2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - PSU 04 4:2 (3:1)

In der Rückrunde der Saison 2018/2019 läuft es deutlich besser bei Fortunas Dritter. Ging das Team von Daniel Friedrich und Sören Ripka mit mageren 8 Punkten in die Winterpause, so stehen inzwischen 17 Punkte auf der Habenseite.

Das Spiel gegen den Ortsnachbarn Potsdamer Sportunion 04, das schöne Wetter und die nachfolgende Begegnung der Kreisoberliga hatte Zuschauerinteresse geweckt und so fanden sich im Laufe des Spiels rund 90 Zuschauer ein, die einen sicheren Sieg der Hausherren sahen, der innerhalb von fünf Minuten sichergestellt wurde.

Gut zwanzig Minuten dauerte es bis Zählbares zu vermelden war. Dies dann aber gleich im Dreierpack. Zunächst traf Seyfetin Palmack in der 23.Minute zum 1:0 und nur drei Minuten später folgte Simav Mahmo diesem Beispiel, es stand 2:0 (26.). Der Schock saß bei den Gästen tief, denn keine zwei Minuten später war mit dem 3:0 durch Maximilian Höldtke eine Vorentscheidung gefallen. Nun musste man um die Gäste fürchten, doch die schüttelten sich und Dennis Funke verkürzte in der 39.Minute auf 3:1. Mit diesem Ergebnis wechselten beide Teams die Seiten.

Nach Wiederanpfiff stellte sich die Frage, würde PSU das Spiel noch drehen können? Die Frage beantwortete Julian Kaul mit dem 4:1 in der 69.Minute mit einem klaren Nein. Das 4:2 zwölf Minuten vor Schluss kam viel zu spät um die Gastgeber noch zu gefährden, obwohl der gerade eingewechselte und sieben Minuten auf dem Platz stehende Chahe Georgelin wegen zweimaligen Ballwegschlagens in der 85.Minute von Schieri Jens Hurtig mit Gelb/Rot vorzeitig zum Duschen geschickt wurde. Die drei Punkte blieben "Am Stern".