Testspiel: SG Bornim - Fortuna Babelsberg II 3:1 (0:1)

Vor dem Punktspielstart am kommenden Sonntag stand für Fortunas Zweite noch ein interessantes Testspiel und ein letzter Härtetest am Mittwochabend beim Landesklasse-Vertreter in Bornim auf dem Vorbereitungsprogramm.

Bereits nach zwei Minuten gingen die Babelsberger mit 0:1 in Führung, als Paul Görner einen Angriff erfolgreich abschloss. Dies war wohl so etwas wie Öl ins Feuer eines Ortsderbys gießen. Das Spiel wurde nun zunehmend hektisch und nickelig. Es wurde um jeden Ball gekämpft und einige Akteure nahmen den Begriff "Härtetest" etwas wörtlich. So mussten die Gäste bereits in Hälfte eins dreimal wechseln. Mit Miralem Hadzic und Stephan Tauscher zogen sich wichtige Akteure zudem noch vermutlich längerfristige Verletzungen zu. Dies heißt aber nicht, dass die Gastgeber überhart gespielt hätten, es war ein, von beiden Seiten ehrgeizig gespieltes Derby, die Verletzungen dabei unglücklich.

Tore fielen in der ersten Halbzeit nicht mehr, obwohl nach 20 bis 25 Minuten durchaus auch eine höhere Führung für die Gäste möglich gewesen wäre, aber der im Sommer von Fortuna zur SG Bornim gewechselte Marco Jung blieb zweimal Sieger im eins gegen eins, hielt so sein neues Team im Spiel.

Fortuna wechselte nach der Pause munter durch (insgesamt 8 Akteure), was sich verständlicherweise auf den Spielfluss auswirkte. Mit einem Doppelschlag nach etwa einer Stunde drehten die Gastgeber das Spiel. Zunächst traf Sascha Herbst zum 1:1 (57.) und nur 3 Minuten später brachte Oliver Tobias seine Farben mit 2:1 (60.) in Front. Während die Gäste einige Chancen liegen ließen, machten es die Hausherren durch Lucas Klingbeil in der 83.Minute besser, als er den 3:1 Endstand markierte.