Testspiel A-Junioren: Fortuna Babelsberg - Spgm. Dallgow/ Seeburg  2:1 (1:0)

Testspielergebnisse sind aus den verschiedensten Gründen immer mit Vorsicht zu betrachten, trotzdem ist es ein positives Signal, wenn man mit einem höherklassigen Gegner auf "Augenhöhe" spielt.

Das Ergebnis hätte auch umgekehrt lauten können, aber die Gäste nutzen ihre vorhandenen Chancen nur für einen Treffer, während Linus Hauke-Freiberg Fortuna in der 1.Halbzeit mit dem 1:0 in Führung bringen konnte. Da die Defensive nichts anbrennen ließ bzw. die Dallgow/Seeburger ihre Chancen nicht nutzten, wechselten beide Mannschaften mit dem knappsten aller Ergebnisse die Seiten. In der zweiten Halbzeit hätte das Spiel auch kippen können, als ein Dallgower von der Mittellinie durch Freund und Feind marschierte und zum 1:1 Ausgleich einnetzte. Fortunas Lucas Troschinski war es dann vorbehalten in den Schlußsekunden per Freistoß aus etwa 18 Metern den Ball zum 2:1 Siegtreffer im Gästegehäuse zu versenken.

Das Spiel zeigte den Gastgebern, wo der Hebel im Training anzusetzen ist. Offensiv muss noch nachgebessert werden und der Spielaufbau wird oft zu kompliziert gestaltet. Da ist der einfache Pass zum freistehenden Nebenmann gelegentlich die bessere Wahl. Das kann das Team vom Trainergespann Greve/ Wolff bereits am morgigen Montagabend in Siethen umsetzen, wenn es gegen die dortige Spielgemeinschaft geht. Die englische Woche wird am Mittwoch mit dem Test gegen den Caputher SV fortgesetzt. Eine "Härtetestwoche", die sicher dem einen oder anderen Urlaubsrückkehrer gleich wieder gut in die Fitnessspur bringen wird.