Kreisoberliga: SG Blau-Weiß Beelitz - Fortuna Babelsberg II 1:3 (1:3)

Rund 80 Zuschauer, darunter eine ganze Reihe Babelsberger Anhänger, sahen einen Blitzstart der Fortuna.

Bereits nach acht Minuten war es Christoph Röhl, der seine Farben mit 0:1 (8.) in Front brachte. Nur weitere sieben Umdrehungen hatte der Sekundenzeiger auf der Uhr zurückgelegt, da stand es 0:2 (14.), Torschütze Dennis Weber.

Die Gäste nutzten die Verunsicherung der Hausherren und Tony Zimmermann legte mit dem 0:3 (17.) nach. Eine gewisse Vorentscheidung war dies bereits, aber noch war über eine Stunde zu spielen.

Bis zum Halbzeitpfiff konnten beide Teams nichts zählbares mehr verbuchen und die Beelitzer hofften auf Hälfte zwei. Die Babelsberger standen aber gut und ließen nichts anbrennen, nur einen Treffer gestattete das Team von Maik Troschinski/ Hans Vieweg den Hausherren. In der 65.Minute traf Benedikt Nähring zu, 1:3.

Mehr gelang aber nicht und so fuhren die Gäste drei wichtige Auswärtspunkte ein und bleiben damit weiterhin in der bisherigen Punktspielsaison nur einmal geschlagen.