Am Samstag (30.3) fand das Rückspiel gegen die SpG Ludwigsfelde/Siethen/Trebbin bei uns auf Fortuna statt. Auch wenn wir im Hinspiel 3:1 gewonnen hatten, wussten wir, dass es trotz Heimvorteil schwer werden wird. Im Training hatten wir viel über die erforderliche Einsatzbereitschaft jedes Einzelnen und die Notwendigkeit, auch nach einem Ballverlust sofort weiterzumachen, gesprochen. Nun waren wir auf die Umsetzung gespannt.

Bereits nach den ersten Minuten kristallisierte sich heraus, dass die Nachricht bei allen Jungs angekommen war. Gute Zweikämpfe, hohe Laufbereitschaft, viel Engagement und offensichtlich auch Spaß führten in der 12' zum 1:0 unseres Teams. Kurz darauf das 2:0 mit einem direkten Anschlusstreffer des Gegners zum 2:1. Hier hatte unsere Abwehr ein leichtes Abstimmungsproblem. Doch aus Fehlern lernt man…und so ging es sofort weiter. In der 24' konnten wir den Vorsprung weiter ausbauen und es ging mit 3:1 in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit knüpften wir an unsere Vorleistung an, denn die Einsatzbereitschaft blieb auf einem hohen Level. Allerdings fehlte es an wirklichen Vorteilen und /oder etwas Glück, um weitere Tore zu erzielen. Stattdessen erhielt der Gegner eine Freistoß kurz vor der Strafraumgrenze, welcher dann in der 58' zum Endstand 3:2 führte.