Neueste Nachrichten von den Teamseiten

Fortuna im Bild

2019-02-17_5.jpg

Aufatmen für Nachwuchskicker und Übungsleiter - die Abstandsregelung wird für den Jugendfußball aufgehoben.

Gute Nachrichten für die jungen Fußballer und Fußballerinnen in Brandenburg. Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBSJ) erklärte am Samstag in einer Pressemitteilung, dass das Fußballspielen ohne Abstandsregelung wieder erlaubt ist.

"Junge Menschen sollen sich altersgemäß verhalten können. Der Infektionsschutz soll zwar beachtet werden, aber nur in dem Umfang, wie dies erwartet und praktisch realisiert werden kann. Eine starre Abstandsregelung passt hierzu nicht", heißt es vom MBSJ.

Schon zuvor musste in den Kindergärten und im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit die Abstandsregelung nicht mehr eingehalten werden. "Zahlreiche Sportvereine, die sehr aktive Jugendarbeit betreiben, haben sich gemeldet und nachgefragt, ob es zutrifft, dass das Abstandsgebot auch in diesem Bereich keine Anwendung finden muss", erklärt Jugend- und Sportministerin Britta Ernst, "ich freue mich, sagen zu können, dass die Antwort schlicht „ja“ lautet. Jungen Menschen können ihren Spiel- und Sportmöglichkeiten wieder vollumfänglich nachgehen."

Das Ministerium gab zusätzlich bekannt, dass "sämtliche sportliche und bewegungsorientierte Angebote der Sportvereine nicht dem Abstandsgebot unterliegen, auch nicht auf Sportanlagen."

Die Jugendarbeit erfasse Kinder, Jugendliche und junge Heranwachsende bis zum 27. Lebensjahr.

Anmerkung des FLB => Die Grund der Altersbegrenzung liegt im SGB VIII begründet: https://dejure.org/gesetze/SGB_VIII/7.html