2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - Juventas Crew Alpha 2:3 (2:2)

Der intensive Dauerregen müsste zur Stimmung der Gastgeber nach dem Spielende passen, könnte man denken. War doch das neu formierte Team noch nie so dicht an einem Punktgewinn wie an diesem Tag, doch man sah eher in lächelnde Gesichter. Nach dem schweren Anfang, als es fast als "Erfolg" schien, nicht zweistellig verloren zu haben, geht es nun von Spiel zu Spiel deutlich aufwärts und diese Begegnung zeigte, man ist inzwischen fast auf Augenhöhe.

Ex-Fortune Tobias Kauschmann hatte die Zweite des JCA an alter Wirkungsstätte zwar nach 9 Minuten in Führung gebracht, aber Mario Nunez Fontaine gelang nach 26 Minuten der 1:1 Ausgleich. Die erneute 1:2 Führung der Gäste, die Alexander Voigt nach 31 Minuten erzielte, glich erneut Mario N. Fontaine nur vier Minuten später mit seinem zweiten Treffer des Tages aus, so dass es mit einem 2:2 in die Halbzeitpause ging.

Wie würde sich die zweite Spielhälfte aus Sicht der Babelsberger entwickeln?! War sie doch bisher ein wenig die Achillesferse. Nach guten Halbzeitergebnissen wurde in den vergangenen Begegnungen mit schwindenden Kräften zum Teil noch klar verloren. Doch nicht so in dieser Partie. Das gute Training scheint allmählich Früchte zu tragen und so blieb es ein Spiel auf Augenhöhe, mit dem glücklicheren Ende für die Gäste, denn Marcel Vollenschier gelang nach 67 Minuten das 2:3. Wie engagiert sich das Team von Robert Karau um den Ausgleich, der ihnen versagt blieb, bemühte, zeigen drei gelbe Karten für die Zweite des JCA in der Schlussviertelstunde.