2.Kreisklasse: FV Turbine Potsdam 55 II - Fortuna Babelsberg III 1:1 (1:1)

Bei relativ milden, aber letztendlich doch feuchtem und ungemütlichem Dezemberwetter standen sich die beiden, nur "einen Steinwurf" entfernten Nachbarn in einem Ortsderby gegenüber. Der gastgebende Tabellenachte traf auf den Elften. Auf Grund der bisherigen Ergebnisse eine Partie auf Augenhöhe.

Nach 23 Minuten war es Perry Asongwe Onabid der die Hausherren mit 1:0 in Front brachte, doch genau eine Viertelstunde später stellte Yassine Mankai mit dem 1:1 (38.) die Uhren wieder auf null.

Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt, doch zählbares, trotz Chancen gelang in Hälfte zwei beiden Teams nicht. Und so trennte man sich beim Schlusspfiff durch Schieri Jonathan Huth, der auch gleichmäßig je einmal Gelb an beide Kontrahenten verteilte, mit der Punkteteilung, die für beide Mannschaften keine Tabellenplatzveränderung brachte.

Fortunas Dritte empfängt am kommenden Sonntag um 11 Uhr Eintracht Glindow II zum letzten Punktspiel im Jahr 2018. Eine Woche später, am Sonntag, den 15.12.2018 um 13 Uhr steht dann "Am Stern" noch das Achtelfinale des Kreispokals Havelland gegen den Caputher SV 1881 an. Hier hoffen die Mannen um das Trainerteam Daniel Friedrich/ Jens Firchau auf die lautstarke Unterstützung der Fortuna-Fangemeinde.