Testspiel: Fortuna Babelsberg - VfB Concordia Britz 4:2 (2:1)

Nach mehreren Auswärtsspielen war es nun endlich soweit. Der Rasenplatz war wieder freigegeben und so stand für einige Spieler und Trainer David Karaschewitz das allererste Heimspiel an.

Als Gegner kam ein völlig unbekanntes Team mit dem VfB Concordia Britz, die in der letzten Saison einen neunten Platz in der Bezirksliga Berlin belegten, was strukturmäßig mit der Landesklasse im Land Brandenburg zu vergleichen ist. Der Kontakt kam über die ehemaligen Britzer Spieler Björn Heck und Christopher Wittke zustande. Um es vorweg zu nehmen, es war ein guter Gegner, der sich im Neuaufbau befindet.

Bei endlich wieder normalen Temperaturen erwischte unsere Elf einen guten Start, bereits in der dritten Minute konnte die hochstehende Gästeabwehr von Dennis Weber überlaufen werden, uneigennützig legte er zum mitgelaufenen Tom Riedelsheimer ab, der so eine zusätzliche Premiere feiern konnte, mit dem ersten Treffer im Fortuna-Dress. Fast im Gegenzug fiel schon der Ausgleich, der Ball konnte nicht sauber aus dem Strafraum gespielt werden, Bart Leon Akkermann setzte den Ball in die lange Ecke. Das war für alle ein Wachrüttler zur rechten Zeit und so wurde weiter zielstrebig nach vorn gespielt, den nächsten Treffer erzielte Maximilian Schmidt, der auf der linken Seite entwischte und mit einem feinen Lupfer den Britzer Keeper in der 17.Minute überwinden konnte. Nach einer halben Stunde verflachte die Partie etwas, einige gute Möglichkeiten wurden fahrlässig oder auch unkonzentriert vergeben und so ging es mit dem 2:1 in die Pause.

Auch die 2.Hälfte endete mit einem 2:1, so das am Ende ein verdienter 4:2 Erfolg in die Statistik eingeht. Für die Treffer sorgten Erik Beckmann mit einem schönen Freistoß über die Mauer und Felix Thoss der eine Direktkombination über mehrere Stationen erfolgreich abschloss. Die Treffer in der 49. und 66.Minute haben das Spiel mit dem 4:1 vorentschieden. Die zweite Hälfte war auch geprägt von mehreren Wechseln auf beiden Seiten, neue Erkenntnisse werden die Trainer beider Mannschaften für sich gezogen haben. Das nimmermüde Aufbäumen der Gäste wurde drei Minuten vor dem Abpfiff mit dem zweiten Treffer belohnt, Darnell Bruns schaltete im Strafraum am schnellsten zum erwähnten 4:2 Endstand.

Am kommenden Samstag beginnt dann der Ernst des neuen Spieljahres, um 15.00 Uhr gastiert ein Oberligist Am Stern, der SV Altlüdersdorf wird seine Visitenkarte abgeben und ist nach einem Punktspielfehlstart mit zwei Niederlagen schon etwas unter Druck. Diese Partie ist eine von 32 Spielen in der ersten Runde des AOK-Landespokal Brandenburg, ein Spiel in dem wir wenig verlieren können. Unser Punktspielauftakt ist dann eine Woche später in Perleberg.