Testspiel: Teltower FV 1913 - Fortuna Babelsberg 1:2 (1:2)

Ein Testspiel bei unangenehmen äußeren Bedingungen, aber sicher mit weiteren Erkenntnissen für die Trainer beider Teams: Sie sahen unbestritten einen verdienten Sieg der Babelsberger Gäste.

Bereits in der 8.Minute gingen diese, unter dankbarer Mithilfe von Niklas Birner, der ein Eigentor fabrizierte, mit 0:1 in Führung. Als Mannschaftskollege Chris-Adrian Dahlmann in der 23.Minute auf der richtigen Seite traf, war mit dem 1:1 wieder der Gleichstand hergestellt und beide Mannschaften hätten in Führung gehen können. Dies gelang Fortuna nach genau einer halben Stunde Spielzeit mit dem Treffer zum 1:2 durch Salam Aiob. Weitere Chancen wurden bis zum Halbzeitpfiff nicht genutzt und so ging es mit der knappen, aber verdienten Gästeführung in die Kabinen. Auch in der zweiten Halbzeit erspielten sich beide Mannschaften Torchancen, wobei Fortuna die größere Anzahl "Hochkaräter" besaß und auch das Teltower Torgebälk etwas gegen den Ausbau der Führung hatte. So blieb es bis zum Schlusspfiff, der das 1:2 als Endergebnis zementierte, spannend. Auf die Gesichter des Trainergespanns Michalske/Brunow schlich sich nach dem Abpfiff endlich einmal ein Lächeln, denn in den bisherigen Tests war doch einiges zu bemängeln gewesen, was im heutigen Spiel schon deutlich besser aussah. Wohin die Entwicklung geht und wo man aktuell in der Vorbereitung steht, wird sich schon am kommenden Mitwoch um 19:30 zeigen, wenn der Schönwalder SV (Tabellenachter der Landesliga Nord) zu Gast auf dem Stern-Sportplatz ist.