Für die C1 endete das Jahr 2019 mit einer bitteren Heimniederlage gegen Ludwigsfelde (2:3). Mit gerade einmal neun Punkten aus 12 Ligaspielen bekleckerte man sich nicht gerade mit Ruhm und somit nutzte man die Vorbereitungszeit intensiv. Vier Testspiele wurden angesetzt, wovon man drei mit 0 Gegentoren gewann. Ein Ausrufezeichen, seitens der Mannschaft, da diese in der Hinrunde zu viele Gegentore kassierte.

Im ersten Ligaspiel 2020 ging es für die Fortunen zum Stadtrivalen des FSV Babelsberg 74. Diese spielten eine sulide Hinrunde und waren mit dem zweiten Tabellenplatz auch der klare Favorit in dieser Partie. Der Trainer, Maximilian Höldtke, ging mit einem klaren Matchplan in dieses Spiel. Dennoch sah es so aus, als ob der Plan nach sieben Spielminuten nicht stand halten würde, da die Hausherren mit ihrem ersten Abschluss, den direkten Führungstreffer erzielten. Dylan Hanisch 1:0 (7.)

Keine drei Minuten später kam der Torschütze erneut zum Abschluss und schoss den Ball an den Pfosten von Leon Winkelmann (TW Fortuna Babelsberg). Somit entgingen die Gäste dem Doppelschlag und ließen nun weniger Abschlüsse für die 74er zu. Dennoch machte die Mannschaft von Felix Kaminski weiterhin das Spiel und hatte mehr Ballaktionen. Die Fortunen versuchten nach Balleroberung Konter auszuspielen, welche jedoch missglückten. So blieb es beim Halbzeitstand von 1:0.

In der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Viel Ballbesitz für 74, aber wenig zählbares auf beiden Seiten. Der konstante Abwehrverbund von Fortuna Babelsberg ließ lediglich Distanzschüsse zu, welche ungefährlich waren. Immer wieder versuchten die Gäste Ballbesitzphasen schnell und konstruktiv zu nutzen und wurden zunehmend gefährlicher vor dem Tor. In der 53. Spielminute, ein Freistoß für die Fortunen. Florian Tagnatz fand dabei Philipp Novikov als Abnehmer, welcher nur knapp am Tor vorbei köpfte. Nur wenige Minuten später und kurz vor Spielende verletzte sich F. Tagnatz bei einer Offensivaktion und musste durch Rettungskräfte, im nahe liegenden Krankenhaus, behandelt werden. Die Mannschaft wünscht ihm gute Besserung und eine schnelle Genesung. Da Höldtke bereits alle Wechsel ausgeschöpft hatte, spielten die Fortunen in Unterzahl weiter.

Es brach die letzte Spielminute an und die Hausherren verloren die Konzentration, wodurch mehr Räume für die Gäste entstanden. Bastian Müller (Fortuna Babelsberg) kam aus 25 Metern zum Abschluss und traf die Querlatte. Von dort aus sprang der Ball, dem eingewechselten Adriano El-Jomaa, vor die Füße, welcher den Last-Minute-Ausgleichstreffer zum 1:1 (70.) erzielte.

Für Fortuna Babelsberg ist es ein wichtiger und überraschender Punktgewinn gegen den Tabellenzweiten.

Das nächste Ligaspiel findet am Sonntag, den 22.03. um 10:45 Uhr auf dem Sternsportplatz gegen den SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen statt.