c1 junioren

Jahrgänge: 2005 und 2006
Training: Montag 17:30-19:00 Uhr und Donnerstag 18:00-19:30 Uhr

Trainer: Maximilian Höldtke

Fortuna Babelsberg gg. SV Germania 90 Schöneiche 3:2 (2:2)

Zwei Tage vor dem Spieltag fand in Schwedt die Pokalauslosung statt. Am 19.10. ist Fortuna Babelsberg zu Gast beim SV Babelsberg 03 ||. 

Am 6. Spieltag in der Landesklasse Süd trafen zwei Mannschaften aufeinander, welche beide unbedingt punkten wollten. 

Besonders die Fortunen waren unter Zugzwang und wollten nach dem erfolgreichen Pokalspiel, am vergangenen Wochenende, an dieser Leistung anknüpfen. 

Ohne den Kapitän, Jakob Peschel, ging die Mannschaft in die Partie und diese tat sich schwer mental anwesend zu sein. Demzufolge lag die Mannschaft von Maximilian Höldtke nach nur zwei Spielminuten zurück. 0:1 (2.) 

Nach diesem Rückstand sah es so aus, als ob die Spieler dieses Gegentor brauchten, um wach zu werden. Quasi ein Schalter, der umgelegt wurde. Denn bereits in der 6. Spielminute gelang durch Erblin Luta der Ausgleichstreffer zum 1:1.

Nun schienen beide Mannschaften in diesem Spiel angekommen zu sein. Schöneiche versuchte immer wieder, durch Schüsse aus der zweiten Reihe, die Fortunen unter Druck zu setzen. Erst fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff gelang es den Gästen erneut in Front zu gehen - ein vermeidbares Gegentor. 1:2 (30.)

Erneuter Rückstand und erneut mussten sich die Hausherren pushen. In der 34. Spielminute fing Bastian Müller einen Ball ab und steckte diesen, durch die aufgerückte Abwehr, zu Jordy Schulz durch. Dieser bezwang den Torhüter und erzielte den verdienten Ausgleichstreffer zum 2:2. 

Kurz danach pfiff Denny Müller zur Halbzeitpause ab. 

Nach Wiederanpfiff erneute Unkonzentriertheiten in der Defensive und Schöneiche lag erneut der Führungstreffer auf dem Fuße. Jedoch vergab der Stürmer kläglich. Nach der 37. Spielminute wurden die Babelsberger zunehmend stärker, sowohl im Offensivbereich, als auch in der Abwehr. Den Spielmacher der Gäste hat man aus dem Spiel genommen und nun war man kurz davor selbst in Führung zu gehen. Ein Eckball in der 42. Spielminute fand beinahe durch Laurin Steinert den Weg ins Tor. Jedoch fehlten ein paar Zentimeter. 

Die Hausherren blieben weiter dran und gingen in der 50. Spielminute, zum ersten Mal in dieser Partie, in Führung. 3:2 (50.)

Ein Schuss von Eddy Förstel krachte an die Unterlatte, sprang auf dem Boden auf und als dann das Netz wackelte war es allen klar, dass dies der Führungstreffer war. 

Dieses Ergebnis verwalteten die Babelsberger bis zum Abpfiff und sicherten sich damit drei wichtige Punkte für den Klassenerhalt. 

Fortuna Babelsberg gg. Potsdamer Kickers 4:1 (3:0) 

Raus aus dem Ligaalltag - rein ins Pokalgeschehen. Die einen aus der Landesklasse Süd - die anderen aus der Landesklasse Nord/West - und beide können in ihrer jeweiligen Staffel noch nicht überzeugen. Aber wenn der Pokalwettbewerb ruft, dann heißt es „Weiterkommen oder Ausscheiden“.

Mit personellen und taktischen Veränderungen gingen die Fortunen in dieses Spiel. So spielte der Neuzugang Laurin Steiner von Anfang an im zentralen Mittelfeld neben Jakob Peschel und zusätzlich verzichtete das Trainerteam auf eine Doppelsturmspitze und ließ Florian Tagnatz als 10er agieren. 

Diese Maßnahmen schienen zu funktionieren und erbrachten schon nach vier gespielten Minuten die gewünschte Wirkung. Tagnatz setzt sich gegen 2 Verteidiger im 16er durch und legt dann Jordy Schulz zum 1:0 auf. Mit diesem Treffer fiel den Hausherren die Last, aus dem Ligaalltag, ein wenig von den Schultern. 

In der 22. Spielminute legt Florian Tagnatz sich den Ball zum Freistoß hin. Aus knapp 20 Metern brachte er den Ball direkt auf das Tor und ein Torwartfehler verhalf zum 2:0. 

Erneut wurde ein Standard gefährlich, als Tagnatz den Eckball in der 28. Spielminute trat. Zunächst gelang es der Defensive den Ball zu entschärfen, jedoch stimmte die Kommunikation untereinander nicht, sodass gleich drei Verteidiger in Ballnähe waren aber nicht agierten. Tagnatz, welcher den Ball selbst ins Spiel gebracht hatte, nutzte diese Gelegenheit und erzielte mit absoluten Willen das 3:0.

Mit einer komfortablen Leistung gingen die Hausherren in die Halbzeitpause. 

Nachdem Bernd Niemann wieder Anpfiff, spürte man in den Reihen der Fortunen Unkonzentriertheiten und zudem machten die Gäste jetzt erst richtig Druck. Eine fatale Mischung, sodass kurz nach der Pause der Anschlusstreffer fiel. 3:1 (40.) 

In der zweiten Hälfte fiel es den Hausherren schwer das Spiel wieder zu kontrollieren, sodass die Mannschaft von Rene Gornig mehrmals zu Torchancen kam. Dabei zeigte der Babelsberger Keeper, Leon Winkelmann, eine gute Leistung und verhinderte schlimmeres. 

Umso älter die Partie wurde, desto mehr stellten sich die Fortunen auf diese Situation ein und ließen die Potsdamer Kickers in Konter laufen. Gleich zwei Mal, in kürzester Zeit, kommt Brian Killat ungehindert zum Abschluss - scheitere jedoch an sich selbst oder am Aluminium. In der 62. Spielminute vollendete Jordy Schulz einen Konter zum 4:1 und entschied die Partie somit vorzeitig. 

Für die Mannschaft von Fortuna Babelsberg ein wichtiger Sieg, um die Moral zu stärken. In der Hoffnung, dass am kommenden Liga-Spieltag der nächste Dreier für den Klassenerhalt eingefahren wird. 

(So., 29.09. - 10:45 Uhr. Heimspiel gegen SV Germania 90 Schöneiche.)

SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz gg. Fortuna Babelsberg 8:1 (3:1)

Der 5. Spieltag in der Landesklasse Süd. Ein bisher schwieriger Saisonsstart für die Mannschaft der U15 und nun wartete der bisher ungeschlagene Tabellenführer. Mit geringem Personal und nicht optimalen Umständen gingen die Fortunen in dieses Spiel. 

Dabei entstand folgendes Bild. Umso länger die Partie lief, desto einfacher wurde es den Hausherren gemacht. Die Zweikämpfe wurden nicht angenommen, es wurden zunehmend mehr Fehlpässe gespielt und die Leidenschaft für den Sport war nicht erkennbar. 

Dennoch sollte die Saison noch nicht abgeschrieben werden, denn dazu ist sie noch zu jung. Vielleicht kommt der Mannschaft, das kommende Pokalspiel, am  21.09. zu Hause, vor eigener Kulisse, gerade recht, um dem Ligaalltag zu entflüchten. 

Fortuna Babelsberg gg. JFV FUN 1:2 (1:1)

Am 4. Spieltag in der Landesklasse Süd bekamen die Fortunen den JFV FUN aus Guben zu Gast. In dieser Partie ging es darum, Punkte für den Klassenerhalt, einzufahren. Das Spiel hatte noch nicht einmal begonnen, da verletzte sich Louis Müller beim warm machen, sodass das Trainerteam spontan umstellen musste. 

Um 10:45 Uhr pfiff der Schiedsrichter, Sebastian Rydz, das Spiel an und es dauerte gerade einmal sechs Minute, da gingen die Gäste durch Jonas Schlodder in Front. Dieser hatte zu viel Zeit im Sechzehner, um den Ball artistisch ins Tor unterzubringen. Jedoch schossen die Hausherren nur wenige Minuten später den Ausgleich durch Eddy Förstel. 1:1 (11.)

Der Angreifer konnte sich im letzten Drittel den Ball erlaufen und gewann die 1 gegen 1 Situation gegen den Torhüter. Aufgrund gleichmäßiger Spielanteile in der ersten Hälfte, gingen beide mit einem gerechten Unentschieden in die Halbzeitpause. 

Nach Wiederanpfiff wurden die Fortunen zunehmend stärker und kamen mehrfach zu Abschlüssen. Der Führungstreffer jedoch blieb aus. Stattdessen nutzten die Gäste einen Moment der Unordnung und gingen erneut in Front. 1:2 (55.)

Nach diesem herben Rückschlag spielten die Babelsberger weiter bis zum Schlusspfiff und kamen immer wieder gefährlich vor das Tor. Der Ausgleich jedoch fiel nicht mehr und somit gehen die wichtigen Punkte für den Klassenerhalt nach Guben. 

Das nächste Spiel für Fortuna Babelsberg findet am 14.09.19 um 10 Uhr in Cottbus statt. 

Die Sommerpause ist um und der vergangene Vizemeister und Pokalfinalist muss sich nun in der Landesklasse beweisen. In den ersten beiden Spieltagen ist viel passiert. Mit einem Sieg gegen Ludwigsfelde (2:6) und einer Niederlage gegen den Stadtrivalen, FSV Babelsberg 74 (5:0), wurde zudem das Trainerteam, ziemlich früh in der Saison, ausgewechselt. Nach nur 57 Tagen kehrt Maximilian Höldtke zurück an die Seitenlinie. Begleitet wird dieser durch Daniel Friedrich und Erik Firchau.

Am 3. Spieltag in der Landesklasse Süd ging es für die Fortunen nach Zeuthen. Unter unbefriedigenden personellen Bedingungen, ging die Mannschaft vom Stern nach elf Spielminuten durch Florian Tagnatz in Führung. Verlor jedoch hintenraus mit 5:1. 

Laut Daniel Friedrich soll das Ergebnis nicht die Leistung schmälern, denn „Alle haben gekämpft, wie Löwen.“ 

Insgesamt hat das Team einige Spielerverluste erlitten, wie Michael Kneis, Zuhair Al Monajjed, Tassilo von Pogrell, Kjel Scholz und Florian Fischer, welche nun alle altersbedingt in die U16 gehören. 

In das Team dazugestoßen sind Leon Winkelmann, John Homuth, Eddy Förstel (eigener Nachwuchs) und Philipp Novikov (Turbine Potsdam). 

Für Höldtke ist der Fokus klar: „Wir müssen Konstanz reinbringen.“ 

Am nächsten Spieltag, den 08.09.2019 bekommt Fortuna Babelsberg den JFV FUN zu Gast.