Zum Osterwochenende machten sich die B1Junioren zu einer Turnierfahrt des Veranstalters Euro-Sportring zum Golden City Cup 2019 nach Prag auf. Nachdem man das Quartier im A&O Rhea Hostel in Prag bezogen hatte, ging es mit der Straßenbahn auf die erste Erkundungstour in die Prager Innenstadt auf dem berühmten „Wenzelplatz“. Nach einem kurzem Einkaufsbummel in der Nähe des Stadions von Slavia Prag ging es für die Fortunen zu ihren Vorrundenspielen nach Uhrineves. In den B-Junioren/U17 waren insgesamt 19 Mannschaften aus Polen, der Schweiz, der Niederlande, Dänemark, Tschechien und Deutschland am Start. Es gab 6 Vorrundengruppen mit jeweils 3 Mannschaften, außer die Gruppe F mit 4 Teams. In dieser Gruppe war auch Fortuna vertreten. Gegner waren hier eine B-Junioren vom Schweizer Erstligisten FC Sion, Baelum Solbjerg IK (Dänemark) und Berghem Sports (Niederlande).

prag 24

1.Vorrundenspiel gegen FC Sion 1:1 – Da die Schweizer wohl zu den Favoriten gehörten, hieß es von Anfang an sehr diszipliniert Defensivarbeit zu leisten, um eine kleine Überraschung zu schaffen. Bei einer Spielzeit von 2 mal 20 Minuten gingen die Schweizer ein enorm hohes Tempo, ließen den Ball und Gegner immer wieder laufen und kamen folgerichtig zu Torchancen. Mutig wehrten sich die Fortunaspieler, nur kurz vor dem Halbzeitpfiff musste man sich mit dem 0:1 geschlagen geben. Auch in der 2.Halbzeit das gleiche Bild. Die Sioner bestürmten das Fortuna-Tor, Fortuna versuchte, mit schnellen Kontern zum Erfolg zu kommen. Dies glückte Mitte der 2.Halbzeit, nach Einwurf von Alexander war Florian mit einem Distanzschuß zum 1:1 erfolgreich. Dieses Tor setzte bei den Fortunen nochmals Kräfte zur Defensivarbeit frei und man verteidigte das Remis.

prag (1)

prag (2)

2.Vorrundenspiel gegen Baelum Solbjerg IK 1:0 – Nun ging es auf einen sehr, sehr kleinen Rasenplatz gegen die Dänen von Baelum Solbjerg IK, die vorher gegen Berghem Sports mit 2:5 verloren. Man war nach der Vorspielleistung in eine kleine Favoritenrolle gedrängt und musste nun das Spiel machen, was auf dem kleinen Platz sehr schwer fiel. Die erste Halbzeit war dementsprechend zähflüssig. Zwar hatte man eine gewisse Feldüberlegenheit, aber der Spielfluss war nicht so gegeben. In der 2.Halbzeit steigerte sich das Team und Alexander belohnte seine Mannschaft mit dem goldenen Tor zum 1:0-Endstand.

prag (3)

prag (4)

3.Vorrundenspiel gegen Berghem Sports 2:0 – Der letzte Gegner Berghem Sports hatte überraschend den FC Sion mit 3:0 geschlagen und ging als Favorit in das Spiel. Gegen die spielstarken Niederländer zeigten die Fortunen wieder eine starke Defensivdisziplin und versuchten mit schnellen Angriffen zum Erfolg zu kommen. Einen dieser Konter nutzte Leo bereits in der 1.Halbzeit zur 1:0-Führung. Nun versuchte das Team aus Berghem noch mehr Druck aufzubauen, doch die Abwehr um Kapitän Max stand. Und wenn diese einmal überspielt wurde, war ein stark haltender Torwart Paul zur Stelle. Einen gut vorgetragenen Konter nutzte Alexander zum letztendlichen 2:0-Endstand, denn die Niederländer hatten nicht mehr viel entgegen zu setzen.

prag (5)

prag (6)

Mit diesem Sieg wurden die Fortunen überraschend Gruppensieger vor Berghem Sports, dem FC Sion und Baelum Solbjerg IK und qualifizierte sich für die Runde um die Spiele der Plätze 1 bis 6 am nächsten Tag.

prag (7)

Alle Gruppensieger der 6 Vorrundenstaffeln ermittelten am nächsten Tag (Sonntag 21.04.2019) in zwei 3er-Gruppen die Endspielteilnehmer. In der Fortuna-Gruppe waren aus Dänemark Frederikssund Forenede und aus den Niederlanden SV Rap/DTA (Dream Team Akademie) vertreten. In zweiten Gruppe maßen sich der SV Raisting und der Storkower SC aus Deutschland und UKS Szopienice aus Polen die Kräfte.

prag 25

1.Endrundenspiel gegen Frederikssund Forenede 2:0 – Gegen die Dänen von Frederikssund Forenede ging es wieder auf den kleinen Rasenplatz. Diese hatten zuvor gegen SV Rap/DTA mit 1:4 ihr erstes Spiel an diesen Tag verloren. Die Dänen mussten also gewinnen, um nicht vorzeitig auszuscheiden. Spielerisch war für das Fortuna-Team nicht viel zu machen auf dem kleinen Platz. Die Defensive stand wieder ihren Mann, im Spiel nach vorn versuchte man immer wieder den Gegner in Pressing-Situationen zu bringen. Doch auch der Gegner hatte seine Qualitäten, so dass sich ein richtiger Fußballkampf entwickelte. Felix war es schließlich, der mit einem fulminanten Distanzschuß den gegnerischen Torwart überwand. Nun drückten die Dänen noch mehr auf das Fortuna-Tor, doch Paul und seine Vorderleute hielten ihren Kasten sauber. Bei einem Konter kurz vor Schluß wurde Leo im Strafraum gefoult und Max stellte per Strafstoß den 2:0-Endstand her.

prag (8)

prag (9)

prag (10)

prag (11)

2.Endrundenspiel gegen SV R.A.P. /DTA 0:1 – „DTA“ im Vereinsnamen heißt „Dream Team Academy“ und es war das U17-Team einer holländischen Fußballschule. In diesem Spiel ging es für die Fortunen um den Einzug ins Finale, es musste ein Sieg her. Allen Fortunaspieler war selbstverständlich bewusst, dass es gegen diesen spielstarken Gegner sehr schwer sein würde. Dementsprechend begann man das Spiel sehr defensiv. Die Holländer waren spielerisch überlegen, jedoch wehrte man sich vehement gegen eine Niederlage. Geschickt machte man immer wieder die Räume zu und versuchte mit schnellen Kontern zum Erfolg zu kommen. Jedoch war es der Gegner, der mit einem berechtigten Strafstoß mit 1:0 in Führung ging. Auch in der 2.Halbzeit war SV R.A.P/DTA überlegen. Die Fortunen versuchten alles. Bei einem der schnellen Fortuna-Angriffe fiel Kapitän Max so unglücklich, dass er mit einem Schlüsselbeinbruch ins Krankenhaus musste. Am Ende hatten die Fortunen nichts mehr gegenzusetzen und verloren mit 0:1.

prag (12)

prag (13)

prag (14)

Doch diese Niederlage geriet nun völlig in den Hintergrund, zu groß war die Sorge um die Verletzung von Kapitän Max. Ein großes „Danke schön“ an Kathrin, Andre und Leo`s Vater, die den Transport ins Krankenhaus begleiteten.

Spiel um Platz 3 gegen SV Raisting 3:0 – Im Spiel um den 3.Platz hieß es, sich noch einmal auf den „Fußball konzentrieren“. Die Fortunen hatten nur ein Ziel, für Kapitän Max den 3.Platz zu erreichen. Gegner war der SV Raisting aus dem Bundesland Bayern. Auf dem kleinen Rasenplatz dauerte es eine Halbzeit, bis das Fortuna-Team auf Touren kam. Dann waren Alexander, Maurice und Felix erfolgreich, schossen ein klaren 3:0-Erfolg heraus und das Team beendete das internationale Turnier mit dem 3.Platz.

prag (17)

prag (18)

prag (19)

Freudig strahlend nahm das Team bei der Siegerehrung den Pokal für den 3.Platz in Empfang. Sieger wurde die Mannschaft von UKS Szopienice aus Polen vor SV R.A.P/DTA. Bei der anschließenden Stärkung mit Bratwurst oder Burger konnten die Fortunen auch wieder Max in ihre Reihen nehmen, der aus dem Krankenhaus sofort auf den Sportplatz wollte.

prag (20)

prag (21)

prag (22)

Erstmals nahmen die mitgereisten Fortunaspieler an einem internationalen Turnier außerhalb Deutschlands teil. Mit dem 3.Platz sprang ein hervorragendes Ergebnis für das Fortuna-Team heraus. Leider wurde die Turnierfahrt von der schweren Verletzung von Max überschattet, Gute Besserung Max. Ein Dank gilt an alle Spieler für ihr sportlich-faires Auftreten und an die mitgereisten Eltern für die tolle Unterstützung.

prag 23