Das Spiel begann wie ein schlechter Film. Direkt nach dem Anpfiff erzielte der Gegner in der 1. Minute das 1:0. Die Viererkette unserer Abwehr wirkte dabei ziemlich hilflos. Der krankheitsbedingte Ausfall unseres Kapitäns stellte offensichtlich ein größeres Problem dar, als wir Trainer angenommen hatten.
3 Minuten später führte eine ähnliche Situation zum 2:0. Glücklicherweise fingen sich dann unsere Jungs und konnten durch Unterstützung der Abwehr Schlimmeres verhindern. In der 8. Minute verringerten wir dann mit einem Kopfballtor die Tordifferenz. Der hochmotivierte Gegner versuchte in Folge dann seinen Vorsprung auszubauen, jedoch mit viel Glück retteten wir uns mit einem 2:1 in die Halbzeit.
Nach einer ausführlichen Ansprache starteten unsere Jungs dann wesentlich spielsicherer in die 2. Hälfte. Damit gelang uns dann auch der Ausgleich in der 50. Minute. Trotz großer Anstrengungen konnten wir das Spiel nicht mehr herumreißen und es endete mit dem Spielstand 2:2.