Training: Dienstag und Donnerstag 19:00 - 20:30 Uhr
Trainer: Maik Troschinski
Betreuerin: Gudrun Müller

Kreisoberliga: Fortuna Babelsberg II – SV Falkensee/Finkenkrug II 0:1 (0:0)

Aprilwetter lockte nur rund 50 Zuschauer zur Begegnung „Am Stern“ zwischen den beiden Zweitvertretungen von Fortuna Babelsberg und des SV Falkensee/Finkenkrug. Auf dem Papier zeichnete sich nach den bisherigen Ergebnissen ein enges Match ab, was beim Blick auf das knappe Endergebnis scheinbar bestätigt wurde. Aber ganz so war es nicht.

Kreispokal HVL: Fortuna Babelsberg II – SV Germania 90 Berge 1:2 (1:1) n.V.

In der dritten Runde des Kreispokals Havelland bekam es Fortunas Zweite mit einem unbequemen und spielstarken Gegner aus der Kreisoberliga zu tun, der im letzten Jahr, hier „Am Stern“ im Viertelfinale mit 3:0 siegte und letztendlich sogar im Endspiel stand. Auch die Bilanz aller bisherigen Begegnungen gegeneinander ergab ein Plus für die Gäste (5 Siege, 1 Unentschieden, 2 Niederlagen). Doch aller Statistik zum Trotz galt, neues Spiel, neues Glück und so gingen die Mannen von Maik Troschinski auch das Spiel an, „Revanche für das letztjährige Pokalaus“ hieß die Devise.

Kreisoberliga: SG Eintracht Friesack – Fortuna Babelsberg II 2:2 (0:0)

Der gute Saisonstart (sowohl im Pokal, als auch in den Punktspielen) von Fortunas Zweiter setzte sich auch an diesem Wochenende fort. Insgesamt fünf Spiele ohne Niederlage, davon zwei Siege und drei Unentschieden, sind unbestritten ein guter Saisonbeginn.

Kreisoberliga: Fortuna Babelsberg II – RSV Eintracht 1949 (U23) 0:0

Fortunas Zweite ist gut in die Saison gestartet und dies sowohl im Pokal, als auch in den Punktspielen. Und trotz des Urlaubs von Trainer Maik Troschinski, der von seinem Sohn Lucas vertreten wurde, sollte auch in diesem Spiel keine Niederlage die gute Serie beenden.

Die dritte Runde des Kreispokals Havelland wurde in den Räumen der MAZ durch „Losfee“ Matthias Steinborn (SV Babelsberg 03) im Beisein von Kreispokalstaffelleiter Tobias Stimmig ausgelost.

Fortuna Babelsberg II trifft dabei am Sonntag, den 25.09.2022 zu Hause auf Germania 90 Berge.

Kreispokal HVL: Fortuna Babelsberg II – Empor Schenkenberg 3:1 (2:0)

Fortunas Erste und Zweite ziehen im Gleichschritt in die 2.Pokalrunde. Doch was beim Landesligateam durchaus nicht ganz unerwartet kam, war beim Kreisoberligateam vom Maik Troschinski vor über 100 Zuschauern durchaus schon als deftige Überraschung zu werten. Nicht nur das Ergebnis allein, sondern die Art und Weise, wie dieses gegen den Landesklasseaufsteiger erspielt wurde, war beeindruckend.

Kreisoberliga: SV Dallgow 47 – Fortuna Babelsberg II 1:2 (0:0)

Auf dem Sportgelände in Dallgow-Döberitz standen sich zwei Teams gegenüber, deren spielerisches Potenzial als etwa gleichwertig eingeschätzt wird. Deshalb waren die rund 65 Zuschauer gespannt, ob sich ein Team Vorteile würde verschaffen können.