Testspiel: SV 05 Rehbrücke - Fortuna Babelsberg II 4:1 (1:1)

Das Spiel vom letzten Wochenende und dieses Spiel kann nur schwer miteinander verglichen werden, zu unterschiedlich war der durch Urlaub usw. zur Verfügung stehende Kader. Und auch wenn Fußball ein Ergebnissport ist, so spielt es in Testspielen für die Trainer meist nur eine untergeordnete Rolle, denn es wird bei der Aufstellung und im taktischen Bereich eben "getestet".

 

Unabhängig davon scheint der SV 05 Rehbrücke den Mannen von Maik Troschinski nicht zu liegen, tat man sich doch schon mehrfach an der Artur-Scheunert-Allee schwer und pünktlich zum Anpfiff kam auch noch der große Regen dazu. Trotzdem begann die Partie für Fortuna gut, den Mirsad Muratovic brachte seine Farben nach knapp einer Viertelstunde Spielzeit mit 0:1 in Front.

Doch nur sechs Minuten später glich Rehbrückes Torjäger Marvin Hempel per Elfmeter zum 1:1 aus und mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel war es erneut Marvin Hempel, der nach 57 Minuten mit dem 2:1 die Gastgeber erstmals in Front brachte. Als die Gäste, im Bemühen den Ausgleich zu erzielen, in der Schlussphase immer offensiver agierten, nutzten dies Maximilian Schulz in der 81.Minute und Jonas Erxleben Sekunden vor dem Abpfiff von Schieri Martin Hirschmann in der Schlussminute zum etwas schmeichelhaften 4:1 Sieg.

Trainer Maik Troschinski sah bei seinem Team Licht und Schatten und weiß nun, wo in den kommenden Trainingseinheiten der Hebel anzusetzen ist.