Testspiel: SG Bornim II - Fortuna Babelsberg II 4:5 (0:2)

Zum ersten Test der neuen Saison reiste Fortunas Zweite zum Ortsnachbarn SG Bornim und traf dort ebenfalls auf die zweite Vertretung. Am Ende stand ein Auswärtssieg für die Babelsberger zu Buche,

allerdings mit einem kleinen "Beigeschmack", denn die Gäste konnten gerade so elf Feldspieler aufbieten. Trotz der großen Trainingsbeteiligung hatte es aus den verschiedensten Gründen für Sonnabend reichlich Absagen gegeben.

Mit Marco Jung, der nach einer Saison von der SG Bornim zurückgekehrt ist, rückte ein alter Bekannter in`s Tor und mit Petrit Metallari gab ein Ex-Fortune (2009-2013), der in der Zwischenzeit im Nachwuchs des SV Babelsberg 03 und Hertha 03 Zehlendorf (Regionalliga) gespielt hatte, sein Debüt.

Fortuna war das bessere Team und lag bereits zur Pause durch Tore von Dominic Klingbeil (14.) und Miralem Hadzic (37.) mit 0:2 in Front. Nach der Pause erhöhten Simav Mahmo (59.) und erneut Miralem Hadzic (61.) sogar auf 0:4 bevor Steve Benzin mit zwei Toren (63./77.) eine Ergebniskorrektur auf 2:4 gelang.

Nur fünf Minuten später war es Miralem Hadzic der mit seinem dritten Tagestreffer (82.) den Abstand wieder auf drei Tore anwachsen ließ. Erst in der Schlussphase, als die Kräfte bei Fortuna nachließen, während die Gastgeber ständig frische Spieler von der Bank gebracht hatten, konnte Marvin Lenz mit seinen zwei Treffern in der 88. sowie der vierten Nachspielminute (90.+4) das Ergebnis für die Hausherren mit 4:5 freundlicher gestalten.

Man kann aus Fortuna-Sicht diesem Test durchaus zwei positive Seiten abgewinnen. Die eingesetzten Spieler hatten (ohne Wechsel) eine harte Trainingseinheit und die Masse der Fortuna-Spieler war erst Anfang Zwanzig.