Kreisliga: FC Deetz - Fortuna Babelsberg 0:4 (0:1)

Über 100 Zuschauer, darunter zahlreiche Babelsberger Anhänger, hatten sich auf der sehr schönen und gepflegten Anlage des FC Deetz bei sommerlichen Temperaturen eingefunden.

Für beide Teams war aber auf Grund der Tabellensituation kein Sommerfußball angesagt. Die Gastgebern spüren noch ein wenig die Kühle des Tabellenkellers im Nacken und die Babelsberger wollten ihren Platz an der Sonne verteidigen und mit einem Sieg ihre Chance auf den Aufstieg wahren.

So entwickelte sich von Beginn an ein Spiel, dass zunächst durchaus auf Augenhöhe geführt wurde, auf beiden Seiten einige Chancen ermöglichte, doch beide Defensivreihen standen gut und so dauerte es bis zur 27.Minute ehe die Gäste jubeln konnten. Paul Görner versenkte einen Grundlinienrückpass aus 10 Metern zum 0:1 im Tor. Trotz guter Angriffe gelang beiden Teams bis zum Pausenpfiff nichts zählbares mehr und so wurden mit diesem knappen Ergebnis die Seiten gewechselt.

In Hälfte zwei dauerte es aber keine fünf Minuten als erneut Paul Görner mit dem 0:2 (52.) die Weichen auf Auswärtssieg stellte, als ihn Philipp Franz auf der rechten Seite mit einem feinen Pass auf die Reise schickte und er Keeper Michell Rall keine Chance ließ. Fast identisch fiel in der 64.Minute das 0:3 (64,). Erneut ein Pass über die rechte Seite und Miralem Hadzic lupfte den Ball über den herauslaufenden Rall.

Mit der klaren Führung im Rücken ließen es die Babelsberger einige Minuten ruhiger angehen, verloren sogar ein wenig den Faden und die Hausherren kamen wieder besser ins Spiel, erarbeiteten sich einige gefährliche Chancen, aber Fortunas Torhüter Marco Jung zeigte sein Können und hielt so seiner Mannschaft den klaren Vorsprung fest.

Die Gäste spürten wohl, dass die drei Punkte noch nicht ganz sicher waren und zogen wieder an. Der nächste Torerfolg stellte sich ein, als Christopher Kautz mit einem schönen Spielzug über die linke Seite völlig frei gespielt wurde und aus 12 Metern den Ball zum 0:4 nur noch ins leere Tor schieben musste. Der Sack war zugebunden. Ruhig und souverän sicherten die Filmstädter den Sieg bis zum Schlusspfiff durch den gut leitenden Schieri Patrick Franke ab.

Nach dem Spiel saßen beide Mannschaften und Fans noch lange zusammen, fachsimpelten. Fortuna gratulierte den Deetzer E-Junioren zum Landespokalsieg und stellte sich zum Mannschaftsfoto mit dem gewonnen Pokal auf. So kann und sollte Fußball auf Amateurebene sein.

Durch die gleichzeitige Niederlage des ärgsten Verfolgers FSV Babelsberg 74 II hat es nun Fortunas Zweite in der Hand, bereits am kommenden Sonntag um 15 Uhr im Heimspiel gegen Borussia Belzig (die dem FSV Babelsberg 74 II die Niederlage beibrachten), mit einem Sieg den Aufstieg in die Kreisoberliga perfekt zu machen.