Testspiel 1.Männer: SV Empor Schenkenberg 1928 - Fortuna Babelsberg  0:7

Auch in diesem Spiel stellt sich, wie schon bei der "Zweiten" die Frage, war der Gegner schwach, war Fortuna super drauf? Auch diese Frage zu beantworten ist müßig, denn immerhin spielte man gegen den letztjährigen 10-ten der Landesklasse West, dem man sicher eine Woche vor Punktspielstart nicht unterstellen sollte, noch weit von der Normalform entfernt zu sein.

 Fortuna spielte sicher und überlegen, leistete sich keine Patzer in der Abwehr und erzielte so die Tore in schöner Regelmäßigkeit. In der 10.Minute trfa Robert Jenner per Kopf zum 1:0, in der 22.Minute zog Jean Waide von der Strafraumgrenze ab und der Ball schlug über dem Keeper zum 2:0 ein, Tony Zimmermann überraschte in der 31.Minute den Schenkenberger Torwart, als er aus einer Flankenposition einfach auf das kurze Eck zielte und zum 3:0 traf. In der 2.Halbzeit richtete dasTrainerduo das Spielsystem noch offensiver aus und die Spieler dankten es mit weiteren Toren. So in der 55.Minute als "Zottel" (Daniel Ziemann) einen Alleingang auch noch hervorragend zum 4:0 abschloß, Alexander Galke erhöhte per Elfmeter in der 63.Minute auf 5:0 und Sebastian Pecht ließ mit einem Traumtor (Direktabnahme per Drobkick in den Dreiangel) in der 76.Minute das 6:0 folgen. In der 85.Minute erzeilt Denny Schwabe , nach einer Kombination mit Daniel Ziemann den 7:0 Endstand indem er auch noch den Torhüter ausspielte und einschob. Das Ergebnis sollte deshalb alle Beteiligten nicht über-, aber auch nicht unterbewerten. Ein wenig breite Brust ist da aber durchaus erlaubt. Das der SV Siethen am kommenden Sonnabend zur Saisoneröffnung ein anderes Kaliber ist, sollte aber auch klar sein.