A-Junioren, Havellandliga: SG Bornim - Fortuna Babelsberg 5:0 (3:0)

Nach dem vergleichsweise guten Saisonbeginn läuft es bei Fortunas A-Junioren nicht mehr. Vier Niederlagen am Stück stehen nach dieser Begegnung zu Buche. Die Babelsberger waren mit der SG Bornim bei einem Gegner zu Gast, der in der Tabelle hinter ihnen stand und erst 6 Punkte auf der Habenseite hatte. Ein Sieg wäre also durchaus realistisch gewesen. Aber es kam ganz anders und dies sogar recht heftig.

Bereits nach 13 Minuten brachte Niklas Leistner die Gastgeber in Führung und als Karim Wehbe mit dem 2:0 (26.) nachlegte, zeigten die Gäste psychologisch Wirkung. Das 3:0 in der 36.Minute erneut durch Niklas Leistner erzielt, war dann schon so etwas wie die Vorentscheidung.

Nach dem Wechsel und aufbauenden Worten in der Kabine, wollten es die Jungs von Trainer Torsten Clavis noch einmal wissen, aber das nächste Tor erzielten wiederum die Hausherren durch Karim Wehbe und es stand nach 53 Minuten 4:0.

Nun galt es nur noch, ein Auswärtsdebakel zu verhindern. Das gelang lange Zeit, doch als sich Fortuna in der 83.Minute mit Gelb/Rot selbst schwächte, nutzte David Eichler die Überzahl eine Minute vor dem Abpfiff zum 5:0 (89.).

Die Mannschaft muss nun eng zusammenrücken, denn im nächsten Spiel geht es gegen den souveränen Spitzenreiter RSV Eintracht 1949 II.