2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - SV Ruhlsdorf II 0:1 (0:0)

Es war eine Begegnung mit mehreren Unbekannten.

Ruhlsdorfs Zweite hatte noch kein Spiel in der neuen Saison absolviert, stand mit null Punkten und 0:0 Toren in der Tabelle und so war die aktuelle Spielstärke nicht einzuschätzen Da die erste Ruhlsdorfer-Mannschaft das Spiel gegen Fortunas Zweite wegen einer Geburtstagsfeier mit Mallorca-Ausflug einer Reihe von Spielern abgesagt hatte, stand auch die Frage im Raum, welches Team würde sich eventuell aus dem Spielerpool der Kreisoberligisten "verstärken"?! Ein Spiel auf Augenhöhe war zu erwarten und so kam es dann auch.

Keine Mannschaft konnte, trotz Chancen auf beiden Seiten, bis zur Pause einen zählbaren Vorsprung herausschießen und so wechselten die Teams mit einer "Nullnummer" die Seiten.

Auch in Hälfte zwei blieb es zunächst dabei, kein Treffer war zu bejubeln und so war mit fortschreitender Spielzeit eine torlose Punkteteilung im Bereich des Möglichen. Doch die 64.Minute brachte den Knackpunkt, als sich Fortuna mit Gelb/Rot auf zehn Aktive reduzierte. Dies sollte bei Kräftegleichgewicht zu Gunsten der Gäste sprechen und so kam es. In der 78. Minuten war es die Nummer 9, Mierzewa, der den goldenen Treffer des Tages erzielte. Den Gastgebern gelang es in Unterzahl nicht mehr, noch einmal zurück zu schlagen und so gingen die drei Punkte an die Gäste.