Am Samstag stand für die E1 das nächste Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn Ludwigsfelder FC an. Die Fortunen wollten an die Leistungen der letzten Wochen anknüpfen und sich dafür auch mal belohnen.

 

Fortuna startete etwas verschlafen. Ludwigsfelde konnte sich den Ball ordentlich zuspielen und wir offenbarten zu viele Lücken, die Ludwigsfelde gerne nutzte. In der 6. und 8. Spielminute konnte der LFC zwei Tore erzielen, da sah unser Torwart und unsere Defensive nicht gut aus. In der 18. Minute konnte Justin einen schönen Pass von außen verwerten und in der 25. Minute mit den Pausenpfiff konnte Marvelous den Ausgleich erzielen. Das war ganz wichtig und sorgte für uns nochmal für Selbstvertrauen.

 

Nach den Pausentee und einer Umstellung des Systems folgten 10 enorm druckvolle Minuten. Den Beginn machte Theo, der in der 26. Minute das 2:3 erzielte. Nun folgte der Turbolauf von Justin, der innerhalb von 2 Minuten 3 Tore, nach sehr schönen und uneigennütigen Zuspielen, erzielte (32., 32., 34.Minute). 2:6 nach 34 gespielten Minuten. Super Leistung, das zauberte uns schon ein Lächeln ins Gesicht. In der 35. Minute konnte Theo dann noch auf 2:7 erhöhen.

Nun wechselte das Trainerteam aus und brachte Anton und Nico auf der linken Seite. Beide Spieler sind neu im Team und lernen das Spiel und die einzelnen Aufgaben auf den jeweiligen Positionen nociunser letztes Punktspielndet h kennen. Man merkte, dass Ludwigsfelde mehr Druck aufbauen konnte. Wir waren etwas unsortierter und auch unser Torwart hatte das Spiel anscheinend schon abgeschrieben. Den LFC gelangen noch 3 weitere Treffer (38.,46.,50. Minute).

Ein großes Lob ,besonders für die 2.Halbzeit. Ihr habt wieder super kombiniert und merklich viel Spaß beim Kicken gehabt. Auch Anton und Nico konnten weitere Erfahrungen sammeln und haben hoffentlich das ein oder andere aus den Spiel mitnehmen können.

Am nächsten Samstag findet unser letztes Punktspiel in diesem Jahr statt, Gegner ist der FSV Babelsberg '74.

 

Es spielten: Andre, William, Aljoscha, Marvelous (1), Aaron, Nico, Theo (2), Justin (4) und Anton.

Micha & Frank