Testspiel Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - MSV Zossen 07  4:5 (1:1)

Bis zur Halbzeit sah es noch nicht nach diesem kuriosen Spielverlauf aus, denn beide Teams hatten bis dahin nur je einen Treffer erzielt bzw. zugelassen. Fortuna ging in der 33.Minute durch Denny Schwabe in Führung, die Andre Kowalski nur 5 Minuten später ausglich.

Nach der Halbzeitpause waren noch nicht einmal 60 Sekunden auf der Uhr verstrichen, als David Lupp das 1:2 für Zossen erzielte. Dieser Treffer schien Fortuna völlig durcheinander zu bringen, denn in den nächsten 15 Minuten kassierte man 3 Tore in schöner Regelmäßigkeit (53.Min. Oliver Röll, 58.Min. Jimmy Nix, 60.Min. Benjamin Russlies) und so musste Fortuna nach einer Stunde ein Debakel befürchten. Als dann Fortuna-Torhüter Mario Schober nach einem Zusammenprall auch noch verletzt das Feld verlassen musste, hätte wohl keiner auf und neben dem Platz auf Fortuna gesetzt. Aber Totgesagte leben länger und plötzlich fand das, von Jens Firchau in Vertretung gecoachte Team den Spielfaden wieder und schoss nun seinerseits innerhalb von 7 Minuten 3 Tore (78.Min. Denny Schwabe, 80.Min. Kai Jänicke, 85.Min. Odaee A Abbas). Zum Ausgleich reichte es aber nicht mehr und so ging ein verrücktes Spiel, was die Torfolge betrifft, zu Ende. Beide Trainer werden sich wohl darüber ihre Gedanken machen.