Landesklasse: RSV Eintracht 1949 II - Fortuna Babelsberg   3 : 0 (1:0)

Beim letztjährigen Kreismeister und Mitaufsteiger RSV Eintracht 1949 II war das Fortuna-Team am 4.Spieltag zu Gast. Die RSVler waren bisher punktlos, hatten aber ausnahmslos Gegner von der Tabellenspitze. So war jedem Fortunaspieler klar, heute stand ein heißer Tanz bevor. Ca. 10 Minuten brauchte man um ins Spiel zu kommen, dann hatten Alex und Paul nach Vorarbeit von Florian die erste große Torchance. Keine 3 Minuten später war es erneut Alex, der aber keinen Druck hinter den Ball bekam. Das temporeiche Spiel wog hin und her. Die meisten Szenen spielten sich im Mittelfeld ab. In der 27.Minute musste man einen Rückstand hinnehmen, eine ungewollte Flanke senkte sich im Tor der Fortunen zum 0:1. Nach kurzem Schütteln ging es weiter und Saber hatte kurz vor dem Pausenpffiff den Auisgleich auf dem Fuß. Auch nach dem Halbzeittee blieben die Fortunen am Drücker und hatten gute Szenen, die zum Ausgleich hätten führen können. Aber wie es im Fußball mal so ist, „triffst vorne nicht das Tor, bekommst die hinten rein.“ Mit einem Sonntagsschuss in der 61.Minute erhöhten die Gastgeber auf 2:0 und keine 2 Minuten später musste man das 0:3 per Foulstrafstoß hinnehmen. Die Fortunen waren an diesen Tag nicht das 3 Tore schlechtere Team. Man hatte gute Szenen im Spiel nach vorn, auch die Defensivarbeit war in Ordnung. Einzig allein die Torchancenverwertung ließ wieder einmal zu wünschen übrig.

Mit Entsetzen müssten Spieler, Trainer, Betreuer sowie mitgereiste Eltern und Großeltern miterleben, mit welchen Gesängen und Sprechchören die Gastgeber-Fans aufwarteten. Anfeuerung der eigenen Mannschaft geht voll in Ordnung, der persönliche Angriff auf einzelne Spieler geht überhaupt nicht.

Am kommenden Sonntag, den 01.09.2019 steht das nächste Punktspiel an. Zu Gast ist die SpG Blumenthal/Grabow. Treff für die Fortunaspieler ist um 09:45 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

a1 2019 01 07 1

a1 2019 01 07 2

a1 2019 01 07 3

a1 2019 01 07 4