Testspiel: Fortuna Babelsberg - SG Bornim 3:3 (2:1)

Im ersten Testspiel des Jahres 2020 kam es gleich zu einem Ortsderby. Das Landesklasse-Team der SG Bornim war am Donnerstagabend unter Flutlicht auf dem Kunstrasenplatz "Am Stern" zu Gast und trotz ungemütlicher Temperaturen fanden sich eine ganze Reihe Zuschauer ein. Und sie sahen ein interessantes Spiel mit wechselnder Torfolge.

Die gastgebende Fortuna hatte über die 90 Minuten insgesamt mehr vom Spiel, aber die Bornimer Gäste hielten sehr gut dagegen und gingen in der 25.Minute durch Florian Stohf mit 0:1 in Führung.

Mit einem Doppelschlag in der 41. und 42.Minute (1:1 und 2:1) drehten Tayo Göhring und Armin Schmidt das Ergebnis noch vor der Halbzeitpause zu Gunsten der Babelsberger.

In der Halbzeit wechselte Fortuna "im Block" und so standen bei den Gastgebern in Hälfte zwei gleich neun neue Feldspieler auf dem Platz, aber optisch änderte sich nichts am Spielablauf. Fortuna blieb das aktivere Team mit mehr Ballbesitz. Die  Bornimer ihrerseits standen gut und waren unglaublich effektiv bei ihren Tormöglichkeiten, so dass das 2:2 (54.) durch Niklas Leistner nicht ganz den Spielanteilen entsprach. Doch vier Minuten später stellte Magnus Niklas Gaida mit dem 3:2 den alten Abstand wieder her. Kurz vor Abpfiff der Partie durch Schieri Martin Herrmann gelang den Gästen durch Fabian Herberg mit dem 3:3 (87.) sogar noch der erneute Ausgleich.

Die Trainer beider Teams werden bei diesem "Training unter Wettkampfbedingungen" sicher wichtige Erkenntnisse gewonnen haben?!