1.FFC Turbine Potsdam gg. Fortuna Babelsberg 0:5 (0:3) 

Am letzten Sonntag ging es für die Reserve der C-Jugend von Fortuna Babelsberg zum Auswärtsspiel gegen Turbine Potsdam. Da am vorherigen Tag die Mannschaft aus Golm gegen Caputh gewann, hatte das Team von Maximilian Höldtke nun die Chance Herbstmeister zu werden. Auf dem Papier eine klare Angelegenheit. Man hatte die letzten 5 Pflichtspiele allesamt gewonnen und es ging gegen den, bisher sieglosen, Tabellenletzten. 

Doch in den ersten 15 Minuten taten sich die Gäste schwer, spielten kaum eine Torchance heraus und gingen unkonzentriert in die Zweikämpfe, sodass Turbine zu Möglichkeiten einer Torerzielung eingeladen wurde. Bei einer Vorwärtsbewegung der Fortunen in der 17. Spielminute kam es zu einer Verletzung bei der Torhüterin von Turbine, welche mehrere Minuten behandelt werden musste. Kurz bevor der Schiedsrichter das Spiel fortsetzte und die Behandlung beendet wurde, versammelten sich die Spieler der Babelsberger um ihren Trainer und bekamen einige Worte mit auf den Weg, welche gefruchtet haben. Denn nicht einmal 120 Sekunden später traf Jordy zum 0:1 (25.). Dieser Treffer beflügelte die Mannschaft, sodass zwei weitere Treffer zur Halbzeit fielen.

Jordy 0:2 (28.); Jakob 0:3 (33.)

In den letzten Spielen, wie z.B. gegen Glindow oder Golm ging man auch mit einer komfortablen Führung in die Halbzeitpause. Jedoch musste man dann bis zum Ende zittern und gewann lediglich mit einem Tor Unterschied. 

Dieses Mal sollte es anders werden. Die Babelsberger kamen hochmotiviert aus der Halbzeitpause und man wollte am Titel des Herbstmeisters nichts mehr anbrennen lassen. 

In der 44. Spielminute, nach einem Eckball von Flo stieg Jakob am höchsten und köpfte den Ball aufs Tor, sodass die Torhüterin zwar mit den Fingerspitzen noch dran war, aber das 0:4 nicht verhindern konnte. Nur 8 Minuten später wird aus dem Vorlagengeber der Torschütze des Endergebnisses - Flo 0:5 (52.). 

Mit dem 6. Pflichtspielsieg in Folge ist die U14, die einzige Mannschaft bei Fortuna Babelsberg, welche sich Herbstmeister nennen darf. 

Dazu gehören: 

Tassilo - Kjel - Lucas - Basti - Louis - Brian - Tristan - Ioannis - Jaimie - Daniel - Romijo - Flo - Michael - Finn - Jordy - Fe - Florian - Philipp - Jonas - Alfred - Jakob - Juliano - Pauli - Zuhair - Petru - Leon - 

Co-Trainer: Paul S. und Daniel F.

Trainer: Maximilian H.