2.Kreisklasse: Potsdamer Sportunion 04 - Fortuna Babelsberg III 3:3 (2:3)

Nach einigen Niederlagen musste Fortunas Dritte bei grenzwertigen Fußballbedingungen (Sturm und Regen) beim Tabellenvierten, der nur zwei Punkte Rückstand auf Platz eins hat, antreten. Die Rollen waren also klar verteilt. Aber Totgesagte leben bekanntlich länger und so gab es in der ersten Halbzeit ein kleines Torfeuerwerk, an dem die Gäste wesentlich beteiligt waren.

Nachdem Julian Zimmermann (0:1, 17.) und Rong Edward Fang (0:2, 25.) die Babelsberger überraschend in Front geschossen hatten, schlug der Gastgeber nur eine Minute später durch Torsten Kaiser mit dem Anschlusstreffer zum 1:2 (26.) zurück. Aber nur vier Minuten später stellte Chris Wendler mit dem 1:3 (30.) den alten Abstand wieder her. Doch kurz vor der Pause gelang Matthias Scholz mit dem 2:3 (43.) der erneute Anschluss.

Nach dem Seitenwechsel hielten sich beide Mannschaften mit dem erzielen von Treffern zurück und Matthias Scholz war es vorbehalten, den Gastgebern mit seinem Treffer zum 3:3 (62.) wenigstens einen Punkt zu retten. Für die, in den letzten Wochen etwas gebeutelten Babelsberger ein Erfolgserlebnis, auf dem in den kommenden Begegnungen aufgebaut werden sollte.