Am Wochenende spielte unsere Mannschaft in der Rückrunde gegen den RSV Eintracht 1949 II. Im Hinspiel (auswärts) hatte der Gegner in der letzten Sekunde noch den Ausgleich erzielt und so hofften wir auf 3 Punkte im Heimspiel.

Der Gegner begann nach dem Anpfiff mit enormen Druck auf unser Tor zu spielen und zeigte dabei, dass er nicht ohne Grund auf dem 3. Platz der Tabelle steht. Unsere Strategie war es, durch hohen Einsatz das eigene Aufbauspiel aus der Abwehrkette sicher zu gestalten und durch enge Deckung den Gegner nicht ins Spiel kommen zu lassen. Gerade unkontrollierte Pässe in der eigenen Hälfte zur Spielfeldmitte sollten unter allen Umständen vermieden werden. Leider fehlte es wieder bei einigen Spielern an dem erforderlichen Engagement oder Vermögen und der Gegner erzielte dann kurz vor der Halbzeit sein verdientes 0:1.

Obwohl wir die Pause nutzten, um nochmals die Motivation zu erhöhen, legte der Gegner in der 38' auf 0:2 nach. Unsere Jungs gaben nicht auf und konnten in der 61' einen Anschlusstreffer (1:2) erzielen. Auch wenn danach nochmal Hoffnung aufkam, blieb es am Schluss bei diesem Torestand.