Testspiel: Fortuna Babelsberg II - BSC Preußen 07 II 4:3 (2:0)

Für diesen zweiten Test hatte sich Fortuna mit dem BSC Preußen 07 II den Tabellensiebenten der Kreisoberliga Dahme/Fläming eingeladen. Es war von den Spielklassen her also ein Duell auf Augenhöhe.

In den ersten zwanzig Minuten waren beide Teams gleichwertig, zeigten sehr ansehnlichen Fußball und erspielten sich Chancen zur Führung. Doch im weiteren Verlauf gewannen die Gastgeber schrittweise Übergewicht und drückten dies durch einen Doppelschlag innerhalb von vier Minuten durch die Tore von Simav Mahmo (35.) und Robert Leiche (39.) zum 2:0 auch zahlenmäßig aus.

Nach dem Seitenwechsel waren es Miralem Hadzic (49.) und erneut Simav Mahmo (57.) die eine klare 4:0 Führung herausschossen und bei einem Lattentreffer verpassten die Hausherren nur knapp eine noch höhere Führung.

In Anbetracht des bis dato klaren Vorsprungs und nach einer ganzen Reihe von Wechseln gingen aber in den letzten zwanzig Minuten sichtbar Spielfluss und der Zug zum Tor etwas verloren. Auch die Laufbereitschaft und Konzentration bei dem einen oder anderen Babelsberger ließ nach und zunehmend stand nun das Tor von Rene Oschmann im Brennpunkt. Zunächst rettete er mehrfach bravorös, aber gegen das 4:1 von Fabian Ihlow in der 72.Minute war er letztendlich machtlos.

Die Gäste witterten nun Morgenluft und gegen etwas halbherzig agierende Gastgeber gelang in den letzten vier Minuten nach Toren von Calvin Kraft (86.) und Pascal Mießner (89.) noch die deutliche Resultatsverbesserung zum 4:3 Endstand, ehe Schiedsrichter Fabio Stemmler, der eine gute Partie bot, abpfiff.

Fortuna-Coach Maik Troschinski attestierte seiner Mannschaft nach dem Spiel, dass sie "75 Minuten eine sehr ansprechende Leistung geboten hat".