Kreispokal (2.Runde): Fortuna Babelsberg II - Juventas Crew Alpha 1:0 (1:0)

Wenige Minuten vor dem Anpfiff dieser Partie hatte Fortunas Dritte mit einem 2:0 Sieg bereits die Fahrkarte für die dritte Runde im Kreispokal gelöst und so intern fast auch ein wenig Druck für die Zweite aufgebaut.

Die Pokalpartie "Am Stern" führte die beiden Kreisoberligisten innerhalb einer Woche zum zweiten Mal gegeneinander. Am vergangenen Wochenende hatte man sich mit einem 2:2 im Punktekampf getrennt. Und dieses Ortsderby verfehlte nicht seinen Reiz auf die Fans, über 130 Besucher säumten das weite Rund.

Sie sahen eine Partie auf Augenhöhe, in der sich die Kontrahenten in vielen Szenen neutralisierten und so lebte die Partie von der Spannung und weniger von tollen Torraumszenen. Trotzdem gab es diese natürlich und eine davon nutzte Christopher Bolle in der 31.Minute zur 1:0 Führung für die Gastgeber. Das dies bereits die Entscheidung sein würde, ahnte zu diesem Zeitpunkt niemand und so gingen beide Teams mit diesem knappen Resultat in die Pause.

Auch nach dem Seitenwechsel verlief die Partie auf Augenhöhe, kein Team konnte zählbares auf dem Habenkonto verbuchen und so blieb die Spannung bis zum Ende bestehen. Fortuna hätte allerdings in der Schlussphase, als die Gäste versuchten Alles oder Nichts zu spielen, den Sack vorzeitig zubinden können, hatten sie doch nun die klar besseren Torgelegenheiten, scheiterten aber selbst bei sogenannten Hundertprozentigen an Abwehrbeinen auf der Linie oder dem stark haltenden Falko Dahms. Erst mit dem Abpfiff durch den gut leitenden Schieri Jens Granat war endgültig klar, auch Fortunas Zweite steht in Runde drei des Kreispokals.