Zum 5.Spieltag mussten wir bei äußerst bescheidenen Witterungsbedingungen zum Werderaner FC Victoria. Regnerisch und kalt, nicht gerade ideal. Andreas fehlte gelb/rot gesperrt, auch nicht gerade förderlich. Zum Abschlusstraining nahm sich der Cheftrainer der 1. Herren mal etwas Zeit, um unseren Jungs einige taktische und praktische Tips zu geben, wie ein Spiel gestaltet werden kann. Top Aktion, Danke David.

Wir waren nun gespannt, ob unsere Recken das Gelernte auch umsetzen können....wir wurden nicht enttäuscht.

Fortuna begann wie die Feuerwehr, schnell wurde aus einer sicheren Abwehr nach vorn gespielt, Laufbereitschaft und Kommunikation waren vorbildlich. Fortuna presste hoch und überrannte Werder förmlich. E.Förstel erzielte in 15 Minuten 3 Tore und Victoria war sichtlich geschockt. Als in der 24. Minute Ole Schaupke das 0:4 erzielte, war Werder der Zahn gezogen. Ein Doppelschlag von Leon Höschler, mit einem Freistoßtor in den Winkel( Traumtor) stellte die Uhren zur HZ. Auf 0:6.

Die 2. Hälfte begann etwas ruhiger aus Fortunasicht. Der Gegner durfte nun mal mitspielen, ohne wirklich gefährlich zu sein. In der 38. Minute erzielte E.Förstel seinen 4. Treffer an diesem Tag.

Sichtlich frustierte Werderaner Jungs ließen in ihren Angriffsbemühungen nicht nach und nach einem Kommunikationsproblem erzielten sie in der 54. Minute den Ehrentreffer.

Ein toller Erfolg, auch in dieser Höhe völlig in Ordnung. Die Abwehr um Aljoscha und John strahlte eine Ruhe und Abgeklärtheit aus, dies war großes Kino. Jason kam nach langer Krankheit und Verletzung wieder und war sofort ein vollwertiges Mitglied des Teams.

Schön, dass Fortuna nach dem durchwachsenen Saisonstart mal eine Duftmarke setzen konnte. Kann so weitergehen.

 

Micha und Frank