2.Kreisklasse: ESV Lok Potsdam II - Fortuna Babelsberg III 4:2 (1:1)

Mit einer Auswärtsniederlage startete Fortunas Dritte bei der Zweiten des ESV Lok Potsdam in die Rückrunde. Dabei begann die Partie vielversprechend, denn bereits nach vier Minuten erzielte Chris Wendler das 0:1, dass auch lange Bestand hatte, doch drei Minuten vor dem Pausenpfiff stellte Sebastian Brüggemann mit seinem Treffer den 1:1 Pausenstand her.

Kaum waren die Seiten gewechselt und der Sekundenzeiger hatte noch keine ganzen zwei Umdrehungen zurückgelegt, war es erneut Brüggemann der die Gastgeber mit 2:1 (47.) in Front brachte.

Fortuna schlug aber praktisch im Gegenzug durch Daniel Burczyk zurück, erneuter Gleichstand (48.). Als aber erneut Brüggemann mit seinem dritten Treffer des Tages (65.) die Hausherrenführung erzielte und Sven Papenfuß in der 74.Minute mit dem 4:2 den Sack zuband, war der Drops gelutscht und die Rückrundenstartniederlage der Gäste in einem fairen Spiel, in dem Schieri Dräger nur ein Mal gelb zeigen musste, besiegelt.