaß.

    Bis denne euer Trainerteam

    Für Fortuna spielten: Felix Bitterich – John Homuth (1), Daniel Supak, Tim Schüßler (3), Domi Bahl, Nils Taubert (1), Flo Tagnatz (1), FeFe Studier (1) und Jerry Lee Lutzmann (4).

  • G1 am Brandenburger Tor

    Das Internationale Nisan Kinderfest ist ein jährlich stattfindendes Fest am Brandenburger Tor.

    Alle Kinder, gleich welcher Nationalität, ungeachtet der Kultur, Ethik und Religion, sollen an diesem Tag zusammenkommen und miteinander feiern. Die Zielsetzung der Veranstaltungen ist es, Kinderrechte international zu fördern und ein friedvolles Zusammenleben zu erreichen; das Fest soll zur Brüderlichkeit, Liebe und Freundschaft zwischen den Kindern beitragen.

    Im Rahmen dieses Kinderfestes wurde auch ein G-Junioren Turnier ausgetragen und wir nahmen am Ostersonntag daran teil.

    Nachdem wir uns durch das Gewühl auf der Strasse des 17.Juni kämpften erreichten wir die Spielstätte vor dem sowj. Ehrenmal – und staunten.

    Ein ca. 15x22 m Streetsoccerfeld war aufgebaut. Umlaufende Bande und als Untergrund diente eine Art dünner Filzteppich. Leider kein Kunstrasen- auf diesem Belag wären Hallenschuhe besser gewesen. Hoffentlich verletzt sich hier kein Kind……..

    Der Rixdorfer SV als Ausrichter, CFC Hertha 06, SG Einheit Zepernick, FC Viktoria 89 und der 1.FC Lübars und wir stritten um einen schönen Wanderpokal.

    Wir starteten im 3.Spiel gegen den CFC 06. Nachdem der türkische Generalkonsul den Anstoß tätigte, die Pressefotographen und andere Offizielle die Spielstätte verließen (was für ein Bohei) ging es endlich los.

    Unsere Kinder starteten sehr unkonzentriert. Es war zu merken, dass bei den äußeren Umständen ein Spiel nach unserer Facon kaum möglich sein würde. Die Kinder waren trotzdem bemüht, ihr gewohntes Spiel aufzuziehen. Hertha 06 machte von Anfang an Druck, spielte sehr körperbetont und ging durch einen sehr kuriosen Treffer in Führung. Theo konnte ausgleichen doch kurz vor Schluss schlug ein abgefälschter Schuss in unser Tor ein. Ein verpennter Start, schade….

    Im nächsten Spiel gegen Lübars schlugen dann die Minuten von Markus.. Mit einer starken Leistung und sehr viel Willen schoss er uns mit 3 Toren zum 3:1 Erfolg.

    Gegen den Gastgeber Rixdorf waren wir von Beginn an die bessere Mannschaft.  Rixdorf ging „ordentlich“ zu Werke und es geschah, wovor wir am meisten Bammel hatten. Markus wurde in der Vorwärtsbewegung sehr unsanft gebremst und fiel auf seine Hüfte und auf den Ellenbogen. Ein markerschütternder Schrei und das Spiel war nach 2 Minuten für ihn leider vorbei. Arwid übernahm seine Position und er machte seine Sache richtig gut. Sein kämpferischer Einsatz brachte uns das 1:0, Theo legte nach und das Ding war geschaukelt.

    Wir hatten nun eine längere Pause und unsere Sorge galt jetzt erst mal Markus. Er wurde mit Kühlakkus und Pflaster versorgt und wollte unbedingt wieder spielen. Gott sei Dank, nichts Ernstes passiert. Gegen Zepernick merkte man ihm allerdings an, dass er von nun an ängstlich und mit „angezogener Handbremse“ agierte. Verständlich.

    In einem sehr fairen und spannenden Spiel ging Zerpernick mit Glück in Führung. Die Fortunesen machten nun ordentlich Druck doch der Ausgleich wollte trotz aller Bemühungen nicht fallen. Einen Angriff unserer Kinder konterten die Zepernicker gekonnt aus und erzielten den 0:2 Siegtreffer. Nicht schlimm, es war ein tolles Spiel beider Teams.

    Im letzten Spiel gegen Viktoria musste nun ein Sieg her um noch auf’s Podium zu klettern. Dies gelang eindrucksvoll und Theo schoss einen 3:0 Erfolg heraus.

    Wir beendeten das Turnier auf dem 3.Platz und erhielten einen tollen Pokal, jedes Kind eine Medallie, ein T-Shirt und einen Beutel mit Knabbereien. Vielen Dank dafür an den Ausrichter. Es war heute ein Erlebnis der besonderen Art, aber Fußball macht auf dem Kleinfeld doch mehr Spaß.

    Für Fortuna liefen auf: Andre’, Arwid (1), Nguekam, Robbie, Nick, Markus(3), Theo(5)

    Zum Schluss noch einige Eindrücke vom Turnier, bis bald,

    Frank

     

     

  • Frohe Ostern

  • Trotz zweimaliger Führung noch unterlegen

    Kreisliga:Eintracht 90 Babelsberg - Fortuna Babelsberg II  3:2 (0:1) 

    Der Gründonnerstagabend und der "Heimplatz" beider Teams übte seine Anziehungskraft auf die Anhänger aus und so sahen über 100 Zuschauer dieses Ortsderby unter Flutlicht.

  • Erstes Testspiel der G2

    Am 30.03.2014 ganz früh am Morgen traten unsere kleinsten Fortunen gegen den groß gewachsenen 2008er Jahrgang des Teltower FV an. Es war das erste Testspiel der G2 – Junioren. Nach vielen Trainingseinheiten der letzten Monate sollte nun mal auf dem „großen“ Feld gespielt werden.

    Unser Nachwuchsleiter Micha wohnte dieser Partie bei, übernahm die Aufgabe des Schiris und nahm sich ganz viel Zeit für die Kleinen. So wurden den Kindern  in den 3 x 20 Minuten versucht Regeln und Einwürfe etc. näher zu bringen. Die Kinder beider Mannschaften nahmen dieses Miteinander sehr gut an. Alles in allem ein sehr freundschaftlicher Morgen.

    Der Teltower FV wirkte schon etwas zielstrebiger und kam auf dem Feld ein wenig besser zurecht. Es waren kleine Ansätze einer Aufstellung sichtbar. Unsere Fortuna Zwerge setzten viel Laufbereitschaft und Freude dagegen. Gekonnt führte der FV schnell mit 2:0. Fortuna kam aber durch eine schöne Einzelleistung von Karl auf 2:1 ran. Der FV erhörte im zweiten Abschnitt auf 4:1. Karl schnappte sich die Kugel und verkürzte auf 4:2. Auch ein 4:3 konnte durch Karl erzielt werden. Der Schiri pfiff es jedoch ab, da beim Abstoß schon alle Kinder in den Strafraum liefen. So konnte Micha auch gleich den Strafraum erklären und das Verhalten bei Abstößen den Kindern näher bringen. Die reguläre Spielzeit endete mit einem 4:2 für den Teltower FV.

    Man sollte meinen die Kids wären müde, haben sie doch noch so kurze Beinchen. Aber nein, beide Mannschaften wollten noch ein wenig spielen. Im Spiel machte sich dann doch die Müdigkeit bemerkbar. Der FV war noch ein wenig spritziger und konnte noch zwei weitere Tore erzielen.

    Am Ende wollten aber alle Kinder natürlich ein 9 Meter Schießen. Plötzlich waren wieder alle hellwach und zur Belohnung gab es von unserer Betreuerin Jana eine kleine Süßigkeit für beide Mannschaften. Ein schöner sonniger Vormittag neigte sich dem Ende und alle Kinder verließen erschöpft und doch glücklich den Fortuna Sportplatz.

    Für Fortuna spielten: Niklas, Nikita, Karl, Christian, Jess, Denzel, Tjark und Mohammed

     

  • F1 Pleite gegen den Tabellenführer

    Am letzten Samstag spielten wir gegen die SG Bornim, dem aktuellen Tabellenführer unserer Liga. Wir hatten uns viel vorgenommen und wollten von Beginn an hellwach sein. Die ersten 10 Minuten waren recht ausgeglichen. Bornim hatte jedoch mehr Zug zum Tor und näherte sich immer weiter unserem Kasten. Ein eigentlich sicher geglaubter Ball führte dann schließlich zum 1:0. Unser Abwehrrecke Domi ;) donnerte das Leder gegen den herbeistürmenden Yunes, dieser fälschte daraufhin den Ball unglücklich zum heranstürmenden Gegenspieler ab. Kopf hoch! Unsere Fortunen nahmen Fahrt auf. Doch inmitten einer Drangphase dann der erneute Schock 2:0. Nun schienen unsere jungen Wilden verunsichert. Zwar versuchten wir weiterhin in den gegnerischen Strafraum zu gelangen, doch nur selten gelang uns dieses. Ein Abschlagfehler unseres Keepers verhalf Bornim noch kurz vor der Pause zum 3:0. Sichtlich geschockt stolperten wir in die Kabine.

    Die Halbzeitansprache verlief ruhig, aber bestimmend. Mit guten Vorsätzen ging es dann wieder zurück und hinein in die zweite Halbzeit. Keine Ahnung, ob Fortuna heute keine Zeit hatte, oder wie sollte man folgende Szene sonst erklären. Der Ball ist an der Mittellinie, von der linken Seite ein Schuss, der Ball leicht abgefälscht, fliegt hoch, hoch und senkt sich direkt in den Winkel, 4:0. Wow, toller Kunstschuss. Pech. Dennoch spielten unsere Jungs immer weiter und versuchten dagegen zu halten. Ein erneuter Fehler im Spielaufbau und es kam immer dicker, 5:0. Zum Ende hin wurden wir wieder etwas zielstrebiger in unseren Aktionen und kamen zu einigen Chancen. Flo setzte sich stark in Szene, behauptete die Kugel und traf zum mehr als verdienten Ehrentreffer.

    Fazit: Jeder Fehler im Spielaufbau und unsere teilweise passive Art die Zweikämpfe zu gestalten, wurden heuer eiskalt bestraft. Jeder Schuss ein Treffer. Echt Wahnsinn. Dennoch Jungs, lasst die Köpfe nicht hängen! Ihr habt über weite Strecken gut mitgehalten. Das Ergebnis täuscht ein wenig und ist in der Summe wohl etwas zu hoch ausgefallen. Im nächsten Spiel werdet ihr es wieder besser machen.

    Bis denne

    Euer Trainerteam

    Für Fortuna spielten: Felix Bitterich – Tim Schüßler, Flo Tagnatz (1), FeFe Studier, Yunes Hoppe, Philipp Markow, Domi Bahl, Daniel Supak, Nils Taubert, Bastian Engnath und Jerry Lee Lutzmann

  • Trainingszeiten der E1 zu Ostern

    Am Donnerstag, den 17.4. und Montag, den 21.4., findet kein Training statt.

    Die E1 treffen sich erst wieder am Donnerstag, den 24.4. zum Training.

     

    Ich wünsche allen Spielern, Eltern und Fans schöne Ostern.

  • SLU - Lok Potsdam

    An einem Monatgabend, Anpfiff um 19.30Uhr

     

    Die Gäste fanden von Anfang an gut ins Spiel und erzielten bald ihr erstes Tor. Lok ließ sich nicht lange bitten und schoss kurz darauf das nächste Tor. Es stand 0:2.Es dauerte nicht lang, da schoss Lok das 3 Tor und war in der 1. Halbzeit SLU weitaus überlegen. Es stand zur Pause 0.3 für Lok.

     

    2. Halbzeit

    Anpfiff und wieder zeigte Lok was sie können und schossen in der 39. Spielminute das 0.4 für sich. Slu legte nach und Volker schoss das erste Tor durch einen schnellen Strafstoss für seine Mannschaft. Es stand 1:4 für die Gegner. Sven machte kurz darauf ein zweites Tor durch einen Strafstoss womit es dann 2:4 stand. Lok ließ nicht nach und schoss das letzte Tor des Abends. Es stand zum Ende 2:5 für Lok.

  • D2 Punktspiel gegen Concordia Nowawes III

    Erstmal wieder vielen Dank an die D1,die uns einen Spieler zur Verfügung gestellt haben.Wir sind mit einer leicht geänderten Aufstellung ins Spiel gegangen,weil in unserer Abwehrreihe jetzt ein Spieler fehlt.Auf dieser Position haben wir noch keinen geeigneten gefunden.Trotzdem sind wir gut ins Spiel gekommen und nach schönem Zusammenspiel auch immer öfter vor das gegnerische Tor.Sodas es auch bald 1:0 für uns stand.Leider kam dann im Gegenzug der Ausgleich durch Concordia.Davon lies sich zum Glück keiner beeindrucken,so führten wir zur Halbzeit 3:2.In der 2.Halbzeit machte es sich dann bemerkbar,das wir in der Abwehr ein Problem haben,dadurch vielen auch leider immer die Gegentore.Nach vorne ging uns allmählig die Puste aus.Die Gegner sind immer lauffreudiger.Uns gelang leider nur noch ein Tor in der 2.Halbzeit.Dann hieß es leider am Ende 6:4 gegen uns.Hier hatten einige mehr erwartet.Dann muß man aber auch in der 2.Halbzeit da weitermachen,wo man in der 1. aufgehört hat.Wirklich schade.Jetzt heißt es,gemeinsam das Loch in der Abwehr zu stopfen und mal 2 Halbzeiten auf konstantem (positiven) Niveau zu spielen.

  • Krasse Fehler ebneten den Weg zur Niederlage

    Punktspiel D-Junioren: SG Michendorf - Fortuna Babelsberg   5 : 1 (4:0)

    Beim Tabellendritten der Kreisliga, dem Team von der SG Michendorf waren die D1-Junioren am Samstag, den 12.04.2014 zum Punktspiel zu Gast. Obwohl etliche Spieler aus verschiedensten Gründen fehlten, konnte man (mit Hilfe von Spielern aus der C1, Danke) ein schlagkräftiges Team aufbieten. Leider ging der Start ins Spiel „völlig in die Hose“. Zwei krasse individuelle Fehler nutzten die starken Gastgeber gnadenlos aus und führten bereits nach 5 Minuten mit 2:0. Von diesen Schock erholten sich die Fortunaspieler in der 1.Halbzeit nicht, so dass die Michendorfer noch zweimal zum 4:0-Halbzeitstand zuschlugen. Trotz des klaren Rückstandes zeigten Fortunen in der 2.Halbzeit Moral. Kämpferisch nun auf Augenhöhe wehrte man sich gegen eine noch höhere Niederlage und kam selbst zum 1:4-Anschlusstreffer. Weitere Chancen auf eigene Tore wurden jedoch durch das unpräzise Passspiel immer wieder selbstverhindert. Zwar konnten die Gastgeber noch einen Treffer zum 5.1-Endstand erzielen, mehr ließ man aber nicht mehr zu. Für Fortuna waren im Einsatz: Alexander Zeplin - Steven Kutz, Hannes Kaschubowski, Lukas Knüttel, Bobby Okezie-Andicene, Maximilian Lehe (1 Tor), Anton Theisen, Marius Fuhrmann, Erik Klemke, Maurice Baade und Pascal Gischke.

    Vor dem Osterwochenende wird Montag und Mittwoch, danach Mittwoch und Freitag trainiert. Für Sonntag, den 27.04.2014 haben sich die D1-Junioren den Tabellenführer der Kreisliga A, die Mannschaft von den Potsdamer Kickers II zum Testspiel eingeladen. Anpfiff ist um 10:00 Uhr, die Fortunaspieler treffen sich um 09:00 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

  • Vandalen am Stern

    In der Nacht vom Freitag zu Sonnabend haben Vandalen das Sportgelände Am Stern heimgesucht, Tornetze zerschnitten, Trainerbankhäuschen zerstört u.s.w. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 

  • Doppelschlag nach einer Stunde

    Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - Eintracht Glindow  1:2 (1:0)

    Nach dem 2:0 Sieg am letzten Wochenende hatte sich das Team von Tino Greve auch gegen die Mannschaft von Eintracht Glindow, die noch um den Einzug in die neue Kreisoberliga mitspielt, viel vorgenommen.

  • Erneuter Sieg, erneut zu Null

    3.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - Potsdamer FC 73  4:0 (1:0)

    Fortunas Dritte kann sich nun mit Fug und Recht als Spitzenteam der 3.Kreisklasse bezeichnen. Nicht nur der 2.Tabellenplatz, den man seit Wochen inne hat, sondern auch die klaren Ergebnisse sprechen eine deutliche Sprache.

  • Zu Neunt gekämpft und gut verkauft

    Havellandliga: Spgm. Fortuna Babelsberg/FSV Babelsberg 74 - SG Blau-Weiß Beelitz  1:5 (0:3)

    Auch wenn von vornherein klar war, dass es die Spielgemeinschaft Fortuna/FSV 74 auf Grund der geringen Personaldecke im Saisonverlauf nicht einfach haben würde, bleibt doch die Frage, warum bei einem Heimspiel nur 9 Spieler zur Verfügung stehen?! Schließlich gibt es in beiden Vereinen eine reichliche Anzahl B-Juniorenspieler. Deshalb geht ein ganz besonderer Dank an die 9 tapferen Jungs, die auch noch ein ganz passables Ergebnis erzielen konnten. Nach gut einer Viertelstunde gingen die Gäste mit einem Doppelschlag in der 17. und 18.Minute durch Dennis Ulrich und Robert Lapschies mit 2:0 in Führung. Wer nun aber glaubte, die Gastgeber würden untergehen, sah sich getäuscht. Sie halfen sogar mit, als Beelitz ein drittes Mal beim Eigentor von Nikolas Kober jubeln durfte. Bis zur Halbzeit blieb es beim Stand von 0:3. Die zweite Halbzeit begann aus psychologischer Sicht unglücklich für die Gastgeber, denn es waren gerade einmal 3 Minuten gespielt, als Dennis Ulrich das 0:4 erzielte. Das die Gastgeber sich danach nicht aufgaben, ist allen Spielern hoch anzurechnen, denn es dauerte bis zur 85.Minute, ehe die Beelitzer Gäste das 0:5 durch Jonas Eickmeyer erzielen konnten. Nur 3 Minuten danach gelang Roman Lüders mit dem 1:5 sogar noch das verdienete Ehrentor und die kleine Ergebniskosmetik.

    Dem "Club der 9 Tapferen" gehörten an: Murad Isaevic Vahaev, Mitja Rohr, Lucas Felx Hirth, Elias Klimczok, Roman Lüders, Cedrick Rzepka, Afrim Lahu, Nikolas Kober und Alpay Demirtas 

  • Zwei unterschiedliche Halbzeiten

    Landesklasse: SV Grün-Weiß Union Bestensee - Fortuna Babelsberg  0:2 (0:1)

    Die äußeren Bedingungen waren ideal für ein Fußballspiel. Schönes Wetter und eine gepflegte Sportanlage am Bestenseer Todnitzsee boten beste Voraussetzungen. Dies schein aber nur die Babelsberger Gäste zu begeistern.

  • G1- Testspiele

    Nach einer (erfolgreichen) Hallensaison den Schwung mit auf das Kleinfeld zu nehmen ist ja nicht so einfach. Es gibt/gab kaum Turnierangebote, sicherlich weil alle Teams noch in der Planung sind/waren. Um dennoch Reizpunkte zu setzen luden wir uns 2 Teams zu Freundschaftsspielen ein.

    Am 28.03.2014 war die G3 von Hertha 03 Zehlendorf am Stern zu Gast. Eine Mannschaft des JG 2007/2008 die seit einem Jahr zusammen Fußball spielen.

    Die Trainer einigten sich auf 3x 20 min. bei eingekürztem Spielfeld, 1+6 .

    Unsere Kinder bestimmten sofort das Spiel und es ging ab wie das Hornbacher Schiessen. Etwas mehr Gegenwehr hätte ich mir da gewünscht. Also wurde das Team einige Male umgekrempelt und die Herthaner durften auch einige Male in unser Tor treffen. Sicherlich gut für das Selbstbewusstsein der Fortunen , für die kleinen Herthaner lehrreich. Aber ein richtiger Gradmesser war dieses Spiel für uns nicht. Aber egal- wir wollten ja auch probieren. Am Ende hatten wir die Nase vorn.

    Als nächsten Spielpartner hatten wir uns Turbine Potsdam 55 , F2, ausgesucht. Dieses Team war am 09. 04. bei uns zu Gast. Eine Mannschaft die im Spielbetrieb steht und Kinder der JG 2005 und 2006/2007 hat.3x 20 min. und wie oben beschrieben.

    Körperliche Nachteile waren heute eingeplant doch mit Spielwitz und Einsatzwillen konnten die Kinder das Spiel offen gestalten.  Zwischenzeitlich lagen die Fortunen mit 2 Toren vorne- dann stellten wir um. Ein Stürmer ging ins Tor und nun lief nach vorne leider nicht mehr viel.

    Ein Umstand der klar gezeigt hat wo die Schwachstellen sind. Am Schluss lag Turbine mit einem Tor vor den Fortunesen. Ein guter Test, zeigte er doch sehr deutlich, wo es gilt Schwächen weg zu trainieren. Schön war zu sehen, dass es mit dem Spielaufbau immer besser klappt.

    Das nächste Turnier findet nun bald statt, Infos gibt es über die Betreuerin und über die Terminliste auf der Fortunaseite. Zum Schluss noch Fotos von unseren Kindern und ihren Gästen.

    Bis bald,

    Frank

     

  • In der 89.Minute noch verloren

    Spgm. Fortuna Babelsberg/FSV Babelsberg 74 - Teltower FV 1913  2:3 (1:1)

    Das gemeinsame Training mit dem Kreisligateam hinterlässt seine positiven Spuren, auch wenn erneut der Erfolg ganz knapp ausblieb. Die Mannschaft ist spielerisch kein Vergleich mehr zum Team der Hinrunde. Jetzt ist man ganz dicht dran und kann erhobenen Hauptes den Platz verlassen, auch wenn dies durch den Treffer in letzter Minute sicher dem einen oder Anderen schwergefallen ist. Die Gelb-Rote Karte in der 90. Minute war Beleg dafür, die Enttäuschung aber verständlich. Das am Schluss mit Teltow das etwas bessere Team auch zurecht gewonnen hat, ist letztendlich unerheblich. Die Chance zum Unentschieden war greifbar nah. Dabei begann das Spiel in der 9.Minute mit der Führung der Gäste durch David Ernst, die aber 5 Minuten vor dem Halbzeitpfiff von Dominic Gruhn egalisiert werden konnte und so wechselten beide Teams mit dem 1:1 Pausenstand die Seiten. In der 65.Minute die erneute Führung der Gäste durch Jonas Gabler,. Die Freude dauerte bei den Teltower aber nur eine Minute, denn praktisch vom Anstoß wurde der Angriff der Gastgeber durch Elias Klimczok erfolgreich zum 2:2 abgeschlossen. Als sich Alle schon mit dem Unentschieden anzufreunden schienen, schlug in der 89.Minute Marcel Hennig zu und sicherte so seinen Teltowern den knappen, aber unter dem Strich nicht ganz unverdienten Auswärtssieg.

  • Schwer erkämpfter Sieg

    Kreisliga: SV Ruhlsdorf 1893 - Fortuna Babelsberg II  0:2 (0:0)

    Herrlicher Sonnenschein und die Verlegung des Spieles auf den Kunstrasenplatz in Teltow hatten dem Zuschauerzuspruch keinen Abbruch getan, obwohl beide Teams auf Grund der Tabellensituation sicher keinen Fußball-Leckerbissen versprachen.

  • Klarer Erfolg gegen Stahl Brandenburg

    Testspiel D-Junioren: Fortuna Babelsberg – FC Stahl Brandenburg 9 : 0 (3:0)

    Am Samstag, den 05.04.2014 hatten die D1-Junioren das Team vom FC Stahl Brandenburg zu einem Testspiel zu Gast auf dem Stern-Sportplatz. Der Tabellen-Dritte der Kreisliga Westhavelland reiste ersatzgeschwächt an, da einige Stahl-Akteure mit der Kreisauswahl unterwegs waren. Bei den Fortunen fehlten der nach einem Unfall verletzte Luca (Gute Besserung!) sowie Steven W. und Maximilian Z. Nicht desto trotz konnte das Fortuna-Team in starker Besetzung antreten und bestimmte von Beginn an das Geschehen auf dem Feld. Die Fortunaspieler zeigten in diesem Spiel gelungene Kombinationen, ließen immer wieder den Ball laufen und waren des Öfteren gefährlich vor dem Tor der Brandenburger. Die Gäste aus Brandenburg waren jedoch auch immer wieder mit ihren Kontern gefährlich, doch die Defensive stand an diesen Tag gut. Das 1:0 entsprang nach guter Vorarbeit noch einem Eigentor, doch die beiden nächsten Treffer erzielten die Fortunen selbst. Obwohl in der 2.Halbzeit munter gewechselt wurden, hatten die Fortunen endlich einmal „Lust auf Toreschiessen“.Die gegen nie aufgebenden Gäste von Stahl Brandenburg war man noch sechsmal erfolgreich und konnte letztendlich einen deutlichen 9:0-Erfolg verbuchen. Für Fortuna waren im Einsatz: Alexander Zeplin - Steven Kutz, Hannes Kaschubowski, Lukas Knüttel, Bobby Okezie-Andicene (2 Tore), Maximilian Lehe (1 Tor), Christopher Paul (1 Tor), Erik Klemke (1 Tor), Enno Plath (1 Tor), Maurice Baade (2 Tore), Pascal Gischke und Sam Kadow.

    Am Samstag, den 12.04.2014 fahren die D1-Junioren auswärts zum Punktspiel beim Tabellendritten SG Michendorf. Anpfiff ist um 10:30 Uhr, die Fortunaspieler treffen sich um 09:00 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

  • Beim Tore schießen schwer getan

    Landesklasse: Fortuna Babelsberg - SV 1885 Golßen  4:2 (2:0)

    Der Gastgeber übernahm von Beginn an das Spiel, um zu zeigen wer hier „Herr im Hause“ ist, während die Gäste zunächst bemüht waren, eine eventuelle Fortuna-Anfangsoffensive heil zu überstehen und das gelang ihnen eine Viertelstunde mit Erfolg.

  • Fortuna zu Gast beim Caputher SV 1881

    Am 29.03.2014 waren die Jungs von Fortuna zu Gast beim Caputher SV 1881. Das Spielgeschehen fand von vorne rein, in der eigenen Hälfte statt. Die ersten 15 Minute hielten unsere Jungs gut gegen und brachten den Ball immer wieder aus der Gefahrenzone, leider gelang es Fortuna nicht, sich daraus einen Vorteil zu verschaffen und einen Konter zu starten. Caputh hatte kaum Probleme sich den Ball zu erkämpfen und so fiel in der 17. Minute das 1:0 für Caputh. Es war zu spüren, dass die Jungs aus Caputh unbedingt nachlegen wollten und so gelang ihnen das 2:0 nach einen eindeutigen Abwehrfehler. Fortuna war wie in Trance,machte immer mehr Fehler und schoss noch kurz vor der Halbzeit Pause noch einen Eigentor 3:0. 
    Nach der Pause sollte es nicht besser werden . Wieder ein Eigentor 4:0. Auch wenn jetzt zu merken war, dass die Fortunen gezielter spielen und auch mal vor das gegnerische Tor gelangen , konnten sie nicht Tor Nummer 5 und 6 verhindern. Endstand 6:0.
    Vor den Spiel stand schon fest, dass Caputh kein leichter Gegner wird. Trotz der hohen Niederlage, hat Fortunen sich stellenweise gut Präsentiert. Wenn es den Jungs jetzt noch gelingt, taktischer und defensiver zu Spielen, kann das nächste Punktspiel schon anders ausgehen. 
    Es haben gespielt: Finley, Allan(C), Aaron, Leon, Julius, Jakob, Justin, David, Marlon