A1-Junioren: Fortuna Babelsberg - SpG Treuenbr./Niemegk/ Barden. 6:0 (4:0)

Fortunas A-Junioren stürzen Ihre Trainer und Mannschaftsverantwortlichen mit den wechselhaften Ergebnissen von einem Extrem ins Andere. Zwei klaren Niederlagen (1:7 und 1:6) stehen zwei klare Siege mit 6:0 und 6:0 gegenüber. Diese Ergebnisse sind ein Zeichen, dass sich die Mannschaft noch ein wenig zusammenfinden muss. Die Ursachen dafür kennen Spieler und Trainer, haben sie am Dienstag gemeinsam ausgewertet.

An diesem Sonntag jedenfalls war es ein erfolgreiches Spiel und der Gegner half sogar noch ein wenig mit. Nach elf Minuten fabrizierte Tom Martin ein Eigentor und Fortuna führte 1:0. Weitere elf Minuten waren gespielt, da brachte Abdi Assis Abdi seine Farben auf 2:0 (22.) nach vorn. Jetzt lief es und A. A. Abdi fand Spaß am Tore schießen, legte in der 27.Minute mit dem 3:0 nach. Enis Wendland erhöhte sogar noch vor dem Pausenpfiff durch Schieri Georg Hetland auf das vorentscheidende 4:0 (38.).

Die Gäste hatten nicht die Moral und Spielfähigkeit nach dem Seitenwechsel noch einmal zurückzuschlagen und so erhöhte zunächst Richard Melzer auf 5:0 (69.) und erneut Abdi Assis Abdi stellte mit seinem dritten Tagestreffer den Endstand von 6:0 (84.) sicher.