Landesliga: SV Grün-Weiß Brieselang - Fortuna Babelsberg 2:3 (0:0)

Das Nachholauswärtsspiel der Hinrunde gewann Fortunas Erste am Donnerstagabend bei frühsommerlichen Temperaturen gegen den SV Grün-Weiß Brieselang nach einem 0:2 Rückstand noch hochdramatisch mit 3:2.

Fortuna bestimmte von Beginn an klar das Spiel und erarbeitete sich einige hochkarätige Chancen, mit denen man aber regelrecht Schindluder trieb. Mal stand der Pfosten im Weg, ein andermal wurde in höchster Not auf der Linie geklärt, ja selbst ein Elfmeter half nicht zur Führung und da die Gastgeber sich so gut wie keine Chancen herausspielten, wechselten beide Teams mit 0:0 die Seiten.

Auch nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Bild, Fortuna spielte optisch überlegen, aber da sich beim letzten Pass oft Ungenauigkeiten einschlichen, brachten die Grün-Weißen immer ein Bein dazwischen und aus einer dieser Situationen fuhren sie mit einem langen Ball einen Konter und es stand nach 57 Minuten, praktisch aus dem „gefühlten Nichts“, 1:0 durch Justin Star.

Als wäre dies nicht schon genug, erhöhte Patrick Podrygala nur drei Minuten später auf 2:0 (60.), als er mit einem weiten Flugball aus dem Mittelkreis, Keeper Björn Heck überlistete. Der Spielverlauf war auf den Kopf gestellt.

Nun hieß es für die Landeshauptstädter „Alles oder Nichts“ und es wurden mit Maximilian Schmidt, Maximilian Strauß, Niklas Donatz und Tayo Göring frische Kräfte auf Fortuna-Seite eingewechselt. Das Spiel entwickelte sich nun zusehends in eine Art Einbahnstraßenfußball, aber Zählbares konnte zunächst nicht auf der Habenseite der verbucht werden.

In der 81.Minute war es dann aber soweit, Armand Ligouis gab mit dem 2:1 Anschlusstreffer Fortuna wieder Hoffnung. Er lupfte, nach einem wunderschönen Doppelpass mit Dennis Weber, den Ball über den Torhüter. Noch blieben rund 10 Minuten um wenigstens einen Punkt mitzunehmen und dieser Wunsch erfüllte sich in der 87.Minute, als Markus Goede nach einem Eckball das Spielgerät per Kopf mit Urgewalt im Netz unterbrachte, sich dabei aber verletzte und durch Christopher Wittke ersetzt werden musste.

Nun hatte das Team Blut geleckt und wollte den Dreier, belagerte regelrecht das Tor der Brieselanger und wurde in der dritten Nachspielminute dafür belohnt, als ein im Mittelfeld abgefangener Ball sofort wieder lang an den Strafraum gespielt wurde und durch zweimalige Kopfballverlängerung (Wittke, Göhring) kam der Ball auf halblinks zu Maximilian Strauß, der aus 7 Metern ins linke untere Eck zum frenetisch umjubelten 2:3 traf. Kurz danach pfiff Schiedsrichterin Linda Kollman die Partie ab. Das Spiel war gedreht und das hochverdient.

Wer das Spiel nicht gesehen hat und es sich in ganzer Länge noch einmal in bewegten Bildern selbst reinziehen möchte, hier der Link =>   SV Grün-Weiss Brieselang - Fortuna Babelsberg Ergebnis: Landesliga - Herren - 02.06.2022 (fussball.de)

Wer nur die 3 Fortuna-Tore sehen möchte findet hier die Kurzform => https://youtu.be/_Q79k5BxUDE