2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - FC Blau-Weiß Stücken 2:2 (2:0)

Fortunas Dritte erzielte an diesem, von eisigem Ostwind geprägten Sonntag das gleiche Ergebnis wie eine Woche zuvor und doch war es "gefühlt" nicht das Gleiche, denn im Ruhlsdorf-Spiel hatten die Männer um Kai Piesick und Sören Ripka zwei Mal einen Rückstand aufgehholt. Doch die jetzt gespielte Partie gegen den Tabellenvierten Stücken lief ganz anders.

Mit einem Doppelschlag in der 36. und 38.Minute durch Toni Stiebert und Chris Wendler brachten sich die Gastgeber bis zur Pause vergleichsweise komfortabel mit 2:0 in Front.

Doch ein zwei Tore Vorsprung reicht im Fußball oft nicht, um schon sicher zu sein und so kam es auch dieses Mal. Nur vier Minuten waren in Hälfte zwei gespielt, als Sören Kieburg den 2:1 Anschlusstreffer markierte. Dies gab den Gästen Auftrieb und verunsicherte die Gastgeber und als Michael Helbig in der 72.Minute den 2:2 Ausgleich erzielte hätte das Spiel in beide Richtungen kippen können. Da aber beide Offensivabteilungen nichts zählbares mehr verbuchen konnten, trennte man sich mit der letztendlich gerechten Punkteteilung.