2.Kreisklasse: USV Potsdam - Fortuna Babelsberg III  4:0 (3:0)

Was war das nur für ein Wochenende?! Herrliches "Frühlingswetter" im November, aber Fortunas Offensivabteilungen aller Männermannschaften erzielten an diesem Spieltag kein einziges Tor.

Das Spiel hatte noch garnicht richtig Fahrt aufgenommen, da schlug es bereits das erste Mal im Tor der Gäste ein. Viet Hildebrand brachte die Hausherren mit 1:0 in Front. Dies verunsicherte Fortuna sichtlich und Marcel Woidke war nur 7 Minuten später zur Stelle und erhöhte auf 2:0 (9.). Als Marc Hübsch nach 15 Minuten das 3:0 und die vorentscheidung erzielte musste man um die Gäste fürchten. Diese strafften sich aber nun endlich und so fiel bis zum Halbzeitpfiff kein Treffer mehr. In Hälfte Zwei keimte sogar noch etwas Hoffnung bei den Filmstädter auf, als der USV in der 51.Minute mit einer roten Karte auf 10 Spieler reduziert wurde. Aber die numerische Überzahl konnten die Gäste nicht zu Toren nutzen, ganz im Gegenteil, mit einem Konter in der 84. Minute band Gregor-Anselm Greinus mit dem 4:0 den Sack endgültig zu.