c1 junioren

Jahrgänge: 2004 und 2005
Training: Dienstag und Freitag 17:30-19:00 Uhr
Trainer: Frank Hoffmann
Co-Trainer: Frank Schmidt, Gregor Ulrich
Betreuerin: Janette Hoffmann

C1 hat nach 7 Spielen 13 Punkte eingefahren und festigt damit die Tabellenposition in der oberen Hälfte.

Den Sieg am Samstag gegen SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz erlebten die Zuschauer und wir als ein nicht besonderes herausragendes Spiel. Uns gelang zwar direkt nach dem Anstoß ein Führungstreffer, aber dann fehlte es an Engagement, Spielfluss und Ideen. Der Ball wurde, fast ausschließlich über die linke Seite gespielt und blieb dann grundsätzlich in der gegnerischen Hälfte stecken. Weiterhin führten die Fehleinschätzung unserer Abwehr von hohen Bällen und auch die mangelhafte Kommunikation und Ballkontrolle zu großen Unsicherheiten.

Nach den Instruktionen aus der Halbzeitpause verbesserte sich das Spiel, jedoch nicht auf das bekannte Niveau. Trotzdem erzielten wir noch zwei Tore und beendeten das Spiel mit 3:0.

Am 7.10.2018 spielte die C1 in einem Auswärtsspiel gegen den Tabellenführer FSV Babelsberg 74. Erneut gab es wieder große Unterstützung durch die Eltern und Vereinsmitglieder. Vielen Dank dafür.
In der ersten Halbzeit verlief das Spiel sehr ausgeglichen. Es gab Fehler, jedoch wurden diese durch hohen Einsatz kompensiert. Kurz vor Ende in der 30. Minuten gelang dem Gegner dann der Führungstreffer.
In der 2. Hälfte versuchten unsere Jungs den Ausgleich zu erzielen. Leider fehlte uns dazu ein wenig das Glück. In der 51. Minute konnte der Gegner seinen Vorsprung auf 2:0 ausbauen. Wie schon beim ersten Tor, gab es Unstimmigkeiten in der Abwehr, die direkt ausgenutzt wurden. Als uns dann in der 65. Minute ein Anschlusstreffer gelang, kam noch einmal Hoffnung auf, eventuell doch noch den Ausgleich zu schaffen. Leider war dann das 2:1 der Endstand.

In dem am 3.10.2018 angesetzten Pokal-Heimspiel gewann unser Team überlegen gegen den JFV Fussballunion-Niederlausitz. Unsere Vorsätze, durch direktes Passen ohne lange Einzelaktionen ein verwertbares Aufbauspiel zu gestalten, wurden sehr gut umgesetzt. Im Ergebnis erzielten wir 9:1 Tore und erreichten damit die nächste Runde im Brandenburg Pokal.

Am 29.9. spielte die C1 in einem Heimspiel gegen die Sportgemeinschaft Rangsdorf / Groß Machnow I. Zur Unterstützung waren unsere Eltern und Spieler der C2 gekommen. Da der Gegner auf der Tabelle einige Plätze hinter uns lag und auch alle Spieler einsatzfähig waren, hofften wir erneut auf einen klaren Sieg.

Kurz nach dem Spielbeginn merkten wir dann aber, dass es doch nicht so einfach werden würde. Der Gegner verteidigte seine Hälfte mit großem Einsatz und hatte vereinzelte Chancen zum Kontern. Erst in der 22. Minute gelang uns dann ein Tor durch einen Torwartfehler.

Die 2. Halbzeit begann direkt mit einem weiteren Tor unseres Teams in der 36. Minute. Allerdings kam kein richtiges Spiel auf. Insbesondere das Mittelfeld war bei der Vorbereitung von Spielzügen aber auch bei Abwehraktionen zu einfallslos und inaktiv. Teilweise wurde der Ball zu lange geführt oder es gab nicht ausreichend Anspielstationen.

Am Ende ging dem Gegner dann doch die Luft aus und wir konnten den Vorsprung durch 2 weitere Tore auf 4:0 ausbauen.

Am 22.9.2018 fand das Auswärtsspiel gegen SpG Ludwigsfelde / Siethen / Trebbin statt.

Der aktuelle Punktestand und die bisherigen Spielergebnisse in der Tabelle offenbarten die Möglichkeit zum Sieg. Wie im Vorspiel, musste auf einige Spieler krankheitsbedingt verzichtet werden.

Unsere Jungs starteten hochmotiviert und erhielten aber sofort enormen Druck durch den Gegner. Offenbar wollte der Gegner durch ein frühes Tor die Moral unserer Mannschaft schwächen. Trotz einiger Unsicherheiten gelang uns im Gegenzug in der 3. Minute das 1:0. Durch die gewonnen Sicherheit wurde unser Spiel besser, jedoch dominierte der Gegner. Im weiteren Verlauf konnte er zwei gute Chancen durch Latte und Pfosten nicht verwandeln und kurz vor Ende der 1. Hälfte gelang dann unserem Team das 2:0.

Direkt nach dem Anstoß zur 2. Halbzeit verkürzte der Gegner auf 2:1. Wir spürten, dass dieser Punktestand noch nicht die Entscheidung war und kämpften um ein weiteres Tor. Allerdings funktionierte das Zusammenspiel nur bedingt und einige der Gegner waren schwer zu bremsen. Als wir dann in der 55. Minute unseren Vorsprung auf 3:1 ausbauten, ließ beim Gegner spürbar die Kampfkraft nach. Trotzdem war es bis zur letzten Minuten spannend.

Am Samstag, den 15.9.2018 fand unser erstes Spiel gegen FC Lauchhammer auf Fortuna statt.
Der Gegner hatte im letzten Spiel gegen RSV Eintracht 1949 II 7:3 verloren und so malten wir uns eine gute Siegchance aus. Allerdings konnten wir krankheitsbedingt nicht mit unserer vollständigen Stammbesatzung spielen, denn Jeff und Adrian waren immer noch verletzt.

Das Spiel begann mit einem 1:0 für uns in der ersten Minute. Kurz danach noch eine gute Torchance und dann in Folge 3 weitere Tore zum 4:0 bis zur Halbzeit. Dieser Vorsprung hatte merklich die Moral des Gegners geschwächt und so konnte der Vorsprung in der 2. Halbzeit weiter ausgebaut werden und es stand in der 55. Minute 6:0. Kurz vor Schluss erzielte der Gegner dann noch einen umstrittenen Ehrentreffer aus einem Freistoß zum 6:1.

Es war ein tolles Spielergebnis, allerdings stellte sich im Spielverlauf dar, dass wir physisch noch Reserven hatten und auch spielerisch weiterhin Optimierungspotential besteht.

Nach intensiver Vorbereitung (3 Testspiele) fand heute der Saisonauftakt gegen RSV statt.
Wir gaben den Jungs mit auf den Weg, ruhig und überlegt zu spielen, schnell Dreiecke zu bilden und die körperliche Überlegenheit auszunutzen.

Nach dem Anstoß übernahm unser Team in den ersten 5 Minuten sofort die Offensive . Der Gegner kam selten aus der eigenen Hälfte. Doch uns gelang leider kein Tor.
Durch eine unglückliche Aktion erhielt einer unserer Spieler in der 6. Minute eine gelbe Karte und musste ausgewechselt werden. Eine Unachtsamkeit in unserem Mittelfeld führte dann in der 8. Minute direkt zum 1. Tor des Gegners und ein Folgetor durch einen berechtigten Freistoß für den Gegner in der 12. Minute konnte glücklicher Weise verhindert werden.

In der 28. Minute drehten wir nochmal das Spiel und hatten direkt vor dem Tor die Möglichkeit zum Ausgleich. Kurz danach fiel dann in der 30. Minute der Ausgleich.

Auch zum Beginn der 2. Halbzeit dominierte unser Team in den ersten 10 Minuten. Nur vereinzelt gelangen dem Gegner Spielzüge bis in unsere Hälfte. Durch eine Notbremse an unserem zentralen Stürmer erhielt einer der gegnerischen Spieler die rote Karte. Wir spielten dann ab der 50. Minuten in Überzahl. Trotzdem gestaltete der Gegner das Spiel und hatte in der 65. und 68. Minute gute Torchancen. In einem Konter gelang uns dann in der 69 Minute das 2:1. Obwohl wir uns dann intensiv auf die Abwehr konzentrierten, gelang dem Gegner in der letzten Aktion (72. Minute) durch eine Ecke der Ausgleich.