Fortuna Babelsberg gg. Golm 0:3 (0:1) 

Am gestrigen Donnerstagabend besuchte die Mannschaft von Marek Stöer den Sportplatz am Stern auf und ging als Sieger hervor. Der Pokalfinalist konnte sich zwar in der Hinrunde, durch Leidenschaft und Willen mit einem Sieg (3:4) durchsetzen - das gestrige Spiel jedoch war weniger atemberaubend. 

Allgemein war es keine einfache Ausgangslage für das Trainergespann der Fortunen, da diese ohne „richtigen“ Keeper ins Spiel gehen mussten. 

Trotz deren Umstände kamen die Babelsberger zu Chancen, welche leichtfertig vergeben worden sind. In der ersten Hälfte macht ein Eckball der Gäste den Unterschied, welcher in der 16. Spielminute mit einem Kopfball vollendet wurde. 0:1 (16.) 

Die zweite Hälfte, aus Sicht der Anhänger von Fortuna, noch unansehnlicher. Es funktionierte wenig zusammen und die Leistungsbereitschaft war dürftig, wodurch das 0:2 (45.) und das 0:3 (62.) fiel. Es wirkte als wäre die Mannschaft mit ihren Köpfen woanders - wobei man es den Spielern nicht verübeln kann. Denn der Staffelsieger ist so gut wie entschieden und die Liga dadurch weniger attraktiv. Dadurch liegt der Fokus auf das Pokalfinale. 

Das nächste Ligaspiel der Fortunen findet am 17.05. um 18:30 Uhr in Deetz statt.