2. Kreisklasse: USV Potsdam - Fortuna Babelsberg III 1:0 (1:0)

Auf dem Rasenplatz am neuen Palais trafen am Sonntag zwei Teams aufeinander die auf Grund der aktuellen Tabellenposition  auf Augenhöhe agieren sollten und so war ein knappes Endergebnis von vornherein sehr wahrscheinlich.

Allerdings war für unsere Dritte Vorsicht geboten, hatte der USV doch zwei Wochen vorher den SV Union Linthe souverän mit 8:2 besiegt, während Fortuna eine Woche später "nur" ein 0:0 Unentschieden gegen den gleichen Gegner verbuchen konnte. Die Offensivabteilung von USV Potsdam funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits zwölfmal zu, was über vier Treffer pro Match bedeutet. Fortunas Dritte, die in den bisherigen Spielen fünf Treffer weniger erzielte, war also gewarnt.

Und so entwickelte sich ein enges Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, die zunächst nicht genutzt werden konnten. Doch nach gut einer halben Stunde Spielzeit war es Robert Spillner, der mit seinem Treffer zum 1:0 (31.) seine Farben in Front brachte. Dabei blieb es bis zur Halbzeit.

Auch in Hälfte zwei das gleiche Bild, beide Teams hatten ihre Möglichkeiten zu Toren, doch zählbares kam dabei nicht heraus und so blieb es bis zum Schlusspfiff durch Schiedsrichter Peter Klytta, der in einer fairen Partie ohne Karten auskam, beim knappsten aller Ergebnisse.

Auf Grund dieser Niederlage rutschte Fortunas Dritte auf Tabellenplatz sechs ab, während der USV Potsdam nun auf Platz drei steht