2. Kreisklasse: FV Turbine Potsdam 55 II - Fortuna Babelsberg III 1:2 (1:2)

Im Potsdamer Waldstadtforum standen sich zwei (formal) gleich starke Gegner gegenüber und am Ende machte lediglich ein Tor den Unterschied aus. Mit dem 1:2 fügte Fortunas Dritte der Turbine Reserve die zweite Saisonniederlage zu.

Vor gut 50 Zuschauern brachte Jan Langner seine Farben in der 21.Minute mit 1:0 in Front. Als Schieri Florian Wendel in der 34. Minute auf den Punkt zeigte, verwandelte Christian Bloch den Elfmeter zum 1:1 sicher und das Spiel begann wieder "bei null".

Als alle schon mit dem Halbzeitpfiff rechneten, war es Ahmad Zaarour, der auf Turbine-Seite zum Unglücksraben wurde, denn er traf eine Minute vor der Pause ins eigene Tor (44.) und so ging Fortunas Dritte mit dem knappen 1:2 in die Kabinen.

In Hälfte zwei hatten beide Teams Möglichkeiten, doch zählbares konnten sie unter dem Strich nicht verbuchen und so schaffte es Turbines Zweite nicht mehr, die Partie zu drehen. Der 1:2 Halbzeitstand war damit gleichzeitig der Endstand.

Der FV Turbine Potsdam 55 II belegt nach dieser Partie weiterhin den zwölften Tabellenplatz, während Fortunas Dritte mit diesem Erfolg auf den vierten Rang vorrückt. Nach einem Unentschieden und einer Niederlage ist damit der zweite Saisonsieg eingefahren.

Nächster Prüfstein für den FV Turbine Potsdam 55 II ist am kommenden Sonntag die zweite Vertretung des SV 05 Rehbrücke 2 (Sonntag, 12:30 Uhr), während Fortuna Babelsbergs Dritte am selben Tag um 12:45 Uhr den SV Union Linthe empfängt.