Kreispokal: Fortuna Babelsberg III - SG Eintracht Friesack 2:1 (1:1)

2.Kreisklasse gegen Kreisoberliga hieß die Pokalpartie "Am Stern" und die Favoritenrolle war damit vor der Begegnung klar vergeben.

Vielleicht zu klar für den Friesacker Kreisoberligisten, denn sie mussten völlig überraschend ihre Pokalhoffnungen bereits nach der ersten Runde begraben. Nach knapp einer halben Stunde Spielzeit war aber für sie die Welt noch in Ordnung, denn Andre Bialoscek hatte in der 29.Minute die 0:1 Führung erzielt. Doch praktisch mit dem Gegenangriff glichen die Gastgeber, die sich in keinster Weise versteckten, durch Marcel Klingbeil zum 1:1 (30.) aus. Das Spiel begann also wieder von vorn, doch beiden Teams gelang bis zur Halbzeit kein Treffer mehr.

Auch in Hälfte zwei verstrichen die Minuten, ohne dass einer der beiden Kontrahenten Zählbares für sich verbuchen konnte und als sich alle geistig schon langsam auf eine Verlängerung vorbereiteten, schlugen die Hausherren durch Yassine Mankei drei Minuten vor Abpfiff mit dem 2:1 (87.) zu und kippten den höherklassigen Gast damit aus dem Pokal. Verständliche Freude und strahlende Gesichter bei den Spielern von Fortuna Babelsbergs Dritter nach dem Abpfiff.