Kreisoberliga: SV Dallgow 47 - Fortuna Babelsberg II 0:1 (0:1)

Zwei Spiele, zwei Siege und damit sechs weitere Punkte auf der Habenseite, das kann man mit Fug und Recht als gelungenen Start in die Rückrunde der Kreisoberliga Havelland bezeichnen.

Gab es am vergangenen Wochenende strömenden Regen so begleitete dieses Mal böiger Wind die Partie, der auch ab und zu so manch gutgemeinten Pass verwehte, aber damit mussten beide Teams klarkommen.

Auf dem gut bespielbaren Kunstrasenplatz in Dallgow-Döberitz standen sich zwei Teams gegenüber, die nur drei Tabellenplätze trennte und so war von Beginn an ein Spiel auf Augenhöhe zu erwarten. Der klare 6:0 Sieg im Herbst des vergangenen Jahres durfte die Mannen von Maik Troschinski deshalb nicht in Sicherheit wiegen.

Und so ging Fortuna auch zu Beginn des Spiels sehr konzentriert zu Werke und hatte sogar das Glück des Tüchtigen, als Lucas Anton Theisen bereits nach fünf Minuten per Kopf zum 0:1 traf. Das stachelte die Gastgeber an und so stand die Führung mehrfach auf des Messers Schneide, doch Fortunas Reserve hielt gut dagegen und so ging es mit der knappsten aller Führungen zum Pausentee.

In Hälfte zwei ein eher umkämpftes, aber in keiner Phase unfaires Spiel. Da Fortuna fußballerisch nicht ganz an die Leistung des Vorsonntags anknüpfen konnte, musste die Mannschaft für die knappe Führung fighten, das taten sie aber Top. Ein Unentschieden hätten sich die Hausherren aber durchaus verdient, es blieb jedoch bis zum Schlusspfiff durch Schiedsrichter Christian Hartlepp beim etwas glücklichen Auswärtssieg.

Fortuna Babelsbergs Zweite konnte damit am Ende den knappen Dreier unter Dach und Fach bringen. Insgesamt hat die Mannschaft von Maik Troschinski nun schon neun Siege und vier Remis auf dem Konto, während es erst vier Niederlagen einstecken musste und mit 31 Punkten auf Tabellenplatz 5 liegt.

Am kommenden Sonntag muss der SV Dallgow 47 beim Spitzenreiter Blau-Gelb Falkensee antreten und es droht die dritte Niederlage der Rückrunde in Folge. Zeitgleich spielt Fortuna Babelsberg II um 15 Uhr erneut auswärts und zwar auf dem Gelände des Tabellennachbarn FC Borussia Brandenburg. Ein enges Match ist damit erneut zu erwarten.