2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - SV Dallgow 47 III 1:2 (1:2)

Bitter für die Mannen von Daniel Friedrich, erneut wurde (und das schon mehrfach), mit einem Tor Unterschied verloren. Das Team war zwar in diesen Begegnungen der letzten Wochen jedes Mal "ganz dicht dran", aber eben nur ganz dicht.

Dabei fing das Spiel, wie gestern bei der Ersten in Ahrensfelde, hoffnungsvoll an. Erick Firchau (der Keeper der Ersten wurde als Feldspieler aufgeboten) war bereits nach vier Minuten erfolgreich und brachte die Gastgeber mit 1:0 in Front.

Doch scheinbar trifft das Sprichwort "Wer führt, verliert!" (zumindest an diesem Wochenende) bei Fortuna zu. Denn mit einem Doppelschlag in der 18. und 20.Minute drehte Stefan Küchler die Partie zu Gunsten des bis dato Tabellendritten, Fortuna lag 1:2 hinten.

Mit diesem, aus Fortuna-Sicht noch Hoffnung gebenden Ergebnis, wurden die Seiten gewechselt, doch beide Teams konnten in den zweiten 45 Minuten nichts zählbares auf ihrem Konto verbuchen und so war das Halbzeitergebnis auch gleichzeitig der Endstand bei Abpfiff durch Schieri Altan Firat Boz.

Fortunas Dritte verharrt damit auf Tabellenplatz elf, während die Dallgower auf Platz zwei kletterten.