A1-Junioren: Fortuna Babelsberg - Concordia Nowawes 7:1 (3:1)

Unter sechs bis sieben Toren macht es Fortunas A-1 scheinbar nicht, egal ob bei Niederlagen oder Siegen. Allerdings stehen nun den zwei klaren Niederlagen (1:7 und 1:6) erfreulicherweise drei Siege (6:0 und 6:0) sowie das heutige 7:1 gegenüber. Die Entwicklung der Mannschaft zeigt eindeutig nach oben und was möglich ist wenn alle ihre Leistung abrufen, zeigen die letzten positiven Ergebnisse.

In diesem Ortsderby half, wie bereits im Spiel vor einer Woche, der Gegner gleich zu Beginn mit, denn bereits nach vier Minuten unterlief der Nr. 2 ein Eigentor und das gab den Gastgebern zusätzliche Sicherheit. Abdi Assis Abdi erhöhte nach 27 Minuten auf 2:0, doch noch gab sich Concordia nicht geschlagen und verkürzte nur zwei Minuten später durch ihre Nr. 10 auf 2:1 (29.). Aber noch vor der Pause (39.) stellte Paul Peschel mit dem 3:1 den alten Abstand wieder her, mit dem beide Teams auch die Seiten wechselten.

In Hälfte zwei brachte nur noch Fortuna zählbares auf das Habenkonto. Enis Wendland (52. und 74.), Abdi Assis Abdi (71.) sowie Sören Hering (79.) schossen gegen nun auch demoralisierte Gäste den klaren und verdienten Sieg heraus, in dem Schiedsrichter Jannis Van Wilgen ohne gelbe Karte auskam.