Donnerstag, 21.06.2018 17:00 Uhr
Relegationsspiel Landesliga

Unsere E1-Junioren treffen auf SG Rot-Weiß Neuenhagen und lädt alle zu diesem Spiel ein.

Kreisliga: Fortuna Babelsberg - FSV Groß Kreutz 6:2 (2:1)

Die Spannung ist bei den Gastgebern, nach dem bereits vor zwei Spieltagen erfolgten vorzeitigen Titelgewinn, natürlich raus und nun hieß es nur noch mit spielerisch guten Leistungen die Saison zu beenden.

Landesklasse: SG Grün-Weiß Golm - Fortuna Babelsberg 2:3 (2:3).

Tabellenerster gegen -zweiter hieß die Partie und war noch dazu ein Ortsderby.

Der Staffelsieger A Grün-Weiß Golm empfing den Tabellenzweiten Fortuna Babelsberg aus der Staffel B. Es sollte bei tollem Fußball-Wetter ein imposantes Spiel geben. Beide Teams versprachen ein offensives Fußballspiel und hatten jeweils Stürmer in den eigenen Reihen, die unter den Top Torjägern im Seniorenbereich zählen. Dies ließ ahnen, dass letztendlich viele Tore fallen würden.

Grün-Weiß Golm startete in den ersten Minuten besser und der auffällige Marek Stohr erzielte bereits in der vierten Minute das 1:0 für die Grün-Weißen. Nach einem schönen Angriff setzte sich Fortunas Torjäger René Wieschendorf erstmalig in Szene und erzielte in der 10. Minute den 1:1 Ausgleich für seine Farben. Es war der erhoffte Schlagabtausch beider Mannschaften. Chancen und Spielkombination gab es auf beiden Seiten, doch weitere Tore fielen nicht und so gingen beide Teams mit dem 1:1 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte ein ähnliches Bild, denn die ersten zehn Minuten verschliefen die Fortunen, wie so oft in den vergangenen Spielen. In der 33. Minute nutzte Marek Stohr einen Stellungsfehler der Fortuna Abwehr und schoss seine Grün Weißen wieder in Führung. Fast im Gegenzug, mit einem Konter und einen hohen Ball über die Golmer Abwehr, stand Andreas Achenbach allein vor dem Gehäuse und erzielte den erneuten Ausgleich zum 2:2 (34.).

Doch statt Motivation folgten 10 "schlimme" Minuten aus Sicht der Fortunen. Unglaubliche individuelle Fehler in der Hintermannschaft führten in Minutentakt zu Gegentoren. Infolgedessen, führte völlig unerwartet, nach dem bisherigen Spielverlauf, Grün Weiß Golm durch Tore von Stohr (45.), Purfürst (47.). und einem unglücklichen Eigentor mit 5:2.

Fortuna gab aber nicht auf und versuchte sich gegen die Niederlage zu stemmen. Das 5:3 kurz vor Abpfiff durch den agilen Wieschendorf, ließ die Fortuna Truppe alles nach vorn werfen. Eine Minute vor Abpfiff wird der Genannte im Strafraum gefoult und Matthias Radschuck verwandelte den fälligen Strafstoß sicher. Leider waren nur noch wenige Sekunden zu spielen und es reichte nicht mehr für die Fortunen. Der Traum der Meisterschaft ist ausgeträumt und wir sagen Glückwunsch an Golm für das Erreichen des Finales.

Nach vier erfolgreichen Jahren, auch wenn die zweiten Plätze belächelt wurden, trennen sich Fortuna Babelsberg und das Trainerteam Sebastian Michalske , sowie Thomas Förster mit sofortiger Wirkung.

A-Junioren Schnuppertraining für die neue Saison 2018/2019

Liebe A-Junioren,

hiermit möchten wir alle aktiven, aber auch nichtaktiven interessierten Spieler der Geburtsjahrgänge 2000/2001 zum Trainingsauftakt am 19.06.2018 einladen.

Um uns gegenseitig kennen lernen zu können, starten wir mit einer "Schnupperwoche", am   Dienstag, den 19.06. sowie am Donnerstag, den 21.06.2018 um jeweils 18:00 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

Am 24.6.2018 haben wir dann, als neues A-Juniorenteam, auch unser erstes Testspiel gegen den SV Wannsee.

Nach der Sommerpause steigen wir ab 07.08.2018 jeweils am Dienstag und Donnerstag um 18:00 Uhr wieder in das Training ein.

Jeder Spieler der genannten Jahrgänge, der sich sportlich zeigen möchte, ist herzlich willkommen. 

Euer Trainerteam

Torsten, Wolfgang, Alex

Kreisliga: SV Kloster Lehnin - Fortuna Babelsberg II 2:2 (2:2)

Nach dem vorzeitigen Meisterschaftsgewinn und dem Aufstieg in die Kreisoberliga  ist es nun nur noch ein austrudeln für den Kreisligameister, deren Trainergespann Troschinski/Vieweg die Chance nutzte, um jungen Spielern Einsatzmöglichkeiten zu geben. So standen dann auch acht "U-20 Spieler" (davon 3 aktuelle A-Junioren), in Lehnin im Fortuna-Kader.

Beim Kreistag unseres Fussballkreises Havelland, der alle vier Jahre stattfindet erhielt unser 2.Vorsitzender,  Schatzmeister und "Mann für alle Fälle"

Gert Lassmann
die Ehrennadel des Fussball Landesverband Brandenburg

 aus den Händen des Kreisvorsitzenden Hartmut Lenski und dem Kandidaten für die Nachfolge von Siegfried Kirschen, Jens Kaden.

Es gibt wohl Niemanden, der sie mehr verdient hat,

Danke Gert !

Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - FC Borussia Belzig 4:0 (2:0)

Daran konnten sich auch die älteren Fortuna-Mitglieder nicht erinnern, dass es schon einmal in der Vereinsgeschichte einen Fall gegeben hätte, wo beide Männermannschaften im gleichen Jahr, noch dazu am gleichen Wochenende, den Aufstieg perfekt gemacht hätten.

Ü40-Senioren Kreisliga: Fortuna Babelsberg - SG Geltow 7:1

Mit 31 Punkten und 12 Punkten Vorsprung steht Fortuna in der Meisterschafts-Endrunde und trifft im Halbfinale auf dem ersten der Staffel A (höchstwahrscheinlich SG Grün-Weiß Golm).

Das letzte Heimspiel in dieser Saison schloss die Truppe vom Stern erfolgreich ab. 4 Tore vom Fortuna-Torjäger Wieschendorf, 1x Timo Supper,  1x André Krüger, 1x Andreas Achenbach sorgten für den verdienten 7:1 Sieg.

Das letzte Ligaspiel findet am kommenden Dienstag um 19.30 Uhr bei Turbine Potsdam statt. 

Landesklasse: SV Grün-Weiß Lindow - Fortuna Babelsberg 3:5 (0:0)

Fußball ist oft anders, wie man denkt und nicht planbar. Das hat dieser 02.Juni 2018 einmal mehr gezeigt. Nach drei zweiten Plätzen, die aller Ehren wert waren, sind wir endlich wieder in die Landesliga zurückgekehrt. Da fällt es schwer einen sachlichen Spielbericht zu schreiben, da eigentlich nur das Ergebnis zählt.

Der Glückwunsch geht an das ganze Team um das Trainerduo Sebastian Michalske/Thomas Förster und an alle Spieler, die diesen Erfolg vom ersten Spieltag an gewollt haben und daran glaubten. Das es allerdings schon in Lindow passieren würde war doch etwas überraschend, denn kaum Jemand hatte eine gleichzeitige Heimniederlage der Golmer erwartet.

Am Dienstagabend spielte die E1 ein vorgezogenes Punktspiel beim FSV Babelsberg’74.

Die Kinder hatten sich viel vorgenommen und wollten mindestens einen Punkt mit nach Hause nehmen. Pünktlich kamen wir an und es erwartete die Kinder brütende Hitze. Schatten war kaum da aber der FSV stellte Behälter mit Wasser an den Spielfeldrand um die Hitze zu mildern. Vielen Dank.

Fortuna bestimmte von Anfang an das Spiel. Die Abwehr stand kompakt und leitete so manchen Angriff ein. Leider wurden die Chancen nicht genutzt und es ging mit 0:0 in die Pause.

In Hälfte 2 das gleiche Bild. Fortuna klar spielbestimmend und so war es eine Frage der Zeit wann hier mal ein Tor fällt. In der 26‘ war es dann soweit und Theo köpfte eine Ecke stark ins Tor. Als Justin nach schöner Einzelleistung das 2:0 erzielte war eine Vorentscheidung gefallen. Wir wechselten jetzt viel um den Kindern Ruhepausen zu gönnen. Darunter litt der Spielfluss etwas aber nach Theo’s 3:0 waren hier alle Messen gesungen. In der 41‘ krönte Marvelous seine heutige, bärenstarke Leistung mit dem Tor des Tages. Er setzte sich gegen 2 Gegenspieler durch und zog aus 15 Metern ab. Der Ball landete unhaltbar im Knick. Suuuuuuper.

Als abgepfiffen wurde waren die Kinder stehend K.O. aber glücklich. Die Einsatzbereitschaft bei diesen Temperaturen war mehr als vorbildlich! Wenn diese Einstellung auch in den beiden letzten Spielen zu Tage tritt kommen die Kinder dem Klassenerhalt sehr nahe.

Es spielten und schwitzten: Andre, Aljoscha, Marvelous(1), Ole, Jess, Justin(1), Ibrahim, Anton, Nico, William, Theo(2)

Ein großes „Danke“ an Ole und Jess aus der E3 für die Unterstützung.

Frank

Das Wochenende 02./03.06.2018 ist für vier Teams ein ganz entscheidendes.

Bereits am Sonnabend, den 02.06.2018 geht es für Fortunas 1.Männermannschaft um drei ganz wichtige Punkte für den Aufstieg. Bei einem eigenen Sieg und einem gleichzeitigen Unentschieden (oder gar einer Niederlage) des ärgsten Verfolgers Grün-Weiß Golm, wäre der Meistertitel bereits vorzeitig perfekt.

Ü40 nach Sieg und Niederlage auf Platz zwei

Fortuna Babelsberg - Lok Potsdam 3:1

Bei sommerlichen Temperaturen fand das Heimspiel auf dem heiligen Rasen statt. Beide Teams begannen langsam und vorsichtig, wobei Lok zunächst ein wenig mehr vom Spiel hatte und sich auch einige Chancen erarbeitete. Die Effizienz vor dem Tor ließen die Gäste aber vermissen. Anders Fortuna, den ersten guten Angriff schloss René Wieschendorf (18.) nach einer Flanke per Kopf ab und so ging es mit einem 1:0 für die Hausherren in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Spiel. Lok Potsdam war bemüht, aber Fortuna nutzte die Chancen konsequent. So in der 39.Minute, als Rene Wieschendorf einen fein durch die Mitte durchgesteckten Ball zum 2:0 versenkte. Nach einer guten Einzelleistung von Matthias Radschuck sah er den mitlaufenden Wieschendorf und den Querpass brauchte dieser nur noch zum 3:0 einzuschieben. In den letzten Minuten kam die Lok-Elf zum verdienten Ehrentreffer durch Torsten Rattey.

SG Michendorf - Fortuna Babelsberg 4:1

Das Spitzenspiel (Erster gegen Zweiter) entschieden die Michendorfer für sich. Trotz der hohen Temperaturen war es eine schnelle und laufintensive Partie. Beide Mannschaften spielten ansehnlichen Fußball und blieben jederzeit fair zueinander. Nach der schnellen 2:0 Führung für Michendorf, kam Fortuna durch Torsten Wanagas kurzzeitig auf 2:1 heran. Chancen gab es auf beiden Seiten, aber dieses Mal hatten die Fortunen kein Glück und die gnadenlose Effizient der Michendorfer vor dem Fortuna-Kasten, sah die am Ende die Heimmannschaft mit 4:1 in Front und ließ sie nach dem Abpfiff über die Tabellenführung jubeln.

Punktspiel: Fortuna Babelsberg – FSV Brück 1922   5 : 0 (3:0)

Nach dem tollen Auftritt gegen SV Dallgow 47 kam am Sonntag, den 27.05.2018 der Tabellenletzte der Havellandliga FSV Brück 1922 auf dem Stern-Sportplatz. Auch dieses Spiel begannen die Fortunaspieler konzentriert. Nach nicht einmal einer Minute brachte Leo Fortuna bereits mit 1:0 in Führung. Und als in der 9.Minute Moritz das 2:0 erzielte war das Spiel gelaufen. Im weiteren Spielverlauf gab es sehr viele Torschüsse und noch viele Chancen auf Tore, doch bei der brütenden Hitze war die Genauigkeit und die immer mehr schwindende Konzentration nicht mehr voll zugegen. Kapitän Max erzielte per Strafstoß den verdienten 3:0-Halbzeitstand. In der 2.Halbzeit das gleiche Bild, Fortuna spielte weiter nach vorn, hatte wieder mehrere Torchancen, welches jedoch nur Hamid und Max zum 5:0-Endstand nutzten. Am Ende stand ein völlig verdienter, aber viel zu niedriger 5:0-Erfolg.

Am kommenden Sonntag steht daheim auf dem Stern-Sportplatz das „Spiel der Spiele“ an. Zum Punktspiel Erster gegen Zweiter empfangen die Fortunen RSV Eintracht 1949 III. Die Fortunaspieler treffen sich am Sonntag, den 03.06.2018 um 07:30 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

Über viel Unterstützung durch Eltern, Großeltern, Geschwister, Freunden und Fortuna-Fans würden sich die B1-Junioren sehr freuen.

Punktspiel: Fortuna Babelsberg – SV Dallgow 47   7 : 0 (5:0)

Im Nachholspiel der Havellandliga am Mittwoch, den 23.05.2018 kam zu zum Aufeinandertreffen des Tabellenzweiten Fortunas Babelsberg gegen den Tabellendritten SV Dallgow 47. Voll motiviert und konzentriert begannen die Fortunen das Spiel und legten los wie die „Feuerwehr“. Gelungenes Passspiel nach vorn, sehr gutes Zweikampfverhalten und dem Gegner keine Möglichkeiten zur Entfaltung zu geben, waren die Trümpfe der Fortuna-Elf. Nach vorn zeigte man immer wieder gelungene Spielzüge. Lohn der guten Anfangsphase waren 3 Tore in den ersten 12 Minuten durch Hamid und Leo. Auch danach beherrschte man das Spiel. Moritz und Hamid erzielten die Tore zum 5:0-Halbzeitstand. Nach der Pause ließen es die Fortunaspieler etwas ruhiger angehen, zeigten aber weiterhin, „wer Herr auf dem Platz“ ist. Abermals Leo und Magomed stellten mit ihren Toren den 7:0-Endstand her.

Ein deutlicher und hochverdienter Heimsieg gegen den Tabellennachbarn und Konkurrenten um die Tabellenspitze brachte wieder die Tabellenführung. Nun gilt es in den nächsten Spielen, diese zu verteidigen.

 

Kreisliga: FC Deetz - Fortuna Babelsberg 0:4 (0:1)

Über 100 Zuschauer, darunter zahlreiche Babelsberger Anhänger, hatten sich auf der sehr schönen und gepflegten Anlage des FC Deetz bei sommerlichen Temperaturen eingefunden.

Für beide Teams war aber auf Grund der Tabellensituation kein Sommerfußball angesagt. Die Gastgebern spüren noch ein wenig die Kühle des Tabellenkellers im Nacken und die Babelsberger wollten ihren Platz an der Sonne verteidigen und mit einem Sieg ihre Chance auf den Aufstieg wahren.

Landesklasse: Fortuna Babelsberg - Meyenburger SV Wacker 1922 (13:0) Abbruch

Nach zwei Spielen in Folge, in denen nur ein Punkt erobert werden konnte, stand unsere Elf unter leichtem Druck, zumal die Sportfreunde aus Golm am Freitagabend mit einem Dreier vorgelegt hatten. Trainer Sebastian Michalske hatte endlich wieder personelle Alternativen, da einige verletzte Spieler zurück kehrten und zumindest einen Startelfeinsatz zugelassen haben.

Ü-32 steht im Finale des Wolfgang Drescher-Pokals

Halbfinale: Fortuna Babelsberg Ü32 - UFK Potsdam 01 II 1:0 (0:0)

Fortunas Ü-32 wurde in diesem Halbfinalspiel vom UFK alles abgefordert. Beide Teams spielten in Hälfte eins auf Augenhöhe und hatten Chancen um in Führung zu gehen, doch es blieb bis zum Pausenpfiff durch Schiedsrichter Martin Hirschmann beim 0:0. Das Zwischenergebnis ließ beiden Mannschaften in der zweiten Halbzeit noch alle Chancen.

Die Fortuna hatte ihre Lehren aus der ersten Hälfte gezogen, sie pressten nun eher und machten die Räume enger. Dies zeigte Wirkung und so ergaben sich Vorteile für die Gastgeber. Als Lars Fuhrmann mustergültig Heiko Bengs bediente, ließ der sich die Chance nicht entgehen und brachte seine Farben mit 1:0 in Front. Dass dieses Tor bereits das Goldene sein sollte, stand erst nach dem Schlusspfiff fest, denn es gab durchaus Chancen zu weiteren Treffern.

Mit diesem knappen Sieg gegen einen starken Gegner erspielte sich das Team von Maik Metzig den Einzug in`s Finale des Wolfgang Drescher-Pokals, das auf dem Sportplatz Töplitz, Neu Töplitzer Straße, 14542 Werder ausgetragen wird. Gegner ist am 30.06.2018 um 11 Uhr das Ü32-Team der SG Michendorf.

Am Pfingstsamstag veranstaltete unsere E1 ihr eigenes Pfingstturnier. Geplant waren eigentlich 10 Mannschaften, es reichte aber am Ende nur für 5 Gäste, bei denen wir uns recht herzlich bedanken. Mit dabei waren neben der Fortuna die SG Michendorf, SV Wannsee, BSV Hürtürkel, Lok Seddin und Concordia Nowawes. Gespielt wurde jeder gegen jeden in Hin und Rückspiel. Fortuna traf als erstes auf die SG Michendorf. Wir waren hier weit überlegen und erspielten uns viele Torchancen. Leider nutzte nur Justin eine Chance aus und erzielte den 1:0 Siegtreffer. Spielerisch war es eine tolle Leistung, nur unsere Chancen müssen wir besser verwerten.Das 2. Spiel ging dann gegen den SV Wannsee. Unsere Jungs waren wohl vom ersten Spiel ziemlich kaputt und so verloren wir durch 2 unkonzentrierte Aktionen verdient mit 0:2. Wannsee war hier klar spielbestimmend und gewann verdient. Im 3. Spiel traf die Fortuna dann auf Concordia Nowawes. Diese hatten bisher alles gewonnen und den Fortunen war klar, dass es entsprechend schwer werden würde. Doch Fortuna spielte besonders in der Defensive sehr gut und es gelang ein verdientes 0:0. Ganz starkes Spiel, obwohl wir auch hier Chancen hatten und diese leider nicht nutzten.Im 4.Spiel traf die Fortuna auf Hürtürkel. Das Spiel war auch hier sehr spannend und es gab Chancen auf beiden Seiten. Theo erzielte den Treffer zum 1:0 als der Torwart der Gäste seinen Kasten verlassen hatte. Ein toller Distanzschuss von Theo. Unsere Verteidigung und Andre ließen nichts weiter zu und so gelangten die nächsten 3 Punkte auf unser Konto .Nun folgte das letzte Hinrundenspiel gegen Lok Seddin. Hier drehten unsere Jungs richtig auf und es gelangen jede Menge Torchancen. Am ende gelang uns ein 3:0 Sieg, der zu keiner Zeit gefährdet war.Nun folge die Rückrunde. Als erstes wieder gegen Michendorf. Man merkte langsam, dass die Kräfte nachliessen. Wir erspielten uns wieder viele Chancen, bekamen durch eine Unachtsamkeit aber recht schnell das 0:1 eingeschenkt. Die Fortunen steckten aber nicht auf und erzielten den Ausgleich. Tolle Leistung, aber bei den vielen Chancen muss mehr gemacht werden. Am Ende blieb es bei diesen Unentschieden. Schade eigentlich, denn dies sollte sich am ende rächen.Im 2. Rückrundenspiel ging es gegen SV Wannsee. Die Fortunen nahmen sich eine Menge vor, zumal im Hinspiel eine Niederlage winkte. Die Jungs erkämpften sich mehrere Chancen und es gelang ein toller treffer. Tolle Teamleistung der Mannschaft, auch wenn hier wieder mehr drin war.Nun ging es gegen Concordia. Unsere Fortunen knüpften am letzten Spiel an und erspielten sich viele Chancen .Am Ende gelangen uns 2 tolle Tore und unsere Defensive konnte alle Chancen vereiteln. Tolles Spiel Jungs.

Jetzt sollte es gegen Hürtürkel gehen. Unsere Jungs waren am Ende ihrer Kräfte und das merkte man. Viel zu oft konnten die Gäste vor unser Tor. Unsere Offensiven Bemühungen verliefen sich im Sande und fanden kaum statt. Folgerichtig gelang es den Berlinern einen tollen Treffer nach einer Ecke zu erzielen. Wir waren nicht gut sortiert und müssen dieses Ergebnis leider hinnehmen.

Im letzen Spiel des Tages ging es dann gegen Lok Seddin. Hier wurde endlich wieder an die tollen Offensiven Leistungen des Turniers angeknüpft und wir erzielten toll heraus gespielte 4 Tore. Defensiv konnten wir wieder alle Angriffe des Gegners vereiteln.

Fazit: Wir erreichten tolle 20 Punkte, erzielten 13 Tore und kassierten NUR 4 Gegentreffer. Dies ist Turnierbestwert. Klasse Leistung. Mit nur einen Wechselspieler konnten die Fortunen heute viele  tolle Aktionen zeigen. Zu keiner Zeit wurde aufgegeben und es wurde alles rausgeholt was möglich war. 120 Minuten Spielzeit waren sehr sportlich. Andre wurde zusammen mit den Torwart der SG Michendorf zum besten Torwart nominiert, verlor aber leider im 9 Meter Schießen mit 1:2, sodass die SG Michendorf den besten Torwart des Turniers stellte. Bester Spieler wurde die Nr. 10 von Concordia Nowawes.

Es Spielten: Andre, Aljoscha, Marvelous, Justin(5), Theo (3), Ibrahim (2), Anton (2), Timm (1, vielen Dank für die Unterstützung)

Micha

Über das „Himmelfahrt“-Wochenende waren die B-Junioren zu einem Großfeldturnier um 18. VIESSMANN Egerbergland Cup 2018 in Allendorf (Hessen).

In der Vorrundengruppe A belegten die Fortunen am Freitag, den 11.05.2018 nach folgenden Ergebnissen den 4.Platz:

  • JFV Hohenstein 2 (Kreisklasse Rheingau-Taunus) 2:0
  • TV Wellingholzhausen  (Kreisliga Osnabrück/Land) 0:0
  • FC Ederbergland (Verbandsliga Hessen) 0:2
  • JSK Rodgau (Gruppenliga Frankfurt/Main) 0:3

Einen Tag später am Samstag, den 12.05.2018 ging es für die Fortunen in die Platzierungsgruppe 6-10 und am Ende stand nach folgenden erfolgreichen Spielen der 1.Platz in dieser Gruppe zu Buche.

  • JFV Hohenstein 2 (Kreisklasse Rheingau-Taunus) 2:0
  • SC RW Verne (Kreisliga A Paderborn) 1:1
  • DJK BW Greven (Kreisliga A Münster) 3:0
  • SpVgg Stetten/Filder (Kreisleistungsstaffel Stuttgart) 1:0

Neben den Pokal des 6.Platzes im Turnier konnten die Fortunen noch den Fairneßpokal sowie die Pokale der drei Erstplazierten des Geschwindigkeitsschießens in Empfang nehmen.

Eine angenehme und sehr entspannte Turnierfahrt, die nach Wiederholung schreit.

2018 05 13 01

2018 05 13 02

2018 05 13 03

2018 05 13 04

2018 05 13 05

2018 05 13 06

2018 05 13 07

2018 05 13 08

2018 05 13 09

2018 05 13 10

Testspiel: Fortuna Babelsberg – SSC Südwest Berlin   0 : 7 (0:3)

Den Berliner Landesligisten SSC Südwest (3.Platz in ihrer Staffel) hatten die Fortunen am Sonntag, den 06.05.2018 zu Gast auf dem Rasen des Stern-Sportplatzes. Am Ende mussten die Fortunen die klare Überlegenheit des Gastes anerkennen und eine klare 0:7-Niederlage hinnehmen.

Punktspiel: SG Geltow - Fortuna Babelsberg   1 : 2 (0:2)

Am Freitag, den 27.04.2018 am frühen Abend trafen die B1-Junioren auswärts bei der SG Geltow an. Nach einer überzeugenden Leistung und einem völlig überlegenden Spiel in der 1.Halbzeit lagen die Fortunen nach Toren von Hamid und Kapitän Max mit 2:0 in Führung. In der 2.Halbzeit wurde die Gastgeber stärken, aber mehr als der 1:2-Anschlußtreffer gelang den Geltowern nicht. Auch die Fortunen hatten genügend Chancen das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Am Ende blieb es im verdienten 2:1-Auswärtserfolg für Fortuna.

2018 04 27 1

2018 04 27 2

2018 04 27 3

Landesklasse: VfL Nauen - Fortuna Babelsberg 2:0 (0:0)

Anfang März sollte das Punktspiel in Nauen stattfinden, es fiel damals auf Grund des unbespielbaren Platzes aus. An diesem Donnerstagabend präsentierte er sich in einem 1A-Zustand.

Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - Teltower FV 1913 II 3:0 (2:0)

Sonnenschein und 28 Grad waren die Begleiter dieses Derbys, das am Vortag bereits die beiden ersten Mannschaften beider Vereine gegeneinander geführt hatte.

Landesklasse: Teltower FV 1913 - Fortuna Babelsberg 1:1 (0:1)

Derbys sind immer schwer zu spielen und haben ihre eigenen Gesetze und Geschichten. Bereits im Hinspiel tat sich unsere Elf sehr schwer, konnte man doch erst in der Schlussminute mit 2:1 gewinnen.

Die letzten 3 Turniere der G Junioren im der Zusammenfassung:

Fortunas Kleinste machten sich am 18. Februar auf in Richtung Kirschallee.
Hatte unsere Kinder im Pflichtfreundschaftsspiel in der Hinrunde gegen den
blau-weißen 2011er Jahrgang keine Chance, so wollten wir an der Kirschallee
mit unseren 2012er und 2013er Jahrgang das Ruder herumreißen.

Ein kleines aber feines Hallenturnier, für 2012er und jünger, der Gastgeber stellte 2 Teams, Grün-Weiß Brieselang und die SG Blau-Weiß Beelitz waren auch mit von der Partie.

Das Eröffnungsspiel stand Fortuna zu, gegen Grün-Weiß Brieselang.
Abwehrspieler Joel ließ sich nicht lange bitten und zog zum 1:0 ab,
das ärgerte wohl unseren Stürmer Christiano so dass er zum 2:0 nachlegte.
Super Jungs, Spiel gewonnen!

Nach 2 Spielen Pause, unsere 2. Partie gegen die SG Blau-Weiß Beelitz.
Von der Aufstellung haben wir rotiert, nur der Torwart und Joel sowie Christiano
waren wieder von Anfang an dabei, wir wollten hier nichts dem Zufall überlassen.
Diesmal klappte es auch wieder, sogar noch besser, die Abwehr hielt dicht
und unser Sturmduo harmonierte so gut das Christiano 5 Bälle im gegnerischen Tor unterbringen konnte. 5:0!

Die Jungs waren das nicht gewohnt, wir mussten sie erstmal wieder erden,
2 Partien standen noch aus, gegen die Hausherren Kickers weiß und Kickers blau.
Das erste Spiel gegen die Kids vom Veranstalter war heiß umkämpft.
Unser Torwart Tammo, der sich über die Saison zu einem Held auf der Linie entwickelt hat, der hatte richtig zu tun, machte eine Parade nach der anderen, und hielt uns so mit dem 0:0 im Turnier. Top Leistung aller Kinder, wir wechselten auch hier soweit es ging, meine Schläfen sind nun etwas grauer.

IMG 20180218 WA0006  IMG 20180218 WA0007

Noch einmal Pause, dann gewissermaßen das Finale. Die ersten Minuten sahen wir auch gut aus, aber dann kamen die Kickers durch und konnten mit einem 0:2 für Ihr Team blau den Turniersieg markieren! Platz 2 für unsere kleinen Fußballspieler, auf dem Treppchen zwischen die Kickers Teams geschoben war das der große Erfolg für die Kleinen bisher! Weiter so!

Tammo (TW), Joel (1),Johnny, Jonas B, Jonas T., Alvin, Rivaldo und Christiano (6)

 IMG 20180218 WA0021

Nun war die Hallensaison geschafft und wir machten uns am 1. Mai auf nach Michendorf. 10 Teams waren hier beim G Junioren Turnier auf einem sehr schönen Platz vor Ort. Unsere 1. Partie gegen Ferch beendeten wir leider 0:0, unzählige Chancen wurden nicht genutzt. Die SG Blau Weiß Beelitz gab uns dann im 2. Spiel einen schönen 0:5 Dämpfer mit, im 3. Spiel gegen den Ausrichter Michendorf hielten wir wieder gut gegen, vergaßen aber selbst das Tor zu machen 0:0.

Im letzten Gruppenspiel dann unsere Freunde vom ESV Lok Seddin, Micha und unser Neuzugang Ogie fassten sich ein Herz und wir konnten 2:0 gewinnen. So kamen wir in das Finalspiel um Platz 5.

IMG 20180501 WA0002

 


Die SG Saarmund sollte hier unser Gegner sein. Zu stark für unsere Tagesform, 3:0 verloren, aber Platz 6 im Mittelfeld war ein Erfolg, alle haben sich Mühe gegeben, und wir hatten auch wieder die Jüngeren eingesetzt.

Mark, Ogie (1), Micha (1), Alvin, Phillipp, Christiano, Lissandro waren dabei.

 IMG 20180501 WA0024

Am Herrentag haben wir dann bei Fortuna vormittags das erste FUNiño Festival auf dem Platz ausgetragen. Diesmal waren wieder die jüngeren Kinder aus den Jahrgängen 2012 und 2013 dran. 7 Teams aus insgesamt 35 Kindern spielten hier auf 3 Feldern mit je 4 Toren.

IMG 20180210 WA0036

In den 21 Partien wurden 92 Tore erzielt! Ein riesen Spaß für die Kinder, gerade bei diesem wunderschönen Wetter.
Zur Belohnung gab es für jedes Team einen Pokal und für jedes Kind eine Medaille.

Fortuna Team schwarz: Alvin, Johnny und Rivaldo
Fortuna Team weiß: Joel, Christiano, John-Luca und Jonas

 IMG 20180510 WA0014

 IMG 20180510 WA0017

Für uns steht nun eine ruhige Trainingswoche an. Dafür kommende Woche 2 Turniere und ein Spiel:

21.05.2018 sind wir zu Gast beim G Junioren Turnier des BFC Preussen 1894 in Berlin.
27.05.2018 haben wir 9:30 mit den 2011ern ein Spiel gegen den Teltower FV bei uns.
27.05.2018 unsere jüngeren 2012er und 2013er fahren an die Kirschallee zum Turnier der Kickers.

Euer Trainer und Betreuer Team.

Kreisliga: SG Michendorf II - Fortuna Babelsberg II 1:5 (0:4)

Nach zwei Niederlagen und einem Unentschieden, bei dem Fortunas Zweite einiges vermissen ließ, was die Mannschaft in den Spielen davor ausgezeichnet hatte, stand gegen die Michendorfer Reserve wieder ein Tabellenführer auf dem Platz.

Landesklasse: Fortuna Babelsberg - FSV Veritas Wittenberge/Breese 3:1 (2:1)

Mit dem FSV Veritas Wittenberge/Breese kam der Tabellensechste zum Stern, allerdings mit einer staubedingten Verspätung, so dass Schiedsrichter Michael Mette die Partie eine Viertelstunde verspätet anpfeifen musste.

Am 22.4 haben wir gegen SV Grün-Weiß Brieselang II (2:2) / 3:7 und in der letzten Woche gegen den Tabellenführer Dallgow-Döberitz (0:3) / 3:9 verloren.

Beide Gegner waren uns spielerisch überlegen. Allerdings haben unsere Jungs auch nicht wirklich gekämpft, sondern teilweise nur das Nötigste getan.

Wir hoffen, dass wir die letzten Spiele der Saison durch verbesserten Einsatz und schnelleres direktes Spiel noch für uns entscheiden können.

Heute fand das Rückspiel gegen Eintracht Glindow II statt. Im Hinspiel hatten wir gegen den aktuellen 4. Platz der Tabelle hoch (10:1) verloren, was sicherlich auch daran lag, dass das gegnerische Team unseren Jungs nicht nur spielerisch sondern auch körperlich (Jahrgang 2007) einiges voraus hatte. Also mussten wir im heutigen Spiel etwas ändern.

Die Partie begann wie erwartet, mit hohem Druck des Gegners auf unser Tor. Bereits nach 4 Minuten erzielte Glindow das 0:1. Doch unsere Jungs ließen sich nicht einschüchtern und durch den tollen Einsatz unserer Abwehrkette und der herausragenden Leistung unseres Torwarts, kam der Gegner nicht weiter durch. Vereinzelt gelang auch uns der Durchbruch in die gegnerische Hälfte, allerdings fehlte dann das Glück für den Abschluss.

Leider fielen dann in der 18' und 30' noch zwei weitere Tore für den Gegner. Allerdings kämpften unsere Jungs wirklich mit viel Kraftaufwand und Einsatzbereitschaft als Team bis zum Schluss.

SUPER LEISTUNG !!!

Kreisliga: SpG Turbine Potsdam/Eintracht 90 - Fortuna Babelsberg II 1:1 (1:0)

Am Donnerstag, den 03.05.2018 trafen zu abendlicher Stunde im Waldstadt-Sportgelände die SpG Turbine Potsdam/Eintracht 90 Babelsberg und Fortuna Babelsberg II im Ortsderby aufeinander. Für Beide ging es um viel.

Für die E1 ist es seit Jahren Tradition am 1.Mai nach Michendorf zum Maiturnier zu fahren.Gestern war es mal wieder soweit und wir reisten mit einem Mix aus E1 und E3 an.

In der Vorrunde konnten wir gegen Michendorf III, Schenkenhorst und Siethen gewinnen ehe uns Babelsberg’74 unsere Grenzen am heutigen Tage aufzeigte. Trotz sehr durchwachsener Leistung standen die Kinder im HF und trafen da auf die Potsdamer Kickers. Bis zum Ende stand es 0:0 und ein 9-Meterschiessen musste her. Unsere Helden trafen alle, ein Kicker verschoss und die Kinder waren im Finale.

Im Finale hatten alle mit ’74 gerechnet, umso grösser war die Überraschung als uns der Caputher SV gegenüber stand. Anton brachte uns in Führung doch kurz vor Schluss spielten die Caputher Jungs einen Konter schön zu Ende und glichen aus. So blieb es bis zum Schluss und wieder musste ein Entscheidungsschiessen ran.

Die Spannung nun kann man nur schwer beschreiben- um es kurz zu machen: Milo hielt den entscheidenden 9ner und die Kinder waren Turniersieger.

Obwohl die Trainer mehr Schatten als Licht in der Spielweise der Fortunen sahen haben sich die Kinder diesen Erfolg durch Einsatzbereitschaft und Teamgeist verdient.

Micha und Frank

2.Kreisklasse: FSV Grün-Weiß Niemegk -Fortuna Babelsberg III 2:1 (0:1)

Noch einen Tag vor dieser Begegnung stand sogar die Gefahr einer Spielabsage im Raum, denn eine Reihe von Stammspielern fehlten aus den verschiedensten Gründen, so dass, selbst im besten Falle, nicht einmal elf Fortuna-Akteure auf dem Zettel des Trainerteams standen. Mit einer Hau-Ruck Aktion wurden noch ganz schnell Spieler des A-Juniorenteams rekrutiert (Danke an alle, die sich bereit erklärt haben) und so konnte das Team nach Niemegk fahren und das Spiel angetreten werden. Ja es waren nun sogar Ersatzspieler vorhanden.

Und die Partie begann optimal für Fortunas Dritte, denn der Sekundenzeiger hatte noch keine volle Umdrehung zurückgelegt, da stand es durch Torjäger Chris Wendler bereits 0:1 (1.). Das gab der Mannschaft Sicherheit und so wurde das Ergebnis auch in die Pause gebracht.

Nach dem Seitenwechsel waren es zwei Minuten der Unkonzentriertheit in denen Fortuna einen möglichen Sieg "verschenkte". Mit einem Doppelschlag in der 52. und 54.Minute machten Maxim Neumann und Martin Kaehne aus dem 0:1 ein 2:1. Trotz aller Bemühungen gelang Fortuna bis zum Schlusspfiff durch Schieri Henry Schwietzer kein Ausgleichstreffer mehr.

Für die Umstände der ungewohnten Mannschaftszusammenstellung muss das Ergebnis gegen den Tabellenzweiten, aber trotz der Niederlage, unterm Strich als positiv gewertet werden.

Kreispokal Halbfinale: VfL Nauen - Fortuna Babelsberg 4:5 n.E. (0:1; 1:1)

Der Feiertag und angenehmes Fußballwetter waren gute Voraussetzungen für ein spannendes Halbfinale im Kreispokal Havelland, in dem sich die (in den letzten Monaten) erfolgreichsten Teams der Landesklasse-West gegenüberstanden.

Havellandliga: Fortuna Babelsberg - SpG Lehnin/Damsdorf 0:6 (0:3)

Nach 3 Siegen und der, nach gutem Spiel, durchaus unglücklich zu nennenden 3:4 Niederlage gegen den Tabellenführer Michendorf ließ es das Team dieses Mal an so ziemlich allem fehlen, fiel in längst überholt geglaubte Spielmuster zurück.

Das war einfach  garnichts, was Fortunas A-Junioren am Wochenende gegen die bis dato mit 9 Punkten hinter ihnen platzierte Spielgemeinschaft anboten. Kaum Teamspiel, viele Einzelaktionen und viel zu wenig Laufarbeit.

So hatten die Gäste vergleichsweise wenig Mühe und die Tore fielen in regelmäßigen Abständen durch Ali Hossain Safari (14.), Otto Schiller (29.) und Mamoudou Konate (36.) zum 0:3 Pausenstand.

Auch nach dem Seitenwechsel wurde die Leistung nicht besser, ja es kamen sogar noch zwei Eigentore durch Zhabrail Israpilov (58.) und Simav Mahmo (81.) hinzu, bei einem weiteren Treffer durch Alizada Haydari (71.) zum Endstand von 0:6.

Nach dieser Leistung sollten alle beteiligten Fortuna-Spieler sich selbst und ihre Einstellung zu Training und Spiel einmal auf den Prüfstand stellen, denn Talent und Können sind durchaus vorhanden. Nun heißt es, Mund abwischen und es beim nächsten Mal wieder besser machen. 

Am Sonntag ging es für die Fortunen gegen den Ludwigsfelder FC. Wir hatten uns viel vorgenommen und die Jungs gut eingestellt. Das im Training gelernte sollte umgesetzt werden. Früh morgens allerdings der erste Schreck,Aljoscha fiel gesundheitsbedingt aus. Zum Glück hatte das Trainerteam im Vorfeld Verstärkung aus der E3 organisiert. So stand uns wenigstens ein Wechsler zur Verfügung.

Das Team begann wie die Feuerwehr und nach 36 Sekunden gelang es Theo zum 1:0 einzunetzen. In der 3. Minute konnte William aus der 2. Reihe seine Chance nutzen und erhöhte auf 2:0. In Minute 7 erhöhte Justin auf 3:0 was erst einmal ein toller Vorsprung war. Nach einem Stellungsfehlev on Marvellous konnte der LFC in der 12. Minute auf 3:1 verkürzen. Jess stellte den alten Abstand in der 16.Minute wieder her. 4:1 Im direkten Gegenzug konnte der LFC leider den erneuten Anschlusstreffer erzielen. 4:2.Kein Problem, denn Jess erzwang in der 20.Minute das Tor zum 5:2, nachdem ein Gegengenspieler den Ball ins Tor abfälschte. Dann gingen die Fortunen in die wohlverdiente Pause. Dort wurden die Spieler gelobt, es war eine tolle Teamleistung bis dahin. Leider wurden nur 2 der 3 Ziele in der ersten Hälfte erfüllt. Wir konnten den Ball über längere Strecken in unseren Reihen halten und wir hielten die Abstände ganz gut ein. Das 3. Ziel ohne Gegentor zu bleiben, konnte nicht erfüllt werden und wurde in der Pause dann umgeschrieben. Es sollte nun kein weiteres Gegentor zugelassen werden. In der 34.Minute konnte Nico seinen ersten Saisontreffer erzielen und erhöhte auf 6:2. Theo nutzte dann einen Freistoß nach einen Foul und hämmerte den Ball unhaltbar in den Knick. 7:2. In der 44. Minute erzielte Justin einen weiteren Treffer,8:2 und Jess erzielte in der 47. Minute den 9:2 Endstand.

Fazit: Wir haben heute endlich das im Training gelernte umgesetzt. Es ist uns gelungen miteinander zu kombinieren und so tolle Angriffe einzuleiten. Die Abstände wurden über weite Strecken gut eingehalten und auch der Ballbesitz wurde im Vergleich zum letzten Spiel erhöht. Tolle Leistung. Nun kann wieder mal gefeiert werden.

Es spielten: Andre, William (1), Marvellous, Theo (2), Justin (2), Nico (1), Ole und Jess (3) (beide aus der E3. Danke für eure Unterstützung).

Micha und Frank

2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg - Potsdamer Sportunion 04  6:4 (4:1)

Nachdem Fortunas Dritte die Herbstsaison sehr durchwachsen bestritten hatte, war das Team vom Kai Piesick und Sören Ripka überraschend gut in die Rückrunde gestartet, doch dann kam der Einbruch mit zwei derben Niederlagen und es gab diesbezüglich berechtigte Sorgen vor dem Spiel gegen den Fünftplatzierten, die Potsdamer Sportunion 04.

Doch Totgesagte leben länger und so schloss Fortuna wieder an die guten Leistungen, wie zu Rückrundenbeginn an, obwohl die Gäste nach 14 Minuten durch Andre Schulz mit 0:1 in Front zog. Aber Julian Zimmermann stellte schon zwei Minuten später mit seinem Treffer den 1:1 Ausgleich her und Chris Wendler brachte Fortuna nach gut einer halben Stunde Spielzeit sogar mit 2:1 in Führung. Die Vorentscheidung fiel, als erneut Chris Wendler und Yassine Mankai mit einem Doppelschlag kurz vor der Pause auf 3:1 (42.) bzw. 4:1 (44.) erhöhten. 

Der Schock saß wohl bei PSU 04 tief, denn es waren gerade einmal vier Minuten nach dem Seitenwechsel gespielt, als sie den nächsten Gegentreffer durch Rong Edward Fang zum 5:1 (49.) hinnehmen mussten. Normen Falkenthal wusch mit dem 6:1 in der 58.Minute kalt nach.

Nun ließ bei den Gastgebern, mit der hohen Führung im Rücken, die Spannung und Konzentration (vielleicht auch die Kraft?) nach und so kamen die Gäste noch zu drei Treffern durch Andreas Hartfiel (65.), Andreas Schulz (83./90.) zum Endstand von 6:4. 

Erfreulich aus Fortuna Sicht, nach einer Reihe gelber und roter Karten in den letzten beiden Spielen blieb das Team in dieser Begegnung kartenfrei. 

 

Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - SV 71 Busendorf 1:2 (1:1)

Die zweite Niederlage in Folge gegen ein Team aus dem oberen Tabellendrittel deutet an, dass die junge Mannschaft von Maik Troschinski nun (vielleicht) etwas Kräfteverschleiß und Nerven zeigt?!

Landesklasse: SG Bornim - Fortuna Babelsberg 0:3 (0:1)

Spitzenreiter Fortuna Babelsberg wurde seiner Favoritenrolle im Ortsderby gegen die SG Bornim gerecht und gewann vor 160 Zuschauern verdient mit 3:0 (1:0).

Havellandliga: SG Michendorf - Fortuna Babelsberg 4:3 (1:2)

Die Auswärtsaufgabe beim Spitzenreiter, auf dem neuen, großen Kunstrasenplatz in Michendorf, war ein dickes Brett, was die Mannschaft von Torsten Clavis da zu bohren hatte. Und, um es vorweg zu nehmen, Fortuna präsentierte sich in guter Verfassung.

Bereits nach zwei Minuten erzielte Islam Guguev die Babelsberger Führung und die Mannschaft ließ anschließend Ball und Gegner laufen, stand gut in der Abwehr und erspielte sich weitere Chancen, von denen Abdi Assis Abdi in der 30.Minute eine zum 0:2 nutzte.

Die nächste Aktion verlief äußerst unglücklich und war sicher ein Knackpunkt im Spiel. Nur eine Minute nach dem 0:2 erzielte Mirsad Muratovic mit einem Kunstschuss ins lange Eck, das vermeintliche 0:3. Der Schiedsrichter zeigte zur Mitte und die Spieler liefen jubelnd in die eigene Hälfte, bemerkten erst gar nicht, dass Linienrichter Maik Eichwald ein abseits (?) gesehen hatte. Die Gastgeber führten den Freistoß schnell aus und nutzten die, durch den Torjubel bedingte Unsortiertheit im Mannschaftsgefüge im Gegenzug zum sofortigen 1:2 Anschlusstreffer (32.) durch Paul Maximilian Mokros. Mit diesem knappen Ergebnis wechselten beide Teams die Seiten.

In Hälfte zwei wogte das Spiel hin und her, es gab Chancen auf beiden Seiten, von denen erneut Paul Maximilian Mokros nach genau einer Stunde Spielzeit eine zum 2:2 (60.) Ausgleich nutzte. Nur vier Minuten später gingen die Hausherren erstmalig mit 3:2 (64.) durch den Treffer von Tom Härtel in Führung. Doch Fortuna gab sich nicht geschlagen und erzielte in der 73.Minute durch Abdi Assis Abdi den 3:3 Ausgleich. Als sich alle schon auf die Punkteteilung einstellten, hatten die Michendorfer das glücklichere Ende für sich, als Tom Härtel vier Minuten vor dem Abpfiff den 4:3 Siegtreffer erzielte.

Fazit: Fortuna präsentierte sich angesichts des geringen Trainingspensums der letzten Wochen in erstaunlich guter Form und war dem Ligaprimus ebenbürtig.

2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - SG Grün-Weiß Golm 1:7 (0:4)

Nachdem Fortunas Dritte recht gut in die Rückrunde gestartet war, gab es am vergangenen Wochenende einen kräftigen Dämpfer. Das Spiel wurde zu Zehnt (Rote Karte) klar verloren.

Nun sollte an diesem Wochenende gegen die Golmer Grün-Weiß Reserve Wiedergutmachung betrieben werden, um zurück in die Spur zu finden. Das misslang jedoch in allen Belangen. Ein Doppelschlag durch Steffen König (9./10.) brachte die Gastgeber nach 10 Minuten bereits mit 0:2 in Hinterhand. Drei Minuten später ließ Hannes Weiser das 0:3 (13.) folgen, so dass nach knapp einer Viertelstunde bereits eine Vorentscheidung gefallen war. Noch vor dem Seitenwechsel war es erneut Steffen König, der den Halbzeitstand von 0:4 (42.) markierte.

Fortuna kam trotz des klaren Rückstandes gut in Hälfte zwei, denn Yassine Mankai erzielte nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff das 1:4 (47.). Ein winziges Fünkchen Hoffnung keimte auf, doch als in der 58.Minute der eingewechselte Javad Ataie nach einer Notbremse mit Rot von Schieri Georg Hetland vorzeitig zum Duschen geschickt wurde, brach der Wiederstand der Hausherren zusammen. Innerhalb von drei (!) Minuten erhöhten Steffen König und Hannes Weiser mit 3 Treffern auf 1:7 (63./65./66.). Erst danach strafften sich die Babelsberger wieder und verhinderten so wenigstens eine noch höhere Niederlage.

Es zeigt sich erneut, dass das Team von Kai Piesick und Sören Ripka insgesamt zwar spielerische Fortschritte im Laufe der Saison macht, mental aber noch zu anfällig ist, um Nackenschläge während des Spiels verkraften zu können. Diesbezüglich hat die Mannschaft noch Luft nach oben

 

Ü32-Senioren Kreisliga: SG Blau-Weiß Beelitz - Fortuna Babelsberg 1:3 (0:2) 

Eng und spannend geht es an der Tabellenspitze der Ü32-Kreisliga zu. Drei Teams kämpfen um den Staffelsieg und erfreulicherweise gehört Fortunas neu gegründete Mannschaft mit zu den Favoriten.

Im Spiel gegen den Tabellenfünften Beelitz lief zunächst alles nach Plan für die Gäste, nach sieben Minuten schoss Janko Müller die Babelsberger mit 0:1 in Führung obwohl die Hausherren in den ersten 10 Minuten sehr stark agierten. Mit seinem zweiten Treffer des Tages, in der 21.Minute, wusch er kalt nach, musste dann aber verletzt das Spielfeld verlassen und damit gab es einen kleinen Bruch im Spiel der Filmstädter. Außerdem präsentierte sich Philipp Müller im Tor der Gastgeber in ausgezeichneter Form und hielt mit guten Paraden seine Farben im Spiel. So blieb es bis zum Pausenpfiff durch Schieri Martin Krause beim 0:2.

Nach dem Seitenwechsel wurde es noch einmal spannend, als Fabian Fleischer in der 54.Minute auf 1:2 verkürzte und die Beelitzer wieder hoffen konnten, doch die Gäste zogen das Tempo noch einmal an und Sebastian Michalske stellte mit seinem Treffer zum 3:1 (65.) den alten Abstand wieder her. Bei diesem Ergebnis blieb es bis zum Abpfiff. Erfreulich aus Fortuna Sicht, dass Daniel Wegner, Enrico Thiele und Torsten Nitzsche, die bisher vergleichsweise wenig Einsatzzeiten bekommen hatten, in dieser Begegnung viel Spielzeit erhielten.

Fortuna steht nun mit 2 Punkten Vorsprung vor Saarmund, die die Begegnung in Schenkenberg verloren haben, an der Tabellenspitze. Allerdings könnte Schenkenberg (3 Punkte Rückstand und ein um 2 Tore besseres Torverhältnis) bei einem Sieg im Nachholspiel auf Platz eins vorrücken. Es bleibt also zwischen den drei Kontrahenten bis zum Ende spannend.

 

 

Ü40-Senioren Kreisliga: Fortuna Babelsberg - ESV Lok Seddin 4:3 (1:2)

Eine ersatzgeschwächte Fortuna-Mannschaft mit drei angeschlagenen Spielern (Hoffmann, Radschuk, Wieschendorf) tat sich gegen eine effektiv spielende Seddiner Mannschaft in der ersten Halbzeit sehr schwer. Folgerichtig und auch verdient, führte die Lok Elf durch Tore von Mario Laabs und Mario Maiwald schnell mit 0:2.

Spielerisch lief bei Fortuna in den ersten Minuten nicht viel zusammen. Seddin probierte in fast allen Situationen mit Fernschüssen Tore zu erzielen, aber unser starker Rückhalt im Tor, Thomas Rygoll, war aus der Ferne nicht zu bezwingen. In der 22. Minute folgte der erste gelungene Angriff von Fortuna und nach einem abgewehrten Ball ist viel Gewühl im Strafraum, Rene Wieschendorf behält den Überblick, passte zum freistehenden Michael Fischer, der mit einem überlegten Schuss unter die Latte den 1:2 Anschlusstreffer erzielt. Nun wurde das Spiel offener, aber zwingende Aktionen vor dem Seitenwechsel gab es nicht mehr.

Nach der Pause der nächste Schock für Fortuna, denn Lok Seddin schaffte es kurz nach der Pause durch Marcus Laabs wieder auf 1:3 (32.) zu erhöhen. Nach dem 0:2 und 1:3 Rückstand glaubten nur noch die Wenigsten, dass nach dem bisherigen Spielverlauf Fortuna zurück ins Spiel finden würde.

Dann kam die :38 Minute .... ein satter Schuss aus der Ferne schlug in den Kasten von Lok ein. Rene Wieschendorf sorgte damit für den Anschlusstreffer zum 2:3. Nur drei Minuten später, kassierten die Gäste sogar den Ausgleichstreffer zum 3:3 (41.). Nach einem Solo von Wieschendorf konnte der Keeper den Schuss noch parieren, aber gedankenschnell drückte Steffen Zierl den Ball über die Linie. Nun war das Spiel wieder offen und Fortuna zeigte in den Schlussminuten, was eigentlich in dieser Truppe steckt. Jeder kämpfte für jeden, der unbedingte Wille zum Sieg war zu spüren und Matthias Radschuk schoss tatsächlich seine Farben kurz vor Schluss zum umjubelten 4:3 Sieg (54.). Das Spiel war gedreht und drei weitere Punkte wurden eingefahren. Damit bleibt die Meisterschaft weiter spannend.

Punktspiel: Fortuna Babelsberg – JFV Havelstadt Brandenburg II   7 : 2 (3:1)

Nach dem hohen Auswärtssieg bei FSV Optik Rathenow empfingen die B1-Junioren von Fortuna Babelsberg am Sonntag, den 22.04.2018 das Team von JFV Havelstadt Brandenburg II. Wie beim Spiel in Rathenow gingen die Fortunaspieler auch in diesem Spiel von Beginn an konzentriert zu Werke. Es folgte ein Start nach Maß: In der 4.Minute war Paul nach einer Ecke von Alex zum 1:0 erfolgreich. Keine 3 Minuten später erhöhte Alex nach Vorarbeit von Leo auf 2:0. Zwar konnten die Gäste in der 9.Minute auf 1:2 verkürzen, doch Moritz stellte in der 16.Minute mit seinen Tor zum 3:1 den alten Abstand wieder her. Nach dem Pausentee zeigten die Fortunen eine kurze Schwächephase, die die Brandenburger in der 44.Minute per Foulstrafstoß zum 2:3-Anschluß nutzen. Doch bereits im Gegenzug war es Hamid mit dem 4:2 vorbehalten, seine Mannen nun endgültig auf die Siegerstraße zu führen. In der jederzeit deutlich überlegenen Partie waren noch zweimal Leo und erneut Moritz die Torschützen zum deutlichen 7:2-Erfolg.

Bereits am Freitag steht das nächste Punktspiel an. Auswärts treffen wir auf die SG Geltow U16. Die Fortunaspieler treffen sich am Freitag, den 27.04.2018 um 16:30 Uhr am Stern-Sportplatz.

b1 2018 04 22 01

b1 2018 04 22 02

b1 2018 04 22 03

b1 2018 04 22 04

b1 2018 04 22 05

 

Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - FSV Babelsberg 74 II 0:3 (0:1)

Tabellenführer gegen den bis dato -dritten lautete am Wochenende die Begegnung vor fast 100 Zuschauern "Am Stern", bei sehr guten äußeren Bedingungen.

Landesklasse: ESV Lok Seddin - Fortuna Babelsberg 0:3 (0:1)

Die Auswärtspartie fand bei herrlichen Bedingungen statt. Das erste Lob gehört den Fortuna Anhängern, die zahlreich den Weg nach Seddin gefunden hatten, um die Mannschaft (zumindest moralisch) zu unterstützen.

Am Donnerstag kam es endlich zum letzten Hinrundenspiel der E1. Es ging nach Deetz zum ungeschlagenen Tabellenführer.Unsere Helden waren klar in der Außenseiterrolle und sie hatten sich vorgenommen hinten die"0" so lange wie möglich zu halten. Schnelle Nadelstiche sollten die Deetzer Jungs zudem etwas ärgern.

Vorhaben 1 ging nicht auf, nach 3 Minuten lagen wir schon zurück. Aljoscha ließ seinem Gegenspieler zu viel Platz und der schloss gekonnt ab. Vorhaben 2 klappte schon besser, Fortuna tauchte immer wieder gefährlich vor dem Deetzer Tor auf. Leider wurden die Chancen nicht genutzt und so ging es mit 1:0 in die Pause.

Kurz nach Wiederanpfiff gelang Justin der umjubelte Ausgleich. Jetzt wurde es ein stark umkämpftes, körperbetontes Spiel, bei dem jedes Team Möglichkeiten zum Torerfolg hatte. In der 33‘ fiel der erneute Führungstreffer der Deetzer. Fortuna wollte unbedingt den Ausgleich und machte nun Druck. Belohnt wurden sie in der 37’als Justin erneut ausgleichen konnte. Jetzt noch eine viertel Stunde durchhalten………..

Die Überraschung blieb leider aus, in der 43‘ konnte eine Ecke nicht konsequent geklärt werden und der Deetzer Spieler brauchte nur noch einzunicken.

Das dritte Fortunator erzielte William, leider ins eigene Tor. Sein Abwehrversuch landete sehenswert im eigenen Tor und die Messe war gesungen. Es blieb bei der 4:2 Auswärtsniederlage.

Es ist weiterhin eine Steigerung der Mannschaftsleistung zu erkennen. Die Einsatzfreude war heute vorbildlich, die Abwehr ließ nicht viel zu. Es war zu sehen, dass die Jungs heute als geschlossenes Team aufgetreten sind. Das macht Hoffnung auf die Zukunft.

Samstag erwartet Fortuna’s E1 den SV Babelsberg 03, Anstoß ist um 11:30 und die Jungs würden sich über lautstarke Unterstützung freuen.

Frank und Micha

Punktspiel: FSV Optik Rathenow - Fortuna Babelsberg   0 : 6 (0:4)

Bei strahlenden Sonnenschein machten sich die B1-Junioren am Sonntag, den 15.04.2018 zu ihrer diesjährigen längsten Punktspieltour zum FSV Optik Rathenow auf dem Weg. Im Spiel zeigten die Fortunaspieler von Beginn an, dass sie hier heute als Sieger vom Platz gehen werden. Immer wieder machte man Druck auf das Gastgeber-Tor und erspielte sich die mehrere Torchancen. In der 16.Minute war es dann Leo vorbehalten die verdiente 1:0-Führung zu erzielen. Hamid in der 27. und 32.Minute baute die Führung auf 3:0 aus und Kapitän Max stellte per Foulstrafstoß den 4:0-Halbzeitstand her. Auch in der 2.Halbzeit ließ das Fortuna-Team nicht locker. Zwar war man aufgrund der klaren Führung nicht mehr so zielstrebig, war jedoch jederzeit in allen Belangen überlegen. Manko war, wie in vielen Spielen zuvor, die Torchancenausnutzung. So war abermals Kapitän Max und Erik, die mit ihren Toren den 6:0-Endstand erzielten.

Durch die überraschende 0:1-Heimniederlage der SG Michendorf gegen ESV Lok Elstal übernahm Fortunas B1-Junioren die Tabellenführung in der Havellandliga.

Am kommenden Sonntag steht daheim auf dem Stern-Sportplatz das Punktspiel gegen JFV Havelstadt Brandenburg II auf dem Programm. Die Fortunaspieler treffen sich am Sonntag, den 22.04.2018 um 09:45 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

 b1 2018 04 15 1

 b1 2018 04 15 2

b1 2018 04 15 3

b1 2018 04 15 4

b1 2018 04 15 5

2.Kreisklasse: SG Geltow - Fortuna Babelsberg III 10:0 (7:0)

Dass es gegen den souveränen Spitzenreiter Geltow sehr, sehr schwer werden würde, war allen Babelsbergern vor der Begegnung klar. Erschwerend kam noch hinzu, dass einige Leistungsträger fehlten. Andererseits hatte das Team in den letzten Wochen einen positiven Lauf, also bestand durchaus eine Chance.

Doch es kam ganz anders. Bereits nach vier Minuten erzielte Lorenz Frankenstein das 1:0 und in der 18.Minute ließ Maik Harbarth das 2:0 folgen. Aber noch war dies kein Grund sich Sorgen zu machen oder gar zu befürchten abgeschossen zu werden, doch dies geschah mit dem Knackpunkt des Spiels in der 29.Minute, als Sören Ripka mit glatt Rot von Schieri Wolfgang Stöckel vorzeitig zum Duschen geschickt wurde.

Fortunas Dritte brach nun völlig auseinander, stand neben den Schuhen und die Gastgeber nutzten dies weidlich aus, erhöhten bis zur Halbzeit auf 7:0. Erst die Pause ließ die Gäste wieder zu sich finden um ein noch größeres Debakel zu verhindern. Zwar erhöhten die Geltower bis zur 68.Minute noch auf 10:0, doch dann ließen die Gäste in Unterzahl über 20 Minuten nichts mehr zu.

Eine Niederlage, die so vor dem Spiel Niemand erwartet hätte, die aber auch zeigt, dass trotz guter Spiele und Ergebnisse in den letzten Wochen, die Psyche der Mannschaft noch etwas wacklig ist. Anders lässt sich der Einbruch (5 Tore in 15 Minuten) nach einer roten Karte nicht erklären. Nun heißt es, Mund abputzen und nach vorn schauen und wieder in die Spur finden.

Die Gelegenheit bietet sich schon am kommenden Wochenende, wenn es im Heimspiel gegen Grün-Weiß Golm II geht. Ein weiterer schwerer Brocken, denn obwohl die Golmer fünf Spiele weniger als die Konkurrenz absolviert haben, liegen sie auf aktuell auf Tabellenplatz fünf und haben mit nur elf Gegentoren die mit Abstand beste Defensive. Da heißt es, ein ganz dickes Brett ist zu bohren.

 

In der vorigen Woche startete die E1 endlich in den Punktspielbetrieb in 2018.

Am Dienstag trafen wir bei schönstem Fußballwetter auf einen erwartet starken RSV. Die Kinder begannen recht ordentlich doch in der 5‘ fiel, bedingt durch einen individuellen Fehler, dass 1:0. Fortuna drängte auf den Ausgleich, doch ein katastrophaler Abstoß wurde vom RSV konsequent zum 2:0 genutzt. Jetzt hatte Fortuna seine beste Zeit, leider wurde das nicht in Tore umgemünzt. Zu ungenau waren die Zuspiele, Aktionen wurden nicht besonnen ausgespielt sondern überhastet vertändelt.

Nach der Pause waren gerade mal 3 Minuten gespielt, da klingelte es wiederum im Fortunator. Der Drops war damit gelutscht, unsere Kinder ließen die Köpfe hängen. Der RSV war fortan das spielbestimmende Team. Theo gelang es noch einen schönen Konter zum 3:1 abzuschließen, das war es aber auch. Die Kinder mussten noch 4 weitere Gegentore hinnehmen. 7:1 Endstand.

Es war deutlich zu merken, dass einige Kinder noch im Ferienmodus waren, heute gelang fast nichts und Trainingsinhalte wurden kaum abgerufen. Diese Niederlage ging völlig in Ordnung, über eine höhere hätten wir uns auch nicht beschweren dürfen. Schade dass in Hälfte 2 die Moral weg war und man den Stahnsdorfern das Toreschießen so leicht gemacht hatte.

Am Freitag danach stand für die E1 das Nachholspiel gegen die Potsdamer Kickers an. Im

Hinspiel verloren wir, da wir unsere Chancen nicht nutzten. Diesmal hatten wir uns mehr

vorgenommen.

Fortuna begann sehr unkonzentriert.. In der 10.und 11. Minute konnten die Kickers mit 2 Toren in Front gehen. Unsere E1 konnte in der 13.und 15. Minute den alten Abstand wieder herstellen (Marvelous und Theo nach jeweils schönen Solos).

In der 20. Und 25. Minute konnten die Kickers 2 Fehler unserer Hintermannschaft nutzen und stellte den alten 2 Tore Vorsprung wieder her. Dann ging es dementsprechend geknickt in die Pause.

Die zweite Hälfte begann wie die erste endete. In der 29. Minute konnte ein Fehler unseres Torhüters die Kickers weiter in Front bringen. In der 31. und auch in der 39 Minute erhöhten die Kickers noch auf 2:7. Dies war dann auch der Endstand. Fortuna versuchte in den letzten Minuten noch zu punkten, konnte aber ihre Chancen nicht nutzen.

Es ist deutlich zu erkennen dass die Abgänge zu Beginn der Saison und in der Winterpause riesige Lücken hinterlassen haben. Es wird noch etwas Zeit brauchen um das Team wieder in die Erfolgspur zu bringen. Trainingsinhalte müssen im Spiel abgerufen werden, das gelernte muss auch mutig angewendet werden.

Am Donnerstag steht die nächste schwere Aufgabe an: es geht nach Deetz zum Ligaprimus.

Da Programm wird dann für diese Woche am Samstag abgerundet, wir erwarten den SV Babelsberg 03 zum Punktspiel.

Micha und Frank

Am Wochenende fand das Rückspiel gegen SV Ruhlsdorf statt. Wir hatten uns fest vorgenommen, den Punktestand möglichst ohne Gegentor auszubauen, allerdings stellte der nasse Rasenplatz uns vor einige Probleme.

Das Spiel begann mit großer Unsicherheit auf unserer Seite und einem hochmotivierten Gegner, welcher die erste Viertelstunde dominierte. Die Abwehr hatte erheblich zu tun, um den Ersttreffer des Gegners zu verhindern und nur mit etwas Glück gelang unseren Jungs dann doch nach 15' das 1:0. Dadurch kehrte etwas Ruhe und Sicherheit in Spiel ein und wir konnten in der 25' den Vorsprung auf 2:0 erhöhen.

Als dann kurz nach der Halbzeit der Gegner einen Anschlusstreffer landet, war das Spiel wieder offen. Genau vor dieser Situation hatten wir unsere Jungs in der Pause gewarnt. Auch wenn der Gegner neuen Mut gefasst hatte, gelang ihm aber nicht der Ausgleichstreffer, sondern wir erzielten in der 46' das 3:1. Danach gab es weitere gute Chancen (Pfosten, Latte…) und kurz vor Schluss noch das 4:1.

DANKE an die Eltern und Freunde, die uns heute so zahlreich unterstützt haben!!!

Kreisliga: Blau-Weiß Damsdorf - Fortuna Babelsberg II 1:4 (0:3)

Fortunas Zweite spielt eine unglaubliche Saison.

Ü40-Senioren Kreisliga: Caputher SV 1818 - Fortuna Babelsberg 1:3 (1:1)

Die Babelsberger reisten als Tabellenführer nach Caputh und behaupteten diese auch nach der Begegnung. Dabei war es ein schweres Stück Arbeit, denn die Caputher waren lange Zeit durchaus ebenbürtig und hatten zu Beginn Pech, als ihnen in der 6.Minute ein Eigentor unterlief, dass Kay Zalloukal in der 20.Minute mit seinem Treffer zum 1:1 wieder wettmachte. Bis zum Pausenpfiff konte keine Seite Zählbares verbuchen und so wechselten beide Mannschaften die Seiten mit der Hoffnung in Hälfte zwei den Siegtreffer erzielen zu können.

Dies gelang aber nur den Babelsbergern. In der 40.Minute schoss Andre Krüger seine Farben mit 1:2 in Front und zwei Minuten vor dem Abpfiff war es Torsten Plötz, der mit dem 1:3 den Sack endgültig zu band. Damit dürfte der Staffelsieg zwischen den beiden führenden Teams Fortuna und SG Michendorf ausgefochten werden.  

 

Ü-32 Kreisliga: SG Saarmund - Fortuna Babelsberg 1:1 (1:0)

Es war das erwartet schwere Spiel des Tabellenersten gegen den-zweiten. Beide Teams spieltenauf Augenhöhe und fanden bei Ihren Chancen die Keeper auf beiden Seiten in starker Form und so zeichnete sich eine enge Partie ab.

Bereits in der 7.Minute gingen die Gastgeber durch Christian Nitz mit 1:0 in Führung, als zwei Spieler von Fortuna auf dem seifigen Untergrund wegrutschten. Die Gäste erhöhten den Druck aber scheiterten immer wieder am hervorragend haltenden Andre Stern im Tor der Saarmunder. Aber auch Mario Schober im Gehäuse der Babelsberger erwischte einen richtig guten Tag und so blieb es bis zur Pause bei diesem 1:0. 

Nach dem Wechsel das gleiche Bild Fortuna suchte den Ausgleich, Saarmund mit Kontern die Vorentscheidung. Wie "heiß" die Gastgeber waren, zeigen 5 gelbe Karten gegen sie (vorwiegend wegen Diskussionsbedarf). Einmal glaubten die Gäste den Ausgleich erzielt zu haben, doch der vermeintliche Treffer wurde von Schieri Enrico Thiele nicht anerkannt, der Ball hatte wohl noch nicht in voller Größe die Linie überschritten. So lief schon die zweite Minute der Nachspielzeit, als der verdiente Ausgleich doch noch fiel. Robert Koschan drückte einen Abpraller zum 1:1 über die Linie.

Damit wahrten beide Teams die Chance auf den Staffelsieg, da zur gleichen Zeit die SG Michendorf in Schenkenberg mit 2:3 unterlag und so Boden verlor.    

 

Landesklasse: Fortuna Babelsberg - Lok Brandenburg 8:1 (3:0)

In der letzten Woche hat das Trainingspensum wieder angezogen, die Schlussphase der Meisterschaft ist nun eingeläutet.

Havellandliga: Fortuna Babelsberg - FSV Brück "abgebrochen" (3:0)

Die Gäste reisten an, obwohl ihnen nur 7 Spieler zur Verfügung standen (dafür Respekt). Das Spiel verlief dementsprechend einseitig und bis auf zwei durchaus gefährliche Konter spielte sich das Geschehen in der Gästehälfte ab. Das 1:0 (3.) erzielte Hamid Nasim Hassani und nur eine Minute später erhöhte Abdi Assis Abdi auf 2:0 (4.), danach zeigte Torhüter Nico Timm bei gefährlichen Schüssen sein Können und hielt einige Minuten seinen Kasten sauber, doch in der 9.Minute konnte ihn Mirsad Muratovic mit dem 3:0 erneut bezwingen. Als sich danach bei einem Abwehrversuch ein Brücker Spieler verletzte musste Schiedsrichterin Maja Borg, entsprechend den Regeln, das Spiel abbrechen. Die Wertung wird nun in den nächsten Tagen/Wochen durch den Staffelleiter erfolgen und Fortunas A-Junioren weitere 3 Punkte auf dem Konto gutschreiben.

 

 

Die D2 Junioren von Fortuna Babelsberg haben sich von dem Pokalaus gut erholt und besiegten Juventas ungefährdet mit 6-2 daheim.

Mit Alexei und Theo als Verstärkung aus der E1, ohne den Kapitän John und Jason als Ersatztorwart für Lukas, war es eine neue Situation für die Kids sich zu beweisen. Der Plan mit 2 Stürmern, Eddy und Jaden (der gegen seinen Ex-Verein unbedingt spielen wollte) anzutreten, ging nach 10 Sekunden auf, wo Jaden ein Eigentor zum schnellen 1-0 erzwang. Der Gegner war verunsichert und so fiel kurz danach durch Eddy in der 4. Spielminute das 2-0. Es dauerte bis zur 20. Minute, wo Theo zum 3-0 und nach der Halbzeit zum 4-1 einnetze. Er gefiel ebenso, wie Alexei, der hinten mit Jack eine stabile Abwehr stellte und so maßgeblichen Anteil zum Erfolg hatte. Das zwischenzeitliche 3-1, sowie der 6-2 Schlusstreffer per Neunmeter durch Juventas, wären mit etwas mehr Cleverness vermeidbar gewesen. Johnny und Jaden belohnten ihre Trainingsleistungen mit den Treffer fünf und sechs für Fortuna.

Im nächsten Spiel am Wochenende erwarten wir den ungeschlagenen Tabellenführer.

Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - Werderaner FC Viktoria 1920  3:0 (0:0)

Es war von der Konstellation (Erster gegen Letzter) ein schwieriges Unterfangen für den gastgebenden Tabellenführer um sich gegen einen harmlosen Tabellenletzten bis in die Haarspitzen zu motivieren und ein begeisterndes Spiel abzuliefern.

2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - Bornstedter Kickers 7:2 (4:1)

In der Rückrunde hat sich Fortunas Dritte scheinbar gefunden, denn seit fünf Spielen ist sie ungeschlagen.

Punktspiel: ESV Lok Elstal - Fortuna Babelsberg   1 : 2 (1:1)

Zwei Wochen nach dem enttäuschenden Pokal-Aus ging für die B1-Junioren am Samstag, den 07.04.2018 zum Tabellenfünften ESV Lok Elstal. Mit 12 Spielern, 7 Spielern fehlten unter anderem aus Familien-, Verletzungs- und Arbeitsgründen, machte man sich bei schönsten Frühlingswetter auf dem Weg. Die 1.Halbzeit gehörte den Gastgebern, die immer wieder mit schnellen hohen Bällen gefährlich vor dem Tor der Fortunen auftauchte. Eine dieser Angriffe nutzten sie in der 12.Minute zur 1:0-Führung. Die Fortunaspieler fanden in dieser Phase zu selten zu ihrem Spiel. Man stand zu weit weg vom Gegenspieler, verhielt sich in zu vielen Situationen viel zu passiv, ließ zu oft Laufbereitschaft und die notwendige Kommunikation vermissen. Nicht desto trotz kam man auch bereits in der 1.Halbzeit zu einigen Möglichkeiten. Hamid nutzte drei Minuten vor dem Pausenpfiff eine davon zum 1:1-Ausgleich. Nachdem sich das Fortuna-Team in der Pause neu ordnete, kam man gestärkt zur 2.Halbzeit. Nun beherrschte Fortuna das Spielgeschehen, man ging besser in die Zweikämpfe, auch die Raumaufteilung war viel besser und einige gelungene Spielzüge waren zu verzeichnen. In der 65.Minute belohnte Erik K. nach gelungener Kombination sein Team mit der 2:1-Führung. Mit der Führung im Rücken ließ man den Gastgeber nicht mehr ins Spiel kommen und hatte selber noch die Möglichkeit den Sieg höher zu gestalten. Am Ende blieb es beim 2:1-Ausärtserfolg.

Das nächste Punktspiel bestreiten die B1-Junioren auswärts beim FSV Optik Rathenow. Treff für die Fortunaspieler ist am Sonntag, den 15.04.2018 um 08:30 Uhr am Stern-Sportplatz.

b1 2018 04 07 01

b1 2018 04 07 02

b1 2018 04 07 05

 

Landesklasse: SV Union Neuruppin - Fortuna Babelsberg 0:0

Das schwere Auswärtsspiel in Neuruppin fand 2018 endlich zum ersten Mal bei angenehmen Wetter statt und die Gastgeber bestritten ihr erstes Spiel des Jahres auf Rasen.

Kreispokal Viertelfinale: FC Borussia Belzig - Fortuna Babelsberg 1:4 (1:2)

Gut 100 Zuschauer hatte das Pokalspiel bei angenehmen äußeren Bedingungen angelockt.

Als Auftaktspiel der Rückrunde fand am Wochenende das Spiel gegen RSV (IV) statt. Im Hinspiel hatte es der Gegner mit verbalen Attacken geschafft, eine Reaktion von einem unserer Spieler zu provozieren, welche einen Platzverweis nach sich zog. Entsprechend bereiteten wir unsere Spieler darauf vor, sich nicht provozieren zu lassen.

Wider Erwarten verlief das Spiel fair und ohne große Zwischenfälle ab.

Wir dominierten von Anfang an und ließen dem Gegner kaum Raum für eigene Angriffe. Trotz der hohen Toranzahl gab es einige Möglichkeiten, welche hätten verwandelt werden müssen. So gingen wir aus dem Spiel zwar als Sieger, aber mit der Erkenntnis, dass bei einigen noch erhebliche Trainingsdefizite auszugleichen sind.

Am 10.3.2018 fand das letzte Punktspiel in der Hinrunde der Saison statt. Es war kein sehr schönes, aber erfolgreiches Spiel. Unser Team konnte durch einen klaren Sieg den Punktestand optimieren und liegt nun auf dem 3. Platz der Tabelle.

Kreisliga: KFV Wittbrietzen - Fortuna Babelsberg II 0:1 (0:0)

Der Ruf "der Spitzenreiter kommt" eilt nun den Auswärtsspielen der Fortuna Reserve voraus und die Gegner stellen sich dementsprechend darauf ein.

2.Kreisklasse: USV Potsdam - Fortuna Babelsberg III 1:4

Die Rückrunde läuft für Fortunas Dritte gut an, nach zwei Unentschieden nun ein klarer Auswärtssieg.

Ü-40 Senioren Kreisliga: Fortuna Babelsberg - FSV Babelsberg 74 4:2 (2:1)

Bedingt durch Spielverlegungen und Nachholbegegnungen trafen beide Teams zwei Mal innerhalb von 14 Tagen aufeinander. Die Begegnung beim FSV 74 hatte Fortuna am 03.03.2018 mit 4:1 gewonnen, aber auch der damalige Sieg fiel, trotz des scheinbar klaren Ergebnisses, nicht so leicht. Das Gleiche gilt für diese Partie.

Fortuna ging in der 16.Minute durch Timo Supper mit 1:0 in Führung und Torsten Wanagas ließ das 2:0 nur fünf Minuten später folgen. Doch Christian Tietze brachte die sehr laufstarken Gäste mit seinem 2:1 Anschlusstreffer (23.) zwei Minuten später wieder ins Spiel.

Mit diesem knappen Ergebnis wurden die Seiten gewechselt und es wurde spannend, als Stefan Baudach in der 39.Minute der Ausgleich gelang. Das Spiel hätte in dieser Phase auch kippen können, doch die Hausherren strafften sich und machten mit Erfolg Druck. Michael Fischer schoss seine Farben mit dem 3:2 (48.) wieder in Front und Torsten Wanagas machte mit dem 4:2 (54.) den Deckel drauf.

Unterm Strich bleibt bei dieser, von Gert Schönfeld gut geleiteten Partie ein nicht unverdienter Erfolg des Tabellenführers, der aber gegen stark spielende Gäste, deren hohes Laufpensum beeindruckte, nicht leicht fiel.

Landesklasse: Fortuna Babelsberg - Potsdamer Kickers 94  2:1 (2:1)

Das Spiel musste kurzfristig durch die Rasenplatzsperre der Stadt Potsdam auf den Kunstrasenplatz verlegt werden.

Ü-32 Kreisliga: Juventas Crew Alpha - Fortuna Babelsberg 0:1 (0:0)

Die letzte Begegnung beider Kontrahenten entschied Fortuna mit 9:0 klar für sich und hat sich seitdem sogar noch personell verstärken können. Spielen bereits eine ganze Reihe von Spielern mit höheren Fußballweihen bei den Babelsbergern, so kam nun mit Heiko Bengs eine weitere regionale Fußballgröße zum ersten Einsatz. Die Gastgeber, mit null Punkten am Tabellenende, sollten also ein Gegner sein, gegen den das Torverhältnis deutlich aufgebessert werden könnte, so der einhellige Tenor vor dem Spiel.

Doch es kam anders, Juventas erwischte einen Sahnetag und hielt mit toller Moral dagegen. Was in Hälfte eins dennoch an Schüssen durchkam, entschärfte der erfahrene Falko Dahms im Tor der Hausherren. So wechselten beide Teams mit dem überraschenden 0:0 Unentschieden die Seiten.

Gerade einmal zwei Minuten waren gespielt, da schien der Bann gebrochen, als Janko Müller das 0:1 gelang. Nun gab es Einbahnstraßenfußball, ohne dass die Gastgeber aber Fortuna weitere Treffer gestatteten. Mit einzelnen Kontern versuchte Juventas sogar selbst zu Zählbarem zu gelangen und dies wäre ihnen drei Minuten vor dem Abpfiff auch fast gelungen, als sie allein zu dritt vor Rene Oschmann auftauchten, doch der Keeper blieb Sieger und rettete so den knappen, aber unbestritten verdienten Sieg der Gäste.

Nun heißt es für Fortuna, sich auf das Spitzenspiel(/Erster gegen Zweiter) am 13.04. in Saarmund zu fokussieren, denn hier dürfte die Meisterschaft vorentschieden werden. Für Juventas kommt es am gleichen Tag zum Kellerduell gegen die nur 3 Punkte vor ihnen liegenden Beelitzer. Mit der heute gezeigten Moral und Leistung wären durchaus die ersten Punkte auf der Habenseite zu verbuchen.

2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - FC Blau-Weiß Stücken 2:2 (2:0)

Fortunas Dritte erzielte an diesem, von eisigem Ostwind geprägten Sonntag das gleiche Ergebnis wie eine Woche zuvor und doch war es "gefühlt" nicht das Gleiche, denn im Ruhlsdorf-Spiel hatten die Männer um Kai Piesick und Sören Ripka zwei Mal einen Rückstand aufgehholt. Doch die jetzt gespielte Partie gegen den Tabellenvierten Stücken lief ganz anders.

Mit einem Doppelschlag in der 36. und 38.Minute durch Toni Stiebert und Chris Wendler brachten sich die Gastgeber bis zur Pause vergleichsweise komfortabel mit 2:0 in Front.

Doch ein zwei Tore Vorsprung reicht im Fußball oft nicht, um schon sicher zu sein und so kam es auch dieses Mal. Nur vier Minuten waren in Hälfte zwei gespielt, als Sören Kieburg den 2:1 Anschlusstreffer markierte. Dies gab den Gästen Auftrieb und verunsicherte die Gastgeber und als Michael Helbig in der 72.Minute den 2:2 Ausgleich erzielte hätte das Spiel in beide Richtungen kippen können. Da aber beide Offensivabteilungen nichts zählbares mehr verbuchen konnten, trennte man sich mit der letztendlich gerechten Punkteteilung.

Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - RSV Eintracht 1949 III 3:2 (3:1)

Bei Sonnenschein, aber Temperaturen um null Grad, sahen knapp 40 frierende Zuschauer eine recht zerfahrene und umkämpfte Partie auf dem gut bespielbaren Kunstrasenplatz "Am Stern". Der böige und eiskalte Ostwind trug ein Stück weit dazu bei.

Potsdamer Kickers 94 III - Fortuna Babelsberg IV 2:2 (2:2)

Viele Spiele wurden an diesem Wochenende wegen der eisigen Bedingungen (Wind, Schnee, Kälte) abgesagt, nicht aber die Partie der E-Junioren Potsdamer Kickers III - Fortuna Babelsberg IV auf dem Kunstrasen in der Potsdamer Kirschallee.

Das Spiel der beiden Tabellennachbarn begann aus Sicht der Gäste suboptimal, denn bereits nach einer Minute lag der Ball im eigenen Tor und als nach neun Minuten erneut die Kickers zur 2:0 Führung einschossen, musste man um Fortuna fürchten.

Doch weit gefehlt, die Kinder um Trainer Enrico Müller zeigten Moral und erzielten in der 16.Minute den 2:1 Anschlusstreffer. Nun war das Spiel wieder offen und tatsächlich gelang in der 24.Minute der Ausgleich zum 2:2.

Damit wechselten beide Teams die Seiten. In Hälfte zwei ließen beide Mannschaften hinten nichts mehr zu, aber erzielten auch vorn nichts zählbares und so teilte man sich gerecht die beiden Punkte. Die Freude darüber war aber bei Fortuna größer als bei den Hausherren, hatte man doch einen Rückstand wettgemacht und gezeigt, dass trotz der bisher wenigen gesammelten Punkte, Moral und auch spielerisches Vermögen in der Mannschaft stecken. Darauf kann aufgebaut werden.

 

Landesklasse: TSV Treuenbrietzen - Fortuna Babelsberg 0:5 (0:2)

Das erste Lob, bereits vor dem Anpfiff, gehört den Teuenbrietzenern, die dieses Spiel auf Grund der vielen Nachholspiele unbedingt absolvieren wollten.

Punktspiel: SG Michendorf - Fortuna Babelsberg   0 : 1 (0:0)

Nachdem am letzten Wochenende der Start in die Punkterunde mit dem Spiel beim ESV Lok Elstal ausfiel, ging es für das Fortuna-Team am Sonntag, den 11.03.2018 zum ungeschlagenen Tabellenführer SG Michendorf. Gleich mit Spielbeginn setzte man den Gegner immer wieder unter Druck, zwang ihn zu Fehler und versuchte selber mit schnellem Spiel nach vorn zu Torchancen zu kommen. Das klappte vor allem in der 1.Halbzeit gut. Auf gleich sieben gut heraus gespielte Torchancen brachte man es, einzig das Verwerten war nicht zufriedenstellend. Wenn selbst beste Torchancen nicht helfen, so muss eine Standardsituation helfen. Eine Freistoßflanke von der rechte Seite kurz hinter der Mittellinie von Max geschlagen, senkte sich zur Freude der Fortunaspieler ins Michendorfer Tor zur 1:0-Führung. Auch danach hatte man auch noch Torchancen das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Da dies nicht gelang, musste man bis zum Schluss inklusiver 5 Minuten Nachspielzeit bangen. Der Gastgeber startete noch mal eine letzte Offensive. Doch mit einer „Klasse“-Teamleistung brachten die Fortunen den 1:0-Sieg völlig verdient nach Hause. Damit ist das Rennen an der Tabellenspitze wieder spannend. Gleich 6 Teams streiten um den 1.Platz in der Havellandliga.

Am Samstag, den 17.03.2018 geht es daheim im Punktspiel gegen SV Dallgow 47. Treff für die Fortunaspieler ist um 10:15 Uhr auf dem Stern-Sportplatz. Über Unterstützung würde sich das Team sehr freuen.

 

Wolfgang-Drescher-Pokal: Fortuna Babelsberg (Ü-32) - Potsdamer Kickers 94 (Fz.) 3:2 (2:0)

Am Freitagabend kam es auf dem Stern-Sportplatz zur Viertelfinalbegegnung der Ü32-Senioren von Fortuna Babelsberg gegen das Freizeitteam der Potsdamer Kickers. 

Fortuna präsentierte sich dabei erstmalig im schicken weiß/schwarzen Trikotsatz, der von der Firma "audioetage" gesponsert wurde. Vielen Dank auch noch einmal von dieser Stelle. Natürlich sollte dazu passend auch ein Sieg eingefahren werden. 

Das sollte doch den Spielern der Gastgeber, von denen eine ganze Reihe auf höhere Fußballweihen zurückblicken können, gegen ein Freizeitteam problemlos gelingen, war die einhellige Meinung der Zuschauer vor der Partie. Doch weit gefehlt, die Kicker von der Kirschallee erwiesen sich als richtig gute Truppe und machten den Gastgebern das Leben schwerer als gedacht. 

Trotzdem schien der gastgebende vermeintliche Favorit seiner Rolle gerecht zu werden, als der stark spielende Mirko Steinke in der 16.Minute das 1:0 erzielte und Christoph Schroeder in der 24.Minute das 2:0 folgen ließ. Weitere Treffer verhinderten auf beiden Seiten die stark agierenden Keeper Rene Oschmann und Patrick Weitkunat und so wechselten beide Teams mit der Fortuna-Führung die Seiten.

In Hälfte zwei wurde es dann noch einmal richtig spannend. Zunächst gelang dem Ex-Fortunen Andre Bartz in der 50.Minute mit dem 2:1 der Anschlusstreffer und Gordon Kupper sogar der 2:2 Ausgleich in Minute 58.

Ein Elfmeterschießen schien sich anzubahnen, doch zwei Minuten vor dem Abpfiff erlöste der eingewechselte Michael Kroll mit dem 3:2 (68.) seine Farben und erzwang so noch die Entscheidung zu Gunsten der Gastgeber in der regulären Spielzeit. 

Nach dem Schlusspfiff vom gut leitenden Schiedsrichter Christian Hain konstatierten alle Zuschauer, ein tolles und spannendes Pokalspiel gesehen zu haben, in dem die letztendlich unterlegenen Potsdamer Kickers eine erstaunliche Spielkultur für ein Freizeitteam präsentierten. Die siegreichen Gastgeber sind nun auf die Auslosung des Halbfinales und den kommenden Gegner gespannt.

 

 

Havellandliga: Fortuna Babelsberg - FC Borussia Belzig 4:2 (2:1)

Nach einigen Stolpereinlagen und sogar einigen Spielen in Unterzahl zum Ende der Hinrunde hat sich die Mannschaft von Torsten Clavis nun wieder gefangen. Personell solider aufgestellt, wurden die beiden ersten offiziellen Spiele der Rückrunde gewonnen und sechs Punkte auf dem Habenkonto verbucht.

Mit dem FC Borussia Belzig gastierte am Wochenende ein Team "Am Stern", dass selbst jeden Punkt im Abstiegskampf bitter nötig hat und es begann für die Gäste nach Maß. Erst vier Minuten waren gespielt, da konnte die Borussia bereits jubeln, als Jonah-Gabriel Schwill der Führungstreffer zum 0:1 gelang.

Eine halbe Stunde verging, ehe auch die Gastgeber erfolgreich waren, Fahmi Abdi Muse erzielte in der 33.Minute den 1:1 Ausgleich und nur neun Minuten später brachte Fadi Majad Tchakutsch die Hausherren mit dem 2:1 (42.) zum ersten Mal in Front.

Mit dieser knappen Führung wechselten beide Teams die Seiten und Fortuna kam besser in Hälfte zwei, denn Sevgin Ibrahimi baute mit seinem Treffer zum 3:1 (58.) die Führung der Babelsberger aus und nur vier Minuten später wusch Islam Guguev mit dem 4:1 (62.) kalt nach.

Die Vorentscheidung war gefallen, auch wenn Billy Kamradt in der 70.Minute das 4:2 erzielte, ließ Fortunas Abwehr nichts mehr anbrennen, fuhr den zweiten Sieg in Folge ein. Für die unterlegenen Belziger wird es nun ganz eng im Abstiegskampf.

 

Testspiel: Fortuna Babelsberg – Turbine Potsdam   10 : 1 (6:0)

Testspiel: Fortuna Babelsberg – Spgm. Töplitz/Bornim   1 : 1 (0:1)

Testspiel: Fortuna Babelsberg – Concordia Nowawes   6 : 1 (4:0)

2.Kreisklasse: SV Ruhlsdorf II - Fortuna Babelsberg III 2:2 (1:1)

Nach dem Sieg am letzten Wochenende blieb Fortunas Dritte auch an diesem Wochenende im Auswärtsspiel ohne Niederlage. Allerdings war es ein Tanz auf der Rasierklinge, denn sowohl ein Sieg, als auch eine Niederlage wären möglich gewesen.

Beide Teams erspielten sich in Hälfte eins Chancen, doch nur die gastgebenden Ruhlsdorfer nutzten durch Steve Manthey in der 24.Minute eine davon zum 1:0, das auch gleichzeitig den Halbzeitstand bedeutete.

Nach dem Seitenwechsel war dann aber auch Fortuna erfolgreich, Yassine Mankai schloss in der 59.Minute einen der Angriffe mit dem 1:1 ab. Doch die Freude dauerte nur vier Minuten, denn Bashir Rezai brachte in der 63.Minute mit seinem Treffer zum 2:1 Ruhlsdorf erneut in Front.

Aber neun Minuten vor Schluss gelang Chris Wendler, der verdiente Ausgleichstreffer zum 2:2 (81.), der den Auswärtspunkt sicherte.

 

Kreisliga: SV Ruhlsdorf - Fortuna Babelsberg II 0:0 (0:0)

Das Kreisliga-Spitzenspiel des Tabellenersten gegen den -zweiten, sowie das warme Frühlingswetter, hatten über 100 Zuschauer angelockt.

Landesklasse: Fortuna Babelsberg - SV Rot-Weiß Gülitz 6:0 (3:0)

Im Vorfeld der Partie gegen das Tabellenschlusslicht hatten mehrere Informationen aus Gülitz zumindest für Verwunderung gesorgt.

Allen Betreuerinnen und Spielermuttis wünscht der Vorstand einen schönen Frauentag und sagt Danke für das Vereinsengagement.

Havellandliga: Fortuna Babelsberg - SpG Beelitz/Busendorf 3:1 (2:1)

Am Wochenende sollte gegen die nur einen Platz vor Fortuna stehende Spielgemeinschaft der erste Sieg der Rückrunde für die Gastgeber eingefahren werden. Dieses Vorhaben umzusetzen war für die Babelsberger in der "noch Findungsphase" auf Grund von Neuzugängen und Spielern mit längeren Pausen, nicht einfach.

Und das Spiel begann alles andere als glücklich, denn bereits in der ersten Minute musste das Team von Torsten Clavis den 0:1 Rückstand durch Robert Fuhrmann hinnehmen. Doch nach einer Viertelstunde gelang Neuzugang Khaled Alhaj Mustafa der 1:1 Ausgleich(15.) und als Mirsad Muratovic nur zehn Minuten später auf 2:1 (25.) erhöhte waren die Gastgeber ihrem Ziel ein klein Stückchen näher. Mehr zählbares gelang beiden Teams in der 1. Halbzeit aber nicht mehr und so wechselten sie mit dem knappen Ergebnis die Seiten.

In Gegensatz zu Hälfte eins hatte Fortuna den besseren, genauer gesagt erfolgreicheren Start. Sieben Minuten nach Wideranpfiff traf Fadi Majad Tchakitsch zum 3:1 (52.). Dies war die Vorentscheidung, denn die Dreier-Abwehrkette der Gastgeber stand gut, ließ wenig zu und so verrann für die Beelitzer die Zeit, ohne dass sie zu Toren kamen.

Dieser Fortuna-Sieg war, sowohl für die Punktausbeute als auch für die Psyche, wichtig. Ein erster kleiner Schritt ist getan, dem sicher weitere folgen können. Das Potenzial ist vorhanden und wenn dies alle Spieler durch Trainingsaktivitäten untermauern, ist sicher noch die eine oder andere Überraschung möglich.

 

Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - SV 05 Rehbrücke 4:2 (2:2)

Gut, dass der Fußballkreis Havelland (im Gegensatz zu anderen Kreisen) keine Generalabsage des Spieltages veranlasst hatte, denn beide Teams fanden bei Sonnenschein einen sehr gut bespielbaren Platz vor.

2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - SV 05 Rehbrücke 4:0 (2:0)

Nachdem Fortunas Dritte in den letzten Partien oft nach einer Stunde Spielzeit etwas abgebaut und damit letztendlich auch Spiele auf Augenhöhe aus der Hand gegeben hatte, sollte dies gegen den Tabellenletzten nicht passieren. Torjäger Chris Wendler brachte mit seinem Treffer zum 1:0 in der 17.Minute auch die nötige Ruhe ins Spiel der Hausherren und als Sven Bornmüller in der 40.Minute mit dem 2:0 nachlegte, konnten die Gastgeber etwas beruhigter in die Pause gehen, auch wenn dies erst die halbe Miete gegen sich durchaus wehrende Rehbrücker war.

Nach dem Seitenwechsel erwischten die Babelsberger einen Wunschstart in die zweite Hälfte. Nur drei Minuten waren gespielt, als erneut Chris Wendler zur Stelle war und die Vorentscheidung mit dem 3:0 (48.) erzielte. Nun resignierten die Gäste etwas und Fortuna ließ nichts mehr anbrennen. Zwei Minuten vor Schluß erhöhten sie durch Yassine Mankai sogar noch auf 4:0 (88.).

Trainer Kai Piesick freute sich nach dem Spiel nicht nur über die drei Punkte, sondern auch darüber, dass er (als "Ersatztorhüter" eingesprungen, zu Null gespielt hatte. Ein wichtiger Sieg, vor allem auch für die Moral.  

Ü40 Senioren Kreisliga: FSV Babelsberg 74 - Fortuna Babelsberg 1:4 (0:2)

Beide Mannschaften agierten im Rückrundenauftakt auf dem gut bespielbaren Kunstrasen fair und es gab Chancen auf beiden Seiten. In der 7.Minute war Fortuna mit einer schönen Mannschaftskombination erfolgreich. Andreas Achenbach brauchte den Ball nach einem klasse Pass nur noch zum 0:1 ins Tor zu schieben.

In Minute 15 führte ein Fortuna-Eckball zum Ausbau der Führung.  Torsten Wanagas und René Wieschendorf liefen schnell ein und Michael Fischers lang geschlagene Ecke verwandelte René Wieschendorf per Kopf zum 0:2.

Kurz danach gab es für den FSV Babelsberg 74 einen zweifelhaften 9 Meter. Der glänzend aufgelegte Thomas Rygoll hielt aber an diesem Tag so gut wie alles und so landete auch der Nachschuss mit dem Glück des Tüchtigen, nur am Pfosten. Beide Teams wechselten mit dem 0:2 die Seiten.

Die Hausherren starteten in Hälfte zwei besser ins Spiel und setzten die Fortuna Abwehr unter Druck. Erneut der Pfosten und der starke Rygoll hielten für Fortuna die Null. In diese Druckphase spielte Fortuna einen schnellen Konter über Timo Supper und René Wieschendorf erfolgreich zu Ende. Wieschendorf blieb in der eins gegen eins Situation erfolgreich und erzielte mit dem 0:3 die Vorentscheidung. Die heiße Phase des Spiels war vorbei.

Ein weiterer, schön von hinten heraus gespielter Angriff brachte das 0:4. Der Ball landete kurz hinter der Mittellinie bei Rene Wieschendorf, der noch die FSV Verteidigung ausspielte und den FSV-Keeper cool mit einem Lupfer überwand.

In der letzten Minute kamen die Gastgeber, nach einem unglücklichen Fehlpass im Fortuna-Spielaufbau zum Überzahlspiel und ließen Thomas Rygoll im Tor keine Chance. Das unnötige, aber verdiente Ehrentor zum 1:4 war auch gleichzeitig der Endstand.

Tore: 1 x Achenbach, 3 x Wieschendorf 

 

2.Kreisklasse: ESV Lok Potsdam II - Fortuna Babelsberg III 4:2 (1:1)

Mit einer Auswärtsniederlage startete Fortunas Dritte bei der Zweiten des ESV Lok Potsdam in die Rückrunde. Dabei begann die Partie vielversprechend, denn bereits nach vier Minuten erzielte Chris Wendler das 0:1, dass auch lange Bestand hatte, doch drei Minuten vor dem Pausenpfiff stellte Sebastian Brüggemann mit seinem Treffer den 1:1 Pausenstand her.

Kaum waren die Seiten gewechselt und der Sekundenzeiger hatte noch keine ganzen zwei Umdrehungen zurückgelegt, war es erneut Brüggemann der die Gastgeber mit 2:1 (47.) in Front brachte.

Fortuna schlug aber praktisch im Gegenzug durch Daniel Burczyk zurück, erneuter Gleichstand (48.). Als aber erneut Brüggemann mit seinem dritten Treffer des Tages (65.) die Hausherrenführung erzielte und Sven Papenfuß in der 74.Minute mit dem 4:2 den Sack zuband, war der Drops gelutscht und die Rückrundenstartniederlage der Gäste in einem fairen Spiel, in dem Schieri Dräger nur ein Mal gelb zeigen musste, besiegelt.

 

Am Sonntag war Fortuna’s E1 mal wieder in einem anderen Fußballkreis im Einsatz, es ging zum Storkower SC aus dem FK Dahme/Fläming.Wir wollten Fortuna würdig vertreten und mal etwas besser als in den vergangenen Turnieren abschneiden. Gespielt wurde in 2 Gruppen mit je 4 Mannschaften und anschließenden Platzierungsspielen. In der Gruppe B waren neben Fortuna noch der FC Eisenhüttenstadt, SG Niederlehme und SC Storkow III.

Im ersten Spiel ging es gegen SG Niederlehme. Fortuna war vom Beginn an wach und kontrollierte das Spiel. Einen indirekter Freistoß von der Mittellinie konnte Andre gut vor das Tor schlagen, Theo nutzte die Flanke perfekt um einzuköpfen, doch der Schiedsrichter gab das Tor nicht da für ihn keine deutliche Richtungsänderung erkennbar war. Komisch. Das weckte unsere Jungs aber auf und Aljoscha und Theo netzten im Verlauf des Spiels zum 2:0 Endstand ein. Klasse Start.

Der nächste Gegner hieß FC Eisenhüttenstadt. Wir konnten im Vorfeld die Eisenhüttenstädter beobachten und es fiel sofort ein starker Spieler auf. Aljoscha hatte also die Aufgabe, diesen Spieler nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Dies gelang hervorragend und in einem hart umkämpften Spiel war es Marvellous der in der 5‘ den Treffer zum Sieg erzielte.

Im dritten Spiel sollte es gegen den SC Storkow III gehen. Anfangs leistete sich Fortuna kleine Unkonzentriertheiten, doch das legte sich schnell. Marvellous, Theo und 3x Justin schossen einen nie gefährdeten 5:0 Sieg gegen tapfere Storkower heraus.

Im Halbfinale trafen wir auf  Preußen Beeskow. In einem harten, von Zweikämpfen geprägten Spiel konnte sich die Fortuna 1:0 durchsetzen. Theo gelang es, eine der vielen herausgespielten Chancen zu nutzen und so zogen unsere Helden in das Finale des Turniers ein.

Dort erwartete uns der SC Charlottenburg. Beim letzten Turnier in Falkensee wurde die Fortuna noch deutlich geschlagen, heute wollten unsere Helden dies nicht zulassen. Hochkonzentriert gingen die Jungs dieses Spiel an und nach einer Minute stand es durch Theo schon 1:0. Unsere Abwehr leistete sich heute einen einzigen Fehler und dieser führte leider zum Gegentor. Anstatt jetzt die Köpfe baumeln zu lassen wurde im direkten Gegenzug der erneue Führungstreffer, nach einer schönen Kombination, durch Theo erzielt. Charlottenburg hatte noch eine Großchance, die durch Andre überragend und artistisch vereitelt werden konnte. Dann war Schluss und der Jubel beim gesamten Team und den mitgereisten Fans riesig. Fortuna gewinnt das Turnier ohne Punktverlust und 11:1 Toren. Respekt an das gesamte Team für die heutige Leistung.

Schlüssel zum Erfolg war eine starke Mannschaftsleistung, wobei man die bärenstarken Abwehrspieler hervorheben muss. Es wurde nichts zugelassen und immer wieder wurden gefährliche Angriffe eingeleitet. Die Stürmer waren treffsicher und jeder kämpfte auch für seinen Mitspieler. Tolle Leistung und Balsam, schön mal wieder oben zu stehen.

 

Nun gilt es den Schwung mitzunehmen, am 8.3. steht das schwere Auswärtsspiel in Deetz an.

Es spielten: Andre, Aljoscha(1), William, Ibrahim, Marvellous(2),Theo(5), Justin(3)

Micha und Frank

 

Der Durst auf Erfolg ist jedoch noch lange nicht gestillt. Durch den Sieg im Spitzenspiel der Fußball-Landesklasse West haben die For­tunen den Rückstand zu Spitzenreiter Lok Potsdam auf einen Zähler verkürzt. Allerdings hat Lok noch ein Nachholspiel in der Hinterhand. „Die Schlacht ist jetzt eröffnet“, sagt Schwabe – er meint den Kampf um den Aufstieg in die Landesliga.

Drei Mal Zweiter in Folge

Drei Jahre in Folge haben die Stern-Kicker eine Saison als Zweiter abgeschlossen. Davon hat Schwabe, der im 23. Jahr für Fortuna spielt, die Nase ziemlich voll. Bei einer Niederlage gegen Lok wäre das erneute Verpassen des Aufstiegs wahrscheinlicher geworden. „Der Druck war uns bewusst“, erzählt Schwabe. „Lok Potsdam hat eine grandiose Hinrunde gespielt, wir hatten durchaus Respekt.“

Das Topspiel war dann jedoch ziemlich einseitig. „Wir haben das Geschehen über weite Strecken sehr gut im Griff gehabt“, analysiert Schwabe. „Der Ballbesitz lag bei gefühlt 65 Prozent.“ In der 31. Minute setzte sich Andreas Plaue auf dem rechten Flügel durch und flankte scharf nach innen. Schwabe musste nur noch den Fuß hinhalten, um seinen fünften Saisontreffer zu erzielen. „Das Tor war ganz stark gemacht. Plaue geht auf dem Flügel unfassbare Wege“, lobt Fortuna-Coach Sebastian Michalske. Er hatte sich gefreut, dass der Rasenplatz bespielbar war. Auf dem kleineren Kunstrasenplatz hätten sich die Gäste womöglich besser einigeln können. „Wir haben erwartet, dass Lok tief steht“, sagt Michalske, der mit der Leidenschaft seines Teams sehr zufrieden war. Einziger Mangel: die Chancenverwertung. „Wir haben zwei, drei Tore zu wenig gemacht.“

Mike Weißfuß räumt Unterlegenheit ein

Kein Widerspruch von Lok-Trainer Mike Weißfuß. „Wir haben völlig verdient verloren“, räumt er ein. Nach elf Siegen in Folge riss die starke Lok-Serie. „Das war von beiden Seiten kein Spitzenspiel. Aber gegen Fortuna musst du einen Top-Tag haben, um zu gewinnen. Fortuna war drückend überlegen, unsere Konter sind nicht gut gelungen.“ Das lag auch daran, dass Torjäger Mike Weißfuß junior kaltgestellt war. „Mit unseren beiden Sechsern hatten wir ihn gut unter Kontrolle“, frohlockt Schwabe. Der angehende Sport- und Geografielehrer feierte gestern seinen 31. Geburtstag. Ein Geschenk machte er sich am Samstag selbst. Vielleicht war gestern der Appetit auf ein Pils zurück.

 

Havellandliga: SV Falkensee/Finkenkrug II - Fortuna Babelsberg 6:1 (1:1)

Bevor es in die Rückrunde der Saison 2017/2018 geht, stand für Fortunas A-Junioren erst noch das Nachholspiel gegen den SV Falkensee/Finkenkrug II an. Die Voraussetzungen waren für die Babelsberger nicht die Besten, "interne Klärungen", kaum Vorbereitungsspiele, eEinbau von Neuzugängen, zum Teil wenig Trainingsbeteiligung einer Reihe von Akteuren ließen das Team zu diesem Spiel doch ein wenig als "Wundertüte" fahren.

Umso erfreulicher, dass man sich lange gut verkaufte. Nach dem 1:0 Rückstand (25.) durch Sajad Alijan ließen sich die Spieler von Trainer Torsten Clavis nicht aus der Ruhe bringen, hatten sogar die besseren Chancen und glichen noch vor der Halbzeit durch Hamid Nasim Hassani zum 1:1 (41.) aus.

Dieses Ergebnis versprach Hoffnung für die zweite Hälfte, in der aber dann, aus den oben genannten Gründen, ein leichter konditioneller Leistungsabfall eintrat. Das 2:1 durch Danilo Kerger in der 56. Minute wäre durchaus erneut wettzumachen gewesen, aber als Paul Max Richter in der 74.Minute das 3:1 erzielte machte sich neben der fehlenden Kondition nun auch der psychologischer Knacks bemerkbar und so erhöhten Paul Max Richter (81.), Mohannad Al Hummanda (83.) und Gregor Henning (85.) innerhalb von vier Minuten auf den Endstand von 6:1. Allerdings gingen den beiden letzten Toren grobe Foulspiele voraus (Fortuna-Spieler lagen verletzt am Boden), ohne dass die Gastgeber den Ball ins Aus spielten bzw. Schieri Peter Klytta eingriff.

Eine Niederlage, die aber auch allen Spielern zeigt, dass nicht nur Talent und technisches Können genügt, es muss auch mit Kondition und Willen gepaart sein. Mit guter Trainingsbeteiligung sollte in den kommenden Wochen die Grundlage für durchaus erfreulichere Spiele und Ergebnisse gelegt werden können. Die Jungs haben es selbst in der Hand.

Landesklasse: Fortuna Babelsberg - ESV Lok Potsdam 1:0 (1:0)

Das Spitzenspiel der Landesklasse West, zwischen dem Zweiten und dem Tabellenführer hat wieder neue Fußballgeschichten zu erzählen.

Testspiel: Fortuna Babelsberg - Juventas Crew Alpha 5:0 (4:0)

Um sowohl das am vergangenen Wochenende abgesagte Test- (Michendorf) bzw. Pokalspiel (Belzig) zu kompensieren, hatte Fortunas Trainerteam noch kurzfristig ein Testspiel organisiert. und so standen sich am Mittwochabend auf dem Kunstrasenplatz "Am Stern" Fortuna Babelsberg und Juventas Crew Alpha gegenüber.

Testspiel: Fortuna Babelsberg III - Blau-Weiß Rädel 1:4 (0:0)

Die eine Klasse höher spielenden Blau-Weißen aus Rädel, aktuell Tabellenvierter der 1.Kreisklasse, mit Trainer Daniel Friedrich an alter Wirkungsstätte, waren der richtige Testpartner für Fortunas Dritte in Vorbereitung auf die in Kürze beginnende Punktspielrückrunde.

Die erste Halbzeit brachte trotz Chancen auf beiden Seiten nichts Zählbares und so hofften beide Teams auf die Entscheidung in den zweiten 45 Minuten. Und diese begannen für die Gäste erfolgreich.

In der 52.Minute brachte Tobias Schmeckebier seine Farben mit 0:1 in Führung und als nur drei Minuten später Thomas Conrad ein Eigentor unterlief, war mit dem 0:2 (55.) eine gewisse Vorentscheidung gefallen. Diese Führung baute Daniel Lindner in der 68.Minute sogar auf 0:3 aus. Der Anschlusstreffer von Kai Piesik in der 87.Minute kam zu spät um das Spiel noch drehen zu können, denn erneut Daniel Lindner stellt mit seinem Treffer in der 90.Minute die drei Tore Führung wieder her.

Testspiel: Fortuna Babelsberg II - Empor Schenkenberg 0:5 (0:4)

Der Tabellensechste der Kreisoberliga Havelland zeigte sich in diesem Test gegen den Tabellenführer der Kreisliga in den entscheidenden Situationen einfach abgezockter.

Eine kleine Zusammenfassung in Wort und Bild.Zum ersten Samstag des neuen Jahres waren wir mit unserem 2012er/2013er Jahrgang zum ersten Hallenturnier für die Jungs überhaupt beim FC Brandenburg 03 in Berlin eingeladen. Die Halle in der Schloßstraße steht auf Stelzen, da konnten es die Kids kaum abwarten drin zu spielen.
Es war allerdings nicht mehr als der 8. Platz drin, aber jedes Kind erhielt einen kleinen Pokal und sie hatten Ihr erstes Turnier als Team durchgespielt, Steigerungen waren von Spiel zu Spiel zu sehen.
 
                           G2Brandenburg03
 
Eine Woche später waren dann die „Alten“ dran. Blau Weiß Spandau hatte eingeladen.
Dies war dann auch das 1. Turnier für unsere 2011er. So auch das gleiche Bild, letzter Platz,
aber schon viele gute Sachen die funktioniert haben. Die Medaille haben sich alle redlich verdient,
und nach der Vorführung eines Fußball-Artisten und einem Bon-Bon Regen strahlten alle wieder.
 
                          G1 in Spandau
 
 
Ende Januar legten wir im Training das DFB Schnupper Abzeichen ab. Alle Kinder haben es nur in den 2 besten Kategorien Gold und Silber abgelegt, super!
 
                                                      DFB Paule
 
 
Am 3. Februar folgte dann unser eigenes Hallenturnier. Für den 2011er Jahrgang vormittags, mit Hertha 03 Zehlendorf, SV Babelsberg03, SV Grün Weiß Großbeeren, BFC Dynamo, Spandauer Kickers und dem SV Siethen. Und was für eine Überraschung, die Jungs spielten sich hier auf einen super starken 4. Platz. Und bis zum Ende wäre noch Platz 3 möglich gewesen!
Gewonnen haben unsere Freunde vom BFC Dynamo.
 
                            G1 et2
 
                        G1 et1
 
 
Die Luft des Turnieres hing noch in der Halle,
da folgte auch schon das 1. Potsdamer FUNino Hallen – Festival, ausgerichtet von Fortuna!!!
Halle in drei Felder eingeteilt, 12 Minitore rauf und Feuer frei für unsere 2012er und jünger…
 
g2 funino 2018
 
 
 
Nach 2 Stunden war dann auch dieser Zauber vorbei, die Medaillen verteilt, und der ganze Tag lief ohne größere Verletzungen mit Spaß für alle Kinder ab. Danke hier nochmal an unseren „Doc“ Detti,
zum Glück kam er nur zu kurzen Einsätzen (Prellungen, ausgeschlagene Zähne),
wir waren aber froh in da zu haben. Danke auch nochmals an die Eltern und fleißigen Helfer,
ohne Euch kann man solche Events an einem Tag hintereinander nicht realisieren!
Dann folgte für die Älteren das nächste Turnier bei Hertha 03 Zehlendorf.
Die Grippe und die Ferien haben das hier kämpfende Team auf 4 Mann reduziert,
die Jungs hielten aber durch und wir haben uns mit dem SC Charlottenburg verbündet, die waren auch nur mit 5 Kindern da, wurde schwierig wenn wir 5+1 spielen. So haben wir uns immer gegenseitig ausgeholfen, die Jungs spielten aber immer hintereinander, Einsatz pur.
 
                                  G1 H03Z
 
 
Am 18.02. geht es für unsere 2012er und 2013er an die Kirschallee zu den Potsdamer Kickers,
man darf gespannt sein…

Testspiel: Fortuna Babelsberg III - ESV Lok Seddin II 1:2 (0:1)

Nasskaltes Wetter war nicht gerade das, was sich beide Teams für dieses Vorbereitungsspiel gewünscht hatten.

Testspiel A-Junioren: Fortuna Babelsberg – FSV Babelsberg 74   3 : 2 (0:2)

Zu einem Testspiel hatten am Sonntag, den 11.02.2018 die A1-Junioren von Fortuna Babelsberg das höherklassig spielende Landesklassenteam vom Ortsnachbarn FSV Babelsberg 74 auf dem Stern-Sportplatz zu Gast. In der 1.Halbzeit bestimmten die Gäste das Spielgeschehen und gingen mit einer 2:0-Führung in die Pause. Nach dem Pausentee übernahmen die Fortunen das Spielzepter auf dem Platz. Islam Guguev, Simav Mahmo und Hamid Hassani trafen zum 3:2-Endergebnis.

Am kommenden Samstag, den 17.02.2018 um 13:00 Uhr spielen die A1-Junioren im Test daheim gegen den Berliner Landesligisten Berliner SC II.

Testspiel: Fortuna Babelsberg II - Seeburger SV 1:2 (0:0)

Schneeregen bei knapp über null Grad war ein unangenehmer Begleiter dieses Tests zwischen dem gastgebenden Tabellenersten der Kreisliga Staffel B und dem Siebenten der Staffel A.

Testspiel: SV Babelsberg 03 II - Fortuna Babelsberg 2:0 (2:0)

Zu ungewohnter Zeit um 12.00 Uhr trat die Elf von Trainer Sebastian Michalske auf dem Kunstrasen im Karl Liebknecht Stadion zum Stadtderby beim SV Babelsberg 03 II an.

Testspiel: Fortuna Babelsberg - MSV Zossen 5:3 (3:1)

Trotz des kalten Winterwetters erwärmte das Spiel beider Teams am Mittwochabend unter Flutlicht auf dem Sportgelände "Am Stern" die Zuschauer.

Testspiel: Fortuna Babelsberg II - Brandenburger SC Süd 05 II 3:0 (1:0)

Der Wettergott spielte mit und so konnten beide Teams bei herrlichem Sonnenschein auf einem trockenen Kunstrasen agieren.

Testspiel: Ludwigsfelder FC - Fortuna Babelsberg 2:0 (1:0)

Mit dem Auswärtsspiel beim Tabellenführer der Brandenburgliga stand vor dem Team von Sebastian Michalske eine kaum lösbare Aufgabe.

Am Montag, den 29.01.2018 feierte Fortuna Babelsbergs Betreuer, Jochen Stolzmann im Kreise seiner Familie, Freunde und sportlichen Weggefährten seinen 80.Geburtstag.

Testspiel: Fortuna Babelsberg II - Caputher SV 1881  5:5 (2:2)

Im ersten Test des neuen Jahres traf der gastgebende Tabellenführer der Kreisliga auf den Zweiten der 1.Kreisklasse und beide Teams zeigten sich offensivfreudig.

Testspiel: Fortuna Babelsberg - FSV Eintracht Glindow 3:1 (1:0)

Nach einer ersten laufintensiven Trainingswoche und dem Testspiel am Donnerstagabend beim RSV Eintracht 1949 (2:1) stand nur 38 Stunden später das nächste Testspiel gegen eine Spitzenmannschaft aus der Kreisoberliga auf dem Plan, der FSV Eintracht Glindow, mit Trainer Eddy Hecht, forderte Fortuna.

Testspiel: RSV Eintracht 1949 - Fortuna Babelsberg 2:1 (2:0)

Tabellenzweiter der Landesliga Nord gegen Tabellenzweiten der Landesklasse-West lautete die Ansetzung am Donnerstagabend auf dem Stahnsdorfer Kunstrasenplatz bei strömenden Regen.

Das 23. Taverpack-Masters ist Geschichte und Veranstalter Fortuna Babelsberg, mit zu den spielstärksten Teams des Turniers gehörig, scheiterte an Kleinigkeiten (und der falschen Taktik gegen den LFC ) um im Halbfinale zu stehen.

Erfreulich, dass kurz nach Bekanntwerden der Duschraumprobleme auf dem Stern-Sportplatz die Verantwortlichen der Stadt Potsdam dankenswerter Weise schnell und konkret reagiert haben.

                                      Fortuna Babelsberg -1.Männer-

                                          Vorbereitung Wintersaison 2017/18

Hallenturniere:            Do. 28.12.2017    SV Babelsberg 03 II

                                      Sa. 06.01.2018    FC Viktoria Jüterbog

                                      Sa. 20.01.2018    23. Potsdamer Taverpack-Masters (ab 17 Uhr)

Training und Testspiele:

Di 16.01. Hallentraining 18:00 (Hallenschuhe mit heller, abriebfester Sohle)

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Di 23.01. Training 19:45

Mi 24.01. Training 19:45

Do 25.01. Testspiel AUSWÄRTS 19:30 Uhr RSV Eintracht 1949

Sa 27.01. Testspiel HEIM 14:00 Eintracht Glindow

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Di 30.01. Training 19:45

Mi 31.01. Geburtstagsbowlen 19:00 (von Jochen und Lisa)

Do 01.02. Training 19:45

Sa 03.02. Testspiel AUSWÄRTS 14:00 Ludwigsfelder FC

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Di 06.02. Training 19:45

Mi 07.02. Testspiel HEIM 19:30 gegen MSV Zossen

Do 08.02. Training 19:45

Sa 10.02. Testspiel AUSWÄRTS 12:00 SV Babelsberg 03 II (plus Mannschaftsabend!!!)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Di 13.02. Training 19:45

Mi 14.02. Training 19:45

Do 15.02. Training 19:45

So 18.02. Pokalspiel AUSWÄRTS 13:00 FC Borussia Belzig

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Di 20.02. Training 19:45

Mi 21.02. Training 19:45

Do 22.02. Training 19:45

Sa 24.02. Punktspielauftakt HEIM 15:00 ESV Lok Potsdam

Es sind immer Lauf- und Fußballschuhe (Rasen/Kunstrasen) mitzubringen!

Beim "Alte Herren"-Traditionsturnier um den Chemie-Pokal trat Fortuna Babelsberg in Premnitz mit einer Mischung aus Spielern der Ü-32 und Ü-40 an.

Sehnsüchtig wird das 23. Potsdamer Taverpack-Masters erwartet. Am 20. Januar ist es endlich soweit. Zehn Mannschaften spielen ab 17 Uhr in zwei Fünfergruppen um den Turniersieg in der Potsdamer MBS-Arena.

Im Rahmen von Untersuchungen wurde im Wasser der Duschräume eine erhöhte Anzahl an Legionellen festgestellt.

Das erste Hallenturnier im neuen Jahr führte die B1-Junioren zum SC Siemensstadt. Sieben Berliner Mannschaften und Fortuna als Brandenburger Vertreter spielten im Sportzentrum Siemensstadt um den Turniersieg. In ihrer Vorrundengruppe bekamen es die Fortunen gleich im ersten Spiel gegen die 1.Vertetung des Gastgebers zu tun. Am Ende trennte man sich 1:1. Das zweite Spiel lief erfolgreicher ab. Gegen den FV Wannsee gewann man mit 2:0. Im letzten Gruppenspiel trennte man sich von Hertha 03 Zehlendorf 0:0 und erreichte damit das Halbfinale. Dort traf man auf die Vertretung von FC Internationale und musste sich nach großen Kampf mit 1:2 geschlagen geben. Im kleinen Finale erwartete man die 2.Mannschaft vom Gastgeber SC Siemensstadt. Hier ließ das Fortuna-Team nichts anbrennen und gewan klar mit 4:0. Am Ende stand für die Fortunaspieler in dem von allen teilnehmenden Mannschaften sehr fair gespielten Hallenturnier ein guter 3.Platz zu Buche.

Kommendes Samstag (13.01.2018) steht ein Hallenturnier beim Werderaner FC Viktoria auf dem Programm.

Nach den Weihnachtsfeiertagen waren die B1-Junioren am Mittwoch, den 27.12,2017 bei dem von SV Babelsberg 03 veranstalteten Stadtmeisterschaften zu Gast. 8 Mannschaften aus dem Stadtgebiet von Potsdam nahmen an dem Turnier teil. In der Vorrunde hatte man es mit Vertretungen aus den Landesspielklassen zu tun. Nach Spielen gegen SV Babelsberg 03 II (0:1), den Potsdamer Kickers (2:1) und FSV Babelsberg 74 (2:3) belegten die Fortunen den 3.Platz in der Vorrundegruppe. Im Platzierungsspiel traf man auf die Landesklassenvertretung von der Spgm.Beelitz/Töplitz, gewann mit 3:2 und belegte den 5.Platz.

Das Fußballjahr in Jüterbog wurde traditionell mit dem VW-Cup eröffnet und erlebte am heutigen Sonnabendnachmittag ab 14 Uhr seine 18. Auflage.

https://www.facebook.com/FortunaBabelsberg2003er/

Um uns auf die Endrunde der Hallenkreismeisterschaften vorzubereiten, nutzten wir die uns gegeben Möglichkeiten in der Weihnachtspause, um alle 21 Jungs im Team in Form zu halten.

Der erste Termin waren die von Babelsberg 03 ausgerichteten Stadtmeisterschaften am 27.12.2017. Die Gruppenauslosung vor Ort meinte es nicht so gut mit uns. In unserer Gruppe befanden sich die Gruppenersten der Brandenburgliga (Babelsberg 03) und der Landesklasse (FSV Babelsberg 74) sowie Concordia Nowawes. Eine knappe Niederlage gegen den FSV (2:3), ein Unentschieden gegen Concordia (1:1) und die Niederlage gegen Babelsberg 03 (0:5) reichten nur für das Spiel um Platz 7 gegen den Brandenburgligisten Potsdamer Kickers. Nach spannenden 12 Minuten hatten wir im Endscheidungsschießen das bessere Ende für uns (8:7).

C1 Stadtmeisterschaften B03 500x375

Bereits am nächsten Tag folgte ein weiterer Teil der Mannschaft der Einladung der Spielgemeinschaft Ludwigsfelde/Siethen. Es traten 8 Teams in 2 Gruppen an. In unserer Gruppe hatten wir es mit dem späteren Turniersieger Spg. Ludwigsfelde Siethen (1:1), Grün Weiß Großbeeren (0:1) und dem FSV Luckenwalde (1:3) zu tun. Ob es an der späten Anstoßzeit (18 Uhr) oder an dem Bandenspiel (anstatt Futsal) lag, dass die Konzentration nicht bis zum Ende der Spiele reichte und wir immer kurz vor Schluss entscheidende Gegentreffer einstecken mussten, ist schwer zu sagen. Das war nicht unser Abend.

C1 Lu 6 500x375

C1 Lu 7 375x500

C1 Lu 1 500x375

C1 Lu 2 500x375

Am nächsten Morgen richteten wir dann unser eigenes Hallenturnier in der Heinrich – Mann – Allee aus. Vier Teams aus Brandenburg (U15 Spg Ludwigsfelde/Siethen, U15 Potsdamer Kickers, U14 Babelsberg 03 und wir) sowie vier Berliner Teams (U15 SV Empor Berlin, U14 BFC Dynamo, U15 TSV Mariendorf, U15 SC Minerva) traten in zwei Gruppen an. Wir spielten Futsal, in Vorbereitung auf die Endrunde der HKM. Nach 3 spannenden Spielen in der Vorrunde (1:1 gegen BFC Dynamo, 2:1 gegen Spg Ludwigsfelde/Siethen, 3:1 gegen SV Empor) spielten wir als Gruppenerster im Halbfinale gegen den TSV Mariendorf als Gruppenzweiter der Gruppe B. Die Entscheidung fiel im Entscheidungsschießen (4:3 für Fortuna). Im Finale erwartete uns dann wieder der SV Empor Berlin. Als guter Gastgeber 😉 unterlagen wir mit 1:3 und konnten uns so den zweitgrößten Pokal sichern.

C1 eigenes HT 4 500x375

C1 eigenes HT 3 500x375

C1 eigenes HT 5 500x375

Gleich nach dem Jahreswechsel folgten wir der Einladung der Potsdamer Kickers. Gespielt wurde wieder in der Heinrich – Mann – Allee und wieder Futsal. Dieses Mal hieß der Modus „Jeder gegen Jeden“. Nach Spielen gegen den FSV Babelsberg 74 (0:1), SV Concordia Nowawes (2:0), Potsdamer Kickers I (1:2), Potsdamer Kickers II (2:0), SG Bornim (0:2) sowie Lok Eberswalde (3:2) landeten wir auf einem guten 4. Platz im Mittelfeldplatz.

C1 Kickers HT 1 500x375

C1 Kickers HT 3 500x375

Nun lassen wir uns am Sonntag bei den HKM in der Sporthalle der BBIS überraschen … mehr Vorbereitung geht nicht 😉

In der Sporthalle Heinrich Mann fand am 28.12.2017 die fünfte Auflage des Geisler & Ziemann Pokals statt, dessen Ausrichter die Regionalliga-Reserve des SV Babelsberg 03 war und an dem Fortuna Babelsberg mit einer Mischung aus Spielern des Kreisliga- und Landesklassenteams teilnahm.

Am 20. Januar bitten Organisator Sven Thoß und Veranstalter Fortuna Babelsberg zum Budenzauber in die MBS-Arena. Nach dem Teilnehmerfeld stehen jetzt auch die Gruppen für die 23. Auflage des Potsdamer Taverpack-Masters fest.

 Am Samstag ging es für die E1 in die Zwischenrunde der Hallenbestenermittlung. Gegner waren RSV Eintracht I, Teltower FV I, Falkensee Finkenkrug II, Eintracht Falkensee und Lok Elstal I. Im ersten Spiel gegen ESV Lok Elstal konnte die E1 noch schön miteinander kombinieren und erzielte innerhalb der Spielzeit drei schöne Tore. Das fing ja gut an und motivierte auch für die nächsten Spiele. Das dachten wir zumindest, doch es sollte anders kommen.

Im zweiten Spiel ging es dann gegen den Teltower FV. Auch hier waren wir über weite Strecken überlegen, bekamen vom Schiedsrichter aber mehrere Freistöße nicht gegeben (6x Rückpass mit Aufnahme durch den Torwart ). Kurz vor Schluss konnte Teltow einmal kontern und den Ball durch Andre’s Beine ins Tor befördern. Sehr unglücklich, doch wer seine Chancen nicht nutzt …. Nun ging es gegen den RSV Eintracht. Wir begannen sehr gut und erzählten schnell zwei Tore. Was danach folgte ließ dem Trainerteam den Mund nicht mehr zu bekommen. Innerhalb von sechs Minuten erzielte der RSV 6 Treffer, wo unsere Mannschaft nicht gut aussah. Eine 2:0 Führung so aus der Hand zu geben darf uns nicht passieren. So etwas haben wir Trainer noch nicht gesehen. Als nächstes trafen wir auf Falkensee Finkenkrug II. Wir wussten, dass wir punkten müssen und am besten dreifach. So versuchten wir auch aufzutreten. Leider gelang uns wieder kein Tor. Hier müssen wir Trainer uns aber den Vorwurf machen, dass wir nicht optimal aufgestellt haben. Jetzt weiter zu kommen war sehr schwer und wir waren auf die Hilfe des RSV Eintracht angewiesen. Im letzten Spiel ging es gegen Eintracht Falkensee. Die E1 spielte nun endlich richtig Fußball und kombinierte miteinander. Schnell konnten wir 2 Tore erzielen und hielten uns so die kleine Chance auf ein weiterkommen offen. Leider wurden viele Chancen wieder nicht genutzt. Nun hieß es hoffen, dass der RSV Eintracht gegen den Teltower FV gewinnen würde. Der RSV wurde lautstark angefeuert und es wurden fest die Daumen gedrückt.. Nutze alles nichts, Teltow kämpfte aufopferungsvoll und rang dem RSV ein 1:1 ab und zog nun verdient in die Endrunde ein. Somit sind wir mit 7 Punkten auf den 3. Platz ausgeschieden.

Fazit: Die Mannschaft hat sich heute nicht von der besten Seite gezeigt. Das im Training gelernte wurde nur halbherzig bis gar nicht umgesetzt. Schade, können die Jungs viel besser.

 

Das Trainer und Betreuerteam wünscht allen Fortunen, Eltern, Fans und Unterstützer „Frohe Weihnachten“ und einen prima Start ins neue Jahr

Landesklasse: Fortuna Babelsberg - SG Grün-Weiß Golm 0:1 (0:1)

Um 13.00 Uhr pfiff Schiedsrichter Henri Pyritz die Partie auf dem Kunstrasenplatz an. Der Naturrasenplatz war bereits am Donnerstagabend durch die Stadt Potsdam gesperrt worden. Trainer Sebastian Michalske stellte zur Vorwoche nur auf der Torwartposition um, Björn Heck nahm den Platz zwischen den Pfosten ein.

 

Fortunas G Junioren haben nun eine halbe Saison absolviert, schon viel gelernt und verabschieden sich

nun nach dem letzten Hallen Training am Dienstag, 19.12. wohlverdient in die Weihnachtspause.

0001

Im neuen Jahr wollen wir dann gleich loslegen, das erste Wochenende 2018 mit Kaltstart,

Trainingsauftakt Halle ist am 9.1.2018, auf den Platz erst am 1.3.2018.

 

santa claus 3011873 1280

Euer Trainer & Betreuerteam.

 

 

 

 

 

Punktspiel: Fortuna Babelsberg – Teltower 1913   2 : 1 (2:0)

Nach dem desatrösen Auftritt vom letzten Wochenende empfingen die B1-Junioren am Sonntag, den 10.12.2017 den Tabellenzweiten Teltower FV 1913. Im einem Spiel zweier gleichstarker Mannschaften dominierte die Defensive. Beide Mannschaften kamen kaum zu Torchancen. Zwei Standards vor der Pause entschieden die Partie. Erst hämmerte Alex in der 37.Minute einen direkten Freistoß in die Maschen. Mit dem Pausenpfiff verwandelte Kapitän Max einen Handstrafstoß zum 2:0. Nach der Pause übernahmen die Gäste das Feldgeschehen, kamen aber kaum zu Torchancen. Fortuna versuchte mit Kontern erfolgreich zu sein, jedoch auch ohne Erfolg. Mit dem 1:2-Anschlußtrefffer in der 70.Minute wurde es noch einmal spannend. Doch mit Glück und Geschick beendeten die Fortunen das Spiel als Sieger.

Fazit: Nach der Niederlage vom letzten Wochenende haben die Fortunen mit dem Erfolg gegen den Teltower FV 1913 eine sehr gute Reaktion gezeigt. Durch den Sieg überwintert man auf dem 2.Tabellenplatz.

Am kommenden Samstag, den 10.12.2017 veranstalten die B1-Junioren ihre Weihnachtsfeier. Es geht zum Bowling und Pizza-Essen.

b1 201712 10 1

b1 201712 10 2

b1 201712 10 3

b1 201712 10 4

b1 201712 10 5

In den letzten 2 Wochen standen nur noch die Großfeldpartien der B1- und C1-Junioren an.

Die Kleinfeldteams sowie die C- Junioren nahmen in der Zeit an den Hallenkreismeisterschaften teil.

Hier die Ergebnisse der Teams

Landesklasse:  SV Rot-Weiß Kyritz - Fortuna Babelsberg 0:4 (0:3)

Das Auswärtsspiel in Kyritz bescherte Fortuna am Vortag des 2.Advent einen uns völlig unbekannten Gegner.

2.Kreisklasse: Eintracht Glindow II - Fortuna Babelsberg III 4:2 (1:1)

Die Mannschaft wollte in diesem Spiel unbedingt zu den (mit drei Punkten) vor ihnen liegenden Glindowern aufschließen, das Vorhaben misslang.

Dabei begann die Auswärtspartie vielversprechend. Rong Edward Fang brachte Fortuna nach 19 Minuten mit 0:1 in Front, doch nach dem Torjubel war die Mannschaft einen Moment unaufmerksam und praktisch vom Anstoß weg erzielten die Gastgeber durch Oliver-Martin Lerbs den sofortigen 1:1 Ausgleich, der auch gleichzeitig der Pausenstand war.

Nach dem Seitenwechsel begannen die Hausherren mit dem Torreigen, als Andre Hermann in der 48.Minute das 2:1 erzielte, doch Fortuna glich nur acht Minuten später durch Chris Wendler zum 2:2 (56.) aus. Erneut Andre Herrmann brachte Glindow nach 70 Minuten erneut in Front.

Als die Gäste zunehmend "Alles oder Nichts" spielten um den erneuten Ausgleich zu erzielen und dadurch in der Defensive offener agierten, fabrizierten sie in der 90.Minute ein Foul im Strafraum. Die Elfmeterchance ließ sich David Hammer nicht entgehen und schoss in einem fairen Spiel mit nur einer gelben Karte zum Endstand von 4:2 ein.

 

Ü40 Senioren Kreisliga: Fortuna Babelsberg - FV Turbine Potsdam 55  4:3 (1:3)

Ein wenig erinnerte die Torfolge bzw. der Ablauf beim Nachholspiel am Freitagabend gegen den FV Turbine Potsdam 55 an die Begegnung Dortmund gegen Schalke, nur in umgekehrter Folge. Hatte in der Bundesliga der Gastgeber eine klare 4:0 Führung, so waren es hier die Gäste, u.a. mit Ex-Fortunen wie Koschan und Steinke antretend, die sich schnell mit 0:3 in Front brachten und schon wie der sichere Sieger aussahen.

Doch die Gastgeber kamen zurück ins Spiel und erzielten (analog der Bundesliga) vier Treffer am Stück, stellten in diesem Falle also nicht nur den Ausgleich her sondern drehten das Spiel noch mit 4:3 zu ihren Gunsten. Damit wurde, zumindest zwischenzeitlich, Tabellenplatz eins zurückerobert, allerdings könnten die Michendorfer mit einem Erfolg in den zwei ausstehenden Nachholspielen wieder vorbei ziehen. Dann würde Fortunas Ü-40 auf einem hervorragenden zweiten Platz überwintern.

Die Torschützen wurden leider nicht im Spielbericht eingetragen, so dass der Berichterstatter diese schuldig bleiben muss.

Am Sonntag stand für Fortuna's E1 die Vorrunde der Hallenbestenermittlung an. Unsere Gegner sollten sein: Potsdamer Kickers II, SG Michendorf II, Blau Weiß Beelitz II und RSV Eintracht II

 

Gegen die Kickers wurde richtig schlecht begonnen. Es wurde kaum kombiniert und der Nebenmann wurde zu selten gesucht. Halbherzige und teilweise egoistische Abschlüsse sorgten dafür, dass die Fortunen kein Tor erzielten.

Nachdem die Kinder an ihre Stärken erinnert wurden und der Aufforderung, das im Training gelernte mal umzusetzen lief es gegen Michendorf besser. Endlich wurde kombiniert und folgerichtig fielen Tore. 3:0 .

In den nächsten Spielen steigerten sich die Kinder nochmal Besonders Theo, William und Justin kombinierten im Angriff gut miteinander und Aljoscha sorgte hinten für die nötige Sicherheit.

 

Am Ende kann die Fortuna ungeschlagen das Turnier gewinnen. Wir erzielten 12 tolle Tore und kassierten nur gegen Beelitz einen Gegentreffer. Mit 10 Punkten aus 4 Spielen können wir uns für die Zwischenrunde qualifizieren. Diese wird am 16./17.12.17 ausgespielt. Der Turnierort und auch die Zeit werden noch bekannt gegeben.

 

 

 

KickersII – Fortuna 0:0

SG Michendorf II – Fortuna 0:3

RSV II – Fortuna 0:4

BW Beelitz II – Fortuna 1:5

 

Es spielten: Andre, Aljoscha, William(1), Justin(4)),Marvelous(1), Bogdan(4), Theo(2)

Micha&Frank

Am Sonntag stand für Fortuna's E1 die Vorrunde der Hallenbestenermittlung an. Unsere Gegner sollten sein: Potsdamer Kickers II, SG Michendorf II, Blau Weiß Beelitz II und RSV Eintracht II

 

Gegen die Kickers wurde richtig schlecht begonnen. Es wurde kaum kombiniert und der Nebenmann wurde zu selten gesucht. Halbherzige und teilweise egoistische Abschlüsse sorgten dafür, dass die Fortunen kein Tor erzielten.

Nachdem die Kinder an ihre Stärken erinnert wurden und der Aufforderung, das im Training gelernte mal umzusetzen lief es gegen Michendorf besser. Endlich wurde kombiniert und folgerichtig fielen Tore. 3:0 .

In den nächsten Spielen steigerten sich die Kinder nochmal Besonders Theo, William und Justin kombinierten im Angriff gut miteinander und Aljoscha sorgte hinten für die nötige Sicherheit.

 

Am Ende kann die Fortuna ungeschlagen das Turnier gewinnen. Wir erzielten 12 tolle Tore und kassierten nur gegen Beelitz einen Gegentreffer. Mit 10 Punkten aus 4 Spielen können wir uns für die Zwischenrunde qualifizieren. Diese wird am 16./17.12.17 ausgespielt. Der Turnierort und auch die Zeit werden noch bekannt gegeben.

 

Es spielten: Andre, William, Aljoscha, Marvellous, Bogdan, Theo und Justin.

 

KickersII – Fortuna 0:0

SG Michendorf II – Fortuna 0:3

RSV II – Fortuna 0:4

BW Beelitz II – Fortuna 1:5

 

Es spielten: Andre, Aljoscha, William(1), Justin(4)),Marvelous(1), Bogdan(4), Theo(2)

Micha&Frank

Kreisliga: FC Borussia Belzig - Fortuna Babelsberg II 1:2 (0:1)

Die Mannschafte reiste mit dem festen Willen nach Belzig, die Halbserie nach der unnötigen und unglücklichen Niederlage am vergangenen Wochenende gegen Deetz mit einem Erfolg abzuschließen.

Landesklasse: Fortuna Babelsberg - Lindower SV Grün-Weiß 4:1 (1:1)

Mit dem Lindower SV kam ein absoluter Neuling zu uns an den Stern.

Punktspiel: RSV Eintracht 1949 III - Fortuna Babelsberg   8 : 1 (5:1)

Mit einer unerklärlichen „unterirdischen“ Leistung verloren die B1-Junioren am Samstag, den 02.12.2017 beim RSV Eintracht 1949 III klar und deutlich mit 1:8.

Das letzte Punktspiel 2017 bestreiten die B1-Junioren daheim gegen den Teltower FV 1913. Treff für die Fortunaspieler ist am Sonntag, den 10.12.2017 um 11:30 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

Am Samstag stand für die E1 das letzte Punktspiel in diesem Jahr an. Es ging gegen den Tabellennachbarn Babelsberg 74. Die Vorraussetzungen für Fortuna waren alles andere als gut, viele Ausfälle waren zu beklagen.

Die Fortunen starteten sehr verschlafen ins Spiel. Es gab viele Ballverluste und auch die Zweikämpfe wurden häufig verloren. Babelsberg 74 gelang es immer besser zu kombinieren. In der 5. Minute gelang es dann den 74igern das erste Tor zu erzielen und die Fortunen rannten von nun an den 0:1 Rückstand hinterher. Im Verlauf der ersten Halbzeit kam Fortuna immer besser ins Spiel, konnte auch einige Angriffe starten, scheiterte aber immer wieder an der Gegnerischen Abwehr oder deren Törhüter. Wir kamen nur auf 2 Torschüsse in der ersten Hälfte, was scheinbar auch die Unsicherheit im Team wiederspiegelt.

Nach der Pause konnte 74 schnell nachlegen (0:2 in der 27. Minute). Hier stand die Abwehr nicht gut und auch Andre sah hier ausnahmsweise nicht gut aus. In der 39. Minute konnte 74 auch noch auf 0:3 erhöhen. Wieder waren wir zu weit aufgerückt und sahen hinten nicht gut aus. Nun folgte wieder eine leichte Druckphase von Seiten Fortuna. Die Torschüsse häuften sich jetzt. Ein Freistoß von Theo nach einen Foul konnte der 74 Hüter noch gut abfangen. In der 49. Minute konnte Justin einen Angriff über rechts starten und es gelang ihm endlich die Verteidiger auszuspielen. Im fallen gelang es ihn den Ball ins Tor zu spitzeln. 1:3 war dann auch der Endstand. Schade, denn eigentlich kann die Mannschaft mehr.

Fazit ist, dass wir heute nicht gut gespielt haben. Wir haben viele Fehlpässe gespielt, hatten Probleme in die Zweikämpfe zu gehen und auch die Ideen einen Angriff zu starten waren heute sehr begrenzt. Wir können es bei weiten besser, auch wenn einige Spieler heute gefehlt haben.

Ein herzliches und dickes Danke an Timm der uns aus der E2 unterstützte. Er hat seine Aufgabe hervorragend gemeistert.

 Es spielten: Andre, William, Aljoscha, Theo, Justin (1), Ibrahim, Timm und Anton.

Micha&Frank

Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - FC Deetz 3:4 (1:1)

Die Verlegung des Spiels vom größeren Naturrasen- auf den kleineren Kunstrasenplatz kam den Gästen voll entgegen. Die mit kräftigen Spielern ausgestattete Defensivabteilung konnte nun noch enger und kompakter stehen.

A-Junioren, Havellandliga: Fortuna Babelsberg - RSV Eintracht 1949 II 1:13 (1:5)

Auf Grund disziplinarischer Maßnahmen, Sperren nach "farbigen Karten" und Verletzungen standen, trotz Hilfe von den B-Junioren, den Mannschaftsverantwortlichen nur 9 (!!) Spieler zur Verfügung. Und das ausgerechnet gegen den souveränen Spitzenreiter. Ein Phantast, wer da Wunder erwartet hätte.

Trotzdem begann das "Häuflein der Aufrechten" sehr couragiert und Simon Müller brachte Fortuna nach zwei Minute sogar mit 1:0 in Führung. Knappe 20 Minuten reichte die Gegenwehr, doch dann machte sich die spielerische und numerische Überlegenheit in Gegentoren bemerkbar. Die Gäste führten zur Pause mit 1:5.

In der Halbzeitpause kam es noch schlimmer für die Gastgeber, Marvin Mischke musste verletzt in der Kabine bleiben und so stemmten sich nur noch acht Aktive tapfer gegen die Angriffe des Tabellenersten. Natürlich stand man auf verlorenen Posten und mit schwindender Kraft und Moral waren die Löcher immer weniger zuzulaufen, die Tore fielen in regelmäßigen Abständen.

Dass die Mannschaft sich aber nie aufgegeben hat spricht, im Gegensatz zu zwei, drei nicht anwesenden Spielern, für den Charakter der eingesetzten Aktiven. Deshalb, trotz der Niederlage, ein dickes Lob für Euch!

Mit einigen Zugängen sowie der Rückkehr verletzter und gesperrter Spieler sollte sich die Personalsituation entspannen und die Mannschaft in der Rückrunde wieder, wie zu Beginn der Saison, erfolgreicher agieren können.

 

2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - TSV Treuenbrietzen II 0:2 (0:1)

Nach dem Sieg am vorigen Wochenende hofften die Hausherren auf eine Wiederholung, doch es kam anders.

In einem fairen Spiel, in dem Schiedsrichter Fabio Stemmler nur je eine gelbe Karte verteilen musste, gingen die Gäste in der 25.Minute durch Sven Klöckner mit 0:1 in Führung. Weitere Chancen auf beiden Seiten brachten nichts Zählbares und so wechselten beide Teams mit diesem knappen Ergebnis die Seiten.

Fortuna wollte nun unbedingt den Ausgleich erzielen, wurde aber nach nur sechs gespielten Minuten unsanft aus diesem Bemühen gerissen, als erneut Sven Klöckner mit seinem zweiten Treffer der Partie das 0:2 erzielte.

Über eine halbe Stunde blieb den Babelsbergern noch zur Ergebniskorrektur, doch ihnen gelang bis zum Abpfiff kein Treffer und so entführten die Treuenbrietzener drei Punkte.

 

Punktspiel: FSV Brück 1922 - Fortuna Babelsberg   1 : 3 (0:2)

Zum Punktspiel gegen den Tabellenachten FSV Brück 1922 ging es für die B1-Junioren am Sonntag, den 26.11.2017. Trotz des Fehlens einiger Spieler gingen die Fortunen selbstbewusst ins Spiel. Auch aus Brück sollten 3 Punkte mitgenommen werden. Bereits in den ersten 10 Minuten hatte man 4 Chancen in Führung zu gehen, die alle nicht genutzt wurden. Zwei Eckbälle vorausgehend brachte dann die Führung. Den ersten von Alex geschlagen, setzte Paul in der 14.Minute per Kopf in die Maschen. In der 22.Minute war es dann Leo, der gekonnt aus der Drehung nach einem Eckball von Alex auf 2:0 erhöhte. Danach hatte man noch weitere große Chancen, das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Auf dem schwer bespielbaren Rasenplatz hatten die Fortunaspieler ihre Probleme im Passspiel, was dem Aufbauspiel nicht gut tat. Auch zu Beginn der 2.Halbzeit hatte man nach sehenswerten Angriffen zwei große Torchancen, doch wieder wurden diese nicht genutzt. Als dann der in der zweiten Hälfte sehr „unglücklich“ agierende Schiedsrichter wegen angeblichen „Ballwegschlagen“ Moritz mit Gelb-Rot vom Platz stellte, gab es für kurze Zeit ein kleines Durcheinander von Fortuna. Doch mit gezielten Konterangriffen war man weiter gefährlich und die stabile Defensive ließ weiter kein Gegentor zu. In der 70.Minute war es dann erneut Leo, der mit dem 3:0 die Entscheidung herbei führte. In der 79.Minute verkürzten die Gastgeber noch auf 1:3. Der Erfolg von Fortunas B1-Junioren war aber nicht mehr zu nehmen.

Fazit: Ein jederzeit verdienter Auswärtserfolg, der aufgrund der Vielzahl an Torchancen weitaus früher entschieden sein muss.

Das nächste Punktspiel bestreiten die B1-Junioren auswärts beim RSV Eintracht 1949 III. Treff für die Fortunaspieler ist am Samstag, den 02.12.2017 um 07:30 Uhr am Stern-Sportplatz.

b1 2017 11 26 1

b1 2017 11 26 2

b1 2017 11 26 3

b1 2017 11 26 4

b1 2017 11 26 5

b1 2017 11 26 6

Landesklasse: Meyenburger SV Wacker 1922 - Fortuna Babelsberg 0:6 (0:2)

Fortuna dieses Mal mit einem überzeugenden Auftritt in Meyenburg.

Am Mittwoch, den 22.11.2017 wurde das Kreispokalviertelfinale ausgelost.

Am letzten Wochenende konnten beide Teams auf Landesebene punkten (C1, E1). Ansonsten verlief das Wochenende recht durchwachsen. Hohe Siege konnten unsere E2 Junioren auswärts und unsere F1 Junioren zu Hause erzielen. Glückwunsch. Allen Teams wünschen wir auch dieses Wochenende viel Erfolg und eine gute Vorbereitung auf die Hallenkreismeisterschaften. 

A-Junioren, Havellandliga: SG Bornim - Fortuna Babelsberg 5:0 (3:0)

Nach dem vergleichsweise guten Saisonbeginn läuft es bei Fortunas A-Junioren nicht mehr. Vier Niederlagen am Stück stehen nach dieser Begegnung zu Buche. Die Babelsberger waren mit der SG Bornim bei einem Gegner zu Gast, der in der Tabelle hinter ihnen stand und erst 6 Punkte auf der Habenseite hatte. Ein Sieg wäre also durchaus realistisch gewesen. Aber es kam ganz anders und dies sogar recht heftig.

Bereits nach 13 Minuten brachte Niklas Leistner die Gastgeber in Führung und als Karim Wehbe mit dem 2:0 (26.) nachlegte, zeigten die Gäste psychologisch Wirkung. Das 3:0 in der 36.Minute erneut durch Niklas Leistner erzielt, war dann schon so etwas wie die Vorentscheidung.

Nach dem Wechsel und aufbauenden Worten in der Kabine, wollten es die Jungs von Trainer Torsten Clavis noch einmal wissen, aber das nächste Tor erzielten wiederum die Hausherren durch Karim Wehbe und es stand nach 53 Minuten 4:0.

Nun galt es nur noch, ein Auswärtsdebakel zu verhindern. Das gelang lange Zeit, doch als sich Fortuna in der 83.Minute mit Gelb/Rot selbst schwächte, nutzte David Eichler die Überzahl eine Minute vor dem Abpfiff zum 5:0 (89.).

Die Mannschaft muss nun eng zusammenrücken, denn im nächsten Spiel geht es gegen den souveränen Spitzenreiter RSV Eintracht 1949 II.

 

 

Ü32-Senioren, Kreisliga: SV Empor Schenkenberg - Fortuna Babelsberg 3:0 (2:0)

Es gibt so Tage im Fußball, da läuft nichts. Dieser Freitag gehört aus Sicht von Fortuna dazu. Es begann schon vor dem Spiel, als beide Mannschaften fast eine halbe Stunde auf den verspätet anreisenden Schiedsrichter Rene Papajewski warten mussten und setzte sich in der Begegnung fort.

Die Babelsberger bestimmten zwar das Spielgeschehen und hatten auch ihre Chancen, aber die Tore schoss der Gegner. Gnadenlos nutzten sie ihre Möglichkeiten. Zunächst traf Christian Hoffmann in der 16.Minute zum 1:0 und noch in Hälfte eins erhöhte Christian Marack auf 2:0 (28.). Der Halbzeitstand entsprach damit nicht den Spiel- und Chancenanteilen, aber es wartete noch eine Halbzeit und damit die Chance, es besser zu machen.

Doch weit gefehlt, an diesem Tag traf nur der Gastgeber das Tor und als Martin Murawski in der 47.Minute das 3:0 erzielte war dies die Vorentscheidung. Fortuna hätte an diesem Tag "gefühlt" wohl noch Stunden spielen können, ohne eine der vorhandenen Chancen in zählbares umzumünzen. Damit verspielte die Mannschaft auch den Spitzenplatz und liegt nun mit zwei Punkten hinter dem neuen Tabellenführer Saarmund in Lauerstellung.

 

 

Am Samstag stand für die E1 das nächste Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn Ludwigsfelder FC an. Die Fortunen wollten an die Leistungen der letzten Wochen anknüpfen und sich dafür auch mal belohnen.

Fortuna startete etwas verschlafen. Ludwigsfelde konnte sich den Ball ordentlich zuspielen und wir offenbarten zu viele Lücken, die Ludwigsfelde gerne nutzte. In der 6. und 8. Spielminute konnte der LFC zwei Tore erzielen, da sah unser Torwart und unsere Defensive nicht gut aus. In der 18. Minute konnte Justin einen schönen Pass von außen verwerten und in der 25. Minute ,mit den Pausenpfiff, konnte Marvelous den Ausgleich erzielen. Das war ganz wichtig und sorgte für uns nochmal für Selbstvertrauen.

 Nach den Pausentee und einer Umstellung des Systems folgten 10 enorm druckvolle Minuten. Den Beginn machte Theo, der in der 26. Minute das 2:3 erzielte. Nun folgte der Turbolauf von Justin, der innerhalb von 2 Minuten 3 Tore, nach sehr schönen und uneigennütigen Zuspielen, erzielte (32., 32., 34.Minute). 2:6 nach 34 gespielten Minuten. Super Leistung, das zauberte uns schon ein Lächeln ins Gesicht. In der 35. Minute konnte Theo dann noch auf 2:7 erhöhen.

Nun wechselte das Trainerteam aus und brachte Anton und Nico auf der linken Seite. Beide Spieler sind neu im Team und lernen das Spiel und die einzelnen Aufgaben auf den jeweiligen Positionen noch kennen. Man merkte, dass Ludwigsfelde mehr Druck aufbauen konnte. Wir waren etwas unsortierter und auch unser Torwart hatte das Spiel anscheinend schon abgeschrieben. Den LFC gelangen noch 3 weitere Treffer (38.,46.,50. Minute).

Ein großes Lob ,besonders für die 2.Halbzeit. Ihr habt wieder super kombiniert und merklich viel Spaß beim Kicken gehabt. Auch Anton und Nico konnten weitere Erfahrungen sammeln und haben hoffentlich das ein oder andere aus den Spiel mitnehmen können.

Am nächsten Samstag findet unser letztes Punktspiel in diesem Jahr statt, Gegner ist der FSV Babelsberg '74.

Es spielten: Andre, William, Aljoscha, Marvelous (1), Aaron, Nico, Theo (2), Justin (4) und Anton.

 

 

 

 

 

Am Samstag stand für die E1 das nächste Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn Ludwigsfelder FC an. Die Fortunen wollten an die Leistungen der letzten Wochen anknüpfen und sich dafür auch mal belohnen.

 

Fortuna startete etwas verschlafen. Ludwigsfelde konnte sich den Ball ordentlich zuspielen und wir offenbarten zu viele Lücken, die Ludwigsfelde gerne nutzte. In der 6. und 8. Spielminute konnte der LFC zwei Tore erzielen, da sah unser Torwart und unsere Defensive nicht gut aus. In der 18. Minute konnte Justin einen schönen Pass von außen verwerten und in der 25. Minute mit den Pausenpfiff konnte Marvelous den Ausgleich erzielen. Das war ganz wichtig und sorgte für uns nochmal für Selbstvertrauen.

 

Nach den Pausentee und einer Umstellung des Systems folgten 10 enorm druckvolle Minuten. Den Beginn machte Theo, der in der 26. Minute das 2:3 erzielte. Nun folgte der Turbolauf von Justin, der innerhalb von 2 Minuten 3 Tore, nach sehr schönen und uneigennütigen Zuspielen, erzielte (32., 32., 34.Minute). 2:6 nach 34 gespielten Minuten. Super Leistung, das zauberte uns schon ein Lächeln ins Gesicht. In der 35. Minute konnte Theo dann noch auf 2:7 erhöhen.

Nun wechselte das Trainerteam aus und brachte Anton und Nico auf der linken Seite. Beide Spieler sind neu im Team und lernen das Spiel und die einzelnen Aufgaben auf den jeweiligen Positionen nociunser letztes Punktspielndet h kennen. Man merkte, dass Ludwigsfelde mehr Druck aufbauen konnte. Wir waren etwas unsortierter und auch unser Torwart hatte das Spiel anscheinend schon abgeschrieben. Den LFC gelangen noch 3 weitere Treffer (38.,46.,50. Minute).

Ein großes Lob ,besonders für die 2.Halbzeit. Ihr habt wieder super kombiniert und merklich viel Spaß beim Kicken gehabt. Auch Anton und Nico konnten weitere Erfahrungen sammeln und haben hoffentlich das ein oder andere aus den Spiel mitnehmen können.

Am nächsten Samstag findet unser letztes Punktspiel in diesem Jahr statt, Gegner ist der FSV Babelsberg '74.

 

Es spielten: Andre, William, Aljoscha, Marvelous (1), Aaron, Nico, Theo (2), Justin (4) und Anton.

Micha & Frank

Der Oktober startete mit einer kurzfristigen Absage unseres 3. Pflichtfreundschaftsspieles zu Hause in der Fortuna Arena, also nutzten wir die Zeit für eine Trainingsspiel.

Das eine Woche später angesetzte 4. Pflichtfreundschaftsspiel auswärts wurde ebenfalls vom Gegner abgesetzt und nicht wieder neu angesetzt, zum Glück hatten wir für den Start der Herbstferien einen Startplatz für ein Feldturnier in Berlin, bei Meteor 06, 18! Mannschaften auf 4 Feldern, gespielt in 2 Gruppen.

Gleich am Anfang der Hammer, es wird in Berliner Modus gespielt, dh. für G Junioren schon 6 Feldspieler + TW und die Mittellinie ist aktiv, na dann Feuer frei, ich hatte sogar noch einen Wechselspieler neben mir stehen.

Der erste Gegner hieß SC Staaken, 0:5, unsere Kinder nannten Sie fortan SC „STARKEN“, weiter ging es mit dem Friedenauer TSC, hier konnten wir schon besser mitspielen, aber dennoch war nicht mehr als ein 0:3 drin. Unser 3. Spiel gegen Stern Marienfelde ging 0:2 verloren, der Gegner der 2. Partie war der TSV Rudow 1988, hier gab es eine 0:3 Niederlage, nun die Hoffnung Hellas Nordwest, eine Partie auf Messers Schneide, die kleinen Fortuna Helden legten sich ins Zeug, aber auch hier 0:1, gegen den SC Bosna hieß es dann 0:5, ich dachte jetzt kippt die Stimmung, mir war schon schlecht, aber nein, die Kinder fragten wann ist das nächste Spiel und die Eltern haben mich auch nicht mit Tomaten beworfen, sondern weiter unser Team angefeuert.

Es folgte noch die Partie gegen den Gastgeber, auch hier 0:3, nun die letzte Partie der Gruppenphase, Türkiyemspor Berlin, kein Schlachtefest, die Kinder hielten wieder gut gegen, aber zu holen war nichts, 0:2, wir hatten es geschaft, Gruppenletzter.

Nun das Entscheidungsspiel gegen den letzten der anderen Gruppe, wir wollten nicht 18. werden, aber das war unser Schicksal an dem Tag. Ein „gebrauchter Tag“ war es dennoch nicht, für die Kinder war es wie Champions League, so viele verschiedene Vereine und Kinder auf einem Platz hatten Sie noch nicht gesehen, dazu gab es noch eine schöne Urkunde so das dieses doch als positives Erlebnis abgespeichert werden konnte.

                                     Meteor06 21.10.2017

 

Nach den Ferien am 11.11. besuchte und er RSV auf dem Fortuna Platz. Es war ein zu starker Gegner für unsere Kleinen, aber dennoch hatten sie gute Phasenin den 2 x 20 Minuten.

Nun hieß es weiter arbeiten, trainieren und nach Falkensee fahren, hier war am 19.11. das letzte FUNino Festival der Hinrunde 2017-2018 angesetzt.

Trotz lausiger Wettervorhersage traten hier 5 Spieler von uns an, ideal für einen Modus wo man 3 gegen 3 auf jeweils 2 Minitore spielt. Unsere Stärke Einschätzung war gut wir blieben immer in einem Bereich von 3 Feldern, wer gewinnt geht bei dem Spielmodus ein Feld hoch, der Verlierer ein Feld runter. Ein Heidenspaß für die Kinder, 2 Spiele haben wir sogar gewonnen, 2 Unentschieden und nur 3 Niederlagen waren dabei, aber selbst diese waren nicht tragisch, jedes Kind hatte Tore geschossen, und die sind gerannt, gefroren hat keiner von den Spatzen, trotz des eisigen Windes und dem Nieselregens zum Ende hin.

Eine super Sache, wir waren ja schon im September dabei und werden das in der Rückrunde noch mehr nutzen, gern möchten wir auch das erste FUNino Festival bei Fortuna ausrichten.

Ein Dank an dieser Stelle an Martin Gründel der hier eine Wahnsinns-Arbeit bei Eintracht Falkensee macht und die Funino Liga offiziell als Staffelleiter im Fusballkreis etabliert und allen bekannt macht!

FUN1FUN2

FUN3

 

FUN4

Kreisliga: Teltower FV 1913 II - Fortuna Babelsberg II 0:1 (0:0)

Am Vortag hatten sich bereits die beiden ersten Männermannschaften gegenüber gestanden und die Babelsberger hatten mit einem Last Minute Tor, dem 2:1 Siegtreffer in der 90.Minute, die Nase vorn.

Heute spielten unsere Jungs im Luftschiffhafen gegen ESV Lokomotive Potsdam. Das Spiel begann aufgrund organisatorischer Probleme mit einer Verzögerung von 40 Minuten.

Nach den letzten drei Niederlagen hatten wir uns fest vorgenommen 3 Punkte zu holen.

Wir begannen mit hohem Druck auf das gegnerische Tor, jedoch ohne effektive Ideen im Spielaufbau. Immer wieder zog es uns in die Mitte, wo wir dann in der Abwehr steckenblieben oder es gab für die Ballführenden nicht ausreichend Anspielstationen. Ein Analogiefehler zu den letzten Spielen, welcher direkt in der 12' mit dem 0:1 bestraft wurde. Der Gegner wurde durch den Vorsprung noch gefährlicher und unsere Jungs hatten Mühe und Glück, dass nicht noch ein zweites Tore in der ersten Halbzeit fiel.

Dann begann die zweite Halbzeit und wir waren nach einem wunderschönen Spielzug und dem Ausgleichstreffer in der 36' wieder zurück. Allerdings hielt die Euphorie nicht lange an, denn schon fünf Minuten später schoss der Gegner sein zweites Tore. Danach hatte man das Gefühl, uns fehlte das Gegenmittel und zusätzlich auch bei einigen Spielern der nötige Biss, dem Spiel nochmal eine Wende zu geben. Kurz vor Schluss erhielt der Gegner durch dieses fehlende Engagement Freiraum zum Tor und konnte durch einen platzierten Schuss noch in der 67' auf 1:3 seinen Vorsprung ausbauen.

Testspiel: Fortuna Babelsberg – Hertha 03 Zehlendorf III   5 : 3 (1:1)

Das punktspielfreie Wochenende nutzten die B1-Junioren zu einem weiteren Testspiel. Am frühen Sonntagmorgen (19.11.2017) empfing man das Team von Hertha 03 Zehlendorf III, welches in ihrer Kreisliga-Staffel derzeit den 4.Platz belegt. Da der eigentlich angesetzte Schiedsrichter nicht zum Spiel erschien, ging man ohne Schiri ins Spiel. Aufgrund der absolut fairen Spielweise und des tadellosen Auftretens beider Teams ging die Partie ohne Probleme über die Bühne. Von Beginn an entwickelte sich ein rassiges Spiel. Beide Teams waren immer wieder bemüht ein schnelles Aufbauspiel zu erreichen. So gab es mehrere Chancen. Die beiden Tore in der 1.Halbzeit fielen aber nach Standards. Erst waren die Gäste in der 15.Minute nach einer Ecke aus dem Gewühl voraus erfolgreich, dann köpfte Moritz 7 Minuten später nach einer Ecke von Alex zum 1:1-Halbzeitstand ein. Auch nach dem Pausentee und vieler Wechsel im Fortuna-Team das gleiche Bild. Das Tempo war hoch, die Passpräzision war aber heute zu oft verbesserungswürdig. Die Herthaner gingen in der 55.Minute erneut in Führung. Doch die beiden in der 2.Halbzeit als Stürmer fungierenden Leo und Mago drehten das Spiel. Erst war Leo in der 58. nach einem bemerkenswerten Sololauf erfolgreich. Vier Minuten später netzte Mago gekonnt zum 3:2 ein. In der 71.Minute nutzten die Zehlendorfer eine Unaufmerksamkeit in der Fortuna-Abwehr zum 3:3. Dies ließ Kapitän Max nicht so stehen. Sein Distanzschuß aus 20 Metern in der 79.Minute bedeutete die erneute Führung und den Schlusspunkt  setzte Hendrick nach Vorarbeit von Oskar zum 5:3-Endstand.

Kommenden Sonntag (26.11.2017) geht es zum Punktspiel auswärts bei FSV Brück 1922. Treff am Sonntag ist um 09:00 Uhr am Stern-Sportplatz.

b1 2017 11 19 1

b1 2017 11 19 2

b1 2017 11 19 3

b1 2017 11 19 4

Fortuna unterlag im letzten Heimspiel gegen Babelsberg 03 verdient mit 1-4.

Das Spiel gegen Babelsberg 03 sollte ein Highlight in der bisherigen Saison werden. Mit einem Sieg hätten die Fortunen das Mittelfeld Richtung Tabellenspitze verlassen können. Da wir aber nicht im Konjunktiv leben, müssen wir uns mit Platz 4 begnügen. Individuelle Fehler der sonst souveränen Abwehr warfen uns früh in Rückstand, so dass wir nach 7 Spielminuten schon einem 0-2 Rückstand hinterherrannten. Auch das Mittelfeld konnte keine Bälle Richtung Sturm bringen, so dass wir kaum auftauchten vor dem gegnerischen Tor. Im Gegenteil, kurz vor der Halbzeit fingen wir uns das 0-3 ein.

Die Tatsache, dass der Gegner nur einen Auswechselspieler mitbrachte, ließ vorhersehen, dass wir in der zweiten Halbzeit mehr Druck aufbauen konnten. Wir stellten auf 2 Spitzen um und haben uns dadurch mehr Spielanteile gesichert. Leider haben wir in der Druckphase das 0-4 kassiert, womit das Spiel gelaufen war. Es freute mich dennoch ein wenig, dass Eddy zum 1-4 Ehrentreffer und Endstand traf.

Um am kommenden Wochenende erfolgreich zu sein, müssen wir schnellstmöglich das Spiel analysieren und die Fehler ansprechen und beheben. Niederlagen gehören zum Sport dazu, aber die Art und Weise wie wir uns in dem Spiel gegen Babelsberg 03 verkauft haben, auch wenn es nur ein Spiel ist, war so nicht zu akzeptieren. Selbstkritisch und motiviert werden wir, Spieler und Trainer, die neue Woche angehen und versuchen im nächsten Spiel wieder alles abzurufen.

 

Landesklasse: Fortuna Babelsberg - Teltower FV 1913 2:1 (1:1)

Mit dem Teltower FV kam ein immer wieder unbequemer Gegner an die Newtonstraße und es war schon vor dem Anpfiff klar, dass dieses Derby durch den Trainerwechsel in Teltow, Holger Wünsche stand erstmalig an der Linie, noch an Brisanz gewonnen hat.

Ü-40 Kreisliga: Fortuna Babelsberg - SG Michendorf 2:3 (1:1)

Im Spiel Tabellenerster gegen den -zweiten setzte sich die SG Michendorf am Freitagabend knapp gegen die gastgebenden Babelsberger durch. Nach 12 Minuten hatte Daniel Knuth die Gäste mit 0:1 in Führung gebracht, doch 10 Minuten später gelang Matthias Radschuck der 1:1 Ausgleich (22.).

Mit diesem Ergebnis wechselten beide Teams die Seiten und als nur 3 Minuten später Denny Höhne ein Eigentor unterlief führten die Gastgeber sogar mit 2:1 (33.). Doch dies schien den Eigentorschützen zu wurmen und so vergingen nur vier Minuten, bis er in der mit dem 2:2 (37.) ins richtige Gehäuse traf.

Nun wogte die Begegnung lange hin und her und jede Seite hätte den Siegtreffer erzielen können, Daniel Knuth war es fünf Minuten vor dem Abpfiff vorbehalten mit dem 2:3 (55.) letztendlich auch die drei Punkte für die Gäste einzufahren.

Die Michendorfer sind damit in der Tabelle an Fortuna vorbeigezogen und liegen nun mit zwei Punkten Vorsprung vor den Babelsbergern auf Platz eins.

 

 

Nach den Siegen in Teltow und Glindow waren wir zuletzt auch wieder daheim erfolgreich und besiegten unseren Gegner aus Caputh mit 5-0. Ein Spiel, wo der Sieg in der Höhe zwar unverdient ist, aber das Potential und die Entwicklung der Mannschaft sehr gut zu erkennen war.

Mit Jack als neuen Innenverteidiger und John, dem Kapitän, als Spielführer auf der "10" begann das Spiel von den ersten Sekunden an sehr schwungvoll. Wir gingen sehr früh durch Juliano in Führung. 1-0 (2.Minute) Danach war es ein spannendes und trotz der Abwesenheit eines Schiris, auch ein sehr faires Spiel. Beide Teams hatten Chancen, aber das nächste Tor fiel bis zur 25.Minute nicht. Da traf dann der Kapitän mit einem sehenswertem Treffer aus der zweiten Reihe zum 2-0. So ging es in die Pause.

Nach der Pause war unser Torwart Lukas wieder so gefordert, wie schon beim Pokalspiel in Glindow. Er hielt gemeinsam mit der Abwehr (Leon, Jack, Erblin, Tobias, Jason) hinten die Null. Für uns als Trainer immer das oberste Ziel, damit wir die Spiele zumindestens nicht verlieren können =)

Wir hatten an dem Tag sehr viel Glück kein Gegentor kassiert zu haben, waren aber dennoch spielerisch und ab Mitte der zweiten Halbzeit auch läuferisch dem Gegner überlegen. Nach dem Doppelpack von Juliano 3-0 (44.) und Philipp 4-0 (45.) war der Gegner stehend k.o. Johnny konnte nach einer Leistungssteigerung gegenüber der ersten Halbzeit noch das 5-0 erzielen (52.), dies war dann auch das Endergebnis.

Auch wenn die nominellen Stürmer Eddy und Marc nicht getroffen haben, war es wichtig, dass sie den Ball auch mal in den eigenen Reihen halten konnten. Am kommenden Wochenende empfangen wir zum "Derby" Babelsberg 03. Es ist das letzte Saisonheimspiel vor der Winterpause, wo wir uns mit hoffentlichen zahlreichen Zuschauern und einem guten Spiel nach oben in die Tabelle kämpfen wollen.

A-Junioren, Havellandliga: Fortuna Babelsberg - FV Turbine Potsdam 55  2:3 (1:1)

Diese Niederlage ist hausgemacht und so unnötig wie ein Kropf , deshalb besonders ärgerlich. Die Gastgeber waren in dieser Partie das bessere Team und hatten die größeren Spielanteile. Dies wurde zunächst belohnt, als nach genau einer halben Stunde Spielzeit Fadi Majad Tchakutsch das 1:0 (30.) erzielte. Weitere Chancen ließ man etwas fahrlässig liegen.

Die Gäste konnten sich kaum hochkarätige Chancen erspielen und doch ging es mit einem 1:1 in die Pause. Einen vergleichsweise ungefährlichen Schuss lenkte Simon Müller beim Abwehrversuch Sekunden vor dem Halbzeitpfiff (45.) ins eigene Tor. Viel unglücklicher geht`s nicht, was den Zeitpunkt und das Zustandekommen betrifft.

Auch nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild, wieder geht Fortuna verdient in Führung als Fadi Majad Tchakutsch einen Foulelfmeter sicher zum 2:1 verwandelt. Doch als in der 63.Minute Schieri Daniel Christian Vallone bei einer Abwehr das Bein eines Fortunen zu hoch sieht, gibt es Strafstoß für die Gäste. Erik Fuchs lässt sich die Chance zum 2:2 Ausgleich nicht entgehen und es sollte für die Hausherren noch schlechter kommen. In der 73.Minute gibt es Uneinigkeit beim klären einer vergleichsweise harmlosen Situation im eigenen Strafraum und Monsour Ndiaye sagt Danke, schießt zum 2:3 ein.

Der Spielverlauf ist nun etwas auf den Kopf gestellt. Doch Fortuna hat einen gebrauchten Tag erwischt, denn auch danach können die Hochkaräter, zum Teil eins zu eins Situationen, allesamt nicht genutzt werden und so gehen das Spiel und die drei Punkte völlig unnötig verloren.

 

2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - SV Kloster Lehnin II 4:2 (2:0)

Ein wichtiger Sieg für das zuletzt wenig erfolgreich agierende Fortuna-Team. Mitgespielt wurde oft gut, aber unnötige Tore gefangen und in die Offensive gab es Ladehemmungen.

Nicht so in dieser Partie. Mit einem Doppelschlag gab man nach knapp einer halben Stunde Spielzeit die Richtung Sieg aus. Zunächst hatte Patrick Arndt nach 23 Minuten das 1:0 erzielt und Steve Wesemann wusch mit dem 2:0 (27.) nur vier Minuten später kalt nach. Die Führung gab Sicherheit und so brannte bis zum Halbzeitpfiff nichts mehr an.

Nach dem Seitenwechsel und dem 3:0 durch Lars Fuhrmann in Minute 56 schien alles klar und der Sack zugebunden. Aber noch gaben sich die Gäste nicht geschlagen und Markus Freisleben verkürzte nach genau einer Stunde Spielzeit auf 3:1. Das Spiel hätte vielleicht noch einmal eng werden können, doch diese Phase dauerte nur wenige Minuten, denn erneut Lars Fuhrmann trug sich mit dem 4:1 (68.) in die Torschützenliste ein.

Auch das 4:2 (82.) durch Seyed Emad Fazeli änderte nichts mehr am Sieg der Babelsberger, denn die Lehniner schwächten sich selbst, als in der gleichen Minute Markus Freisleben wegen Unsportlichkeit von Schieri Daniel Christian Vallone mit Gelb/Rot vorzeitig zum Duschen geschickt wurde.

Wichtige 3 Punkte für die Gastgeber waren eingefahren und auch Balsam für die in den letzten Wochen leidende Fußballseele.

 

 


Die Fortunen trafen am Samstag auf den Tabellenführer aus Luckenwalde. Nachdem wir die tolle Sportanlage bewunderten wurden die Kinder intensiv aufgewärmt und wir Trainer hatten das Gefühl dass die Mannschaft heute hier etwas mitnehmen konnte.Die zuletzt gezeigten Leistungen machten Mut.

 

Das Spiel war noch keine Minute alt, da kassierten wir auch schon das erste Gegentor. Schade, dass wieder mal gepennt wurde und die Jungs ab nun einen Rückstand nachlaufen mussten.

Fortuna bestimmte jetzt das Spiel, die Zweikämpfe wurden gewonnen und es sah alles recht gut aus Leider konnten die Kinder die sich bietenden Chancen nicht nutzen. Es sollte aber noch ärger kommen: ein schneller Konter über unsere linke Seite brachte sogar noch die 2:0 Führung für Luckenwalde.

Nach einem Foul im gegnerischen Strafraum konnte Theo den fälligen Neunmeter erfolgreich einnetzen. (17.min). Kurz vor Schluss der ersten Halbzeit verwandelte Theo einen Pass von Rechtsaußen mit Kraft unter die Latte.Uhren wieder auf Null.

In der Pause wurde daran appelliert weiterhin hell wach zu sein, dies funktionierte leider nicht. Nach 20 sec. mussten die Kinder ein erneutes Tor hinnehmen, eine Minute später fiel das 2:4 und der Fortuna war der Zahn gezogen.

 

Die erste Hälfte kostete viel Kraft und auch die Moral ließ merklich nach. Der FSV Luckenwalde traf noch 2 x in unser Tor, Anton gelang in seinem 1. Pflichtspiel sein erstes Tor zum zwischenzeitlichem 3:5.

Am Ende steht eine 3:6 Niederlage zu Buche. Wenn die Kinder es schaffen sofort hellwach zu sein, kleinere individuelle Fehler abgestellt werden und die Einstellung in jeder Phase des Spielsstimmt werden sie auch wieder positive Ergebnisse erzielen.


Es spielten: Andre, Aljoscha, Justin, William, Aaron, Marvellous, Theo (2), Anton (1)

 

Micha und Frank

Nach den Herbstferien fand an diesem Wochenende das vorletzte Punktspiel vor der Winterpause statt. Die erste Halbzeit begannen wir mit hohem Druck, aber ohne vernünftigen Spielaufbau. Dadurch war unser Spiel einfach zu durchschauen und endete immer wieder an der Verteidigungslinie des Gegners. Gefühlt waren wir 25 Minuten ausschließlich in der gegnerischen Spielhälfte, aber es gab keine nennenswerte Torschussaktion.

Danach gelang es dem Gegner einige Male den Ball über den versierten Mittelstürmer bis vor unser Tor zu bringen, allerdings konnte unser Torwart einen Treffer verhindern.

Obwohl wir in der Halbzeitpause unsere Jungs nochmals ausgiebig instruiert hatten, änderte sich an der Spielart wenig. Im Ergebnis erzielte der Gegner dadurch in der 37' seinen ersten Treffer. Offensichtlich spürten die Jungs, dass hier eine Niederlage vermeidbar ist und das Engagement und die Qualität des Spiels nahmen merklich zu. Allerdings fehlte es dann doch an Glück oder Können, einige der sicheren Chancen in ein Tor zu verwandeln, obwohl unser Spiel wirklich sehenswert war. In der 54' konnte der Gegner seinen Vorsprung noch weiter ausbauen und das Spiel endete mit diesem Stand dann 0:2.

Am 14.10 haben unsere Jungs gegen Dallgow 0:6 verloren. Der Gegner war uns spielerisch und körperlich überlegen. Nur durch große Anstrengung gelang es uns, bis zur 21' ein Tor zu verhindern. Unmittelbar nach dem ersten Treffer (23') folgte das 0:2. Als dann direkt nach dem Anstoß zur 2. Halbzeit das 0:3 fiel, war unsere Widerstandskraft gebrochen und es folgten noch 3 weitere Tore.

Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - SV Kloster Lehnin 7:0 (4:0)

Rund eine halbe Stunde benötigte der Spitzenreiter um selbst gut ins Spiel zu kommen bzw. die Gäste weich zu spielen, dann folgte ein Doppelschlag.

Punktspiel: SG Geltow U17 - Fortuna Babelsberg   0 : 3 (0:3)

Nach den Herbstferien und dem durchgeführten Trainingslager in Berlin begaben sich die B1-Junioren am Samstag, den 11.11.2017 zum 6.Punktspieltag zur U17 der SG Geltow. Zwar liegt diese Mannschaft in der Tabelle weit hinter ihrer U16, die von den Fortunen vor den Ferien klar bezwungen wurde, doch einen Gegner zu unterschätzen, wäre der „Anfang vom Ende“. So begann man das Spiel auf dem tiefen Rasenplatz bei unwidrigen und regnerischen Wetterbedingungen voll konzentriert. Gleich waren die Fortunaspieler spielbestimmend und klar feldüberlegen. Nur mit wenigen langen Bällen kamen die Gastgeber in die gegnerische Spielhälfte. Die konnte man aber geschickt klären, so dass keine Torgefahr durch die Geltower ausging. Mit einem Doppelschlag in der 22. und 24.Minute ging das Fortuna-Team durch Paul und Leo mit 2:0 in Führung, die mit dem Halbzeitpfiff  erneut Leo auf 3:0 ausbaute. Auch in der 2.Halbzeit beherrschte man eindeutig das Spielgeschehen. Nun waren die Aktionen aber nicht mehr so zielstrebend wie in der 1.Halbzeit. Die wenigen Chancen wurden nicht zu weiteren Toren genutzt. Am Ende stand ein wohlverdienter 3:0-Erfolg und der damit gelungene Sprung auf den 2.Tabellenplatz. Durch den Punktverlust des Tabellenführers SG Michendorf beim Letzten Optik Rathenow hat man nun auch Tuchfühlung zur Tabellenspitze.

Am nächsten Wochenende hat das Team punktspielfrei, bestreitet daher ein Testspiel gegen Hertha 03 Zehlendorf III. Treff für die Fortunaspieler ist am Sonntag, den 19.11.2017 um 08:00 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

20171111 2

201771111 1

201771111 3

Testspiele: SC Bordigwalde - Fortuna Babelsberg   2 : 4 (1:0) und Füchse Berlin II - Fortuna Babelsberg   3 : 0 (1:0)

Die zweite Woche der Herbstferien nutzten die B1-Junioren zu einem Trainingslager in Berlin. Neben mehreren Trainingseinheiten auf dem Platz vom Hertha-Nachwuchs standen auch zwei Testspiele gegen Berliner Mannschaften aus der Landesliga an. Den Tabellenachten SC Borsigwalde bezwang nach Steigerung in der 2.Halbzeit mit 4:2. Die Füchse Berlin II erwiesen sich als sehr spielstarker Gegner mit einem sehr hohen Spieltempo. Mit viel Kampf und Einsatzbereitschaft aller Spieler hielt sich die 0:3-Niederlage in Grenzen. 

tl (1)

tl (2)

 tl (3)

tl (4)

tl (5)

tl (6)

tl (7)

tl (8)

tl (9)

tl (11)

Testspiel: Fortuna Babelsberg – Spgm.Ludwigsfelde/Siethen/Trebbin   4 : 0 (3:0)

Zu einem weiteren Testspiel hatten die B1-Junioren am Samstag, den 28.10.2017 den Tabellenfünften der Kreisliga Fläming/Dahmeland, das Team von der Spgm.Ludwigsfelde/Siethen/Trebbin zu Gast. Viele Spieler standen nicht zur Verfügung. Nicht desto trotz zeigten die verbliebenen Spieler eine gute Leistung und konnten den Gast klar und deutlich mit 4:0 bezwingen.

Kreispokal Havelland: ESV Lok Potsdam - Fortuna Babelsberg 1:3 n.V. (0:1, 1:1, 1:3)

Bei nasskaltem und windigem Wetter sahen gut 60 Zuschauer die Nachholpartie im Kreispokal, die den Tabellenführer der Landesklasse West gegen den Zweiten zusammenführte.

Ü32-Senioren Kreisliga: Fortuna Babelsberg - SG Michendorf 1:0 (0:0)

Im Kampf um die Tabellenspitze standen sich beide Teams am Freitagabend auf dem Kunstrasen des Stern-Sportplatzes gegenüber und die Akteure beider Seiten zeigten, dass sie das Fußballhandwerk nicht verlernt haben. Ein intensives Spiel nahm seinen Anfang und zur Halbzeit konnten beide Mannschaften neben guten, auch je eine Hundertprozentige auf der Habenseite verbuchen. Aber beide Bälle verfehlten aus aussichtsreichster Position knapp das Tor.

In der Halbzeit machte der Satz die Runde "wer hier ein Tor schießt, gewinnt" und so kam es. Einen abgewehrten Eckball versenkte Andreas Lange in der 49.Minute halbrechts aus etwa 18 Metern mit Schmackes in den Maschen des Michendorfer Tores zum 1:0. Weitere Chancen auf beiden Seiten sahen die Keeper auf dem Posten und so war dieser Treffer gleichzeitig das goldene Tor des Abends.

Fortuna ist nun mit zwei Punkten Vorsprung Tabellenführer, vor den zweitplatzierten Michendorfern

 

Wie alle Sportvereine sind auch wir bemüht Sponsorengelder, Fördermittel und sonstige Zuwendungen zu generieren, um auch weiterhin die bestmöglichen Rahmenbedingungen für unsere Jugendarbeit bereitstellen zu können.

2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - FSV Brück 1922 II 0:4 (0:2)

Das einzig und allein die Tore beim Fußball zählen, bekam Fortunas Dritte am Wochenende deutlich vorgeführt. Die Brücker Gäste waren da im Gegensatz zu den Hausherren sehr effektiv und nutzten ihre Chancen eiskalt. Nachdem Chancen auf beiden Seiten zunächst nicht genutzt wurden, war es in der 28.Minute Erik Wehrstedt der das 0:1 für Brück erzielte und Paulin Kouemo Happi stellte in der 36.Minute mit dem 0:2 auch gleichzeitig den Pausenstand her.

Die Hausherren hatten sich in der Pause fest vorgenommen dem Spiel, in dem sie mindestens gleichwertig agierten, noch eine Wende zu geben, doch sie wurden kalt erwischt. Der Anpfiff zur zweiten Halbzeit war kaum verhallt, da stand es bereits 0:3 (46.) durch den Treffer von Niklas Gensel. Das mussten die Babelsberger erst einmal verdauen. Trotzdem bemühten sie sich weiter um eine Ergebniskorrektur, aber Brück war ihnen an diesem Tag in der Toreffektivität um Längen voraus, denn Alexander Hase traf in der 74.Minute sogar zum 0::4, der auch gleichzeitig er Endstand war.

Erfreulich, Schiedsrichter Maik Eichwald musste in dieser Partie, dessen Ergebnis nicht das Spielgeschehen wiederspiegelt, keine Karte ziehen.

 

 

Wolfgang-Drescher-Pokal Ü-32: SG Grün-Weiß Klein Kreutz - Fortuna Babelsberg 3:6 n.E. (0:2, 3:3)

Im Wolfgang-Drescher-Pokal der Ü32-Mannschaften machte es Fortuna in Klein Kreutz erst spannend und dann doch noch souverän. Robert Koschan brachte die Babelsberger nach 6 Minuten mit 0:1 in Front und Sebastian Michalske erhöhte nach rund einer halben Stunde Spielzeit auf den Halbzeitstand von 0:2 (32.).

Doch die Gastgeber kamen in Hälfte zwei durch Treffer von Patrick Stuhlmacher (1:2, 43.) und Thomas Liebe (2:2, 52.) noch einmal zurück. Als erneut Sebastian Michalske fünf Minuten vor dem Abpfiff das 2:3 (65.) erzielte wähnten sich die Gäste schon am Ziel, doch in der ersten Nachspielminute glich Stefan Jahn zum 3:3 (70.+1) aus.

Das Elfmeterschießen musste die Entscheidung bringen und hier zeigte sich Fortuna souverän. Während die Klein Kreutzer keinen Ball im Tor von Mario Schober unterbringen konnten, verwandelten Michael Kroll, Thomas Förster und Janko Müller sicher zum Endstand von 3:6 für Fortuna.

Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - SG Michendorf II 3:2 (2:1)

Am Sonntag gab es zwei Begegnungen der beiden Vereine gegeneinander und eine Duplizität der Ereignisse. Am Vormittag siegten die Michendorfer A-Junioren durch ein Tor in der 90.Minute, am Nachmittag war es Fortunas zweite Männermannschaft, die in der 90.Minute den Lucky Punch gegen die Michendorfer Reserve setzte.

A-Junioren Havellandliga: Fortuna Babelsberg - SG Michendorf 4:5 (2:2)

Nach der etwas unverständlichen Auswärtsniederlage gegen den bis dato punktlosen Tabellenletzten wollte Fortuna schnell wieder in die Spur finden. Antrieb sollten auch die drei am grünen Tisch gewonnenen Punkte gegen den FSV Brück sein (sind noch nicht in fussball.de berücksichtigt). Mit der SG Michendorf kam ein Team an den Stern, das ebenfalls Anspruch auf einen Spitzenplatz erhebt und so entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in dem die Gastgeber ihre Stärken aber auch Schwächen präsentierten. Zu den Stärken zählt die Offensivkraft, zu den Schwächen die Defensivarbeit des gesamten Teams. Zu oft bleiben noch Offensivspieler nach dem Ballverlust stehen und hoffen, dass die Abwehr es schon richten wird.

Genauso lief dann auch das Spiel ab. Nach 14 Minuten belohnte Hans Hamisi Karori die Hausherren für ihr Angriffsspiel mit dem 1:0, doch in der 36.Minute stellte Paul Maximilian Mokros mit dem 1:1 den Spielstand wieder " auf Anfang". Doch nur eine Minute später war es Enis Wendland, der mit dem 2:1 den alten Abstand wieder herstellte. Aber auch Michendorf schlug zurück, Francis Bartelt gelang vier Minuten vor dem Seitenwechsel der erneute Ausgleich zum 2:2 (41.), so dass beide Teams mit dem Unentschieden in die Kabine gingen.

Die Gäste kamen besser in die zweite Halbzeit und gingen durch Treffer von Francis Bartelt und Moritz Butterberg mit 2:3 (50.) bzw. 2:4 (53.) in Führung. Fortuna verstärkte nun noch einmal das Angriffsspiel und wurde durch Hans Hamisi Karori 3:4 (63.) und Mirsad Muratovic 4:4 (70.) dafür belohnt. Weitere Chancen vereitelte der stark haltende Michendorfer Keeper Enrico Wangorsch. Mehrfach hatte er mit tollen Paraden sein Team im Spiel gehalten und tat dies auch in der Schlussphase, als er gut platzierten Schüssen den Einschlag verwehrte.

Und es kam für Fortuna noch schlimmer. Als ein Eckball der Gäste in der 90.Minute nach innen schwebte, wurde nur halbherzig gedeckt und Paul Maximilian Mokros erzielte per Kopf den umjubelten Siegtreffer für die Michendorfer. Ein unnötiger, vor allem vermeidbarer Punktverlust für Fortuna in letzter Sekunde.

 

 

Landesklasse: FSV Veritas Wittenberge/Breese - Fortuna Babelsberg 1:4 (0:0)

Die weite Auswärtsfahrt wurde mit drei hochverdienten Punkten belohnt. Fortuna spielte, wie man es von einem Spitzenteam erwartet und ließ die Gastgeber, die versuchten über den Kampf und läuferisch diszipliniert ins Spiel zu kommen, so gut wie keine Entfaltungsmöglichkeiten.

Kreisliga: SV 71 Busendorf - Fortuna Babelsberg II 6:5

Die rechtzeitige "Sturmwarnung" des Deutschen Wetterdienstes schienen beide Defensivabteilungen ignoriert zu haben und so gab es an diesem Spieltag, mit seinen grenzwertigen Wetterbedingungen, ein munteres Scheibenschießen.

2.Kreisklasse: Potsdamer Sportunion 04 - Fortuna Babelsberg III 3:3 (2:3)

Nach einigen Niederlagen musste Fortunas Dritte bei grenzwertigen Fußballbedingungen (Sturm und Regen) beim Tabellenvierten, der nur zwei Punkte Rückstand auf Platz eins hat, antreten. Die Rollen waren also klar verteilt. Aber Totgesagte leben bekanntlich länger und so gab es in der ersten Halbzeit ein kleines Torfeuerwerk, an dem die Gäste wesentlich beteiligt waren.

Nachdem Julian Zimmermann (0:1, 17.) und Rong Edward Fang (0:2, 25.) die Babelsberger überraschend in Front geschossen hatten, schlug der Gastgeber nur eine Minute später durch Torsten Kaiser mit dem Anschlusstreffer zum 1:2 (26.) zurück. Aber nur vier Minuten später stellte Chris Wendler mit dem 1:3 (30.) den alten Abstand wieder her. Doch kurz vor der Pause gelang Matthias Scholz mit dem 2:3 (43.) der erneute Anschluss.

Nach dem Seitenwechsel hielten sich beide Mannschaften mit dem erzielen von Treffern zurück und Matthias Scholz war es vorbehalten, den Gastgebern mit seinem Treffer zum 3:3 (62.) wenigstens einen Punkt zu retten. Für die, in den letzten Wochen etwas gebeutelten Babelsberger ein Erfolgserlebnis, auf dem in den kommenden Begegnungen aufgebaut werden sollte.

 

Landesklasse: Fortuna Babelsberg - SG Bornim 3:0 (0:0)

Mit der Ansetzung Fortuna Babelsberg gegen die SG Bornim werden immer wieder Erinnerungen an den Sommer 2015 geweckt, als Fortuna den Aufstieg in die Landesliga verpasste und seitdem diesem Ziel hinterher hechelt.

A-Junioren Havellandliga: SpG Lehnin/Damsdorf - Fortuna Babelsberg 5:1 (1:0)

Eine Begegnung, die die Gäste gedanklich schnell abhaken sollten. Nichts deutete in Hälfte eins auf eine klare Niederlage hin, zwar gingen die Gastgeber in der 19 Minute durch Saber Islami mit 1:0 in Führung, aber auch die Gäste hatten ihre Chancen und so wechselten beide Teams mit dem knappsten aller Ergebnisse die Seiten.

Knackpunkt der Begegnung war die 52.Minute, als Islam Guguev wegen einer Tätlichkeit mit Rot vorzeitig zum Duschen geschickt wurde und damit das bis dato stabile System der Fortuna für einige Zeit durcheinanderbrachte. Mit drei Toren in fünf Minuten (60., 63.und 65.) schraubten die Hausherren durch Saber Islam und zwei Mal Mohammad Hasemi das Ergebnis auf 4:0.

Marvin Mischke gelang in der 73.Minute zwar der Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 4:1 aber eine Minute vor Abpfiff stellte Mohammad Islam mit seinem dritten treffer in dieser Partie den 5:1 Endstand her.

 

Ü-40 Kreisliga: ESV Lok Seddin - Fortuna Babelsberg 2:2 (1:1)

Nach dem 6:0 Auftaktsieg blieben Fortunas Ü40-Senioren auch in den beiden folgenden Spielen ungeschlagen. Gegen die starken Seddiner wurde auswärts ein 2:2 Unentschieden erzielt. Fortuna ging in der 17.Minute durch Frank Hoffmann mit 0:1 in Führung, die Ulf Naumann in der 24.Minute ausglich. Nach dem Seitenwechsel war es Torsten Wanagas der die Gäste erneut in Führung brachte (1:2, 44..) aber eine Minute vor Abpfiff gelang Rene Maiwald noch der 2:2 Ausgleich.

 

Ü-40 KreisligaESV Lok Potsdam - Fortuna Babelsberg 0:2 (0:0)

Auch im zweiten Auswärtsspiel in Folge gegen eine Lok-Elf blieb die Fortuna unbesiegt. Nach einer torlosen ersten Halbzeit mit Chancen auf beiden Seiten, machten Torsten Plötz (0:1, 41.) und Torsten Wanagas (0:2, 51.) den Sieg perfekt, der den Rutsch auf Tabellenplatz zwei bedeutete.

 

 

Ü-32 Kreisliga: Fortuna Babelsberg - SG Blau-Weiß Beelitz 4:1 (2:0)

Fortunas Ü32-Senioren bleiben weiter in der Erfolgsspur. Mit diesem Sieg gegen die Blau-Weißen aus Beelitz wurde der vierte Sieg in Folge sowie die Tabellenführung eingefahren.

Lars Fuhrmann hatte die Gastgeber nach 25 Minuten mit 1:0 in Front gebracht und Sebastian Michalske wusch nur fünf Minuten später mit dem 2:0 (30.) kalt nach.

Mit dieser Führung wechselten beide Teams die Seiten. In Hälfte zwei machte dann Michael Kroll mit einem Doppelschlag in der 57. Minute (3:0) und 59. Minute (4:0) alles klar für die Hausherren. Der Ehrentreffer durch John List zum 4:1 drei Minuten vor Schluss kam viel zu spät und war nicht mehr als Ergebniskosmetik.

 

Am Samstag stand für die E1 das erste Pokalspiel im AOK-Landespokal an. Das Los bescherte uns die SG Großziethen, es sollte der harte Brocken werden.

Die zuletzt gezeigten Leistungen machten Mut, diese Hürde zu meistern.

Die ersten Szenen gehörten der SGG. Einen sehr unkonzentrierten Abwurf unseres Torhüters konnte Aljoscha nicht verwerten. Beim Rückpassversuch wurde er von einem gegnerischen Stürmer so arg bedrängt, dass der Ball im eigenen Tor landete. Start völlig missglückt.

Nach einer kleinen Umstellung im Sturm hatten die Fortunen nun ihre beste Zeit. Es wurde ordentlich Druck aufgebaut, Theo konnte sich rechts einige Male eindrucksvoll durchsetzen. Einen sehr schnell ausgeführter Einwurf wurde von Aaron sehr mutig sofort unter die gegnerische Latte gehämmert. Es wurden weiterhin viele Chancen erarbeitet, leider wurden sie teilweise kläglich vergeben. Wenn sich das nicht mal rächt.

Die 2. HZ begann wie die Erste. Ein ungenauer Rückpass zum Torwart, der Gegner spritzte dazwischen und sagte Danke. So ein Mist.

Die erste Hälfte hatte viel Kraft gekostet und die SGG wurde nun immer stärker. Stellenweise wurden unsere Kinder richtig sehenswert ausgespielt. Fortuna konnte nur noch mit Kontern Gefahr auslösen, leider hatten die Kinder da auch wenig Glück und trafen nur Latte oder Pfosten. Begünstigt durch individuelle Fehler und der schwindenen Kraft und Konzentration traf Großziethen noch 3x in unser Tor. Justin gelang kurz vor Schluss noch Ergebniskosmetik zum Endstand von 2:5.

 

 

 

 

Alles im allen ein großes Lob an die Mannschaft für die Kampfleistung. Ihr habt wieder euer Bestes gegeben. Die SG Großziethen war der erwartete starke Gegner, aber Ihr habt es ihnen nicht leicht gemacht hier als Sieger vom Platz zu gehen. Bei konsequenter Chancenverwertung hätte dieses spannende Spiel auch anders ausgehen können.

 

Uns bleibt jetzt nur noch der sehr sympathischen und fairen Truppe aus Großziethen viel Erfolg in der nächsten Pokalrunde zu wünschen.

 

 

Es spielten: Andre, William, Aljoscha, Marvellous, Aaron(1), Bogdan, Theo, Justin (1) und Ibrahim.

 

 

Testspiel: Fortuna Babelsberg – Juventas Crew Alpha A-Junioren   4 : 2 (1:1)

Das freie Punktspielwochenende nutzten die Fortunen für ein Testspiel gegen die A-Junioren von Juventas Crew Alpha aus der 1.Kreisklasse. Gegenüber dem letzten erfolgreichen Punktspiel gegen den damaligen Tabellenzweiten aus Geltow gab es aus den unterschiedlichsten Gründen, vor allem aber um zu testen, gleich 6 Veränderungen in der Startaufstellung. Erstmals seit längerer Zeit traten die Fortunen mit 2 nominellen Stürmern an und dies nutzte auch gleich Elmaz in der 8.Minute nach gelungener Kombination von Oskar und Enis zur 1:0-Führung. Auch danach zeigten die Fortunaspieler einige gute Spielzüge. Doch die Gäste, im Schnitt zwei Jahre älter,  waren mit ihren langen Bällen immer wieder gefährlich. Ein Angriff wurde in der 21.Minuten zum 1:1-Halbzeitstand genutzt. In der Halbzeitpause wurde noch einmal durchgewechselt. Nun brauchte man einige Zeit und einen 1:2-Rückstand, um sich wieder zu finden. Hendrick mit seinem ersten Tor in einem Fortuna-Spiel glich zum 2:2 aus, Kapitän Max erhöhte per Elfmeter auf 3:2 und Enis mit einem sehenswerten Distanzschuß schloß zum 4:2-Endstand ab.

Am kommenden Samstag, den 28.10.2017 bestreitet die B1-Junioren abermals um 12 Uhr daheim auf dem Kunstrasen des Stern-Sportplatzes ein Testspiel, ehe es am 31.10.2017 ins Trainingslager geht.

Kreisliga: FSV Babelsberg 74 II - Fortuna Babelsberg II 3:5 (1:1)

Auch nach diesem Ortsderby gegen die Reserve des FSV Babelsberg 74 steht Fortunas Zweite ohne Punktverlust auf Tabellenplatz eins.

Landesklasse: Fortuna Babelsberg – ESV Lok Seddin 2:0 (0:0)

Mit dem ESV Lok Seddin kam eine der besten taktisch aufgestellten Mannschaften der Landesklasse zum Stern, allerdings und das muss man vorwegnehmen, kamen die Seddiner fast mit dem letzten Aufgebot. Auch Trainer Sebatian Michalske hat derzeit eine längere Ausfallliste,

Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - SV Blau-Weiß Damsdorf 3:0 (1:0)

Acht Spiele und acht Siege in Folge zu Beginn der Saison dürften auch in der Kreisligahistorie ihresgleichen suchen. Fortunas Zweite hat unbestreitbar einen Lauf.

Im Pokalspiel der D2 stand mit der D1 von Eintracht Glindow ein ebenbürtiger Gegner den Fortunen gegenüber, die sich letztendlich aufgrund der ersten Halbzeit (3-0) verdient mit 6-4 durchsetzen und eine Runde weiter sind. Nächstes Pokalspiel ist am 25.11 um 10:30 Uhr gegen Dahmsdorf.

Nach zwei Spielverlegungen konnten wir am gestrigen Donnerstag unser Pokalspiel in Glindow bestreiten. Fast unverändert gegenüber dem letzten Ligaspiel gestartet, rückte unser Johnny für Marc, der als Joker noch auf sein Einsatz wartete, in die Startelf. Johnny belohnte sich und uns in der 6.Minute mit dem 1-0 für Fortuna. Unsere Triple J`s hinten ließen nur wenige Chancen in der ersten Halbzeit zu. Folgerichtig fiel das erste Jokertor an dem Tag durch Erblin in der Mitte der ersten Halbzeit. Das zweite Jokertor gelang Marc sehenswert per Kopf. Es war zugleich sein erster Treffer in der aktuellen Saison und der Halbzeitstand, welcher fälschlicherweise auf fussball.de mit 4-0 vermerkt ist.

Mit 3-0, damals für Glindows D2, endete auch die erste Halbzeit und wir wussten aus eigener Erfahrung wie schnell so ein Vorsprung egalisiert werden kann. Gewarnt und fokusiert starteten wir in die zweite Halbzeit, wo blitzschnell unser 3.Jokertor am heutigen Tag fiel. Romijo schoß das wichtige 4-0 am Anfang der zweiten Halbzeit. Kurz darauf verschuldete Leon, der vermutlich mental noch im Mittelfeld war, einen Elfmeter gegen uns, als er den Gegner unfair stoppte. Glindow verwandelte mit etwas Glück den Elfmeter zum 4-1. Die richtige Antwort kam postwendend durch Romijo, der nicht nur auf 5-1 erhöhte, sondern heute sein besten Sisonspiel zeigte. Durch die Zerschlagung der Triple J´s, weil Jason für Leon ins Mittelfeld rückte und Johnny für John in die Verteidigung, kam unsere Abwehr ins Wanken. In kurzer Zeit fielen weitere 2 Gegentore. Der eingewechselte Erblin sorgte für Tempo und Stabilität in der Abwehr und als er begann sich zu sehr offensiv zu orientieren, bekamen wir mit John und Jason in der Abwehr die nötige Stabilität wieder.

Unser Langzeitverletzter Eddy, welcher im 1. Ligaspiel in Glindow noch verletzt ins Krankenhaus musste, schoß bei seinem Comeback in Glindow in seinem 3.Pflichtspiel sein drittes Tor und erhöhte auf 6-3. Das dem Gegner nur noch ein viertes Tor gelang, lag an unserer zuverlässigen Nummer 1. Lukas rufte die Leistung vom Babelsberg Derby ab und stach für mich gemeinsam mit Romijo aus dem Team heraus.

Gemeinsam schworen wir uns nach dem Spiel für die kommenden Aufgaben ein und bedankten uns bei den mitgereisten Fans =) ,die wiedereinmal ein tolles Spiel gesehen haben. Wir haben zum ersten Mal in der Saison zwei Pflichtspiele hintereinander gewonnen, wo alle Spieler natürlich ihren Anteil haben!! und möchten nach den (hoffentlich) erholsamen Herbstferien unsere Serie ausbauen.

Ich bin stolz Teil des Teams zu sein und freue mich auf weitere spannende Duelle in der Zukunft ;-)

unktspiel: Fortuna Babelsberg – SG Geltow U16   4 : 0 (3:0)

Auch im vierten Pflichtspiel hintereinander blieben die B1-Junioren erfolgreich. Diesmal hatten die Fortunen den bisherigen verlustpunktfreien Tabellenzweiten SG Geltow U16 auf dem Rasen des Stern-Sportplatzes zu Gast. Von Beginn an entwickelte sich ein spannendes und temporeiches Spiel mit leichten Feldvorteilen für die Gastgeber. Gegen einen spielstarken Gegner ließ man kaum große Torchancen zu, kam zu der einem oder anderen Tormöglichkeit. Eine davon nutzte Hamid in der 29.Minute zur 1:0-Pausenführung. Kurz nach dem Pausentee ging Fortuna nach zwei sehenswerten Angriffen mit einem Doppelschlag durch Hamid nach Vorarbeit von Moritz und Lukas mit 3:0 in Führung. Nun war das Spiel gelaufen. Beide Mannschaften suchten weiter das Spiel nach vorn. Die Fortuna-Defensive stand heute wieder sicher und vorn war es Paul vorbehalten, nach Vorlage von Leo den 4:0-Endstand zu erzielen. Lohn der tollen Leistung ist der 3.Tabellenplatz und das nachdem man nach 2 Spielen das Tabellenende zierte.

An den nächsten beiden Samstagen bestreiten die B1-Junioren jeweils um 12 Uhr daheim auf dem Kunstrasen des Stern-Sportplatzes Testspiele, ehe es am 31.10.2017 ins Trainingslager geht.

https://www.facebook.com/FortunaBabelsberg2003er/

15.10.2017 C-Junioren Landesklasse Fortuna Babelsberg I – Spremberger SV 6:1 (3:1)

Endlich war es soweit, der erste Dreier in der Landesklasse wurde eingefahren und der Sprung aus dem Abstieg geschafft.

Nachdem wir in der Vorwoche etliche Ausfälle zu beklagen hatten, konnten heute einige Spieler wieder zum Team dazu stoßen. In der Aufstellung variabler, machten wir sofort Druck und konnten durch zwei schnell vorgetragene Angriffe mit 2:0 in Führung gehen. Das tat schonmal gut. Von den Gästen war nun ein Aufbäumen spürbar, was in der 30. Minute zum Anschlusstreffer führte. Davon unbeeindruckt spielten wir mutig weiter und stellten vor der Pause den alten Abstand wieder her (3:1).

Nach dem Pausentee ließen wir nicht locker und wollten von der negativen Tordifferenz Einiges abknabbern und legten dreimal nach zum 6:1. Unsere Abwehr stand sich und so ließen wir kein weiteres Tor der Spremberger zu.

Klasse Jungs, nach den letzten harten Wochen habt ihr euch zurückgemeldet und überzeugt. Macht weiter so!!!

C1 Spremberg 1C1 Spremberg 2C1 Spremberg 3C1 Spremberg 4C1 Spremberg 5C1 Spremberg 6

Nach den Startschwierigkeiten einiger Teams zu Saisonbeginn, konnten dieses Wochenende 18 Punkte von unseren Nachwuchsteams eingefahren werden. Beide Teams im Landesspielbetrieb (C1; E1) konnten ihr erstes Spiel gewinnen und in der Tabelle nach oben klettern. Im Kleinfeld punkteten je 2 D- sowie E-Juniorenteams. Das macht doch Freude auf mehr. Der höchste Sieg geht dieses Wochenende an unsere D1-Junioren gegen den VfL Nauen mit einem 7:0.

Auch in der nächsten Woche wünscht der Vorstand maximale Erfolge.

Hier die Ergebnisse:

Feuerwerk gegen Stahl Brandenburg

 

 

Am Samstag stand für die E1 der vorgezogene 5. Spieltag an. Es ging gegen Stahl Brandenburg und heute sollte nun endlich der erste Sieg her. Die Fortunen wurden vom Trainerteam entsprechend eingestellt und begannen das Spiel sehr konzentriert.

 

Die ersten Minuten zeigten schnell, dass für beide Mannschaften einiges möglich sein konnte. Es gab gerade zu Beginn viele Ballverluste auf beiden Seiten, die dann aber auch zu Torchancen führten. In der 4. Minute wurde von den Fortunen ein kleines Nickerchen eingelegt. Ein Einwurf für Stahl wurde in die Mitte abgeblockt, wo ein Gegenspieler den Ball ins Tor hämmerte. Weder unsere Verteidigung noch unser Torwart sahen hier gut aus. 0:1 gegen uns.

Nun aber startete Fortuna den Motor und ließ bis zum Ende des Spiels nicht mehr viel hinten zu. Besonders Aljoscha, William und Marvelous hatten hier einen starken Tag, denn die Gegner konnten nur noch aus der Distanz zu kleineren Chancen kommen. Das Spiel plätscherte im Anschluss hin und her, bis Ibrahim den Ball in die Spitze auf Theo spielte. Dieser zog dann einfach mal ab und hämmerte den Ball unter die Latte ins Tor (22.Minute). Dies war wichtig, denn mit den Unentschieden fällt die Halbzeitpause dann doch leichter.

 

Die zweite Hälfte begann dann wieder richtig gut. Stahl kam gerade in den Anfangsminuten kaum noch aus der eigenen Hälfte und die Fortunen sorgten mit tollen Ideen immer wieder für gefährliche Szenen. In der 35.Min nutzte Bogdan einen Pass von Theo, den er dann souverän in die rechte untere Ecke am Torwart vorbeischob. Klasse. 2:1 für Fortuna.

Nun wollten die Fortunen den Sieg mehr als Stahl, es wurde immer einseitiger und so kamen noch 3 weitere Treffer zustande. Das 3:1 erzielte William direkt mit einem Freistoß in der 40. Minute. Dann legte Bogdan in der 42.Minute nochmal nach, nachdem ein Abstoß des Stahl Torwarts abgefangen wurde. Er versenkte den Ball überlegt flach in die lange Ecke. Den Schlusspunkt konnte dann Aaron in der 49.Minute setzten, nachdem er sich den Ball auf Höhe der Mittellinie eroberte und dann mit Bogdan und Theo auf das Tor zulief. Aaron entschied sich selber zu schießen, und der Ball ging in die kurze Ecke des Tors . Sehr sehenswert.

 

Der Schlüssel zum Erfolg war eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung. Die Zweikämpfe wurden angenommen und mit der nötigen, angemessenen Aggressivität geführt. Es wurde immer versucht schnell und direkt zu spielen, tolle Spielzüge waren zu bestaunen.Trainingsinhalte wurden im Spiel umgesetzt und es wurde im Spielaufbau sehr kreativ gearbeitet.

Im Wissen um die wiederentdeckte eigene Stärke geht es am Samstag im Landespokal gegen die SG Großziethen. Sicherlich ein schwerer Gegner aber mit der richtigen Einstellung könnten die Kinder für eine Überraschung sorgen.

 

 

 

 

Es spielten: Andre, William( 1), Aljoscha, Marvellous, Aaron(1), Bogdan (2), Theo (1), Justin und Ibrahim.

 

Frank & Micha

Kreisliga: FSV Groß Kreutz - Fortuna Babelsberg II 0:2 (0:2)

Sieben Spiele ist die Fortuna Reserve nun schon in Folge ungeschlagen und auch die starken Groß Kreutzer mussten dies anerkennen.

Landesklasse: SG Lok Brandenburg - Fortuna Babelsberg 0:4 (0:1) 

Nach der ersten Saisonniederlage am letzten Samstag schickte uns der Spielplan nach Brandenburg gegen die dortige Lok Elf. 

Am vierten Spieltag gab es unseren ersten Auswärtsdreier. Mit 2-0 gewannen wir in Teltow.

Der bisherige Saisonverlauf gleicht einer Achterbahnfahrt. S-N-S-N-S nach fünf Pflichtspielen. Teltow war die ersten Minuten im Spiel tonangebend. Sie haben gut miteinander kombiniert und die ein oder andere Chance gehabt im Spiel früh in Führung zu gehen. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Fortunen stärker und haben ab der Mitte der ersten Halbzeit gute Chancen gehabt ebenfalls in Führung zu gehen. Juliano sein Schussversuch prallte noch an die Latte. Wenig später war es Jason, der uns mit einem sehenswerten Treffer in Führung gebracht hatte.  Mit 1-0 ging es in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit wollten wir primär kein Gegentor mehr kassieren. Dies ist den Jungs gelungen, da wir defensiv in der vergangenen Trainingswoche sehr gut gearbeitet haben und heute der Lohn für die harte Arbeit eingefahren wurde. Dennoch hätten wir uns fast bestraft, da wir zu viele 1gegen1 Situationen gesucht haben vor dem Strafstoß. Teltow hatte nur einen Auswechselspieler, weshalb sie ab der Mitte der zweiten Halbzeit nach dem 2-0 durch den aufmerksamen Juliano, keine Power mehr hatten. Wir haben es letztes Wochenende gegen Nowawes auch erfahren müssen, wie wichtig es ist, frischen Wind von der Ersatzbank bringen zu können. Ohne Ersatzspieler ist es schwer in den laufintensiven und spannenden Duellen zu bestehen.

Bevor wir in die Herbstpause gehen, bestreiten wir am kommenden Donnerstag um 17 Uhr unser Pokalspiel gegen Glindow. Diesmal treffen wir auf die erste D-Jugend. Wir fahren mit Respekt, aber ohne Angst dahin und merken uns den 25.11 vor, wo wir im Falle eines Sieges ein Pokalheimspiel hätten =)

Das schöne an der noch jungen Saison ist, dass wir noch Staffelsieger und Pokalsieger werden können, denn nur wer daran glaubt und es wirklich möchte, der wird es auch erreichen. . . . !!! ;-)

LG Moritz

Am Samstag stand für die E1 der 4. Spieltag an. Es ging gegen den SV Babelsberg 03 und heute sollten die Ersten Punkte auf unser Konto kommen.

Der SVB startete mit einem Sieg und einem Unentschieden recht gut in die Saison, Fortuna’s Start war bekanntlich nicht glücklich

Die Fortunen starteten sehr gut. Es wurde körperlich dagegengehalten und der Kampfgeist war auch enorm. So kam es, dass Theo in der 5. Minute einen Pass in die Tiefe von Aaron nutzen konnte. Theo spielte den Torwart aus und konnte den Treffer zum 0:1 erzielen. In der 17. Minute gelang den SVB allerdings der Ausgleich. In der 25. Minute konnte der SVB noch die Führung erzielen. Mit 2:1 ging es in die Pause.

Die zweite Hälfte begann anfangs unkonzentriert und die Fortunen ließen die Kicker vom SVB ihr Spiel immer mehr aufziehen. Fortuna bekam die schnellen Babelsberger nicht in den Griff und konnte nur noch wenig für die Offensive tun. Einen Abstoß von SVB nutzte Bogdan allerdings sehr aufmerksam und und tat mal das, was immer wieder gepredigt wurde. Sehr sehenswert nahm er den Ball mit seinem schwächeren Fuß und hämmerte ihn in den Winkel. Wieder alles offen. Die Fortunen versuchten nochmal alles und hatten noch vereinzelte Torchancen. In der 45.Minute kam es zu einer Ecke für den SVB. Diese konnte ein ungedeckter Babelsberger auf das Tor köpfen. Leider wurde der Ball von Aljoscha unglücklich abgefälscht und landete im Tor. 3:2 war dann auch der Endstand.

Ein großes Lob muss aber der Mannschaft von Fortuna ausgesprochen werden. Es wurde von Anfang an gekämpft und auch nach einen Rückstand weiter gespielt. Am Ende waren alle Spieler am Ende ihrer Kräfte und pfiffen aus dem letzten Loch. Es war die bisher beste Leistung der Saison auf die wir jetzt weiter aufbauen können. Am 14.10. geht es dann weiter gegen Stahl Brandenburg.

Es spielten: Andre, William, Aljoscha, Marvellous, Aaron, Bogdan (1), Theo (1), Justin und Ibrahim.

Punktspiel: JFV Havelstadt Brandenburg II - Fortuna Babelsberg   1 : 5 (0:4)

Nach den ersten Punkten in der Liga im Spiel gegen Optik Rathenow und dem Einzug in Pokalviertelfinale ging es für die B1-Junioren zum JFV Havelstadt Brandenburg II.  Mit gewachsenem Selbstbewusstsein aus den beiden Siegen gingen die Fortunen ins Spiel und waren von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft. Die Defensive stand gut, nur eine Chance stand für den Gastgeber zu Buche, die Offensive arbeitete fleißig, ließ den Ball geschickt laufen und so kam man immer wieder zu Torchancen, die am Anfang leider nicht genutzt wurden. Anders ab der 25.Minute. Innerhalb von 10 Minuten waren die Fortuna-Elf gleich viermal erfolgreich. Einen Abschlag von Torwart Duc nahm Leo auf und vollendete zur 1:0-Führung. Fast genauso das 2:0 in der 29.Minute. Erik servierte vom eigenen Strafraum ein Zuspiel in die Spitze, das Hamid per Kopf verlängerte und erneut Leo erzielte. Sehenswert war das Zuspiel von Leo zu Lukas zum 3:0 in der 31.Minute. Schulbuchmäßig wurde das 4:0 in der 35.Minute aufgelegt. Ein Zuspiel von Lukas nahm Leo bis zur Grundlinie mit, den Rückpass nutzte Hamid zur 4:0-Halbzeitführung. Auch in der 2.Halbzeit bestimmten die Fortunaspieler das Spiel. Zwar waren die Angriffsbemühungen nicht mehr so erfolgreich, doch der klare Erfolg war nie in Gefahr. Zwei klare nicht gegebene Elfmeter, von der ansonsten resolut und gut pfeifenden Schiedsrichterin nicht gesehen und noch einige Torchancen hätten ein durchaus höheres Resultat gebracht. Einziger Wermutstropfen, dem Tor für die Gastgeber in der 50.Minute ging ein „totaler Bock“ voraus. Keine 7 Minuten später stellte Paul mit dem 5:1-Endstand den alten Abstand wieder her.

Fazit: Nach den letzten beiden Siegen zeigte man auch beim 5:1-Auswärtssieg in Brandenburg eine solide Mannschaftsleistung.

Nun geht es am Samstag, den 14.10.2017 daheim im Punktspiel gegen den bisher verlustpunktfreien Tabellenzweiten SG Geltow U16.  Über Unterstützung würde sich das Team sehr freuen. Treff für die Fortunaspieler ist um 10:00 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

Nach der Niederlage des letzten Pokalspiels starteten unsere Jungs mit hoher Motivation in das wichtige Punktspiel gegen Michendorf. Allerdings zeigte sich direkt nach dem Anpfiff, dass der Gegner gut vorbereitet war. Es begann ein Spiel auf Augenhöhe, in welchem wir bereits in der 2. Minute unser erstes Tor schossen. Allerdings konterte der Gegner in der 12' direkt mit einem Ausgleichstor. Trotzdem waren unsere Jungs in der ersten Halbzeit überlegen und so gingen wir mit Vorsprung von 3:2 in die Pause.

Die zweite Hälfte begann wieder ausgeglichen. In der 45' gelang dem Gegner der Ausgleich (3:3), wir gingen in der 54' wieder in Führung (4:3) und der Anschlusstreffer des Gegners in der 62' führte erneut zum Ausgleich (4:4). Dann begann der Endkampf um die Entscheidung und durch eine übermotivierte Aktion an der Strafraumgrenze erhielt der Gegner einen Elfmeter, der zum 4:5 Endstand führte.

Gut gekämpf, dennoch nicht gewonnen..

Am 23.09.2017 hatten die Jungs ihr Punktspiel gegen Falkensee-Finkenkrug. Sie kämpften von Anfang an, bis es Anfing schief zu laufen und die Jungs sich aufgegeben haben. Der Endstand dieses Spiels 3:7 für Falkensee-Finkenkrug.

Jungs lasst nicht immer so schnell Euren Kopf hängen, wenn Ihr ein Gegentor bekommt oder der Schiri “falsch" pfeift. Trotz allem, danke Jerry dass du kurzfristig als Schiri eingesprungen bist!

DSC09995


Ohne Auswechsler zum Punktspiel

Am 30.9.2017 sind wir bei schönstem Sonnenwetter nach Stahnsdorf zum RSV Eintracht gefahren. Unser nächstes Punktspiel stand auf dem Plan. Wir waren nur 7 Kids, d.h. kein Auswechsler. Wenn die Kids sich nie bewegen, bei diesem Spiel sind einige gerannt und gerannt und gerannt und waren schnell kaputt und die anderen waren das gegenteil und sind stehen geblieben. Die 2.Halbzeit lief etwas besser, dennoch war das ergebnis ernüchternd. 8:0 für den RSV Eintracht.

Jungs ihr spielt Fußball, da gehört es dazu den Ball zu verlieren, aber genauso gehört dazu den Ball wieder zu holen! Fairplay ist cool, aber ihr müsst auch dagegen halten. Lasst nicht mit EUCH spielen, Ihr könnt es mindestens genauso gut wie alle anderen. GLAUBT AN EUCH und seid ein Team!

Landesklasse: ESV Lok Potsdam - Fortuna Babelsberg 4:2 (2:1)

Am ersten Spieltag trafen beide Teams aufeinander, aber damals musste das Spiel wegen eines Gewitters abgebrochen werden.

Ü-32 Kreisliga: Fortuna Babelsberg - SG Saarmund 1:0 (1:0)

Es war ein sogenanntes sechs Punktespiel, denn beide Teams gehören zu den Spitzenmannschaften. Die Partie war aus Sicht der Gastgeber wichtig, wollte man die Saarmunder in der Tabelle nicht davonziehen lassen und so war sie von Anfang an eng und umkämpft. Als Lars Fuhrmann in der 30.Minute das 1:0 erzielte ahnte Niemand. dass dies schon das goldene Tor des Abends war. Beide Seiten hatten Chancen, aber es blieb letzendlich bis zum Schlußpfiff beim knappsten aller Ergebnisse. Fortuna ist damit punktgleich mit dem Spitzenreiter Saarmunder, die das bessere Torverhältnis haben, auf Tabellenplatz zwei. 

Pokalspiel: KFV Wittbrietzen - Fortuna Babelsberg   0 : 4 (0:2)

Am Dienstag, den 03.10.2017, dem „Tag der deutschen Einheit“ machte sich das Tross der B1-Junioren zum Achtelfinalspiel im Kreispokal zum KFV Wittbrietzen auf dem Weg. Gegen die Mannschaft aus der 1.Kreisklasse zeigten die Fortunen eine solide Partie. Vor allem in der 1.Halbzeit ließ man Ball und Gegner laufen, erspielte sich eine Reihe von guten Möglichkeiten. Zwei davon nutzten Alex und Leo zur 2:0-Halbzeitführung. Zu Beginn der 2.Halbzeit flammte bei den Gastgebern ein kurzes Strohfeuer auf, kurz war das Gästespiel ein wenig durcheinander, doch Kapital schlug der KFV daraus nicht. Im Gegenteil, Hamid nutzte eine Unaufmerksamkeit in der Defensive zur 3:0-Vorentscheidung. Nun beherrschten die Fortunaspieler das Spiel und Leo war es vorbehalten mit einem sehenswerten Schuß in den Dreiangel den 4:0-Endstand herzustellen.

Am Sonntag, den 08.10.2017 findet das nächste Punktspiel bei JFV Havelstadt Brandenburg II statt.  Treff am Sonntag ist um 13:00 Uhr am Stern-Sportplatz

b1 2017 10 03 00

b1 2017 10 03 01

b1 2017 10 03 02

b1 2017 10 03 03

b1 2017 10 03 04

Punktspiel: Fortuna Babelsberg – Optik Rathenow   1 : 0 (0:0)

Am Sonntag, den 01.10.2017 hatten die B1-Junioren von Fortuna Babelsberg den Tabellennachbarn Optik Rathenow zu Gast. Von Beginn an zeigten die Fortunen, dass sie endlich den ersten Dreier einfahren wollten. Hinten stand man sicher und nach vorn zeigte man die eine oder andere gelungene Spielaktion. Einzig allein der Torerfolg ließ sich nicht einstellen. Zu oft fehlte die letzte entscheidende Aktion. Dies ermutigte den Gast aus Rathenow auch mal nach vorn zu spielen und so führte dies zu einem Hin und Her. Auch in der 2.Halbzeit beherrschte das Fortuna-Team das Spielgeschehen. Sie hatten eine gewisse Feldüberlegenheit, erspielten sich einige Torchancen, blieb aber weiterhin nicht erfolgreich. Die Rathenower ihrerseits versuchten immer wieder mit langen Bällen vor das Fortuna-Tor zu kommen, waren damit auch 2-3 mal gefährlich. In der 59.Minute traf dann Paul in zweiten Versuch nach einer Ecke von Lukas zum vorentscheidenen 1:0. Die Gäste warfen nun alles nach vorn, Fortuna hatte mehrere gute Konterchancen. Doch beide nutzten ihre nun noch möglichen Chancen nicht. Am Ende blieb es beim wohlverdienten 1:0 für Fortuna, die endlich ihren ersten Dreier in dieser Saison geholt haben.

b1 2017 10 01 00

b1 2017 10 01 01

b1 2017 10 01 02

b1 2017 10 01 03

b1 2017 10 01 04

A-Junioren Kreispokal: Fortuna Babelsberg - RSV Eintracht 1949 II 2:5 (0:2)

Nach den beiden klaren und hohen Siegen zum Saisonbeginn und der selbstverschuldeten 0:1 Niederlage in Brück, als man eine deutliche spielerische Überlegenheit nicht in Tore ummünzen konnte und in der Nachspielzeit sogar noch verlor, gab es mit dem Pokalaus in Runde eins nun die zweite Niederlage innerhalb von 3 Tagen.

Gut spielen, vier Gegner auf dem Bierdeckel austanzen reicht nicht immer, um Spiele auch erfolgreich zu gestalten. Das sollte das Team von Torsten Clavis verinnerlichen. Die Gäste präsentierten sich als Mannschaft kompakt, spielstark und harmonierten als Team. Bei Fortuna hingegen übertrieben Einige das Individualspiel und das bestrafte der RSV gnadenlos und so traf Sebastian Röseler in der 25. und 45.Minute zum Halbzeitstand von 0:2.

Auch nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Die Gäste mit klaren Spielaktionen, während die Hausherren gute Angriffe letztendlich immer wieder mit Einzelaktionen ausbremsten. So kam der RSV in der 51.Minute durch Max Justus Südhoff zum 0:3 und Charly Schleicher erhöhte nur vier Minuten später auf 0:4 (55.). Fortuna hielt dagegen, aber mit einem Konter erhöhten die Gäste in der 78.Minute auf 0:5.

In den letzten zehn Minuten spielten die Babelsberger endlich MITEINANDER und schon stellte sich der Erfolg ein. Die Tore zum 1:5 (80.) und 2:5 (88.) durch Fadi Majad Tchakutsch sowie Simav Mahmo waren der Lohn und auch ein 3:5 war noch möglich.

Die spielerischen Möglichkeiten um in den Punktspielen bzw. der Tabelle ganz vorn mit dabei zu sein, besitzt das Team, muss aber endlich lernen die Dinge miteinander auf dem Platz umzusetzen, statt in Einzelaktionen den Erfolg zu suchen.

Außerdem sei dem Einen und Anderen ins Stammbuch geschrieben, nur Tore zählen im Fußball und nicht Nebenkriegsschauplätze mit verbalen Attacken. 

 

2.Kreisklasse: Bornstedter Kickers - Fortuna Babelsberg III 3:2 (2:2)

Für die Gäste war es eine Reise ins Unbekannte, waren doch die Bornstedter Kickers erstmalig im Punktspielbetrieb der Gegner und aus den bisherigen Ergebnissen der noch jungen Saison war nicht viel abzulesen.

 

Es begann aber gut für Fortuna, den nach 3 Minuten brachte Sven Bornmüller seine Farben mit 0:1 in Front. Doch der Jubel war noch nicht ganz verhallt, das schlugen die Gastgeber mit dem 1:1 (4.) Ausgleich durch Simplice Fokue Teneku zurück.

Erneut Sven Bornmüller war es vorbehalten in der 25.Minute mit seinem zweiten Treffer die Babelsberger mit 1:2 wieder in Front zu bringen, aber auch die Bornstedter hatten ihren Schützen vom Dienst. In der 38. Minute egalisierte erneut Simplice Fokue Teneku die Führung und stellte mit dem 2:2 alles wieder auf Anfang. Mit diesem Unentschieden wechselten beide Teams die Seiten.

Auch in Hälfte zwei war das Spiel umkämpft und stand immer auf des Messers Schneide. Insgesamt sieben gelbe Karten (4:3) verteilte Schieri Daniel Seyed Vousoghi an beide Kontrahenten. Das glücklichere Ende hatten die Gastgeber für sich, als in der 70.Minute Roland Ngauo Njoga zum umjubelten 3:2 vollenden konnte. Trotz aller Bemühungen gelang Fortuna kein weiterer Treffer und so blieben die drei Punkte im Bornstedter Feld.

Beide Teams stehen nun einträchtig gemeinsam mit 4 Punkten und jeweils 7:16 Toren auf Platz 9.

 

 

Das Spiel unserer Mannschaft begann mit hohem Druck auf das gegnerische Tor. Im Wesentlichen spielte sich die erste Halbzeit auf deren Spielfeldhälfte ab. Nach 13 Minuten gelang uns über das Angriffszentrum der erste Treffer. Allerdings konterte der Gegner mit einem weiten Abstoß und konnte durch einen Abstimmungsfehler in der Abwehr kurz darauf den Ausgleich erzielen. Viel mehr Chancen gab es im Verlauf des Spiels dann auch nicht für den Gegner und wir nutzten unsere spielerische und physische Überlegenheit aus, um es richtig krachen zu lassen. Die erste Halbzeit endete mit 3:1 und in der zweiten Hälfte schossen unsere Jungs noch 5 weitere Tore. Endstand 8:1.

Trotz des tollen Sieges hatte das Spiel auch eine negative Seite. Bereits in der ersten Hälfte provozierten die Gegner ohne vom Schiedsrichter dafür geahndet zu werden. Aus diesem Grund instruierten wir die Jungs in der Halbzeitpause auf solche Aktionen nicht einzugehen. Leider konnte sich dann am Ende der Partie einer unserer Jungs nicht zurückhalten und wurde wegen einer verbalen Beleidigung mit einer roten Karte bestraft. Die daraus resultierende Spielsperre traf uns hart.

In dem heutigen Pokalspiel erlitt unser Team eine herbe Niederlage gegen einen fairen Gegner. Unser Spiel war gekennzeichnet von unzureichendem Einsatz und Ideenlosigkeit. Den wesentlichen Teil unserer Energie setzten wir zur Abwehr des Gegners ein, allerdings auch nicht immer konsequent. So konnte nach dem 0:1 für den Gegner in der 3' mit viel Glück ein Folgetreffer bis zur 26' verhindert werden. Ein weiterer Treffer unmittelbar danach brachte den Halbzeitstand (0:3).

Auch mit der 2. Halbzeit verbesserte sich unser Spiel nicht und der Gegner nutzte unsere Fehler noch 4 Mal aus.

Endstand 0:7.

Kreispokal: Fortuna Babelsberg - SG Bornim 1:0 (0:0)

In der dritten Runde des Kreispokals musste unsere Mannschaft als Titelverteidiger in den Wettbewerb eingreifen.

Kreisliga: Werderaner FC Viktoria III - Fortuna Babelsberg II 1:3 (0:1)

Das hätte wohl zu Beginn der Saison Niemand erwartet, Fortunas Zweite eilt von Sieg zu Sieg.

A-Junioren Havellandliga: FSV Brück - Fortuna Babelsberg 1:0 (0:0)

Dies war nicht der Tag der Fortuna in Brück. Schon vor der Abfahrt gab es durch das Nichterscheinen von Spielern, trotz Zusage, den ersten kleinen Wermutstropfen. Nur ein Ersatzspieler stand somit zur Verfügung und dieser war stark erkältet. Während die Brücker vom Recht, vier Spieler immer wieder ein- und auswechseln zu dürfen von Beginn an rege Gebrauch machten, stand Fortuna auf Grund der fehlenden Auswechsler diese Option nicht zur Verfügung.

Zu Beginn des Spiels schienen die Gäste zunächst nicht recht bei der Sache. Nach den beiden hohen Siegen in den ersten beiden Spielen schienen Einige wohl an einen Selbstläufer zu glauben. Die Hausherren agierten zu diesem Zeitpunkt auf Augenhöhe. Erst allmählich zeigten die Babelsberger das technisch bessere Spiel gegen körperbetont agierende Brücker und es ergaben sich erste Chancen, die aber allesamt nicht genutzt wurden bzw. den gut haltenden Keeper Jonas Günter auf dem Posten sahen. So wechselten beide Teams mit dem 0:0 die Seiten.

Auch in Hälfte zwei waren die Gäste die spieltechnisch bessere Mannschaft, aber die Brücker Abwehr stand gut und so verpuffte mancher Angriff im letzten Moment. Trotzdem waren genügend Chancen für eine rechtzeitige Spielentscheidung vorhanden. Es fehlte hier und da die Präzision und/oder das nötige Quäntchen Glück.

Das hatte Fortuna auch nicht in Person des Schiedsrichters, die es bekanntermaßen nicht immer leicht haben, es allen recht zu tun. In dieser Begegnung, um es vorsichtig zu formulieren, agierte er mit einigen Entscheidungen "eigenwillig". Er hatte sich (auch nach Meinung des Brücker Trainers) wohl ein wenig auf den dunkelhäutigen Hans Hamisi Karori "eingeschossen", dem er bereits nach 13 Minuten Gelb gezeigt hatte. Später schickte er ihn (regelkonform) wegen eines Halskettchens vom Platz, akzeptierte aber auch nicht das abkleben mit Tapeband. Dies alles wären nicht erwähnenswerte Randnotizen, wenn nicht etwa 10 Minuten vor Abpfiff eine eigentlich nicht vorkommen dürfende Szene stattfand. Nach einem Foulspiel wurde der Freistoß (der Ball ruhte definitiv) unter den Blicken des Schieris aus halbrechter Position schnell ausgeführt, der Ball gelangt in den Strafraum, ein Brücker wird noch ausgespielt und der Ball landet im Netz. Brücks Spieler trotten ohne Protest mit Hängeköpfen zur Mitte, Fortunas Spieler jubelten und umarmten den Torschützen, es ist Hans Hamisi Karori. Plötzlich, rund 15 Sekunden später, reagiert der Schieri. Nachdem er die gesamte Aktion verfolgt und nicht eingegriffen hatte, erfolgt nun zum Erstaunen aller sein Pfiff und die Entscheidung "der Ball hätte nicht geruht". Dies war eine so krasse Fehlentscheidung, dass man fast "Vorsatz" unterstellen könnte, was wir aber nicht wollen.

Danach wirkten die Babelsberger wie aufgestachelt und berannten den Strafraum der Hausherren, aber diese wehrten sich tapfer und der Ball fand nicht den Weg ins Tor. Und so kam es, wie es oft beim Fußball kommt, statt den besser postierten Nebenmann anzuspielen wurde in der 90.Minute ein Ball im Mittelfeld mehr als leichtfertig vertändelt und die Brücker, die sich sonst kaum Torchancen im Spiel erarbeiten konnten, erzielen mit einem Konter durch Leon Riese das 1:0.

Sekunden danach war Schluss und in der nun etwas aufgeheizten Atmosphäre kam es vor der Bank der Hausherren zu einer Art Rudelbildung mit "Gesprächsbedarf" auf beiden Seiten.

Diese Auswärtsniederlage hat sich aber die Mannschaft letztendlich selbst zuzuschreiben, sie war hausgemacht.

 

Landesklasse: Fortuna Babelsberg - SV Union Neuruppin 0:0

Die Gäste aus Neuruppin reisten mit einem mäßigen Saisonstart an und waren von Beginn an der erwartet schwere Gegner.

2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - USV Potsdam 1:6 (1:2)

Das Spiel hätte eigentlich auch ganz anders laufen können, aber eben nur eigentlich.

Die frühe 0:1 Führung der Gäste durch Patrick Stoltzmann nach 3 Minuten konnte Chris Wendler per Strafstoß bereits zwei Minuten danach ausgleichen. Also nach fünf Minuten mit 1:1 alles wieder auf Anfang gestellt. Auch der erneute Führungstreffer zum 1:2 (15.) durch Patrick Stoltzmann war noch keine Vorentscheidung.

Der erste Knackpunkt bahnte sich in diesem Spiel erst an. als Teodor Statnic in der 23.Minute mit gelb/rot vorzeitig zum Duschen geschickt wurde. In Unterzahl wurde das knappe Ergebnis, das Fortuna Hoffnung ließ, in die Pause gebracht.

Auch nach dem Seitenwechsel lief es fast eine Viertelstunde gut, aber nur fast, denn in der 58.Minute begann Knackpunkt zwei. Kai Schiefelbein und Marc Hübsch (2 Treffer) schraubten innerhalb von fünf Minuten das Ergebnis auf 1:5 (58./ 59./ 63.). Damit war die Partie entschieden.

Das auch Daniel Burczyk in der 84.Minute mit gelb/rot vorzeitig den Platz verlassen musste und damit Fortuna auf neun Spieler reduzierte, spielte zwar für die Entscheidung der Partie keine Rolle mehr, aber für das Ergebnis, denn Marcel Woitke traf in der selben Minute zum 1:6 Endstand.

Zweimal gelb/rot und zusätzlich fünf Mal gelb (der USV bekam nur einmal gelb) sollte die Mannschaft zum nachdenken anregen. So nimmt man sich selbst aus dem Spiel!

In dieser Woche konnten unsere Nachwuchsteams lediglich 10 Punkte erbeuten. 6 Punkte davon gingen an die Großfeldteams. Das Spiel der C1-Junioren muss neu angesetzt werden. Für unsere Kleinfeldteams heißt es nun fleißig trainieren und dann werden auch hier wieder gute Ergebnisse eingefahren werden.

Für die kommenden Aufgaben wünscht der Verein allen Teams maximale Erfolge.

Am Samstag fand das 2. Punktspiel unserer C2 statt. Der Gegner trat mit einer körperlich dominierenden Mannschaft (8 x 2003) an, die sich nach dem Saisonauftakt auf dem 2. Platz der Tabelle befand.

So begann das Spiel auch verhalten und ohne nennenswerte Torchancen auf unserer Seite. Die Angriffe der Gegner konnten allerdings durch eine starkes Abwehrspiel und durch tolle Reaktionen unseres Torwarts vereitelt werden, trotz der Härte des Gegners, die unsere Jungs immer wieder spüren durften. In Teilen waren diese Aktionen grenzwertig.

Erst am Ende der ersten Halbzeit begann sich das Spiel zu drehen. Wir gewannen an Sicherheit und es gab die ersten Spielzüge in Richtung gegnerisches Tor und dann fiel in der 34. Minute das 1:0 für Fortuna. Kurz darauf wurde unser Kapitän bei der Abwehr eines Konters im Zweikampf am Handgelenk so verletzt, dass er ausgewechselt werden musste.

Die 2. Hälfte begann mit geänderter Aufstellung und unmittelbar nach dem Anpfiff konnte durch einen sehr schönen Spielzug der Vorsprung auf 2:0 vergrößert werden. Der Gegner ließ sich aber hiervon nicht beirren und drängte auf unser Tor. Auch wenn hier unsere Abwehr gute Arbeit leistete, gelang nach einem Abstimmungsproblem der Anschlusstreffer zum 2:1. Dank der konditionellen Überlegenheit gelang uns dann zum Ende noch das 3:1.

Ein tolles Geburtstagsgeschenk für unseren 2. Torwart.

Punktspiel: SV Dallgow 47 - Fortuna Babelsberg   2 : 0 (1:0)

Zum zweiten Punktspiel der Saison reisten die B1-Junioren von Fortuna Babelsberg am Samstag, den 23.09.2017 zum SV Dallgow. Gleich mehrere Spieler konnten nicht teilnehmen: Kapitän MaxL (familiär in Bayern), Leon (Familie), MaxZ (Arbeit), Anton, Erik, Nuune (alle krank), Nick, Oskar (beide gesperrt) und Magomed (noch nicht spielberechtigt) fehlten dem Team. Was die verbliebnen 12 Spieler in Dallgow boten, war aller Ehre wert. Trotz vieler Umstellungen stand die Defensive gut und auch im Spiel nach vorn gab es mehrere gelungene Spielzüge mit einigen hochkarätigen Chancen. Leider konnten diese nicht genutzt werden, so dass am Ende eine 0:2-Niederlage stand.

Nun heißt es „Mund abputzen und nach vorn schauen“. Am nächsten Sonntag (01.10.2017, 13:00 Uhr) ist das ebenfalls bisher sieglose Team von Optik Rathenow zu Gast. Das Spiel wollen die Fortunen dann erfolgreich bestreiten. Treff für die Fortunaspieler ist um 12:00 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

b1 2017 09 23 01

b1 2017 09 23 02

b1 2017 09 23 03

A-Junioren Havellandliga: Fortuna Babelsberg - VfL Nauen 6:1 (3:1)

Wie "die Alten" so "die Jungen" könnte man im Moment bei Fortuna sagen. Die Erste und Zweite bei den Männern eilen, zum Teil sehr souverän, von Sieg zu Sieg und dies tun ihnen die A-Junioren gleich. Nach dem 9:2 Erfolg am vergangenen Wochenende gegen Borussia Belzig wurde nun, trotz Unterzahl, ein sicheres 6:1 gegen den VfL Nauen eingetütet und damit die Tabellenführung gesichert.

Bereits nach 10 Minuten brachte Enis Wendland die Hausherren mit 1:0 in Front. Aber der VfL Nauen konnte nach 35 Minuten durch das Tor von Leon Rosinski zum 1:1 alles wieder auf Anfang stellen. Erneut Enis Wendland war es, der in der 41.Minute mit dem 2:1 die Führung für Fortuna wieder herstellte und als Islam Guguev nur zwei Minuten später zum 3:1 (43.) einnetzte war dies gut für die Pausenmoral.

Fortuna kam nach dem Seitenwechsel wacher aus der Kabine und nach fünf gespielten Minuten baute Ali Saad mit seinem Treffer zum 4:1 (50.) den Vorsprung auf 3 Tore aus.

Nach 75. Minuten hätte es eventuell noch einmal brenzlig werden können, denn Doppeltorschütze Enis Wendland wurde nach einem Foulspiel mit Rot wegen Nachtretens vorzeitig zum Duschen geschickt. Wer nun aber glaubte, die Gäste würden noch einmal alles versuchen, sah sich getäuscht. Die Gastgeber zogen in Unterzahl noch einmal an und erhöhten das Ergebnis in der 83.Minute durch Simav Mahmo auf 5:1 und Fadi Majad Tchakutch machte mit dem 6:1 in der 88.Minute den klaren Sieg und damit die weitere Tabellenführung perfekt.

 

IMG 20170820 WA0006IMG 20170820 WA0007

Anfang Juni mit 3 Kids gestartet haben wir nun bereits 14 Kinder aus 3 Jahrgängen

im Kader. Nach der Sommerpause starteten wir mit dem gemeinsamen Auflaufen

mit der F2 zum ersten Heimspiel unserer 2. Männermannschaft. Es sollte noch

einge Zeit bis zum ersten Spiel dauern, die nutzten wir und alle kamen fleißig

zum Training. Da wir mit 5! Pflichtfreundschaftsspielen im Fairplay Modus

pro Halbsaison nicht auskommen können nehmen wir an der FUNINIO LIGA teil.

IMG 20170910 WA0008   IMG 20170910 WA0029

Es neues Kapitel tat sich für die Kleinsten auf, Elstal bat am 10.09. 

zum Funinio Spieltag, Trainer Mike hatte die kleinen Rabauken gut im Griff,

und wir konnten hier 3 von 7 Spielen gewinnen. Wir freuen uns schon auf den

15. Oktober, dann ist unser nächster FUNINIO Spieltag!

Am 16.09. dann unser erstes "Pflichtfreundschaftsspiel".

Die Potsdamer Kickers besuchten uns mit gefühlt 20 Kindern,

reiner 2011er Jahrgang, über ein Jahr eingespielt. 0:25! Diese bittere Pille

musten wir schlucken. Immerhin haben wir ein Eigentor geschossen :-).

Das Training lief gerade deswegen nun besser, die Kinder wollen aufholen!

IMG 20170924 WA0016   IMG 20170924 WA0021

Es ist zwar manchesmal frustrierend wenn wir gegen 1-3 Jahre Ältere spielen,

aber es haben sich schon schöne Zusammenspiele entwickelt. So konnten wir

am 24. September ein 12:2 beim Teltower FV erringen. Die haben uns auch ein

Jahr Spielbetrieb vorraus. Wir konnten sogar zwei schöne Tore von Christiano

und Nickolas bejubeln. Unser Torwart Yves ist jetzt schon Weltklasse und ich muss

ihn die nächsten Spiele wohl aufs Feld schicken damit ihn mir keiner abwirbt.

Rivaldo hat mit seinen 4 Jahren nun schon 2 Spiele abgeliefert! Respekt!

Mark, Luca, Phil, Jonas, Joel haben heute auch alles gegeben! Weiter so!

Wir beendeten die Partie in Teltow mit einem freundlichen 9 Meterschiessen.

Euer Trainer & Betreuerteam

                                            DFB Paule

Kreisliga: Fortuna Babelsberg - KFV Wittbrietzen 2:0 (1:0)

Am Sonntagnachmittag kam der Kreisliganeuling KFV Wittbrietzen erstmalig als Gast an den Stern, war sozusagen der große Unbekannte.

In meinem dritten Pflichtspiel mit den D2 Junioren gelang uns ein Derbysieg gegen Babelsberg 74.

Nachdem der Saisonstart mit einem 9-1 Heimsieg im Pokal gegen Juventas äußert zufriedenstellend verlief, gab es am ersten Spieltag eine unglückliche 4-9 Niederlage gegen Glindow. Das Halbzeitergebnis von 0-3 innerhalb der ersten 5 Spielminuten in der zweiten Spielhälfte fast egalisiert (2-3), verletzte sich unsere Nummer 9 Eddy so schwer, dass für ihn das Spiel und auch der kommende Monat ohne Fußball weitergehen muss. Durch unglückliche taktische Maßnahmen meinerseits und einer unter Schock stehenden Truppe verlief das Spiel dann dementsprechend...

Umso erfreulicher ist die Reaktion des Teams im ersten Heimspiel in der Kreisklasse. Nach zahlreichen Torchancen in der ersten Häfte für uns, ist es in der zweiten Halbzeit dann endlich gelungen den Torwart von Babelsberg 74 zu bezwingen. Die Freude war riesig. Das Spiel wurde souverän von den Jungs zu Ende gespielt und verdient mit 3-0 gewonnen. Besonders freut es mich für die Abwehr, die wenig Torchancen zuließen und unseren Keeper, der den Kasten sauber hielt. Wer keine Tore zulässt, kann zumindestens keine Spiele verlieren.

Der Sprung auf Tabellenplatz 4 ist nur eine Etappe für das große Ziel, die Staffel zu gewinnen. Auch wenn der Spaß im Vordergrund steht, ist gewinnen natürlich immer was schönes. Ich traue es den Jungs zu und hoffe gemeinsam mit meinem Co Trainer und Freund David die Jungs von Spiel zu Spiel besser machen zu können. Lieben Dank an die Jungs für die tolle Trainingsbeteiligung und an die Eltern für die Rückendeckung.

 

Sportliche Grüße,

Moritz

 

Am 9.9.17 hatten wir das erste Spiel der Saison. Pokalspiel gegen den 1.FFC Turbine. Die Jungs haben gekämpft wie die Löwen, aber bei Gegner die bis zu 2 ½ Jahre älter und größer waren, blieb es „nur“ beim kämpfen. Das Spiel ging 7:0 an Turbine.

DSC09731

Am 17.9.17 stand das erste Punktspiel gegen FC Stahl Brandenburg II an. Die Jungs waren ausgeschlafen und kampfbereit auch wenn es erst 9Uhr war. In der ersten Halbzeit sind sie allerdings wieder eingeschlafen und haben sich einige Tore gefangen. Die Pause rüttelten alle wieder wach und es wurde Fussball gespielt. Leider sind die Jungs zu spät aufgewacht und so ging das Spiel 5:11 gegen uns aus.

Jungs, die Saison ist grad neu gestartet…spielt so wie die 2.Halbzeit gegen Stahl und Ihr rockt so einige Spiele.

Euer Trainer und Betreuerteam

Landesklasse: Potsdamer Kickers 94 - Fortuna Babelsberg 1:5 (0:4)

Am Samstagnachmittag ging es zum Spitzenreiter, zu den Potsdamer Kickers 94.

Ü-40 Kreisliga: Fortuna Babelsberg - Caputher SV 1881  6:0 (1:0)

Fortunas Ü-40 reihte sich nahtlos in die klaren "zu Null"-Siege des Männerbereichs in dieser Woche ein. Im Auftaktspiel gingen sie als klare 6:0 Sieger gegen die Ü-40 des Caputher SV 1881, die bereits am vergangenen Wochennde ihr Auftaktspiel absolviert und gewonnen hatten, vom Platz.

In der ersten Halbzeit war es ein enges Match und als Schieri Gert Schönfeld zur Pause bat, stand nur ein Törchen auf der Habenseite der Hausherren. Caputh war bis dahin ein ebenbürtiger Gegner. 

In Hälfte zwei kam aber die Truppe von Timo Supper ins Rollen und nutzte die Torchancen konsequent. Fünf weitere Treffer mussten die Gäste hinnehmen und so stand bei Abpfiff ein klares 6:0 für Fortuna zu Buche, ein Auftakt nach Maß. 

Die Torschützen: 1:0, 2:0, 3:0 Rene Wieschendorf, 4:0, 5:0 Mathias Radschuck, 6:0 Andre Krüger 

Ü-32 Kreisliga: Juventas Crew Alpha - Fortuna Babelsberg 0:9 (0:3)

Fortunas Männerbereich zeigte sich am vergangenen Wochenende und auch am heutigen Freitag torhungrig und ließ hinten nichts zu. Mit 8:0 gewann die Erste, ein 4:0 steuerte die Zweite bei und mit 6:0 gewann heute die Ü-40.

Die Männer von Juventas Crew Alpha bemühten sich in einem, von Schieri Bernd Niemann gut geleiteten Ü-32 Spiel halbwegs Parolie zu bieten, aber es blieb beim bemühen. Fortuna war spieltechnisch, taktisch und auch in der Gedankenschnelle überlegen und so fielen die Tore in regelmäßigen Abständen wie reife Früchte. Da auch die Defensive gut stand, brannte bei den Gästen so gut wie nichts an.

Als Torschützen konnten sich eintragen: Daniel Zerna (19./ 33./ 37./ 46.), Sebastian Michalske (21.), Thomas Foerster (52.), Mathias Alex (54./ 58.) und Daniel Wegner (64.).  

 

A-Junioren Havellandliga:  FC Borussia Belzig - Fortuna Babelsberg 2:9 (1:4)

Trotz recht guter Testspielvorbereitung fuhr das Team von Trainer Torsten Clavis mit gemischten Gefühen zum Auswärtsspiel nach Belzig, fehlten doch einige Spieler aus den verschiedensten Gründen und so wusste man nicht, ob das erste Punktspiel Freude oder Enttäuschung bringen würde?! Es wurde Freude pur, denn die Gäste landeten einen mehr als klaren Auswärtssieg.

Dabei begann die Partie alles andere als vielversprechend, denn den Torreigen eröffneten die Gastgeber bereits nach drei Minuten, als Simon Brüggemann zum 1:0 traf. Doch das focht die Babelsberger nicht an, Islam Guguev stellte nach einer Viertelstunde mit dem 1:1 den Gleichstand wieder her.

Danach fielen die Tore für Fortuna in regelmäßigen Abständen wie reife Früchte. Es trafen Mirsad Muratovic (18./26./50.), Enis Wendland (40./58./70.), Hans Hamisi Karori (72.) und Leon-David Kretschmann (88.) bei einem weiteren Gegentreffer durch Simon Brüggemann (67.) zum Endstand von 2:9.

Ein klarer Auswärtssieg in einer fairen Partie, in der Schiedsrichter Stefan Hoche keine Karte ziehen musste.

 

Ü32-Kreisliga: Fortuna Babelsberg - SV Empor Schenkenberg 4:0 (1:0)

Nach der unerwarteten, aber deutlichen 0:4 Niederlage am ersten Spieltag in Michendorf waren alle Akteure des Gastgebers besonders motiviert, Wiedergutmachung hieß die Parole. Und dies setzten die Spieler auch auf dem Platz um, viel Druck und schnelle Spielzüge brachten die Gäste ein ums andere Mal in Verlegenheit, aber Zählbares konnten beide Seiten bis zum Halbzeitpfiff (35.) nicht verbuchen.

Erst nach dem Seitenwechsel war das 1:0 durch Lars Fuhrmann in der 39.Minute verdienter Lohn für die engagierte Leistung. Die Gäste hielten ob des knappen Ergebnisses aber weiterhin gut dagegen und hatten weiter Hoffnung auf einen eigenen Torerfolg. Dieser gelang ihnen auch, allerdings nicht so wie gedacht, denn Christian Mareck traf in der 43.Minute ins eigene Gehäuse und es stand 2:0 (43:).

Als Sebastian Michalske mit einenm Doppelpack innerhalb von 10 Minuten (48. und 58.) auf 3:0 bzw. 4:0 erhöhte, war der Sack zugebunden und die ersten drei Punkte für Fortuna auf der Habenseite verbucht.

 

2.Kreisklasse: FC Blau-Weiß Stücken - Fortuna Babelsberg III 5:1 (1:0)

Das hatte sich die Mannschaft anders vorgestellt. Der positive Trend sollte forgesetzt werden, aber es wurde eine klare Niederlage. Nachdem man in Hälfte eins auf Augenhöhe agiert hatte und die Gastgeber nur durch ein Tor von Patrick Bädelt in der 33.Minute mit 1:0 in Front lagen, gab es Hoffnung diesen Rückstand in Hälfte zwei wettmachen zu können. 

Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Ab der 50.Minute trafen die Hausherren im fünf Minutenrhythmus. 2:0 (50.) und 3:0 (55.) Markus Heinemann, 4:0 (60.) Patrick Bädelt. Damit ware der Drops gelutscht. Das zwischenzeitliche 4:1 (73.) durch Chris Wendler war nicht einmal Ergebniskosmetik, denn erneut Patrick Bädelt stellte nur zwei Minuten später mit seinem dritten Treffer in dieser Partie den Endstand von 5:1 (75.) her.

Punktspiel: Fortuna Babelsberg – SG Michendorf   1 : 3 (1:2)

Zum Punktspielauftakt hatten die B1-Junioren am Sonntag, den 17.09.2017 die Mannschaft von der SG Michendorf zu Gast. In einem abwechslungsreichen Spiel gingen die Fortunen bereits in der 4.Minute durch Leo nach Vorarbeit von Lukas in Führung. Leider brachte ein krasser Schnitzer seitens Fortunas den Gästen den 1:1-Ausgleich. Fortuna hatte mehrere Möglichkeiten in Führung zu gehen, nutzte aber keine weitere. Man war einfach viel zu oft zu zögerlich im Abschluß. Eine weitere Unaufmerksamkeit in der Defensive nutzten die Michendorfer kurz vor der Pause nach einer Ecke zur 2:1-Führung. In der 2.Halbzeit bestürmten die Fortunaspieler das Gästetor. Aber oft zu ungestüm, oft ohne spielerische Gemeinsamkeit und wenn man vor dem Tor war – war man wieder mal viel zu zögerlich im Abschluß. Einen der vielen Gästekonter nutzte die SG Michendorf zum 3:1. Trotz der vermeidbaren Niederlage kämpfte das Fortuna-Team bis zum Spielende, um das Ergebnis noch zu drehen. Nun heißt es nach der Niederlage die entsprechenden Lehren zu ziehen, damit das nächste Spiel erfolgreich gestaltet werden kann.

Das nächste Punktspiel findet am Samstag, den 23.09.2017 bei der SV Dallgow 47 statt.  Es ist fahrtechnische Unterstützung durch die Eltern notwendig. Treff am Samstag ist um 10:00 Uhr am Stern-Sportplatz.

Am Samstag in der Früh' stand für die E1 der nächste Auftritt in der Landesliga an. Wir waren bei den Potsdamer Kickers zu Gast und wollte mit 3 Punkten im Gepäck due Heimreise antreten.

Bei strahlendem Sonnenschein starteten die Kinder ordentlich . Es wurden mehrere Chancen herausgespielt, die aber allesamt vergeben wurden bzw. parierte der Keeper der Kickers. Richtiger Spielfluss stellte sich bei den Kindern leider nicht ein, vieles war Stückwerk und so wunderte es nicht, dass wir in der 12' in Rückstand gerieten. In der Rückwärtsbewegung war Fortuna heute nicht bei der Sache, der Gegner wurde nicht konsequent bei der Ballannahme gestört. Nach einem Eckball erhöhten die Kickers in der 19' auf 0:2.

 

Nach der Pause wollten die Kinder dieses Spiel unbedingt drehen. Stürmisch wurde angerannt, doch die Spielpartner standen hinten sehr sicher. In unserer stärksten Drangphase wurden wir 2x schön aus gekontert, ja- so kann's gehen.

Schade, eine unnötige Niederlage. Aber wer vorne keine Tore schießt und in der Abwehr inkonsequent ist braucht sich nicht wundern. Schade.

 

Es spielten: Andre, Aljoscha, Marvellous, Ibrahim, Justin, Theo, Bogdan, Aaron, William

 

 

 

Fotos: Potsdamer Kickers

In dieser Woche fiel dem Großteil der Teams der Start in den Ligen noch recht schwer. Lediglich unsere A- und C2-Junioren konnten auf dem Großfeld punkten sowie die D1-, D3- und E3-Junioren auf dem Kleinfeld. Nun heißt es fleißig weiter trainieren und dann werden die nächsten Wochen durchaus erfolgreicher bestritten werden.

Auch für diese Woche wünscht der Verein allen Nachwuchsteams maximale Erfolge!!!

https://www.facebook.com/FortunaBabelsberg2003er/

18.09.2017 C-Junioren Landesklasse Fortuna Babelsberg I – FSV Babelsberg 74 I 

Am heutigen Sonntag stand endlich das erste Ligaspiel in der Landesklasse an und es sollte gleich ein Derby sein. Wir begrüßten den Ortsnachbar FSV Babelsberg 74 auf dem Sternsportplatz, welcher noch am Freitag den Brandenburgligisten Potsdamer Kickers im Test mit 9:1 vom Platz gefegt hatte. Umso erfreulicher, dass in den ersten 15 Minuten die vorgegebene Marschrichtung befolgt wurde und sich so aussichtsreiche Möglichkeiten ergaben. Leider wurde keine dieser Möglichkeiten genutzt, jedoch ein Konter der 74 mit dem 0:1 bestraft. Unser Gegner kam dann immer mehr ins Spiel und konnte innerhalb von 14 Minuten auf 0:4 erhöhen, da wir schlichtweg die Ordnung verloren. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabine.

Die Pausenansprache wirkte Wunder und die Jungs wirkten wieder aktiver. Der Gegentreffer zum 0:5 in der 52. Minute zündete diesmal richtig. In den folgenden 15 Minuten folgte ein Angriff dem Nächsten und so konnten wir auf 3:5 verkürzen. Als der gut pfeifende Schiedsrichter bereit zum Abpfiff war, konnte der schnell eingeleitete Konter der 74er noch in unserem Tor untergebracht werden. Schade Jungs, dass die Aufholjagd zu spät gestartet wurde. Erste Halbzeit 0:5, zweite Halbzeit 3:2. Darauf lässt sich aufbauen. Vielen Dank für die Unterstützung unserer C2 - Junioren, da uns verletzungsbedingt einige Spieler fehlten.

C1 74 1C1 74 2C1 74 4

Heute war also das erste offizielle Punktspiel unserer Jungs auf dem Großfeld. Auch wenn wir uns so gut wie möglich vorbereitet hatten, lag eine große Anspannung auf uns. Es galt, die neuen Taktiken aus den letzten Trainingseinheiten umzusetzen und auf das "Abseits" zu achten.

Wir hatten frühzeitig in den Ferien mit dem Training begonnen und besonderes Augenmerk auf die Kondition gerichtet. An dem zusätzlichen Lauftraining, welches regelmäßig am Sonntag stattfindet, nahmen viele der Spieler teil. Weiterhin gab es in Vorbereitung zwei Testspiele, die uns halfen, die relevanten Schwachpunkte festzustellen. Im Training versuchten wir dann, genau diese Punkte zu optimieren.

Krankheitsbedingt mussten wir auf einige wichtige Stammspieler, insbesondere den Torwart, verzichten. Zur Kompensation der personellen Probleme erhielten wir Unterstützung durch die C1 und es fand ein zusätzliches Torwarttraining für unseren Ersatztorwart statt. (Danke an alle, die hier mitgewirkt haben!!!)

Das Spiel begann mit einen Tor des Gegners direkt nach dem Anpfiff in der ersten Minute. Natürlich erhöhte sich dadurch die Anspannung und es waren aufregende Minuten, bis wir dann in der 12' den Ausgleich erzielen konnten. Wir atmeten nach diesem Treffer erstmal auf und die Jungs wurden lockerer. Das Spiel begann ansehnlicher zu werden. Weite Abstöße, gute Zuspiele und ein hohes Tempo, bei dem alle mitmachten. Kurz vor den Halbzeit erzielten wir den Führungstreffer zum 2:1 und gingen dann in die Pause.

Neuer Anpfiff und uns gelang direkt der nächste Treffer (3:1). Man spürte, wie der Vorsprung uns neue Sicherheit verlieh und der Gegner nervös wurde. Nach einem Gegentreffer in der 40' zum 3:2 drehten wir richtig auf und schossen 4 Tore in Folge. Das Spiel endete dann nach einem letzten Gegentor in der 65' mit 7:3.

Ein toller Start in die Saison.

Kreisliga: RSV Eintracht 1949 III - Fortuna Babelsberg II 0:4 (0:1)

Herrliches Fußballwetter und zwei Partien auf nebeneinander liegenden Plätzen (Juventas Crew Alpha war ebenfalls Gast beim RSV) hatte eine ansehnliche Zuschauerkulisse angelockt, die ihr Interesse, je nach Geschehen und Vereinssympathie, auf beide Plätze verteilte.

Heute hatten wir unser erstes Punktspiel für diese Saison. Unseren Gegner SV Babelsberg 03 U12 aus der Nachbarschaft erwarteten wir mit gemischten Gefühlen.
Pünktlich um 9.30 Uhr bei bestem Fussballwetter wurde angepfiffen.
Die ersten 5 min. tasteten sich beide Teams vorsichtig ans Spiel heran. Nach einem sauberm Pass von Pauli auf Flo, drehte Flo an der Mittellinie auf und überraschte den Gegner mit einer starken Aktion zum sauberen 1:0.
Trotz weiterer schöner Spielzüge gingen wir mit diesem Spielstand in die Pause.

Nachdem wir die ersten Minuten der zweiten Halbzeit, uns noch auf unsere Führung ausruhten , nutzte 03 die Chance und es folgte die logische konzequenz zum Ausgleich.

War das der Weckruf den wir brauchten?

In der 40. min lauerte Louis vor dem Tor des Gegners und konnte den Fehler des Torwarts ausnutzen und brachte uns somit wieder in Führung.

Beide Teams waren nun hellwach und lieferten sich eine kampfbetonte Partie.

Durch Teamgeist und schönen Spielzügen konnte Fortuna die ersten 3 Punkte verbuchen.

Endstand: 2:1

Es spielten : Jakob (TW,C), Jordy, Brain, Tristan, Fefe, Paul, Janni, Louis, Flo & Pauli

Landesklasse: Fortuna Babelsberg - TSV Treuenbrietzen 8:0 (3:0)

Nimmt man den Artikel in den Vorberichten zur Grundlage, so reisten die Treuenbrietzener Gäste mit der festen Absicht an, den Favoriten zu ärgern. Erst Ende Mai traf man an gleicher Stätte aufeinander und hatte sich 2:2 getrennt.

Am Samstag, 27.08.2107 stand ein Blitzturnier mit Team aus der Brandenburgliga Potsdamer Kickers I sowie dem Konkurrenten aus der Landesklasse Babelsberg 03 II an. Gespielt wurde in Hin- und Rückrunde. Die Spiele entwickelten sich recht ausgeglichen und so konnte der Turniersieg mit 6 Punkten eingefahren werden.

C1 Blitzturnier 1C1 Blitzturnier 2C1 Blitzturnier 4C1 Blitzturnier 6

Eine Woche später begrüßten wir das Berliner Landesligateam Spandauer Kickers I auf heimischen Reisen. Der Test ging jedoch deutlich verloren. Die gewonnenen Kenntnisse sollten in der folgenden Woche genutzt werden, um im Training an den Schwachstellen zu arbeiten, da am 09.09.17 die erste Runde im Landespokal anstand.

Ersatzgeschwächt ging es nach Ludwigsfelde zur SpG Ludwigsfelde/Siethen/Trebbin. Nachdem die erste Halbzeit völlig verschlafen wurde (0:5), drehten unsere Jungs in der zweiten Halbzeit richtig auf. In kürzester Zeit konnten wir auf 3:5 verkürzen und ließen weitere gute Möglichkeiten ungenutzt, die uns in die Verlängerung hätte bringen können. Schade Jungs, doch nun heißt es volle Konzentration, um gut in die Landesklasse zu starten.

C1 Spaki 1C1 Spaki 3C1 Spaki 2C1 Spaki 4C1 Spaki 5C1 Spaki 6C1 Spaki 7C1 Spaki 8C1 Spaki 9C1 Spaki 10

Nach der Brandstiftung (Außensitzplatzbereich) und dem Vandalismus durch Sprayer nach dem Wiederaufbau, brachen nun Unbekannte in unser Vereinsheim ein.

Pokalspiel: RSV Eintracht Teltow III - Fortuna Babelsberg   2 : 3 (1:2)

Nachdem am letzten Wochenende die beiden Auswärtstestspiele mit einer Niederlage (4:6 bei FV Wannsee) und einem Sieg (7:0 gegen Spgm. Schenkenberg/Deetz) abgeschlossen wurden, ging es für Fortunas B1-Junioren am Samstag, den 09.09.2017 zum Pokalspiel gegen Liga-Konkurenten RSV Eintracht Teltow III. Gegen die im Durchschnitt älteren Gastgeber zeigten die Fortunen, trotz des Fehlens einiger Spieler, eine ansprechende Leistung. Man war über die meiste Zeit des Spiels bestimmend, zeigte sich in der Defensive gut aufgestellt und war mit überfallartigen Angriffen stets gefährlich. Am Ende stand ein verdienter 3:2-Erfolg durch Tore von Hamid, Leo und Lukas.

Am kommenden Sonntag, den 17.09.2017 (Anstoß 09:00 Uhr) beginnen die Punktspiele in der Havellandliga. Zu Gast ist die SG Michendorf. Treff für die Fortunaspieler ist um 08:00 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

Am Samstag. 9.9., waren die E1- Junioren zum Saisonvorbereitungsturnier beim Caputher SV geladen.Es waren 10 Team's am Start und es wurde im Modus Jeder gegen Jeden gespielt.

Wir nutzten dieses Turnier um einige Aufstellungsmöglichkeiten zu testen, mussten wir ja auf 2 Kinder wegen Krankheit und Verletzung verzichten. Tim aus der E2 unterstützte uns, herzlichen Dank ! Am Ende standen 2 Remis und 7 Siege zu Buche und die Kinder gewannen das Turnier. Theo wurde von den anderen Trainern zum bester Spieler des Turniers gewählt, Herzlichen Glückwunsch!

 

Leider konnten die Kinder den Schwung nicht mit in den Sonntag nehmen. Zum ersten Punktspiel im Abenteuer Landesliga hatten wir den RSV zu Gast. Unsere Personalnot war weiterhin akut, Aaron musste das Tor hüten, Theo in die Mitte und Justin fehlte uns außen. Ausgeholfen haben wiederum Tim (JG2008) und Maximilian(JG.2009!) aus der E2. Beide machten ihre Sache ordentlich, allerdings bemerkte man bei einigen Aktionen doch die fehlende Bindung zum Team.

Die ersten Minuten wurden total verpennt, schnell schoss der RSV 3 Tore und da konnte einem schon Angst und Bange werden. In dieser Phase sah Fortuna ganz schlecht aus. Als zwei Riesen nicht genutzt wurden (bzw.der Torwart glänzend parierte) und der RSV noch mal nachlegte stand es in der 17' schon 0:6. Max gelang noch ein schönes Tor zum 1:6 Halbzeitstand.

In der Pause wurde an die Kinder appelliert hier nicht sang und klaglos unterzugehen, dies trug Früchte. In der Hälfte 2 mussten die Kinder zwar wieder 3 Tore hinnehmen, schossen aber selber auch 3. Die Höhe dieser 4::9 Niederlage geht in Ordnung. Aaron merkte man an, dass er kein Torwart ist, er hatte trotzdem einige starke Aktionen. Die mannschaftliche Geschlossenheit die uns noch in der vorigen Saison auszeichnete war nicht zu erkennen. War auch zu erwarten bei 3 neu zu intrigierenden Spielern.

Am nächsten Samstag geht es zu den Kicker's, da sollen dann die ersten 3 Punkte eingefahren werden.

 

Es spielten:: Aaron, Aljoscha, William, Ibrahim, Marvelous, Theo(1), Bogdan(1), Tim(1) und Maximilian(1)

 

 

2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - SV Ruhlsdorf II 2:1 (1:1)

Diese Begegnung erinnerte ein wenig an alte Fußballzeiten, als zweite oder dritte Mannschaften grundsätzlich das Vorspiel zum höherklassigen Team bestritten. An diesem Sonntag war der SV Ruhlsdorf zweimal Gegner der Fortuna "Am Stern".

Bei idealem Fußballwetter verlief die Partie lange Zeit auf des Messers Schneide. Kein Team konnte sich einen sicheren Vorsprung erspielen.

Nachdem die Ruhlsdorfer Nr. 9 (die Namen möchten die Ruhlsdorfer Sportfreunde mit ihrer Eintragung "K.A." (Keine Angabe) in fussball.de scheinbar nicht genannt wissen) nach 12 Minuten mit 0:1 in Führung gingen, war es Sven Bornmüller der in der 19.Minute den Ausgleich erzielte.

Bis zum Halbzeitpfiff von Schieri Georg Hetland war keiner der Kontrahenten nochmals erfolgreich, so dass die Teams mit dem Unentschieden die Seiten wechselten.

Auch in Hälfte zwei ging es eng zu, aber die Hausherren besaßen mit Sven Bornmüller einen Torschützen, der mit seinem Doppelpack (2:1 in der 79.) den Unterschied ausmachte. Trotz aller Versuche der Gäste brachten die Hausherren das knappe Resultat über die Zeit und fuhren so drei wichtige Punkte ein.

 

Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - SV Ruhlsdorf 5:2 (2:1)

Schönes Spätsommerwetter und die Begegnung Tabellenerster gegen den -zweiten hatte eine ansehnliche Zuschauerkulisse angelockt. Hinzu kamen noch viele Spieler der "Vorspiel-Begegnung" Fortuna Babelsberg III - SV Ruhlsdorf II (2:1) die die Partie verfolgten.

Landesklasse: SV Rot-Weiß Gülitz - Fortuna Babelsberg 0:3 (0:1)

Die rund 300 Km nach Gülitz und zurück haben sich dieses Mal für die Babelsberger gelohnt.

Ü32-Senioren: SG Michendorf - Fortuna Babelsberg 4:0 (1:0)

Das hatte sich Fortunas Ü-32 wohl anders vorgestellt?! Nach einem mit 9:0 gewonnenen Testspiel und einem 9:0 Sieg im Pokal gegen Juventas Crew Alpha Freizeit sollte auch der Start in die Punktspielsaison erfolgreich gestaltet werden, wurde es aber nicht. Die Mitwirkung einer Reihe von Spielern, die auf "höhere Fußballweihen" zurückblicken können, war kein Selbstläufer.

Irgendwie passte es im Zusammenwirken an diesem Tag nicht und so gingen die Gastgeber in der 23.Minute durch Nico Laubrich mit 1:0 in Führung und Gary Kiste stellte in der 37.Minute mit seinem Treffer zum 2:0 den Pausenstand her.

Auch nach dem Wechsel gelang den Gästen kein Treffer, während Stefan Woite mit einem Doppelpack in der 53. und 60.Minute das Ergebnis auf 4:0 schraubte. 

Für die Gäste eine unerwartet klare Niederlage, die aber verdient war. Nun heißt es, sich schütteln und nach vorn blicken, die Saison ist noch lang. 

FSV Babelsberg 74 - Fortuna Babelsberg 4:5

Fortuna Babelsberg - BSV 1892 2:7

An vergangenen Wochenende testeten Fortunas A-Junioren an zwei Tagen gegen höherklassige Konkurrenz die aktuelle Form. Auf Grund der Ferienzeit kamen einige Spieler erst aus dem Urlaub und so fast ohne Training zum Einsatz, auch drei B-Junioren halfen aus (Danke dafür).

Gegen den Ortsnachbarn FSV Babelsberg 74 gelang dabei ein 5:4 Erfolg, der durchaus spielerisch ansehenswert war. Auch gegen den Berliner Landesligisten BSV 1892 wurde lange Zeit gut mitgehalten, aber in der zweiten Halbzeit ließen dann (verständlicherweise) die Kräfte allmählich nach und so wurde das Ergebnis noch deutlich. 

Trainer Torsten Clavis konstatierte denn auch gute Leistungen in der Offensive, während ihm die Abwehrleistung noch etwas Kopfzerbrechen bereitet. Auf diese "Baustelle" wird in den nächsten Wochen besonderes Augenmerk zu legen sein.

Wolfgang-Drescher-Pokal: Juventas Crew Alpha (Freizeit) - Fortuna Babelsberg Ü-32  0:9 (0:7)

Beim ersten offiziellen Auftritt der neu geründeten Ü-32 von Fortuna Babelsberg gab es im Wolfgang-Drescher-Pokal einen klaren 9:0 Sieg gegen die Freizeitmannschaft von Juventas Crew Alpha. Da darf man gespannt sein, wie sich unser Team in den kommenden Pokalrunden und vor allen in den Punktspielen präsentieren wird?!

Am Samstag, 2.9.17 war die E1 zu Gast beim 5. Sternnagel-Cup vom SV Babelsberg 03.  Wir erwischten die mit Abstand stärkste Vorrunde und spielten gegen Luckenwalde(der spätere Turnierzweite) 1:1, SC Staaken (der spätere Turniersieger) 1:1 und gegen Hertha Zehlendorf 1:3.

Damit blieb am Ende nur die Trostrunde. Dort konnten die Kinder Empor Berlin mit 2:1 bezwingen, gegen den Teltower FV reichte es nur zu einem 1:1 und das Neun-Meterschiessen ging 2:3 verloren.

Es zeigte sich, dass noch einige Kinder im Ferienmodus sind, zu zaghaft und träge wurde stellenweise agiert. Das sehr kurze Spielfeld bereitete zusätzliche Mühe, ist aber auch keine Erklärung für die eklatante Abschlussschwäche.

Nun gilt es im Training weiterhin fleißig zu trainieren damit der Saisonstart am nächsten WE erfolgreicher gestaltet werden kann.

Es spielten: Andre, Aljoscha, Marvillon, Tim(E2), Aaron, Bogdan, Theo, Ibrahim, Justin

Landespokal: Fortuna Babelsberg - FSV Bernau 1:2 (1:0)

Die Landespokalrunde zwei und tolles Fußballwetter lockten gut 130 Zuschauer zum Platz, die ein spannendes Pokalspiels sehen wollten, mit dem Salz in der Suppe, dem "Weiterkommen des Kleinen“.

Testspiel: Fortuna Babelsberg - SV Babelsberg 03 (U-19) 3:3 (2:2)

Beide Vereine hatten sich kurzfristig auf dieses Freundschaftsspiel geeinigt, um zu Beginn der neuen Saison noch einiges testen zu können und so war das Ergebnis für die Mannschaftsverantwortlichen beider Seiten eigentlich das Unwichtigste an dieser Partie.

Allein elf Spielerwechsel zeigen schon an, dass hier von den Trainern noch einmal ein Laufsteg zur Präsentation ausgelegt worden war. So agierten Akteure auch schon einmal auf für sie ungewohnten Positionen, wurden Spielzüge probiert und die Harmonie zwischen den verschiedenen Spielern getestet.

Und wie das bei einem Casting so ist, es wird Gewinner und Verlierer in den Augen der Trainer gegeben haben.

Torfolge: 0:1 (17.) Justin Neumann, 0:2 (26.) Pascal Schölzke, 1:2 (29.) Georg Müller, 2:2 (30.) Daniel Ziemann, 2:3 Ariel Toure (53.), 3:3 (59.) Dennis Weber

 

Weiß, wo er mit seiner Fortuna hin will: Sebastian Michalske und Fortuna Babelsberg sind reif für die Landesliga.

Testspiel: Fortuna Babelsberg – Juventas Crew Alpha A-Junioren   4 : 0 (2:0)

Am Sonntag, den 27.08.2017 hatten die B1-Junioren von Fortuna Babelsberg das Team der A-Junioren von Juventas Crew Alphas zu Gast. Gegen die älteren Spieler aus der Kreisklasse zeigten die Fortunen ein geschlossene Mannschaftsleistung, standen trotz des Fehlens von vier nominellen Innenverteidiger gut in der Defensive und waren mit schnellen Kontern immer wieder torgefährlich. Zweimal Hamid, Oskar und Leo erzielten beim souveränen 4:0-Erolg die Tore.

Die nächsten Testspiele finden am Samstag 02.09.2017 in Wannsee und am Sonntag 03.09.2017 in Schenkenberg statt. Nach Wannsee fahren wir mit dem Linienbus. Der Treff wird noch bekannt gegeben. Für das Spiel in Schenkenberg ist fahrtechnische Unterstützung durch die Eltern notwendig. Treff am Sonntag ist um 09:00 Uhr am Stern-Sportplatz (Apotheke). Bitte informiert den Trainer bis Mittwoch, wer fahren kann.

Testspiel: Fortuna Babelsberg III - Juventas Crew Alpha (Ü-32)

Um das spielfreie Wochenende zu überbrücken hatten sich die Verantwortlichen der 3.Männermannschaft die Senioren Ü-32 von Juventas Crew Alpha zu einem Testspiel eingeladen.

In der ersten Halbzeit hielten die "alten Herren" gut dagegen und so blieb das 1:0 durch Chris Wendler in der 29.Minute erzielt, die enzige zählbare Ausbeute bis zum Halbzeitpfiff und ließ den Gästen die Hoffnung hier noch etwas ändern zu können.

Die Hoffnung wurde aber bereits zwei Minuten nach Wiederanpfiff deutlich geringer, als Julian Zimmermann zum 2:0 (47.) einschoss.Der Widerstand war endgültig gebrochen, als Sven Bornmüller in der 70.Minute auf 3:0 erhöhte. Mit nachlassender Kraft mussten die Gäste auch noch das 4:0 (82.) durch Tom Schneider sowie das 5:0 (84.) durch Sven Bornmüller hinnehmen.  

Kreisliga: SV 05 Rehbrücke - Fortuna Babelsberg II 3:4 (2:0)

Ein Spiel, das bei angenehmen Fußballwetter den gut 60 Zuschauern, von denen über die Hälfte Fortuna- Anhänger waren, noch eine Weile im Gedächtnis bleiben wird, wurden sie emotional doch auf eine Achterbahnfahrt geschickt.

Landesklasse: Fortuna Babelsberg - VfL Nauen 1:1 (0:0)

Nach dem missglückten Auftakt am letzten Wochenende mit dem witterungsbedingten Spielabbruch stand nun die Heimpremiere auf dem Spielplan der Landesklasse West.

Testspiel: Fortuna Babelsberg - Berliner Athletik Klub 07 U15   1 : 1 (0:0)

Zum ersten Testspiel der neuen Saison hatten die B1-Junioren von Fortuna Babelsberg am Samstag, den 19.08.2017 die U15 vom Berliner Athletik Klub 07 zu Gast. Berliner AK hat letzte Saison ist der Verbandsliga gespielt und so konnte man auf einen starken Gegner gespannt sein. Die Gastgeber traten in Minimalbesetzung ohne Auswechselspieler an. Nach zwei Wochen Training mit viel Laufarbeit ein „schöne“ Aufgabe. In der 1.Halbzeit sahen die Zuschauer ein von beiden Seiten ungeordnetes Spiel mit leichten Chancenplus für die Gäste. Die Fortunaspieler versuchten durch schnelles Konterspiel Nadelstiche zu setzen. Wie jedoch im gesamten Spiel waren die Defensivabteilungen die bestimmenden in diesem Spiel. In der 50.Minute konnten die Gastgeber einen gelungenen Angriff vortragen. Nach Anspiel von Tobias flankte Alex von der Grundlinie, Leo scheiterte noch mit seinem Kopfball, doch Elmaz netzte im Nachschuss ein. Bis zum Spielende hatte das Fortuna-Team noch die eine oder andere Torchance. Aber auch Torwart Duc vereitelte des Öfteren bravourös einige Gäste-Torchancen. In der letzten Spielminute fiel dann doch noch durch eine Bogenlampe der Ausgleich.

Am kommenden Sonntag, den 27.08.2016 um 11:00 Uhr steht das nächste Testspiel die Fortunen an. Gegner ist die A-Junioren von Juventas Crew Alpha. Treff für die Fortunaspieler ist um 10:00 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

b1 2017 08 19 1

 

In dieser Woche hat am Dienstag auch bei der C2 das erste Training der neuen Saison stattgefunden.

Hauptschwerpunkt in den Ferien ist Ausdauer und Fitness. So fand heute ein optionales Lauftraining mit hoher Beteilungsrate statt. 

Vielen Dank an alle die mitgemacht haben. Es war ein super Lauf über 6 km.

 

20170820 182410000 iOS20170820 182445000 iOS

Kreisliga:  Fortuna Babelsberg II - Spg Turbine Pdm.55/Eintracht 90 Bbg. 3:0 (2:0)

Beide Mannschaften wussten zu Beginn der Punktspielserie nicht so recht über ihr Leistungsvermögen Bescheid.

2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - ESV Lok Potsdam II 1:1 (1:1)

Nach dem knappen Kreispokalaus in Brück, bei dem sich die Mannschaft gut verkauft hatte, stand nun das erste Punktspiel der neuen Saison an.

Landesklasse: ESV Lok Potsdam - Fortuna Babelsberg (0:1)

Ein starkes Gewitter und Starkregen führten Anfang der zweiten Halbzeit zum Abbruch des Auftaktspiels der Landesklasse-West.

Hallo liebe Spotsfreunde,

das erste Training der diesjährigen D1 Jugend findet am 28.08.2017 um 17:30 Uhr statt.

Wir nehmen am 02.09.2017 am Sternnagelcup von Babelsberg 03 teil.

Der Ligabetrieb beginnt am 16.09.2017 um 09:00 Uhr bei uns auf dem Sportplatz gegen die zweite Mannschaft von Babelsberg 03.

Wir freuen uns auf die neue Saison und werden wieder alles geben.

Liebe Grüße euer Trainer- und Betreuerteam

Fortuna Babelsberg als schiedsrichterfreundlichsten Verein des Jahres auszuzeichnen war fast eine logische Entscheidung für den SR-Ausschuss.

Am Mittwoch um 11:11 Uhr begann die Auslosung für die zweite Runde im AOK-Landespokal in Teltow.

Kreispokal: SG Geltow - Fortuna Babelsberg II 2:1 (0:1)

Herrliches Wetter und der "Wiederbeginn des Männer-Fußballs in Geltow" hatte rund 120 Zuschauer auf das dortige Sportgelände gelockt.

AOK-Landespokal: Fortuna Babelsberg - FC Eisenhüttenstadt 3:0 (2:0)

Trotz leichtem Regenwetter hatten am Freitagabend mehr als 150 Zuschauer den Weg zum Stern gefunden, in der Hoffnung ein spannendes Pokalspiel zu sehen. Sie wurden nicht enttäuscht.

Testspiel: Fortuna Babelsberg II - Juventas Crew Alpha II 2:3 (1:2)

Testspiel: SG Bornim II - Fortuna Babelsberg II 3:1 (0:1)

Ein wenig darf man gespannt sein, wie Fortunas Zweite in die neue Saison starten wird, denn die Testspiele gaben darüber keinen wirklichen Aufschluss.

Kreispokal: FSV Brück 1922 II - Fortuna Babelsberg III 2:1 (0:1)

Vor rund 70 Zuschauern verkaufte sich Fortunas Dritte in der Kreispokalvorrunde äußerst gut.

Auf Grund von Entwässerungsproblemen und Betonagearbeiten muss die Zufahrt zur Sporthalle und dem Sportgelände (ab Einfahrt) vom 07.08. - 04.09.2017 gesperrt werden.

Endlich ist es so weit! Am Mittwoch, den 09.August 2017 erfolgt bei unserer B1-Junioren um 18:00 Uhr auf dem Stern-Sportplatz der Trainingsauftakt zur neuen Spielsaison 2017/2018. 

Trainiert wird Montag, Mittwoch und Freitag. Testspiele: 19.08.2017 11:00 Uhr daheim gegen Spgm.Rehbrücke/Saarmund - 27.08.2017 11:00 Uhr daheim gegen Juventas Crew Alpha A-Junioren - 02.09.2017 13:00 Uhr bei FV Wannsee - 03.09.2017 bei Spgm. Schenkenberg/Deetz

Bei Rückfragen bitte beim Trainer melden.

 

Testspiel: Fortuna Babelsberg - SV Babelsberg 03 II 4:0 (1:0)

Zum letzten Testspiel vor dem scharfen Start in das neue Spieljahr, gab der andere Landesligist aus Babelsberg seine Visitenkarte "Am Stern" ab. Vor einer Woche unterlagen die 74-er mit 1:2, diesmal wurde es vom Ergebnis deutlicher.

Testspiel: FV Wannsee II - Fortuna Babelsberg II 4:3 (4:1)

Ein Mittwochabendtestspiel auswärts kann personell gesehen seine Tücken haben, denn trotz eines großen Kaders schrumpften Trainer Maik Troschinski aus Urlaubs- und Arbeitsgründen die Alternativen und so machte er aus der Not eine Tugend, setzte zwei aktuelle A-Junioren ein.

Testspiel: Fortuna Babelsberg - Werderaner FC Viktoria 1920  1:0 (1:0)

Das Testspiel am Mittwochabend hatte bereits im Vorfeld seine Brisanz, bedingt durch den Wechsel mehrerer Spieler Richtung Fortuna.

Trotz Sommerferien beginnt auch im Nachwuchsbereich ganz langsam wieder der Fußballalltag mit den Staffeleinteilungen und ersten Pokalauslosungen auf Landesebene.

Testspiel: Fortuna Babelsberg II - FSV Wachow/Tremmen 1:0 (1:0)

Ein Testspiel bei über 30 Grad und hoher Luftfeuchte, dass die in dieser Phase der Vorbereitung viel Kondition bolzenden Teams an den Rand der physischen Belastungsgrenze brachte.

Testspiel: Fortuna Babelsberg - FSV Babelsberg 74  2:1 (1:1)

Zwei Wochen vor dem scharfen Start in die neue Saison mit dem Landespokalspiel gegen den FC Eisenhüttenstadt (schon zum vormerken für Freitag den 11. August um 18.00 Uhr) kam der Ortsnachbar von der Rudolf Breitscheid Straße zum Test an den Stern.

Testspiel: Fortuna Babelsberg - Eintracht Miersdorf/Zeuthen 4:4 (3:1)

Im Gegensatz zu einer Reihe von Rasentestspielen konnte auf Grund des Dauerregens das geplante Testspiel stattfinden, da es kurzfristig auf den Kunstrasenplatz verlegt wurde.

Testspiel: SV Siethen - Fortuna Babelsberg 0:14 (0:6)

Das erste Lob gehört den Siethenern, die  kurzfristig  für das erste Testspiel der neuen Saison eingesprungen sind. Sie befinden sich im kompletten Neuaufbau, dafür wünschen wir ihnen viel Glück, die tolle Sportanlage bietet sich für attraktiven Fußball an.

Testspiel: Fortuna Babelsberg II - SG Schenkenhorst 0:0

Im ersten Test nach einer Woche Training empfing Fortunas Zweite die Sportfreunde der SG Schenkenhorst auf dem Kunstrasenplatz "Am Stern".

Ein ganz dickes Dankeschön geht an die fleißigen Aufbauhelfer, da die nach dem Brandanschlag neu aufzubauende Sitzplatzüberdachung am heutigen Freitag mit dem aufbringen des Daches endgültig fertiggestellt und zur Nutzung freigegeben wurde.

Auf der am Donnerstag, den 13.07.2017 beim FLB in Cottbus vorgenommenen Auslosung für die erste Runde des Landespokals ergab sich folgende Paarung:

SOMMER CUP 2017 der E1 von Fortuna Babelsberg

Bei starker Bewölkung wurde am Samstag den 08.07.2017 um 10:00 Uhr der SOMMER CUP 2017 pünktlich angepfiffen. Gegen Mittag kam sogar noch die Sonne raus.

Unserer Einladung sind neun Mannschaften gefolgt:

TSV Mariendorf E3, Hertha 03 Zehlendorf E3, SV Tasmania Berlin E1, Fortuna Babelsberg E2, Hertha 03 Zehlendorf E6, Caputher SV E2, FC Viktoria E2, VfB Fortuna Biesdorf E2 und die Füchse Berlin.

Alle Mannschaften spielten sehr guten Fußball. Größere Verletzungen bei den Spielern blieben aufgrund der sehr fairen Begegnungen glücklicherweise aus.

Ich möchte mich bei allen teilnehmenden Mannschaften für dieses sehr friedvolle und vor allem für die Kinder fröhliche Turnier bedanken.

Zudem möchten wir uns bei den Sponsoren: IKKBB, Thorsten Clavis vom hnc Potsdam und Patrizia Lienau bedanken.

Ausserdem geht ein ganz großer Dank an alle Eltern und Helfer.

Mit euch allen war es möglich so ein schönes Turnier zu organisieren und durchzuführen.

Mit diesem Turnier endete meine Aufgabe als Trainer der E-Junioren Jahrgang 2006, die Zeit mit euch hat mir sehr viel Freude bereitet.

Auch wenn es in dieser Saison nicht so erfolgreich zuging wie in der ersten Saison oder hier und da die eine oder andere Meinungsverschiedenheit aufkam, konnten unsere Kinder aus meiner Sicht zwei Saison´s lang eine schöne Zeit erleben und die Grundlagen für das Fussball spielen erlernen und festigen.

Vielen Dank und vielleicht auf ein Wiedersehen.

Euer Daniel

Der Kreispokal bescherte unseren drei Männermannschaften folgende Paarungen.

Die neuen Staffeln für die Saison 2017/2018 sind festgelegt. Den Spielplan "Kreisliga Havelland, Staffel B" findet Ihr ganz aktuell (08.07.2017) unter fussball.de .

Zu und Abgänge in der Sommerpause

Kreispokalfinale Havelland: RSV Eintracht 1949 II - Fortuna Babelsberg 0:4 (0:2)

Rund 270 Zuschauer fanden den Weg nach Golm zum Pokalfinale, dem traditionellen Saisonabschluss des Fußballkreises Havelland, darunter auch viele Fortuna Anhänger, Danke für die Unterstützung über das gesamte Spieljahr.

Zum Kreispokal-Endspiel am Sonnabend, den 24.06.2017, in Golm, Kuhforter Damm 7, zwischen dem RSV Eintracht 1949 II und Fortuna Babelsberg fährt ein 50-er Bus die Mannschaft und interessierte Fans zum Spielort.

Landesklasse: Fortuna Babelsberg - Meyenburger SV Wacker 1922  9:0 (3:0)

Vor dem Anpfiff wurden in würdiger Form Patrick Wolff (Auszeit), Co Trainer Mathias Alex (Chefcoach in Bornim), Erik Firchau (RSV Eintracht 1949) und Sebastian Höhlich (Ü-32 ) verabschiedet. An dieser Stelle sei es mir erlaubt auch mal ein persönliches Statement abzugeben, Danke Männer, es hat Spaß gemacht mit Euch.

Kreisliga: FSV Babelsberg 74 II - Fortuna Babelsberg II 5:0 (2:0)

Beide Teams standen vor dieser Begegnung in der Tabelle jenseits von gut und böse. Es hätte also ein Sommerfußballgeschiebe werden können. Wurde es aber nicht, denn ein Ortsderby bleibt ein Ortsderby und so wollten beide Mannschaften als Sieger vom Platz gehen.

2.Kreisklasse: ESV Lok Potsdam II - Fortuna Babelsberg III 1:1 (0:0)

Zum letzten Mal stand Jens Firchau als Trainer von Fortunas Dritter an der Seitenlinie. Aber nicht nur er, sondern auch Frank Hoffmann (wechselt in die Ü-40) und Nico Fröhlich (Auszeit nach über 17 Jahren bei Fortuna) werden in der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung stehen.

Kreisliga: Spgm. Turbine Pdm.55/Eintracht 90 Bbg. - Fortuna Babelsberg II 3:3 (1:2)

Noch Ende April hatte wohl fast jeder Fußballinteressierte die gastgebende Spielgemeinschaft als klaren Abstiegskandidaten der Kreisliga auf dem Zettel?! Doch Totgesagte leben bekanntlich länger und so wurde ab Ende April eine beeindruckende Siegesserie (selbst gegen Spitzenteams) gestartet und der Klassenerhalt vorzeitig gesichert.

2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - SG Grün-Weiß Golm 2:3 (1:1)

Bei fast 30 Grad und wolkenlosem Himmel flossen auf beiden Seiten die Schweißtropfen. Von einem müden Sommerkick wollten beide Teams nichts wissen und spielten auf Sieg.

Die neue Saison wirft ihre Schatten voraus und die Weichen sind bei den Stern-Kickern bereits gestellt. Am Dienstag den 18.Juli steigt das Team von Sebastian Michalske in das Training und die Vorbereitung auf die neue Saison 2017/18 ein. Das sind nur dreieinhalb Wochen Pause nach dem Pokalfinale am 24.Juni in Golm gegen den RSV Eintracht 1949 II. 

Landesklasse: ESV Lok Potsdam - Fortuna Babelsberg 0:5 (0:1)

Die Stachel der kleinen Kabine von Coach Mike Weissfuss im Hinspiel haben ihre Motivation für die Lok Kicker deutlich verfehlt, eventuell sogar gehemmt. Das letzte Derby der Saison 2016/17 hatte einen klaren Sieger und ohne Wenn und Aber auch in der Höhe letztendlich auch verdient.

Punktspiel Landesklasse: SG Groß Gaglow - Fortuna Babelsberg   6 : 1 (3:0)

Zwölf unentwegte Spieler, Trainer und Betreuer sowie Fahrer-Mutti Kathrin machten sich am Dienstagnachmittag, den 30.05.2017 zum Punktspiel beim bereits feststehenden Staffelsieger nach Groß Gaglow auf den Weg. Im Spiel hatten die Fortunen nicht viel zu bestellen. Nach 12 Minuten stand es bereits 3:0 für den Gastgeber, der die Fortunen „auf den falschen Bein“ erwischte. Danach konnten sich die Fortunaspieler etwas stabilisieren. Doch gegen die schnellen Angreifer (einer davon war Brandenburger Landes-Sprintmeister) war selten was zu machen. So waren die Groß Gaglower auch in der 2.Halbzeit dreimal mit ihren schnellen angriffen erfolgreich. Doch auch das Fortuna-Team hatte seine Torchancen. Eine davon nutzte Elmaz mit seinem ersten Tor in einem Spiel zur Resultatsverkürzung auf 1:6.

 

Punktspiel Landesklasse: Fortuna Babelsberg – SG Michendorf   3 : 1 (2:1)

Im fälligen Punktspiel am Samstag, den 10.06.2017 wollten die Fortunen mit einem Sieg gegen die SG Michendorf ihre Chance auf den Klassenerhalt wahren. Dementsprechend nervös begann man das Spiel, agierte nervös und zerfahren. Eine dieser Schwächen nutzten die Gäste zur Führung. Nun besann sich das Team auf ihre Stärken, wurden in ihren Aktionen deutlicher und damit auch erfolgreicher. Einen genialen Paß von Nick nutzte Janosch zum 1:1-Ausgleich. Kurz vor dem Pausenpfiff war es Janosch der Leo zur 2:1-Führung auflegte. Nach der Pause hatten die Fortunen ein leichtes Übergewicht, spielte die Angriffe aber zu selten bis zu Ende. Es mussten 5 Minuten klare Überlegenheit der Michendorfer überstanden werden, dann hatten die Fortunen das Spiel wieder im Griff. Als 11 Minuten vor Abpfiff Magomed das 3:1 für sein Team erzielte, waren die Fortunen endgültig auf der Siegerstraße. Letztendlich ein verdienter 3:1-Erfolg für Fortuna, die sich für ihre engagierte Leistung mit dem Sieg selbst belohnt haben.

Zwar ist der Klassenerhalt noch nicht endgültig „im Sack“. Ein Abrutschen auf einen direkten Abstiegsplatz ist jedoch nicht mehr möglich.

Das letzte Punktspiel der Saison bestreiten die Fortunen m Samstag, den 17.06.2017 um 10:30 Uhr bei FSV Babelsberg 74. Die Treffpunktzeit wurde noch bekannt gegeben.

Mit einem Aufruf wurden am 07.06.2017 Aufbauhelfer für die, nach dem Brandanschlag neu aufzubauende Sitzplatzüberdachung gesucht. Ganze 3 (in Worten DREI) Unentwegte fanden sich, die wirklich Hand anlegten und nach dem Beginn am Mittwochnachmittag den ganzen Donnerstag und Freitag bis in die Abendstunden die Überdachung aufbauten. Nun fehlen nur noch einige  Kleinigkeiten und dem Verein steht ein geschützter Sitzbereich zur Verfügung.

Der Vorstand bedankt sich im Namen aller Vereinsmitglieder, Eltern und Zuschauer, ganz herzlich bei Frank Schmidt,  Christian Kauschmann und Andreas Treu (Spielerpapa) für die Fleißarbeit.

Ein Dankeschön geht auch an Spielerpapa Martin Sebesta von der Firma "Bau-King",  der uns das (günstige) Materialangebot machte und bei fehlenden Teilen für Nachschub sorgte.

Kreisliga: SG Blau-Weiß Beelitz - Fortuna Babelsberg II 3:0 (0:0)

Dass die Bäume gegen den Aufstiegsmitbewerber Beelitz nicht in den Himmel wachsen würden, war allen Fortunen bei diesem Auswärtsspiel klar, schließlich benötigt der Gastgeber jeden Punkt.

Kreispokal-Halbfinale: Fortuna Babelsberg II - Fortuna Babelsberg I 1:2 (1:0)

Als im März 2017 bei der Auslosung der Halbfinalspiele um den Kreispokal, unseren Mannschaften das Losglück nicht hold war, stand aber positiv bereits fest, das unser Verein im diesjährigen Finale steht.

Von Fortuna Babelsberg geht ein 18-Jähriger zu den Stahnsdorfern.

Am Donnerstag trafen wir uns zum Turnier beim TSV Mariendorf mit 11 weiteren Teams aus Berlin (Füchse, Hertha 03, Frohnauer SC, Beroliner Stralau, NFC Rot Weiß, TSV Mariendorf mit zwei Teams, SC Charlottenburg, BFC Preussen, Berliner SC, Schwarz Weiß Spandau). Gespielt wurde in 2 Gruppen mit einer Spielzeit von 25 Minuten.

Nachdem wir das erste Spiel gegen den Gastgeber noch verpennt hatten und mit 0:2 abgeben mussten, fanden wir immer besser ins Turnier. Die beiden Spiele gegen NFC Rot Weiß und BFC Preussen endeten, trotz früher Führung in beiden Spielen, jeweils Unentschieden. Drei Punkte resultierten aus der angesetzten Partie gegen den Berliner SC. Im Spiel gegen den SC Charlottenburg unterlagen wir dann deutlich mit 0:3.

Mit 5 Punkten und einer Tordifferenz von 6:8 erreichten wir den vierten Platz in der Vorrunde und traten im Spiel um Platz 7 gegen Beroliner Stralau an. Hier waren wir erfolgreich und konnten das Turnier durch einen 2:0 Erfolg mit einem guten Platz im Mittelfeld abschließen.

Für Fortuna spielten: Paul – Lenny, Aaron, Allan, Stephan, Hamoudi, Yannis, Momo, Theo, Daniel, Dennis, Jakob und unsere Probespieler Andrew und AdiC2 TSV Mariensorf 10C2 TSV Mariensorf 11C2 TSV Mariensorf 1C2 TSV Mariensorf 2C2 TSV Mariensorf 6C2 TSV Mariensorf 7C2 TSV Mariensorf 8C2 TSV Mariensorf 9C2 TSV Mariensorf 3C2 TSV Mariensorf 4C2 TSV Mariensorf 5

Am 19.05.2017 trainierten rund 60 Spieler der Jahrgänge 2003 – 2005 in einem Stationstraining auf dem Rasen des Stern Sportplatzes. Betreut wurden die Stationen von erfahrenen und qualifizierten Trainern sowie einigen freiwilligen Helfern. Das Training gab einen sehr guten Überblick über den Leistungsstand unserer Junioren. Hier ein paar Eindrücke vom Training und vielen Dank an alle Helfer.

Diese Woche hatten ganze 6 Teams ein spielfreies Wochenende. Im Gr0ßfeld spielten nur die B-Junioren. Im Kleinfeld konnten die E-Junioren nur einen Punkt ergattern.  Die beiden Heimspiele im F-Juniorenbereich waren erfolgreich. Im D-Junioren Bereich fand nur die Partie der D1 gegen den SV Babelsberg 03 II statt. Der 4:1 Erfolg unserer D-Junioren, gegen den Tabellenzweiten, ist diese Woche das TOP Ergebnis.

Auch für diese Woche wünscht der Verein allen Nachwuchsteams maximale Erfolge!!! Hier die Ergebnisse

Das war nun das letzte, offizielle Spiel in der Saison 2016/2017 und wir haben es mit Bravour gemeistert. Es war wirklich hart, anstrengend und auch ein wenig ungerecht , aber mit Einsatz und unserem Zusammenhalt habe wir dem Ganzen ein"Happy End" verliehen.

Bereits vor dem Spiel stand fest, wie die ersten drei Plätze verteilt sind. Es lastete also kein psychischer Druck auf den Jungs und wir konnten frei aufspielen.

Unsere Strategie war es, den Gegner sofort zu attackieren, um seinen Spielaufbau zu stören und durch hohes Tempo Lücken zu öffnen.

Der Gegner begann in der ersten Hälfte mit sehr körperbetontem Spiel und brachte dabei sogar wider Erwarten einige unserer Jungs zu Fall. Auch wenn nach einigen Minuten unsere Jungs sich auf diese Spielart eingestellt hatten, spürte man in den Zweikämpfen eine gewisse Zurückhaltung, die auf körperliche Überlegenheit von Fortuna zurückzuführen war. Auch wenn das Spiel rasant war, ergaben sich in der ersten Hälfte keine Torchancen für beide Teams. Unsere Abwehr leistete beste Arbeit, aber die Spielführung im Angriff reichte nicht für ein Tor. So wechselten wir bei 0:0 die Seiten.

Für die 2. Hälfte hatten wir ihnen auf den Weg gegeben, sich nicht provozieren zu lassen, nochmal alles zu geben und auch nicht zu vorsichtig zu sein…

Unsere Jungs drehten auf und gaben wirklich alles. Dann fiel wie eine Befreiung unser erstes Tor (35'). Der Folgeangriff des Gegners wurde direkt gekontert - 2:0 (36') und kurz darauf fiel noch ein weiteres Tor 3:0 (39'). Mit diesem Vorsprung wollten wir nichts mehr riskieren und wir schalteten das Spiel auf Defensive um. Als dann dem Gegner in der 50er doch noch ein Anschlusstreffer gelang, waren alle wieder hellwach. Nochmal ein Aufbäumen und dann 4:1 in der 58'.

ENDSTAND!

Hallo zusammen,

wie heute besprochen,

  • findet ab sofort montags kein B1-Training statt
  • die 2000er plus Hans, Leon K. und Dion trainieren Dienstag um 18:00 Uhr bei den neuen A1-Junioren. Interessierte Spieler der Jahrgäge 1999 und 2000 können sich jederzeit zum Probetraining melden.
  • die 2001er ohne Hans, Leon K. und Dion trainieren Mittwoch und Freitag um 18:00 Uhr.
  • Das letzte Punktspiel der B1-Junioren findet am Sonntag, den 11.06.2017 in Dallgow statt. Die teilnehmenden Spieler werden von mir rechtzeitig informiert.

Danke und Sportliche Grüße

Timm

Punktspiel Landesklasse: Fortuna Babelsberg - RSV Eintracht 1949 II   0 : 1 (0:0)

RSV Eintracht 1949 II hieß für die C1-Junioren der Punktspielgegner am Sonntag, den 21.05.2017. Am Ende des Spieles standen die Fortunen wieder mit leeren Händen da. In einer ausgeglichenen Partie mit wenig Torchancen auf beiden Seiten entschied ein Freistoßtor den Sieg der Gäste.

Das nächste Spiel führt die C1-Junioren zum Tabellenführer SG Groß Gaglow. Am Dienstag, den 30.05.2017 treffen sich Fortunaspieler um 16:00 Uhr am Stern-Sportplatz.

Landesklasse: Fortuna Babelsberg - TSV Treuenbrietzen 2:2 (0:1)

Vor dem Anpfiff war schon klar gewesen, das bei den drei ausstehenden Punktspielen und acht Punkten der Zug auf Platz 1 abgefahren war.

Kreisliga: Fortuna Babelsberg - RSV Eintracht 1949 II 0:4 (0:4)

Nach nur einem Tag Pause stand für die Fortuna-Reserve ein (längst überfälliges) Nachholspiel aus der Herbstrunde am Dienstagabend gegen die Dritte des RSV Eintracht 1949 an, die aus den letzten fünf Spielen nur einen Punkt geholt hatten.

Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - Schönwalder SV 1:1 (0:0)

Mit dem Tabellenachten, dem Schönwalder SV, gastierte am Wochenende ein Team bei Fortuna, das aus Sicht der Hausherren in "Schlagdistanz" war.

Im Großfeld hatten unsere A-Junioren spielfrei. Die Partien der B1 in der Havellandliga sowie der C1 in der Landesklasse wurden äußerst knapp verloren. Die C2 Junioren konnten die 18:1 Pleite aus dem Hinspiel gegen Ruhlsdorf I mit einem 2:1 Sieg wiedergutmachen.

Im Kleinfeld konnten unsere D1- Junioren den ungeschlagenen Tabellenführer aus Teltow besiegen. TOP!!! Zweimal auswärts ran mussten unsere D2 Junioren, einmal wurden 3 Punkte mit nach Hause gebracht. Erfreulicher Trend bei unseren D4- Junioren, welche weiter punkten und auch einen Platz nach oben klettern konnten. Bei den E- Junioren konnten diese Woche lediglich die E3- Junioren punkten. Im F-Juniorenbereich gab es einen Heimsieg der F1 und einen Auswärtsniederlage der F3. Höchster Sieg diese Woche wurde von der D2 auswärts gegen die Potsdamer Kickers II erzielt.

Auch für diese Woche wünscht der Verein allen Nachwuchsteams maximale Erfolge!!! 

2.Kreisklasse: SV Grün-Weiß Golm II - Fortuna Babelsberg III 2:0 (2:0)

Bei herrlichem Frühlingswetter hatten sich die Babelsberger bei der zweiten Vertretung der Grün-Weißen aus Golm durchaus etwas ausgerechnet.

Aber bereits nach 6 Minuten machte Hannes Weiser den Filmstädtern mit seinem Treffer zum 1:0 einen Strich durch die Rechnung. Chancen zum Ausgleich aber auch zum Ausbau der Führung gab es in der Folgezeit. Die Hausherren nutzten eine davon in der 37.Minute zum 2:0 durch Erik Johannes, während die Gäste bis zum Halbzeitpfiff leer ausgingen.

Auch nach dem Wechsel das gleiche Bild, die Gäste nutzten ihre Chancen nicht und die auf Tabellenplatz 3 stehenden Gastgeber schlossen sich dem an und so brachten sie das 2:0 Polster bis zum Schlusspfiff durch Schieri Andre Schütze, der nur einmal Gelb verteilen musste, vergleichsweise ungefährdet über die Runden.

 

 

Landesklasse: SV Rhinow/Großderschau - Fortuna Babelsberg 1:6 (1:2)

Eine undankbare Aufgabe ist es immer, gegen einen fast feststehenden Absteiger anzutreten, zumal Trainer Sebastian Michalske u.a. auf Tim Wolter und Robert Flügel auf Grund von Gelbsperren verzichten musste und Keeper Erik Firchau aus familiären Gründen fehlte.

Kreisliga: FSV Groß Kreutz - Fortuna Babelsberg II 5:1 (3:0)

Nach dem klaren 4:1 Heimsieg am vergangenen Wochenende fuhr Fortunas Zweite optimistisch nach Groß Kreutz.

2.Kreisklasse: Juventas Crew Alpha II - Fortuna Babelsberg III 5:1 (2:1)

Gegen den neuen Tabellenführer, der seit Wochen unbesiegt ist, schien in der ersten Halbzeit durchaus etwas für Fortunas Dritte möglich. Zwar gingen die Gastgeber durch Torjäger Adrian Wernsdorf bereits in der 4.Spielminute mit 1:0 in Führung und mit seinem Treffer in der 15.Minute zum 2:0 baute er den Vorsprung sogar auf 2:0 aus, doch Christopher Bolle brachte Fortuna nach 26 Minutenmit seinem Tor zum 2:1 wieder "auf Schlagdistanz" heran.

Beide Teams wechselten mit diesem knappen Ergebnis die Seiten. Eine gute Stunde blieb das Spiel knapp, als aber Ahmad Al Said in der 64.Minute mit dem 3:1 den alten Abstand wieder herstellte, neigte sich die Waage zu Gunsten der Hausherren. Mit einem Doppelschlag in der 75. und 78. Minute stellten erneut Adrian Wernsdorf und Ahmad Al Said den Endstand her.

 

Am Samstag hatten wir die zweite Vertretung des Teltower FV zu Gast. Leider mussten wir mit einem stark dezimierten Kader antreten, da unser Gegner zu keinerlei Spielverlegungen bereit war. Um überhaupt eine spielfähige Mannschaft zusammen zu bekommen, unterstützten uns Spieler der D1 und D2-Junioren, welche noch nie auf dem Großfeld gestanden hatten. Daumen hoch.

So traten wir mit einer Mannschaft an, die so noch nie zusammen gespielt hatte und zum Teil zwei Jahre jünger war. Zu Beginn war der TFV spielerisch die bessere Mannschaft, doch nach und nach fanden sich die Spieler zu einem Team zusammen. In die Halbzeitpause ging es mit einem 0:0.

Nach Wiederanpfiff waren dann unsere „C2 Junioren 😉“ das spielbestimmende Team. Es wurden aussichtsreiche Möglichkeiten erspielt und so gingen wir mit 2:0, durch Tudor und Aaron, in Führung. Durch einen Elfmeter konnte der Gegner verkürzen und 3 Minuten später auch ausgleichen. Ich nenne es mal Karma … nach einer Rangelei im Strafraum bekamen wir in der letzten Minute ebenfalls einen Strafstoß zugesprochen. Diesen verwandelte Stephan sicher zum verdienten 3:2 Endstand.

Jungs, das war heute ein Arbeitssieg. Ihr habt euch in kürzester Zeit als Team gefunden und Hand in Hand gearbeitet. Diese drei Punkte habt ihr euch verdient.

C2 TFV 2

Die gesamte Trainerriege war heute mit euch!!!! Im Anschluss wurden unsere D4-Junioren gemeinschaftlich unterstützt.

C2 TFV 1

In dieser Woche hatten die A-Junioren spielfrei. Ansonsten konnte im Großfeld nur auf Kreisebene durch die C2-Junioren gepunktet werden. Unsere D1-Junioren konnten durch den Auswärtssieg gegen den SV Falkensee Finkenkrug den dritten Tabellenplatz festigen.

Der 19.Spieltag führte die E2-Junioren am 13.5. nach Stahnsdorf zum RSV Eintracht. Zu einem Team, dass in der jüngeren Vergangenheit durch sehr gute Ergebnisse gegen jahrgangsältere Kinder aufhorchen ließ. Den Kindern erwartete also ein Spielpartner mit „breiter Brust“. Unsere Kinder, mit 2 Niederlagen im Gepäck, wollten zeigen, dass sie das Fußballspielen nicht verlernt hatten und wieder in die Erfolgsspur zurückfinden.

Nachdem angepfiffen wurde übernahm der RSV sofort das Kommando. Unsere Jung’s waren viel zu weit weg vom Gegner und schauten oft nur zu wie der RSV uns auskombinierte. Promt fiel in der 3. Spielminute das 1:0. Dies verunsicherte die Jungs noch mehr. In der 7‘ rutschte dem Torhüter der Ball beim Abwurf aus der Hand; der RSV nahm die Einladung dankend an und erhöhte auf 2:0. Fortuna fand immer weniger in’s Spiel und in der 11‘ folgte der nächste Aufreger. Gewühl in unserem Strafraum, Andre hatte die Hand auf dem Ball und ein Teltower Junge spitzelte den Ball ins Tor. Auf Intervention des Trainers vom RSV (der im Gegensatz zum Schiri die Situation besser beurteilen konnte) nahm der , ansonsten gut leitende, Schiri den Treffer zurück. Eine sehr faire Geste, andererseits eine Tatsachenentscheidung zu revidieren findet der Schreiberling nicht förderlich.

Jetzt wurde es ein offener Schlagabtausch und Fortuna wurde stärker und hatte mehrere Chancen. Eine nutzte Theo nach starkem Zuspiel von Bogdan in der 25‘ zum wichtigen Anschlusstreffer.

In der Pause wurde an eigene Stärken erinnert und etwas umgestellt. Plötzlich fand auch Fortuna in’s Spiel. Als in der 29‘ William den Ausgleich erzielen konnte, merkten die Kinder, dass heute doch noch was gehen kann. Nur 2‘ später fiel der erneute Führungstreffer für den RSV, doch nach kurzem schütteln spielten die Kinder nun mutiger nach vorn. Als Aaron im Strafraum umgeschubst wurde und den fälligen 9-Meter sicher verwandelte standen die Uhren wieder auf Null.

Der RSV wurde weiterhin früher attackiert und zu Fehlern gezwungen. Die Rückgabe eines bedrängten RSV Verteidigers landete unglücklich im eigenen Tor und plötzlich führte Fortuna. Die RSV Abwehr wurde weiterhin unter Druck gesetzt und in der 50‘ landete wieder ein Rettungsversuch im RSV Tor. Kurz danach hatte Fortuna noch zwei Hunderter, traf aber nur die Latte und den Pfosten. Danach war Abpfiff.

Ein sehr glücklicher Sieg der Fortunajungs, die in der ersten Hälfte überhaupt keinen Zugriff auf das Spiel hatten. Die erste Hälfte gehörte klar dem RSV. In der 2.Hälfte hatte Fortuna mehr vom Spiel und zwang den Spielpartner zu Fehlern, die letztendlich zum Auswärtssieg beitrugen.

Es spielten: Andre, Aljoscha, Aeneas, Justin, William(1), Ben, Aaron(1), Bogdan, Theo(1)

Am nächsten Sonntag erwartet die E2 den Tabellenzweiten aus Glindow, wir treffen uns um 8:00 Uhr bei Fortuna.

Landesklasse: Fortuna Babelsberg - ESV Lok Seddin 3:2 (2:0)

Mit dem ESV Lok Seddin kam ein Gegner, mit dem wir uns immer schwer taten.

Nachdem wir es nun auf der Tabellenleiter bis auf den 3. Platz geschafft hatten, war heute unser wichtigstes Spiel, um diesen Stand zu sichern. Nur mit diesen 3 Punkten wäre der Vorsprung zum Verfolger (4. Platz) gesichert.
Defensive Spieleröffnung, maximale Laufbereitschaft nach vorn und nach hinten, gemeinsamer Spielaufbau und Spaß haben, waren die wesentlichen Instruktionen.
Das Spiel begann mit sehr körperbetonten Aktionen des Gegners, die aus unseren Augen grenzwertig waren, jedoch vom Schiedsrichter toleriert wurden. Für unsere Jungs ein ungewohntes Spielen, aber alle stellten sich sofort darauf ein. Wie im Training vielfach geübt, wurde der Körper sicher zur Absicherung des Balls eingesetzt und dadurch die Attacken des Gegners wunderbar geblockt. Unsere Jungs behielten den roten Faden vor Augen, ließen sich nicht beirren und generierten aus einem tollen Konter über das Mittelfeld das so wichtige 1:0. Sofort spürte man beim Gegner die Verunsicherung. Es folgten viele Torschüsse von uns, teilweise mit mehrfachen Nachsetzversuchen, denn der Torwart des Gegners hielt die Bälle oftmals nicht fest. Dann gelang in der 8' das 2:0 und unsere Jungs konnten erstmal durchatmen. In der Mitte der ersten Halbzeit erhielten wir durch das Pass-Spiel unseres Torwarts mit dem Verteidiger fast ein Gegentor, ansonsten lieferte er aber ein sehr souveränes Spiel mit viel Übersicht und Ruhe ab. Das 3:0 in der 20' war dann der Halbzeitstand.
Die zweite Hälfte begann wieder mit viel körperlichem Einsatz und unsere Jungs fühlten sich offensichtlich mit dem Vorsprung ziemlich sicher. Durch eine Unachtsamkeit gelang dem Gegner in der 36' ein Anschlusstreffer. Ein weiteres Tor des Gegners, kurz darauf, konnte unser zentraler Mittelfeldspieler durch eine spektakuläre Sprungaktion auf der Torlinie zum Glück verhindern. Nachdem dann in der 50' uns dann doch noch das 4:1 gelang, war das Spiel gelaufen und wir konnten glücklich unsere 3 Punkte mit nach Hause nehmen.

Punktspiel Landesklasse: Fortuna Bbg. – SpG Gr.Mach./Rangsd. 3 : 0 (3:0)

Am Sonntag, den 07.05.2017 gab die Mannschaft von der Spielgemeinschaft Groß Machnow/Rangsdorf zum Kellerderby ihre Visitenkarte auf dem Stern-Sportplatz ab. Von Beginn an beherrschten die Fortunen das Spielgeschehen. Viele gelungene Spielzüge und Torchancen sahen die Zuschauer auf dem Stern-Sportplatz. Mago, Janosch und Leo brachten die Fortunen mit ihren Toren schnell auf die Siegerstraße. Auch in der 2.Halbzeit war das Fortuna-Team die überlegene Mannschaft. Das Torverhältnis konnte man jedoch nicht mehr aufbessern und es blieb am Ende beim 3:0-Erfolg.

 

Punktspiel Landesklasse: FC Eisenhüttenstadt - Fortuna Babelsberg   7 : 1 (2:1)

In der 2.Halbserie zeigte die Fortuna-Elf in den Auswärtsspielen außerhalb der Kreisgrenze keine guten Leistungen mehr und kehrte erneut mit einer deftigen Niederlage heim. Beim Tabellenvorletzten FC Eisenhüttenstadt am Samstag, den 13.05.2017 trat man zwar ohne 3 Stammspieler (Danke an die C2 für die Unterstützung) an, war jedoch trotzdem in der 1.Halbzeit optisch überlegen. Leider konnten die Angriffe nicht zu Ende gespielt werden, so dass eigene Torchancen Mangelware waren. Individuelle Fehler brachten die Gastgeber zu zwei Torerfolgen. Der verletzungsbedingte Ausfall von Erik zur Halbzeit, zwei merkwürdige Abseitsentscheidungen des Schiedsrichters und dann fehlende Einsatzbereitschaft brachten am Ende wieder eine deutliche Niederlage für Fortuna.

Durch diese Niederlage fiel man wieder auf den 10.Platz in der Tabelle zurück. Nun gilt es im Punktspiel am Sonntag, den 21.05.2017 daheim gegen RSV Eintracht 1949 Teltow II wieder in die Erfolgsspur zu kommen. Treff für die Fortunaspieler ist um 9:45 Uhr auf dem Stern-Sportplatz. 

Im Jahr 2017 läuft es zunehmend gut für die Mannen von" Acki" Bahms und Timo Supper. Seit März ist die Mannschaft ungeschlagen und blieb auch an diesem Freitagabend (13.05.2017) im Duell gegen die SG Geltow mit 3:1 (1:0) siegreich.

Michael Fischer hatte Fortuna nach 5 Minuten mit 1:0 in Front geschossen und mit diesem knappen Ergebnis wechselten beide Teams die Seiten.

Sieben Minuten nch Wideranpfiff war es Mathias Radschuk, der mit dem 2:0 eine kleine Vorentscheidung herbeiführte, doch fünf Minuten vor dem Abpfiff machte es Thomas Finkelmann mit dem 2:1 (55.) Anschlusstreffer noch einmal spannend.

Als Geltow alles nach vorn warf, machte Ronny Altenburg in der 60.Minute mit dem 3:1 den Sack zu. Fortuna steht punktgleich mit der SG Geltow auf Tabellenplatz 5. Allerdings haben sie ein Spiel weniger absolviert und könnten mit einem Sieg im Nachholspiel sogar auf Platz 4 rücken.

 

Du bist im Jahr 2003, 2004 oder 2005 geboren und hast Bock deinen Gamepad nebst gemütlichen Sessel gegen gute Luft und realer Aktion in coolen Teams einzutauschen, dann komm bei uns vorbei. Unsere Teams bei Fortuna Babelsberg suchen noch Verstärkung für die nächste Saison. Hierzu bieten wir euch die Möglichkeit zu einem kostenlosen Schnuppertraining mit erfahrenen und lizensierten Trainern.

Das Hinspiel gegen den Werderaner FC Viktoria I hatten wir noch vor Augen und wollten die gleichen Fehler nicht wiederholen.

Also wählten wir für das Rückspiel eine sichere defensive Aufstellung, um kein Risiko einzugehen. Das Spiel begann mit hohem Druck auf das gegnerische Tor. Der Gegner kam nicht aus seiner eigenen Hälfte und versuchte mit aller Kraft unseren ersten Treffer zu verhindern. Leider nicht immer fair. So erhielten wir in der 7. Minute einen Strafstoß, der sicher verwandelt wurde. Den Folgeangriff konterten unsere Jungs direkt ,und es fiel in der 8' das 2:0. Der Gegner fing an zu resignieren, und wir nutzten die Phase, um in der 12' auf 3:0 und in der 18' auf 4:0 zu erhöhen. Dann war es mit der Spielmoral des Gegners vorbei, und wir schossen in der 1. Hälfte der Partie noch 3 weitere Tore und gingen mit einem 7:0 in die Pause.

Die 2. Halbzeit begann wie die 1. Hälfte beendet wurde, mit einer dominierenden Spielführung von Fortuna und 4 weiteren Toren innerhalb der ersten 10 Minuten. Erst in der 45' gelang dem Gegner durch eine Unachtsamkeit bei unseren Jungs das 11:1 und in der 57' noch ein zweites Tor. Zwischendurch hatten wir auch noch 2 Tore erzielt, sodass die Partie mit einem überragenden 13:2 endete.

Das war wieder eine ganz gute Woche für unseren Nachwuchs.

Fortuna Babelsberg strebt in der kommenden Saison (2017/2018) an, mit ihren A-Junioren auf Landesebene zu spielen und sucht dafür weitere interessierte Jugendliche und Straßenfußballer der Jahrgänge 1999 und 2000.

Am Sonntag war der FC Deetz bei der E2 zu Gast. Ein Team, dass die Havellandliga mehr als dominiert. Ein Torverhältnis von 117: 10 spricht da deutlich Bände!

Die Marschrichtung war also klar. (kompakt stehen und bei Gelegenheit Nadelstiche setzen ),

Der erste Angriff der Deetzer wurde noch abgefangen, der anschließende Abstoß missglückte gründlich. So stand es nach 45 Sekunden 0:1 und die Köpfe unserer Kinder gingen nach unten.

Fortuna ließ Deetz viel zu viele Räume, eigene Pässe kamen nicht an. Die Deetzer Jungs ließen sich diese Einladung nicht entgehen und legten bis zur Halbzeit mit sehenswerten Treffern noch 6x nach.

Nach der Pause hatte Fortuna die beste Zeit. Die Kinder waren nah am Mann und ließen nicht viel zu. Als dann das 0:8 fiel war unseren Kindern der Zahn gezogen. Zu allem Unglück konnte Bogdan verletzungsbedingt nicht weiterspielen und Andre musste noch 7 weitere Treffer hinnehmen.

Der FC Deetz nutzte unsere Fehler gnadenlos aus, fast jeder Schuss war ein Treffer. Dieses Team hat in der Havellandliga eigentlich nichts zu suchen.

Eine mehr als verdiente Niederlage, jetzt heißt es Mund abputzen und im nächsten Spiel zeigen, dass man auch mit Niederlagen umgehen kann und erkannte Fehler behebt.

Dem FC Deetz wünschen wir an dieser Stelle im Pokalfinale viel Erfolg!

Es spielten: Andre, Aljoscha, Aeneas, William, Aaron, Ben, Bogdan, Theo

Am nächsten SAMSTAG geht es zum RSV nach Stahnsdorf. Wir treffen uns um 8:oo bei Fortuna

2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - USV Potsdam 2:0 (Wertung)

Vergeblich wartete die Rumpftruppe des USV Potsdam vor dem Spiel auf weitere Aktive. Da diese aber bis zum Anstoß nicht auf dem Stern-Sportgelände erschienen (lag es eventuell am herrlichen Frühlingswetter oder am Baumblütenfest?) wurde die Partie wegen zu wenigem USV-Personal nicht angepfiffen. Die Babelsberger bekamen somit die 3 Punkte am grünen Tisch zugesprochen. 

Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - Teltower FV 1913 II 4:1 (2:1)

Beide Landesklassenreserveteams lagen vor dieser Begegnung in der Tabelle der Kreisliga Havelland dicht beisammen und so war ein Spiel auf Augenhöhe zu erwarten, das wohl vom effektiveren nutzen der Torchancen entschieden werden würde.

Landesklasse: BSV Schwarz-Weiß Zaatzke - Fortuna Babelsberg 3:7 (3:3)

Das Spiel zwischen den auf Tabellenplatz drei liegenden Babelsbergern und dem mit sieben Punkten auf dem letzten Tabellenplatz rangierenden Zaatzkern begann ganz anders, als dies wohl alle Beteiligten und Zuschauer erwartet hatten.

Liebe Sportsfreunde,

Am heutigem Samstag waren wir zu Gast bei der zweiten Mannschaft vom ESV Lok Potsdam die mit einem Punkt mehr vor uns in der Tabelle standen. Wir hatten uns vorgenommen die sehr unglückliche Hinspielniederlage wieder gut zu machen. Bei gutem Fussballwetter merkte man schon bei der Aufwärmung das das fast voll besetzte Team sehr konzentriert war und die Jungs wussten das es heute ein enges Spiel wird.

In der ersten Halbzeit ging es auf dem gut bespielbarem Rasen hin und her so das jede Mannschaft mindestens zwei Chancen hatte in Führung zu gehen, aber jeder scheiterte an den gut aufgelegten Torhütern. In der Halbzeit bündelten wir nochmal alle Kräfte und drehten nochmal an ein paar Stellschrauben für die zweite Halbzeit. Die Jungs fingen sofort wieder an konzentriert schöne Kombinationen und Angriffe zu fahren. Leider konnten wir es bis zur 56 min nicht in ein Tor ummünzen, doch dann brachte Jordy einen schön getretenen Freistoß in den Strafraum den der Torwart nur nach vorne Abklatschen konnte und dann nahm sich Yunes ein Herz und schoß den Ball flach die Ecke ein. Der Jubel war Groß und emotional. Nun waren es nur noch ein paar Minuten zu spieln und wir konnten durch einen Konter in der 59 min den Deckel drauf machen durch das schön verwandelte Tor von Fefe. Nach dem Abpfiff waren alle sehr erleichtert und der Trainer ist gefühlt 20 Jahr älter geworden.

Das Fazit des Spiels ist das wir zum ersten mal in der Saison über die komplette Spielzeit 100% abrufen konnten und das jeder einzelne seine beste Leistung abrufen konnte. Wir sind sehr Stolz auf euch. Auch noch einen großen dank an Lok Potsdam die so wie wir sehr Fair spielten und uns einen heißen Kampf geliefert haben und auch einen sehr guten Schirie gestellt haben. Und natürlich auch an unsere Fankurve die wieder eine super Unterstützung für das Team waren.

Sportliche Grüße euer Trainer- und Betreuerteam

unktspiel Landesklasse: BSC Preußen 07 - Fortuna Babelsberg   3 : 1 (1:1)

Beim BSC Preußen 07 Blankenfelde-Mahlow waren die C1-Junioren am Samstag, den 29.04.2017 zum Punktspiel zu Gast. Wieder standen die Fortunen am Ende mit leeren Händen da. Es fehlt die Konstanz in beiden Halbzeiten. Diesmal war man in der 1.Halbzeit mehr als gleichwertig, zeigte gelungene Spielzüge und war durch Mago zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich erfolgreich. Dies ließ man in der 2.Halbzeit vermissen. Zwei individuelle Defensivfehler brachten den Gastgeber zwei Tore und den Fortunen erneut eine vermeidbare Niederlage.

Zum Kellerduell kommt es am Sonntag, den 07.05.2017 gegen die SpG Groß Machnow/SV Rangsdorf 28. Treff für die Fortunaspieler ist um 10:00 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

Nach der Winterpause empfingen wir die SgG Caputh/Ferch auf heimischen Rasen. Mit einem 5:1 bleiben die drei Punkte zu Hause.

Im nächsten Heimspiel gegen den Tabellenzweiten RSV Eintracht IV konnten wir bis zur Halbzeit das Spiel offen gestalten (1:2). In der zweiten Hälfte trafen jedoch nur noch die Gäste und wir mussten uns 1:4 geschlagen geben.

Genau anders herum gestaltete sich das dritte Heimspiel in Folge gegen die SG Michendorf II. Zur Halbzeit noch unentschieden, machten wir es in der zweiten Halbzeit besser und konnten diese Partie mit 6:3 für uns entscheiden.

In der Woche darauf erwartete uns wieder ein 9er Game. Auswärts traten wir gegen den ESV Lok Elstal II an. Rasenspiele und 9er Teams sind nicht unbedingt die besten Voraussetzungen. Trotzdem waren wir mit 13:1 erfolgreich.

Gegen den SV 05 Rehbrücke, wieder ein Spiel auf Rasen, fanden wir kein Mittel und verloren deutlich mit 0:4. Nun hieß es das Spiel analysieren, um in der kommenden Woche gegen Concordia Nowawes II die gleichen Fehler nicht wieder zu machen. Das sollte gelingen und wir waren mit 6:2 erfolgreich.

Im Spitzenspiel gegen den Tabellenführer SpG Brandenburg/Wusteriwtz/Kirchmöser, wieder ein Rasenspiel und wieder ein 9er Team, führten wir sogar mit 2:0. Leider konnten wir die knappe Führung nicht über die Zeit bringen und so kam es zu einer gerechten Punkteteilung.

Am letzten Wochenende traten wir auswärts bei der SpG Caputh/Ferch an. Im Vergleich zum Hinspiel ging er Gegner aggressiver zu Werke und machte es uns verdammt schwer. Bis zur 65. Minute führte die Gastmannschaft sogar. In den letzten fünf Minuten konnten wir jedoch das Ergebnis drehen, mit dem Ausgleich durch Stephan und dem Siegtreffer von Aaron in der letzten Spielminute. Teamarbeit und Glaube an eure Leistung waren der Schlüssel zum Erfolg.

Nun heißt es fleißig weiter trainieren, um die letzten Aufgaben in dieser Saison erfolgreich bestreiten zu können.

Im Anschluss ein paar Fotos von Ute Meesmann. Vielen Dank

Für Fortuna spielten: Paul – Aaron, Leon, Felix, Stephan, Allan, Louis, Daniel, Tudor, Yannis, Lenny, Max, Momo, Jakob, Hamoudi, Gregor, Janosch, Dennis, Mahdi, Jakob

1.5.2017 Ferch U.M 02 500x3331.5.2017 Ferch U.M 03 500x3331.5.2017 Ferch U.M 05 500x3341.5.2017 Ferch U.M 06 500x3341.5.2017 Ferch U.M 09 500x3331.5.2017 Ferch U.M 11 500x3341.5.2017 Ferch U.M 13 500x3261.5.2017 Ferch U.M 17 500x3331.5.2017 Ferch U.M 32 500x3331.5.2017 Ferch U.M 35 500x3331.5.2017 Ferch U.M 49 500x3331.5.2017 Ferch U.M 52 500x3171.5.2017 Ferch U.M 55 500x333

Kreisliga: FSV Brück - Fortuna Babelsberg II 2:0 (1:0)

Dass gegen den Tabellendritten die Bäume nicht in den Himmel wachsen würden, war bereits vor der Begegnung klar, trotzdem fuhr Fortunas Zweite optimistisch nach Brück.

Am Samstag,29. April führte uns der 17. Spieltag nach Rathenow zum BSC. Nach knapp 100 Km. Anfahrt staunten wir als erstes  über die große, gepflegte Anlage und danach über das sehr kleine  Spielfeld.

Fortuna begann recht unkonzentriert und hielt sich selten an die vorher besprochenen Aufgaben.

In der 8‘ wurde der wieselflinke, kleine Torjäger vom BSC aus den Augen gelassen- peng….1:0. Jetzt war Fortuna geweckt und es wurde ein sehr ausgeglichenes Spiel. Jetzt machte sich der sehr kleine Platz bemerkbar. Pässe in die Tiefe kamen kaum an und landeten oft im Toraus, eigene Chancen waren Mangelware. Die Rathenower ihrerseits fingen ab der Mittellinie an auf das Fortunator zu schießen, bis zur Pause aber ohne Erfolg.

Nach der Pause das gleiche Bild und in der 30‘ mussten die Kinder das 2:0 hinnehmen. Jetzt ging ein Ruck durch unser Team und endlich spielten die Bengels Fußball. Folgerichtig fiel in der 36‘ der Anschlusstreffer durch Aaron. Im Freudentaumel wurde dann wieder gepennt und praktisch mit dem nächsten Angriff fiel das 3:1 für die Rathenower Jungs. Jetzt warfen die Fortunen alles nach vorne, es wurden Chancen erarbeitet. Doch Latte, Pfosten oder der Keeper verhinderten einen Torerfolg. Nachdem es aus unserer Sicht ein 9-Meter nicht gegeben wurde, stürmten die Kinder immer stärker auf das Tor. In der 45‘ dann der erneute Anschlusstreffer durch Niklas. Theo hatte kurz vor Schluss noch die Möglichkeit auszugleichen, leider sprang ihm der Ball an den Schienbeinschoner und er bekam keinen Druck mehr auf den Ball. Kurz danach war Abpfiff.

Fazit:  Fortuna kam sehr schwer ins Spiel, ließ in der Abwehr anfangs zu viel zu. Nach den Rückständen wurde sich immer wieder rangekämft und bei besserer Chancenverwertung wäre ein Remis möglich und aus unserer Sicht auch gerecht, gewesen. Toll wie nie aufgegeben wurde! Jetzt heißt es die Fehler zu benennen und fleißig zu trainieren um die anstehenden, schweren Aufgaben zu lösen.

Es spielten: Andre, Aljoscha, William, Aeneas, Aaron(1), Bogdan, Niklas(1), Theo,Justin

Am 1. Mai waren die E2 und E4 Junioren zum Maiturnier der SG Michendorf eingeladen.

Die E2 wurde mit einer Niederlage gegen den späteren Turniersieger Lok Seddin Gruppenzweiter und die E4 erreichte als ungeschlagener  Gruppensieger sogar das Finale. Das kleine Finale um Platz 3 konnte die E2 mit 2:0 gg. Borussia Belzig für sich entscheiden, die E4 musste dem hohen Tempo Tribut zollen und verlordas Finale klar gegen Seddin.  Glückwunsch zu diesem schönen Erfolg beider Fortunateams. Als bester Spieler des Turniers wurde Jess von der E4 gewählt, Gratulation!

Diese Woche mussten alle Großfeldteams auswärts antreten. Unsere A-Junioren scheiterten knapp im Halbfinale des Kreispokals am SV Germania 90 Berge.

Am Samstag stand das Rückspiel gegen Babelsberg 74 II auf der Tagesordnung. Im Hinspiel hatten wir der   gegnerischen Mannschaft, welche spielerisch einfallsreicher war, durch viel Engagement ein 2:2 abgerungen.

Jetzt, bei uns zu Hause, wollten wir den Sieg!

Alle wussten, dass nur durch Einsatz aller Kräfte, insbesondere bei der Abwehr des Gegners, dieses Ziel zu erreichen ist.

Mit einer defensiven Aufstellung und hochmotivierten Spielern begann die Partie. Der Gegner startete mit einem Angriff, den wir abwehrten und im direkten Konter gelang uns das 1:0 noch in der 1. Minute. "Kein Tor zulassen" war die Devise und unsere Jungs hielten sich daran. Mit unglaublichem Einsatz verhinderten sie als Team den Gegentreffer und versuchten immer wieder selbst das Folgetor zu erzielen. Auch wenn der Gegner spielerisch überlegen war, hatten wir viele Chance und konnten davon eine zum 2:0 in der 22' nutzen. Als dann endlich der Halbzeitpfiff kam, konnten unsere Jungs durchatmen und neue Kräfte sammeln.

In der 2. Halbzeit war die Laufbereitschaft und der Kampfgeist nicht mehr ganz so ausgeprägt. Wir hatten uns fast ausschließlich in die Verteidigung zurückgezogen. Trotzdem fiel dem Gegner nichts ein und die Zeit lief für uns. Am Ende ließ die Konzentration nach und der Gegner konnte kurz vor Schluss noch zum 2:1 (59') verkürzen. So endete die Partie dann auch mit 3 Punkten für uns.

Erneut bestätigte sich, dass die physische Verfassung der Mannschaft neben dem spielerischen Vermögen und der Taktik entscheidend für den Sieg ist!

2.Kreisklasse: SV 05 Rehbrücke II - Fortuna Babelsberg III 0:10

Mit einem zweistelligen Auswärtssieg beim Tabellenschlußlicht Rehbrücke II findet Fortunas Dritte langsam wieder in die Spur.

Havellandliga: Borussia Belzig - Fortuna Babelsberg 1:2 (1:1)

Mit einem 2:1 Auswärtssieg in Belzig erhielten sich Fortunas A-Junioren die geringe Aufstiegschance und eroberten (für mindestens eine Woche) den ersten Tabellenplatz. Allerdings hat der punktgleiche Verfolger Chemie Premnitz 3 Spiele weniger absolviert und müsste in den nächsten Partien mehrfach patzen, damit es für das Team von Maik Troschinski und Sven Franz doch noch zum Aufstieg reicht.

Zur Begegnung in Belzig waren auf Grund des verlängerten Wochenendes nur 11 Spieler gereist, Auswechselungen somit nicht möglich.

Das Spiel begann aber gut für die Gäste, denn Stefan Kuster brachte nach 15 Minuten Fortuna mit 1:0 in Front. Aber noch vor dem Pausentee stellte Timmy Schulz mit seinem Tor zum 1:1 (39.) die Uhren wieder auf Anfang.

Nach dem Seitenwechsel war es erneut Stefan Kuster der nach 65 Minuten seine Farben mit dem Treffer zum 1:2 wieder in Front brachte. Belzig versuchte nun Alles, aber Fortuna brachte den knappen Vorsprung über die Runden.

Nun heißt es einen Tag ausruhen und Kraft tanken, denn am Montag (1.Mai) steht schon die Kreispokal-Halbfinalbegegnung in Berge, gegen die dortige Germania (9-er Team) auf dem Plan.  

 

Landesklasse: Fortuna Babelsberg - SG Lok Brandenburg 3:0 (1:0)

Am Samstagnachmittag kam Lok Brandenburg zum Stern, mit denen wir uns in den letzten Jahren des Öfteren enge Duelle geliefert hatten.

Mit einer offensiven Aufstellung wollten wir gleich am Anfang hohen Druck ausüben und ein schnelles Tor erzielen. Nachdem wir ins Spiel gefunden hatten, gelang dann auch tatsächlich in der 11' durch eine sehenswerte Kopfballverlängerung einer Ecke das 1:0.

Anders als erwartet, ließ sich der Gegner von dem Treffer nicht demotivieren und kämpfte stark. Im Ergebnis fiel dann in der 20' Minute auch das Ausgleichstor. Dieses Tor wiederum löste offensichtlich bei unseren Jungs einen Impuls aus, durch welchen das Spiel an Qualität und Geschwindigkeit zunahm. In der restlichen Spielzeit der 1. Hälfte konnten wir durch 2 Tore (23'/25') doch noch einen guten Vorsprung herausarbeiten.

Die 2. Hälfte des Spiels begann sehr ausgeglichen. Gefühlt hatten wir mehr Chancen, konnte diese jedoch teilweise aufgrund fehlenden Überblicks nicht nutzen. Nachdem dann doch in 45' das 4:1 erzielt wurde, schien das Spiel gelaufen zu sein. Doch genau diese Sicherheit führte zu mangelhafter Spielqualität und letztendlich zum direkten Anschlusstreffer zum 4:2 (46').

In der Schlussphase gelang uns in 55' und dem Gegner in der 59' jeweils noch ein Tor und nach einer Verlängerung, die uns sehr lang erschien, endete das Spiel dann mit einem knappen 5:4 für Fortuna.

Landesklasse: SG Rot-Weiß Gülitz - Fortuna Babelsberg 1:1 (0:0)

Enttäuscht traten die Babelsberger die Heimfahrt aus Gülitz mit dem Wissen an, dass sie die zwei restlichen Punkte regelrecht verschenkt hatten.

Dieses Mal erfolgt die Zusammenfassung über KW 15 und 16, da über das Osterwochenende die meisten Teams spielfrei hatten.

Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - Caputher SV 1881 1:0 (0:0)

Eine Partie bei unangenehm böigem Wind und unterkühlten Temperaturen, die die knapp 50 Zuschauer nicht wirklich erwärmte.

2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - Caputher SV 1881 II 3:1 (3:1)

Regenschauer und Sturmböen begleiteten ein Spiel, dass nach gut einer Viertelstunde durch einen Doppelschlag vorentschieden wurde.

Die Chancen auf den Aufstieg sind für Fortunas A1-Junioren noch nicht verspielt,

Vier Punkte aus den letzten 5 Spielen holten die Fortunen. Die Ergebnisse relativieren sich, da 3 Gegner Mannschaften aus der Spitzengruppe waren. In den nächsten Spielen gilt es, die notwendigen Punkte für den Klassenerhalt zu holen. 

Das nächste Spiel findet am Samstag, den 29.04.2017 bei BSC 07 Preußen Blankenfelde-Mahlow statt. Die Fortunaspieler treffen sich um 10:45 Uhr am Stern-Sportplatz

 

Punktspiel Landesklasse: Fortuna Bbg. – Spgm. Ludwigsf./Siethen/Trebbin   2 : 2 (1:2)

Am Samstag, den 08.04.2017 war zum „Kellerduell“ die Spielgemeinschaft Ludwigsfelde/Siethen/Trebbin zu Gast auf dem Stern-Sportplatz. In Hinspiel hatten die Fortunen nach schwachen Spiel 0:2 verloren und wollten nun den Spieß umdrehen. Jedoch zeigten die Gäste nach zähen Beginn das bessere Spiel und gingen nach zwei schweren Fehler in der Defensive der Fortuna-Elf mit 2:0 in Führung. Noch vor der Pause konnte Max per Foulstrafstoß den 1:2-Anschluß herstellen. In der Pause sortierten sich Fortunen neu und legten los wie die Feuerwehr. Chancen auf Chancen erspielte sich das Team, doch kein Ball wollte ins gegnerische Tor gehen. Wieder einmal zeigte sich die mangelnde Chancenverwertung. Magomed war es der in der 60.Minute den wohlverdienten Ausgleich erzielte. Am Ende blieb es beim leistungsgerechten Remis.

 

Punktspiel Landesklasse: JFV FUN Guben - Fortuna Babelsberg   7 : 0 (3:0)

Gleich vier potentielle Stammspieler fehlten beim Gastspiel am Samstag, den 01.04.2017 bei JFV FUN in Guben. 30 Minuten hielten die Fortunen gegen die stark spielenden Gastgeber, dann nutzten diese 2 Unaufmerksamkeiten in der Fortuna-Defensive zur 3:0-Halbzeitführung. Auch in der 2.Halbzeit hatte man keine Chance und verlor am Ende klar und deutlich mit 0:7. Man kann Spiele verlieren, jedoch kann man sich gegen hohe Niederlagen tzrotzdem wehren.

 

Punktspiel Landesklasse: Fortuna Babelsberg –SV Babelsberg 03 II   1 : 2 (0:0)

Am Sonntag, den 26.03.2017 hatten die Fortunen zum Ortsderby die 2.Mannschaft von SV Babelsberg 03 zu Gast. Die 1.halbzeit gehörte dem Fortuna-Team. Geschickt in der Defensive und immer wieder schnell vorgetragene Angriffe waren ein bewährtes Mittel gegen die flinken Gäste. Einzig die Chancenverwertung ließ stark zu wünschen übrig. Mindestens 4 klarste Torchancen wurden nicht genutzt. Dies brachte die 03er am Ende auf die Siegesstraße. Dem 0:1 ging eine Unachtsamkeit beim gegnerischen Eckball voraus, das 1:2 fiel ebenfalls aus für die Gäste glücklichen Umständen heraus. Leo hatte zwischenzeitlich das 1:1 per Kopf nach Flanke von Magomed erzielt. Doch wie so oft im Fußball. Die verlorenen Spiele müssen nicht immer die schlechtesten sein.

 

Punktspiel Landesklasse: SG Michendorf - Fortuna Babelsberg 1 : 4 (1:1)

Keine 3 Tage später, am Dienstag, den 21.03.2017 ging es für die Fortunen zum Nachholspiel beim Tabellennachbar SG Michendorf. Hier wollte man endlich mal wieder punkten. Es fing auch gut an, Max Freistoßeingabe senkte sich in das Tor und nach 5 Minuten gingen die Fortunen in Führung. In der 18.Minute nutzten die Gastgeber einen Abstimmungsfehler zum Ausgleich. Doch in der Halbzeitpause hatte man das Gefühl, heute wollen die Fortunaspieler einen „Dreier“ holen. Lukas war es in der 46.Minute der seine Mannen erneut in Führung brachte. Keine 6 Minuten später erhöhte Leo nach genialem Pass von Magomed auf 3:1. Nun beherrschte das Fortuna-Team das Spiel und bei besserer Chancenausnutzung wäre der Sieg bedeutend höher ausgefallen. So war es Lukas der 2 Minuten vor Ultimo den 4:1-Endstand herstellte.

 

Punktspiel Landesklasse: SV Lausitz Forst - Fortuna Babelsberg   4 : 0 (4:0)

Beim SV Lausitz Forst unterlagen die Fortunen am Samstag, den 18.03.2017 klar und deutlich mit 0:4. Bei widrigen Witterungsbedingungen zeigte das Team in der 1.Halbzeit eine der schwächsten Leistungen dieser Saison und lag bereits zum Halbzeitpfiff mit 0:4 hinten. In der 2.Halbzeit war ein anderes Fortuna-Team zu sehen. Letztendlich zeigte man in der der 2.Halbzeit „Moral“, stabilisierte sich in der Defensive, kam zu der einen  anderen Torchance und hielt sich schadlos.

Landesklasse: TSV Treuenbrietzen - Fortuna Babelsberg 0:5 (0:1)

Das zweimal ausgefallene Spiel , im Dezember 2016 und Februar 2017, hat nun endlich stattfinden können.

Am Samstag fuhr die E2 zu den Potsdamer Kickers in den Norden der Landeshauptstadt. Wir staunten nicht schlecht, als wir den neuen <kunstrasen bewundern durften- prima.

Die Fortunesen begannen sehr verhalten und wirkten in den ersten Minuten noch etwas unkonzentriert. Nach einigen Weckrufen wurde nun Fußball gespielt und Bogdan eröffnete mit einem Doppelschlag in der 6. und 7. Minute den Torreigen. Mit sehr viel Sicherheit wurde weiter kombiniert und nach Justins Tor zum 3:0 ging es in die Pause.

In Hälfte 2 spielte nur noch Fortuna und es wurden viele Chancen herausgespielt. Bis zum Schluß waren die Fortunesen spielbestimmend und schraubten das Ergebnis noch auf 7:0 hoch. Kurz vor Schluß gelang den tapferen Kickers noch der Ehrentreffer- haben sie sich redlich verdient.

Es spielten : Andre, Aljoscha, Aaron(1), William, Aeneas, Ben, Justin(2), Bogdan(3) und Theo(1)

Am Wochenende findet unser Osterturnier statt, wir treffen uns um 9 Uhr, die Aufbauhelfer treffen sich bitte um 8 Uhr.

Kreisliga: RSV Eintracht 1949 III - Fortuna Babelsberg II 1:1 (1:0)

Eine "Endlosschleife" in der Spielberichterstattung der Fortuna-Reserve bietet sich für die vergangenen Wochen regelrecht an.

Testspiel: Fortuna Babelsberg III - Street Likes United 7:1

In einem vereinsinternen Testspielduell trennten sich am Sonntag Fortuna Babelsbergs Dritte vom Freizeitteam SLU mit 7:1. Hier machte sich ganz klar die Punktspielerfahrung auf Großfeld bemerkbar. SLU tritt in der Freizeitliga meist auf Kleinfeld an und hatte so logischerweise Probleme sich auf das Großfeldspiel einzustellen.

Landesklasse: Fortuna Babelsberg - Potsdamer Kickers 94 4:0 (2:0)

Trotz des gleichzeitig stattfindenden Spiels des SV Babelsberg 03 hatte dieses Ortsderby über 100 Zuschauer angelockt.

Landesklasse: Fortuna Babelsberg - Potsdamer Kickers 94  4:0 (2:0)

So sah es der MAZ-SportBuzzer Live-Blog.

Für dieses Spiel hatten wir uns vorgenommen, den Punkteabstand zum Mittelfeld weiter auszubauen und die Position im oberen Drittel zu festigen. Gegen den Vorletzten der Tabelle schien dieses auch eine realistische Chance zu sein, jedoch sind oftmals gerade diese vermeindlichen klaren Spiele schwieriger als man denkt.

Das Spiel begann und sofort spürten unsere Jungs, dass es nicht leicht wird. Die Unsicherheit wurde sicherlich verstärkt durch das krankheitsbedingte Fehlen unseres zentralen Stürmers und die Platzverhältnisse in Rehbrücke. Keine eigenen Ideen, kein Teamspiel auf unserer Seite und ein Gegner, welcher es unbedingt wissen wollte. So fiel dann auch in der 19'' das 1:0 für den Gegner. Wir konnten zwar in der 23'' den Ausgleich erzielen, jedoch war da eher Glück als Überlegenheit die Ursache.

Mit diesem Halbzeitstand versuchten wir unsere Jungs in der Pause nochmal strategisch auf das Teamspiel einzustimmen und neu zu motivieren. Leider ohne konkreten Erfolg. Die zweite Halbzeit begann wie die erste beendet wurde und die Situation nutzte der Gegner direkt aus. Bereits in der 33'' fiel das 1:2. Dieses Tor löste offensichtlich die Barriere unserer Manschaft und die Jungs fingen an zu kämpfen. Das Engagement wurde durch den Ausgleich in der 43'' belohnt. Doch auch der Gegner spürte, dass hier noch was geht und aktivierte alle zur Verfügung stehenden Kräfte. Kurz vor Schluss in der 52'' fiel dann das 2:3, der Endstand.

Für dieses Spiel hatten wir uns vorgenommen, den Punkteabstand zum Mittelfeld weiter auszubauen und die Position im oberen Drittel zu festigen. Gegen den Vorletzten der Tabelle schien dieses auch eine realistische Chance zu sein, jedoch sind oftmals gerade diese vermeindlichen klaren Spiele schwieriger als man denkt.

Das Spiel begann und sofort spürten unsere Jungs, dass es nicht leicht wird. Die Unsicherheit wurde sicherlich verstärkt durch das krankheitsbedingte Fehlen unseres zentralen Stürmers und die Platzverhältnisse in Rehbrücke. Keine eigenen Ideen, kein Teamspiel auf unserer Seite und ein Gegner, welcher es unbedingt wissen wollte. So fiel dann auch in der 19'' das 1:0 für den Gegner. Wir konnten zwar in der 23'' den Ausgleich erzielen, jedoch war da eher Glück als Überlegenheit die Ursache.

Mit diesem Halbzeitstand versuchten wir unsere Jungs in der Pause nochmal strategisch auf das Teamspiel einzustimmen und neu zu motivieren. Leider ohne konkreten Erfolg. Die zweite Halbzeit begann wie die erste beendet wurde und die Situation nutzte der Gegner direkt aus. Bereits in der 33'' fiel das 1:2. Dieses Tor löste offensichtlich die Barriere unserer Manschaft und die Jungs fingen an zu kämpfen. Das Engagement wurde durch den Ausgleich in der 43'' belohnt. Doch auch der Gegner spürte, dass hier noch was geht und aktivierte alle zur Verfügung stehenden Kräfte. Kurz vor Schluss in der 52'' fiel dann das 2:3, der Endstand.

Am 2. April stand für die E2 das nächste Punktspiel in der Havellandliga auf dem Plan und lockte einige weitgereiste Zuschauer in die Fortunaarena. Gegner war der Brandenburger SC Süd 05 I, derzeit Tabellendritter. Im Hinspiel wurden die Fortunen noch klar mit 2:10 geschlagen. Damals eigentlich viel zu hoch, dies sollte heute nicht noch mal passieren.

Als die Kinder eingeschworen waren, ging es bei bestem Fußballwetter los. Die ersten Minuten gehörten klar den Brandenburgern. Fortuna wurde gehörig unter Druck gesetzt und konnte anfangs nur sporadisch mit eigenen Angriffen für Entlastung sorgen. In der 8‘ wurde Theo mustergültig von Aaron auf die Reise geschickt und der ließ sich die Chance zum 1:0 nicht entgehen. Im weiteren Spielverlauf kamen die Fortunesen immer besser ins Spiel und erarbeiteten sich viele Chancen. Die größte in der 19‘, als erst Aaron und danach Justin am hervorragend haltenden Torwächter scheiterten. Brandenburg blieb weiterhin gefährlich und nach einer Ecke in der 23‘ leider der Ausgleich. Da hat unsere Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone befördert, herumgestochert und damit quasi um den Ausgleich gebettelt. Schade….

In der Halbzeitpause wurde nochmals an die eigene Stärke erinnert. Doch wiederum gehörten die ersten Minuten den Brandenburger Jungs. Die Fortunakicker sahen sich schnell und kraftvoll vorgetragenen Angriffen gegenüber, noch hielten sie stand. Unsere Stürmer arbeiten sehr stark nach hinten, Entlastung war deswegen kaum mehr möglich. In der 39‘ war es dann soweit. Ein langer Einwurf konnte nicht konsequent geklärt werden. Der Brandenburger Stürmer bedankte sich und traf zum 1:2.

Jetzt wurde es rassig. Brandenburg wollte den Sack zumachen, Fortuna wollte den Ausgleich. In der 47‘ konnte sich Bogdan stark über die rechte Seite durchsetzen, die mit seinem schwächeren rechten Fuß präzise geschlagene Flanke flog vor das Tor und fand in Theo einen dankbaren Abnehmer. Mit Wucht köpfte dieser den Ball unhaltbar in den Winkel. Kurz danach war Schluß und alle waren sich einig ein hochklassig kämpferisch sowie spielerisch starkes E-Juniorenmatch gesehen zu haben. Die Punkteteilung war leistungsgerecht. In der ersten Hälfte hatten die Fortunesen die besseren Chancen. In der 2. HZ hatte Brandenburg die höheren Spielanteile. Trotz aller Aufregung blieb es stets fair, vielen Dank dafür auch an die Brandenburger Jungs samt Anhang.

Es spielten: Andre, Aljoscha, William, Aeneas, Niklas(Danke), Aaron, Bogdan, Justin, Theo (2)

Am nächsten Samstag geht es zu den Potsdamer Kickers in den Norden, wir treffen uns um 7:45 Uhr bei Fortuna.

 

 

 

 

Kreisliga: SG Michendorf II - Fortuna Babelsberg II 2:1 (1:0)

Knapp 50 Zuschauer sahen die Begegnung der beiden Reserveteams aus Michendorf und Babelsberg, die mit unterschiedlichen Voraussetzungen in dieses Spiel gingen.

Eine sehr durchwachsene Woche liegt hinter unseren Junioren Teams.

Seit dieser Saison befinden sich 2 Teams wieder im Landesspielbetrieb. Beide Teams, C1 + E1 taten sich bei ihren Auswärtsspielen diese Woche recht schwer. Aber auch andere Teams hatten in ihren Auswärtsspielen deutliche Niederlagen hinnehmen müssen.

Positiv fiel der E-Junioren Sektor auf Kreisebene auf. Unsere E2-Junioren erkämpften sich gegen den jahrgangsälteren Tabellendritten ein beachtliches 2:2 (das Hinspiel wurde noch mit 2:10 verloren). Unsere E3- und E4- Junioren konnten sich über Siege gegen höhere Mannschaften freuen. Daumen hoch.

Für alle Teams heißt es diese Woche hart trainieren und am Wochenende wieder angreifen. Dafür wünscht der Verein maximale Erfolge. 

Landesklasse: Fortuna Babelsberg - FSV Veritas Wittenberge/Breese 0:3 (0:1)

Entgegen der erwarteten Entspannung der personellen Situation, hatte Trainer Sebastian Michalske keine großen Alternativen beim Bekanntgeben seiner Aufstellung für das wichtige Spiel gegen den Tabellensechsten aus Wittenberge/Breese.

am Samstag spielten wir im Heimspiel gegen den RSV Eintracht 1949.

Trotz einer neuen guten Taktik, konnten wir nicht den gewünschten Erfolg herbeiführen.

Zu viele 100 prozentige Abschluss Chancen wurden liegen gelassen, der RSV im Gegenzug war wesentlich erfolgreicher.

In der neunten gelang uns der erste Anschlusstreffer nach Vorbereitung von Emil durch Niclas zum 1:2 und in der ´47 durch Vorbereitung von Niclas gelang Sergiu der Abschlusstreffer zum 2:7.

Das Spielverlauf war auf Augenhöhe und hat gezeigt, dass unsere Jungen blitzschnell Chancen erarbeiten können.

Am nötigen Kampfgeist und Willen fehlt es nicht, allein die Abschlüsse fehlten bei uns.

Der Spielverlauf hat gezeigt dass wir auf dem richtigen Weg sind. Weiter so Jungs!

 

Es spielten: Niclas(1), Sergiu(1), Emil, John, Johann, Taj, Jason, Tim-Luca und Lukas(TW).

am Samstag konnte der RSV die drei Punkte mitnehmen.

Im Verlauf des Spiels konnten sich unsere Spieler mehrere 100 Prozent Chancen erarbeiten,

allein an den Abschlüssen scheiterte der Erfolg. Der Anschlusstreffer in der neunten zum 1:2 vorbereitet durch Emil und vollendet durch Niclas wollte nsollte in der ersten Halbzeit der einzige Treffer für uns bleiben.

In der zweiten Halbzeit hatten wir einen guten Start doch nach der ersten großen ungenutzten Chance bekamen wir bereits das 1:3 hinten rein.

Beide Mannschaften spielten auf Augenhöhe, nur die Spieler vom RSV nutzten eben Ihre Chancen zum Abschluß.

In der ´47 Minute gelang durch vorarbeit von Niclas und dem beherzten Einsatz zum Abschluss durch Sergiu ein Anschlusstreffer.

Das Spiel endete 2:7.

Spielerisch war zu sehen, dass wir auf einem guten Weg sind.

Mit mehr Mut und Kampfgeist wird es unseren Jungen gelingen wieder erfolgreich zu sein.

Der Wille ist jedenfalls da und im Training wird fleißig dazu gelernt und an der effektivität gearbeitet.

 

Es spielten: Niclas (1), John, Emil, Sergiu (1), Lukas (TW), Jason, Johann, Simon und Tim-Luca.

 

Eine erfolgreiche Woche lag hinter unseren Juniorenmannschaften. Gespielt wurden 13 Partien. Unser Landesklassenteam C1 sowie unsere D2 Junioren traten dabei zweimal an. Von möglichen 39 Punkten konnten 24 Punkte ergattert werden. Die Torausbeute mit 62 Toren kann sich durchaus sehen lassen (im Schnitt sind das 4,7 Tore). Viel Erfolg wünscht der Verein auch in dieser Woche.

19.03.2017 Potsdamer Kickers gegen F1

Gut geschlagen, dennoch 0:3 verloren.

26.03.2017 JC Alpha/Turbine Potsdam gegen F1

Gekämpft und 10:3 gewonnen. Glückwunsch Jungs!

Am 25.2.17 hatten wir ein Testspiel gegen Babelsberg 03. Gespielt wurden 3x20 Minuten. Wir haben dieses Testspiel 5:2 gewonnen! Es stellte sich aber heraus, dass es unseren Kids ein wenig an Puste fehlt.

 

2.Kreisklasse: Fortuna Babelsberg III - Potsdamer FC 1973  1:6 (1:2)

Dieses Spiel war ein Spiegelbild des letzten Punktspiels. Auch gegen die Potsdamer Sportunion 04 wurde nach einem 0:2 Rückstand der Anschlusstreffer zum 1:2 erzielt. In der letzten halben Stunde brach das Team aber ein und verlor klar.

So bestand auch in dieser Begegnung nach zwei Toren des Ex-Fortunen Erik Burmeister 0:1 (18.) und 0:2 (30.) zur Pause noch Hoffnung auf einen erfolgreichen Spielausgang, denn Soeren Ripka hatte in der 45.Minute auf 1:2 verkürzen können.

Doch nach zwei weiteren Treffern von Erik Burmeister zum 1:3 sowie 1:4 in der 53. und 59.Minute war die Moral erneut gebrochen. Nur eine Minute später erhöhte Nico Przychodni sogar auf 1:5 (60.). Dem Holger Breitung in der 89.Minute noch das 1:6 folgen ließ.

Dieser zweimalige Punktspieleinbruch mit deutlichen Niederlagen gibt den Verantwortlichen Rätsel auf, denn in den Vorbereitungsspielen gegen höherklassige Gegner zeigte die Mannschaft ein anderes Gesicht.

 

Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - SV Kloster Lehnin 1:1 (0:1)

Wenn der Tabellensiebente gegen den -zehnten spielt, ist dies von den Voraussetzungen her sicher kein Zuschauermagnet, aber Sonne und frühlingshafte Temperaturen hatten fast 90 Zuschauer auf den Stern-Sportplatz gelockt.

Das Rückspiel gegen Elstal hatte alles was ein gutes Fußballspiel braucht, tolles Wetter, viele Zuschauer, ein super Ergebnis und viel Spaß für unsere Jungs. Die Strategie war ein effizienter Spielaufbau schon mit dem Abstoß, Konzentration und hohe Geschwindigkeit.

Das Spiel begann wie schon oft mit einigen Unsicherheiten auf unserer Seite. Etwas Ruhe kehrte dann in die Mannschaft ein, als in der 3'' das 1:0 für Fortuna fiel. Trotzdem lief der Ball nicht richtig. Erst als in der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit frischer Wind durch den Wechsel von einigen Spielern kam, wendete sich das Blatt. Die Jungs hatten offensichtlich darauf gewartet, zu zeigen, was sie können. So fiel dann in der 18'' das 2:0 für Fortuna und die Qualität unseres Spiels nahm merklich zu.

In der zweiten Halbzeit erhielt auch unser neuer 2. Torwart die Möglichkeit, sich zu beweisen.

Anders als zu Beginn der 1. Halbzeit war keine Unsicherheit mehr zu spüren. Jeder zeigte tollen Einsatz, die Kommunikation klappte perfekt und auch spielerisch lief es sehr gut. So gelangen uns in der zweiten Halbzeit noch 3 weitere Tore und wir konnten die Partie mit 5:0 beenden.o

Landesklasse: SV Union Neuruppin - Fortuna Babelsberg 0:0

Das schwere Auswärtsspiel am Samstag führte den Tabellenzweiten zum Tabellendritten nach Neuruppin und hatte am Ende keinen Sieger.

Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - SpG Turbine 55/Eintracht 90  4:2 (1:1)

Fast 80 Zuschauer hatte das Nachholspiel der Kreisliga Staffel B zwischen Fortuna Babelsberg II und der SpG Turbine 55/Eintracht 90 am Mittwochabend unter Flutlicht auf dem Kunstrasenplatz "Am Stern" gelockt.

Kreisliga: SV Eiche Ragösen - Fortuna Babelsberg II 1:0 (1:0)

Wer die freundlichen Ragösener Fans mit ihrem Maskottchen schon einmal auf heimischen Gefilden begrüßen durfte, wünscht ihnen und ihrer Mannschaft keinen Abstieg.

Am Samstag, 19.3. , startete die E2 in die Rückrunde. Gegner war Optik Rathenow I.

Anfangs hatte Optik 2 Chancen die nicht verwertet werden konnten. Quasi mit dem ersten Fortunaangriff in der 3’ erzielte Aljoscha die 1:0 Führung. Der Spielpartner wurde weiterhin unter Druck gesetzt, leider stand in der 4’ die Abwehr viel zu hoch und wir mussten den Ausgleich hinnehmen. Als in der 12’(nach Ecke) und in der 16’ (Konter) die Optiker mit 2 Toren vor den Fortunesen lagen wurde uns doch etwas mulmig. Mit viel Willen erzielte Theo in der 19’ den Anschlusstreffer, danach war Pause.

In Hälfte 2 stand nun eine wachere Fortuna auf dem Platz. Aeneas hatte sich besser auf seinen Gegenspieler eingestellt, hinten brannte nichts mehr an. Chancen, die in der ersten Hälfte noch liegengelassen wurden, wurden nun besser genutzt. Bogdan(der langsam zu alter Form findet) in der 27’, Aaron (29’), Theo(42’,46’) und in der 48’ wiederum Bogdan stellten den verdienten 7:3 Erfolg sicher. Eine geschlossene Mannschaftsleistung war heute der Schlüssel zum Erfolg.

Es spielten: Andre, Aljoscha(1), Aeneas, William, Aaron(1), Ben, Justin, Bogdan(2), Theo(3)

 

 

Nachdem sich in der letzten Woche einige Teams sehr schwer taten, waren diese Woche gute Entwicklungen zu erkennen. 

Nach dem Punkteverlust (2:3) aus der Hinrunde gegen den RSV hatten wir noch eine Rechnung offen. Das Spiel begann mit klaren Vorteilen beim Gegner. Hauptproblem auf unserer Seite waren die eigenen Abstöße, obwohl speziell hierzu strategische Vorgaben durch die Trainer erfolgten. Trotzdem gelang uns mit etwas Glück in der 6. Minuten über unseren zentralen Frontmann das erste Tor. Der Gegner konterte direkt im Anschluss durch einen indirekten Freistoß zum 1:1. Mit viel körperlichem Engagement konnte eine weiteres Tor des Gegners verhindert werden und kurz vor Schluss der ersten Halbzeit gelang noch unser 2:1.
Nach der Halbzeitpause, in der wir nochmal explizit auf die Abstoß-Problematik hingewiesen hatten, drehten unsere Jungs auf. Fortuna dominierten von nun ab wirklich überlegen und spielten ansehnlichen Fussball. Es fielen noch 3 Toren für uns und die Partie endete mit 5:1.

am Samstag den 18.03.2017 haben wir mit halber Mannschaftskraft gegen Falkensee Finkenkrug in der ersten Halbzeit ein starkes Spiel gezeigt.

Zu recht gingen wir mit einem 0:1 in der fünften Minute in Führung. Nach einer super Vorlage in die Tiefe durch Simon gelang Emil das Tor.

Im weiteren Verlauf wollte dieser Zug nicht mehr gelingen, so kam der Gegner immer besser ins Spiel, aber wir hielten gut dagegen und vereitelten mehrere Chancen des Gegners in letzter Sekunde. Kurz vor der Halbzeit fiel dann doch noch der Ausgleich zum 1:1.

In der zweiten Halbzeit gerieten wir gehörig unter Druck, leider verloren wir mehr und mehr unser gerade gewonnenes Selbstvertrauen.

In der ´26 fiel  das 1:2 und kurz danach das 1:3. Insgesamt kann man sagen, dass dieses Spiel wesentlich besser gespielt wurde, zeitweise liessen wir souverän den Gegner stehen, es fehlten nur die entscheidenden Abschlüsse. Allein der Gegner konnte in der ´39 nochmal zum 1:4 nachlegen. Die zunehmend härtere Gangart des Gegners forderte bei unseren Spielern ihren Tribut. Unsere Jungen liessen dennoch nicht nach und hielten dagegen, nun sollte auch nochmal ein Angriff gelingen, Emil gelang ein Anschlusstreffer in der ´44  zum 2:4. Ein unentschieden wäre hier sicher möglich gewesen. Ein besonderer Dank gilt den beiden Spielern der E2, die uns meisterhaft unterstützt haben, so liess Alexej neben Johann so gut wie nichts in der Abwehr anbrennen. Für den Stürmer Theo kam zwar die ein oder andere gute Vorlage doch oft sah er sich allein gegen zwei Gegenspieler. Also den Kopf nicht hängen lassen, wir trainieren weiter und ich bin sicher, wir werden mit dem nötigen Willen wieder gewinnen.

 

Es spielten: Emil (1:0), Simon, Niclas, Johann, Jason, Lukas (TW), Theo (E2) und Alexej (E2)

Hallo Sportsfreunde,

nach einem schweren Winter ohne Hallentraining und einer neuen Mannschaftsfindung haben unsere Jungs sich am gestrigen  Samstag wieder zurückgebissen und sich mit einem gutem Auftritt mit drei Punkten belohnt. Wir hatten die Sportsfreunde aus Glindow zu besuch und fingen spielerisch sehr gut an bis uns in der 12 min die kalte Dusche erwischte und Glindow durch eine Unachtsamkeit von uns in Führung ging. Wir antworteten sofort mit einem Doppelschlag durch Lucas und konnten mit einer 2:1 Führung in die Halbzeit gehen. Dann machten wir in der zweiten Halbzeit weiter wo wir spielerisch aufgehört hatten und Brian belohnte das Team mit einem Fernschuss in der 46 min mit dem 3:1. Danch haben wir leider das spielen und die Organisation für 10 min eingestellt so das wir in der 55 min nochmal den Anschlusstreffer hinnehmen mussten. Die Führung konnten wir aber bis zum Ende verteidigen so das wir mit 3 wichtigen Heimpunkten in die Rückrunde gestartet sind und auch wieder die Tabellenführung zurück erobert haben.

Fazit: Die Mannschaft ist wieder auf einem aufstegenden Ast nach dem Trainingslager in der letzten Woche im Bundesleistungszentrum Kienbaum.

Am Freitag emfangen wir das den ESV Lok Potsdam zum Nachholespiel bei uns Zuhause. Wir freuen uns wenn ihr uns wieder so Ünterstützt wie gestern.

 

Mit Sportlichen Grüßen euer Trainer und Betreuerteam

Landesklasse: Fortuna Babelsberg - VfL Nauen 2:1 (1:0)

Mit dem VfL Nauen gab am Samstagnachmittag, bei teilweise stürmischen Wetter, eine Mannschaft seine Visitenkarte "Am Stern" ab, die in den letzten Wochen mit drei Siegen in Folge aufhorchen ließ.

Kreispokal: SG Blau-Weiß Beelitz - Fortuna Babelsberg 2:4 (0:1)

Das im Februar witterungsbedingt  ausgefallene Pokalspiel wurde am Mittwochabend nachgeholt, mehr als 100 Zuschauer lockte das Viertelfinalspiel in Beelitz an.

Am Sonntag früh traf sich die E2 mit dem FC Stahl Brandenburg, um die Hinrunde in dieser Saison zu beenden.

Die Kinder wollten konzentriert zu Werke gehen und die positiven Ergebnisse der letzten Spiele bestätigen. Leider mussten wir auf Bogdan (krank) und Andre verzichten, dafür konnte uns Lukas aushelfen.

Die ersten Minuten im Spiel gehörten Stahl. Fortuna war irgendwie noch nicht richtig wach und die Kinder ließen die Brandenburger Jungs ihr Spiel aufziehen. Über einen Gegentreffer hätten wir uns in der Anfangsphase nicht zu wundern brauchen.

Nach und nach kamen die Fortunesen besser ins Spiel, es wurde immer wieder steil gespielt und als Ben seine Chance nutzte und in der 7’ einnetzte, freuten wir uns sehr. Der Spielpartner wurde weiterhin sofort bei der Ballannahme gestört und somit auch weiterhin unter Druck gesetzt. Aaron in der 12’ und Theo in Minute 25 stellten den Halbzeitstand von 3:0 her.

In der Pause wurde noch mal daran erinnert, dass die Kinder erst vorige Woche einen 4:0 Halbzeitstand verspielten. Sie sollten weiterhin konzentriert und druckvoll weiterspielen.

Das gelang auch. Theo traf in der 27’ und in der 29’ ehe Stahl zum Ehrentreffer in der 35’ kam. Mehr ließen die Fortuna-Jungs heute nicht zu und schraubten das Ergebnis durch Aaron, Justin und Theo noch auf 10:1.

Ein schöner Erfolg, auch wenn der Sieg vielleicht um 2 bis 3 Tore zu hoch ausfiel. Da hat es Stahl unserem Team etwas zu leicht gemacht.

Kurz vor Schluss verletzte sich leider ein stählerner Junge an der Schulter und musste einen Arzt aufsuchen. Wir wünschen auf diesem Wege Gute Besserung!

Am Sonntag startet nun die Rückrunde und Fortuna erwartet Optik Rathenow zum Heimspiel.

Wir treffen uns um 8:30 auf dem Sternsportplatz.

Es spielten: Lukas, Aljoscha, William, Aeneas, Aaron(3), Ben(1), Justin(1) und Theo(5)

 

 

 

 

Punktspiel Landesklasse: Fortuna Babelsberg – FSV Babelsberg 74   0 : 5 (0:2)

Zum Beginn der Frühjahrsrunde hatten die C1-Junioren den Tabellen-Zweiten der Liga FSV Babelsberg 74 zu Gast. In der Anfangsphase des Spiels ereignete sich vor beiden Toren wenig. Viel spielte sich im Mittelfeld ab. Eine erste Chance nutzten die Gäste in der 22.Minute zur Führung, der sie kurz darauf auf 2:0 erhöhten. Kurz vor der Pause erspielten sich die Fortunen zwei sehr gute Möglichkeiten, konnten diese aber nicht erfolgreich nutzen. Auch nach der Pause das gleiche Bild. Fortuna schaffte es heute jedoch nicht den Gegner „aggressiv“ zu begegnen. Der FSV 74 nutzte seine Möglichkeiten eiskalt aus und erzielte am Ende einen hohen Erfolg. Für Fortuna ist es in jedem Spiel notwendig, an seine kämpferischen Leistungsgrenzen zu gehen, will man in der Spielklasse wieder Erfolge haben.

Ber der nächsten Spitzenmannschaften, den Tabellen-Dritten Lausitz Forst, ist man am Samstag, den 18.03.2017 zu Gast. Die Fortunaspieler treffen sich um 07:15 Uhr am Stern-Sportplatz.

Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - FC Deetz 0:1 (0:1)

Bei nur 5 Grad und böigem Ostwind hatten sich rund 70 Zuschauer eingefunden, darunter auch etwa 20 Deetzer Fans.

Landesklasse: SG Bornim - Fortuna Babelsberg 1:2 (0:2)

Das ewige Derby, das viele Geschichten im Vorfeld hat, wurde am Freitagabend um 19.00 Uhr durch Schiedsrichter Jens Granat unter Flutlicht auf dem kleinen Kunstrasenplatz angepfiffen.

Fortuna Babelsberg - SG Michendorf 2:1 (1:0)

Der Tabellendritte aus Michendorf war ein spielstarker Gegner und so blieb die Begegnung die gesamte Spielzeit ganz eng.

Dirk Matthäes brachte Fortuna nach 14 Minuten mit 1:0 in Front, dies war auch gleichzeitig das Pausenergebnis.

Nach dem Seitenwechsel waren gerade einmal 6 Minuten gespielt, da stellte Holger Blaschek mit seinem Treffer zum 1:1 (36.) das Ergebnis wieder "auf Anfang".

Der Sekundenzeiger der Uhr hatte danach noch nicht einmal zwei ganze Umdrehungen zurückgelegt, da schlug Fortuna mit dem 2:1 (38.) durch Bernd Räcke zurück. Trotz Chancen auf beiden Seiten blieb es bei diesem Sieg für die Gastgeber, die sich mit zwei Spielen weniger auf Rang 5 verbesserten.

Am vergangenen Samstag trat die E2 im Punktspiel der Havellandliga gegen den BSC Rathenow I an.

Das Wetter meinte es wieder gut mit den Kindern, bei strahlendem Sonnenschein ging es gegen die jahrgangsälteren Kinder vom BSC los.

Fortuna machte sofort mächtig Druck, es wurden viele Chancen erspielt. Bis zur 2’ hatten die Kinder schon 2 „Riesen“, die aber zu überhastet vergeben wurden.

Besonders Klasse war, dass die Kinder heute versuchten Trainingsinhalte die in der Woche vermittelt wurden auch umzusetzen. In der 8’ wurde das zum ersten Mal belohnt und wir gingen durch Theo in Führung. In der 8’ legte er nach und es ging weiter munter nach vorne. Hinten standen die Kinder sehr sicher, da lieferte Aljoscha ein ganz starkes Spiel. Bis zur Halbzeit konnten Bogdan und der wieselflinke Justin sogar noch auf 4:0 erhöhen. Spielerisch konnte die E2  in der ersten Hälfte sehr überzeugen, mal sehen wie es weitergeht.....

Nach der Pause war dem BSC nun anzumerken, dass sie sich hier nicht wehrlos ergeben werden. Sie versuchten mit weiten Schüssen unser Tor zu treffen. Doch meistens hielt Lukas, der den erkrankten Andre vertrat, oder ein Bein eines Verteidigers war dazwischen. In der 29’ fiel dann doch das 4:1 und jetzt wurde es rassig.

Der BSC rannte nun auf das Fortunator als gäbe es kein Morgen. Aus allen Lagen wurde geschossen. Meistens konnte da geklärt werden, doch 2x zog unser Abwehrchef den Kopf weg( im Glauben der Torwart hat ihn) und der Ball schlug ein. Die Fortunesen verteidigten nun mit Mann und Maus, eigene Chancen hatten sie nur noch 2, die leider vergeben wurden. 60 Sekunden vor Ende der Partie zog ein Rathenower Junge noch mal von 15 Metern ab, Besagter Junge von oben blieb diesmal stehen und fälschte den Ball unhaltbar ins Tor ab. So ein Mist, aber einen Vorwurf hat ihm niemand gemacht, hat er ja ganz stark gespielt und gezeigt dass er mitdenkt. Seeeehr unglücklich.

So blieb es bei diesem unglücklichem Unentschieden. Die „Kleine E“ hat aber mal wieder gezeigt, dass sie sich in dieser Liga nicht zu verstecken brauchen und ein tolles Spiel abgeliefert. Am Ende ließ merklich die Kraft und Konzentration nach, was aber dem hohen Tempo und  dem kämpferischen Einsatz geschuldet ist.

Am nächsten Sonntag kommt mal wieder Stahl Brandenburg auf den Sternsportplatz. Anstoß ist um 9:00 Uhr und wir treffen uns um 8:00 Uhr.

 

 

2. Kreisklasse: Potsdamer Sportunion 04 - Fortuna Babelsberg III 5:1 (2:0)

Klare Testspielerfolge gegen höherklassige Teams ließen nach der Winterpause aufhorchen. Man war gespannt, wie sich Fortunas Dritte zum Punktspielauftakt präsentieren würde?! Um es vorwegzunehmen, die Sache ging furchtbar schief. Obwohl mit Sebastian Michalske, Mathias Alex, Lars Fuhrmann drei Spieler im Kader standen, die schon weitaus höhere Fußballweihen erlebt haben und mit Martin Jenner nach mehrjähriger Pause ein ehemaliger Fortune wieder im Kader standen, lief es nicht so gut wie in der Vorbereitung.

Bereits in der 17.Minute brachte Andreas Hartfiel PSU mit 1:0 in Front und Stefan Baudach wusch mit dem 2:0 in der 28.Minute kalt nach. Da beide Teams in der Folgezeit nicht zählbares verbuchen konnten wechselten beide Teams mit dieser Gastgeberführung die Seiten.

In Hälfte zwei ein Hoffnungsschimmer für die Gäste, als Sebastian Michalske in der 62. Minute den Anschlusstreffer zum 2:1 erzielte. Doch mit dem 3:1 (75.) durch Torsten Kaiser war den Babelsbergern der Nerv gezogen, die Moral gebrochen. Die Tore von Mathias Scholz zum 4:1 (82.) und Andre Schulz (88.) brachten den Gastgebern einen in dieser Höhe nicht erwarteten Sieg und die drei Punkte.

Fortuna wird analysieren müssen, was bei den Testspielen stimmte und was beim Rückrunden-Punktspielauftakt nicht.

 

Kreisliga: SV 71 Busendorf - Fortuna Babelsberg II 2:1 (0:0)

Nach dem Pokal- und Punktspielerfolgen trat Fortunas Reserve mit breiter Brust in Busendorf an,

Testspiel: Fortuna Babelsberg – Werderaner FC Viktoria 1920   0 : 6 (0:2)

Testspiel: Fortuna Babelsberg – SC Charlottenburg II   2 : 0 (2:0)

Mit dem Werderaner FC Viktoria 1920 war am Sonntag, den 26.02.2017 eine Mannschaft aus der Landesklasse Nord-West zu Gast auf dem Stern-Sportplatz. Mit einem stark dezimierten Kader traten die Fortunen zu diesen Testspiel an und hatten gleich die besseren Möglichkeiten. Doch mit einem gekonnten Angriff gingen die Gäste in der 17.Minute in Führung. Keine 4 Minuten bauten sie diese aus. Heute fanden die Fortunen nicht zu ihrem Spiel, vieles blieb nur Stückwerk, ein „gemeinsames Erreichen“ war diesmal nicht zu sehen. Als kurz nach der Pause das 3:0 für Werder viel, war das Spiel gelaufen. Noch drei Gegentore mussten die Fortunaspieler hinnehmen, ehe in den letzten 10 Minuten wieder Ordnung in das Spiel zurück kam.

Eine Woche später, am Sonntag, den 05.03.2017 kam es zum kurzfristig vereinbarten Testspiel gegen den SC Charlottenburg II, Tabellen-Zweiter in der Berliner Bezirksklasse. In der Anfangsphase ließen beide Abwehrreihen wenig zu. Die erste Chance war auf Seite der Charlottenburger, die in dieser Phase des Spiels feldüberlegen waren. Den darauffolgenden Fortuna-Angriff, von Max und Leo vorbereitet, schloss Janosch gekonnt zum 1:0 ab. Keine Minute später nutzten die Fortunen  die Unordnung in der Gästeabwehr. Alex erzielte mit einem Direktschuss von der Strafraumgrenze das 2:0. Die tolle Vorarbeit leisteten Lukas und Janosch. Danach bestimmten die Fortunaspieler das Spiel und ließen kaum Chancen zu. Auch in der 2.Halbzeit das gleiche Bild. Das Spiel fand zum größten Teil im Mittelfeld statt. Es gab diesmal nicht viele Chancen auf beiden Seiten. Die größte der Gäste vereitelte Torwart Janick, bei der größten Fortuna-Chance stand die Torlatte im Weg. Ein am Ende verdienter Sieg des Fortuna-Teams in ein von beiden Seiten gut geführtem Spiel.

Am Samstag, den 11.03.2017 um 15:00 Uhr beginnt nun endlich wieder die Punktspielserie. Zu Gast ist der FSV Babelsberg 74, derzeit Tabellen-Zweiter in der Liga. Treff für die Fortunaspieler ist um 13:45 Uhr auf dem Stern-Sportplatz. Gern freuen sich Spieler und Trainer über tatkräftige Unterstützung von Eltern und Freunden.

Landesklasse: Fortuna Babelsberg - FK Hansa Wittstock 1919  3:1 (2:1)

Bereits vor dem Spiel war klar, eine Niederlage würde die Aufstiegshoffnungen deutlich dämpfen, aber auch der Tabellenführer aus Wittstock nahm die Aufgabe sehr ernst.

Am Samstag, 25.02.2017 stand das Ligaspiel gegen die SpG Caputh/Ferch auf dem Programm. In der ersten Viertelstunde spielte sich das Geschehen im Mittelfeld ab, ohne nennenswerte Torchancen auf beiden Seiten. Nachdem das Tempo ein wenig angezogen werden konnte, stand es zur Halbzeit 3:0 für unsere C2.

Nach der Pause das gleiche Bild. Es dauerte bis zur 54. Minute. Wir erhöhten auf 4:0 und 5:0. Den Schlusspunkt setzte jedoch die Spielgemeinschaft in der Schlussminute zum 5:1.

Am späten Nachmittag ging es zum Teamausflug ins Olympiastadion. Vielen Dank an alle Fahrer. Nach eurer guten Leistung in der Hinrunde und eurer sehr guten Trainingsanwesenheit, hattet ihr euch diesen Ausflug verdient.

C2 Ausflug 1

C2 Ausflug 2

C2 Ausflug 3

C2 Ausflug 4

Jetzt heißt es fleißig weiter trainieren, um auch die Rückrunde erfolgreich bestreiten zu können.

Bis denne

Euer Trainerteam

Unsere F-Junioren starten erst im März in die neu zusammengestellten Ligen

Zum Auftakt der Rückrunde musste unsere Mannschaft zum Derby nach Teltow. Die ganze Woche wurde über den Spielort auf Grund des Wetters spekuliert, der Platz in der Jahnstrasse präsentierte sich aber in einer sehr guten Verfassung.

Nachdem die E2 ihre Vorbereitung abgeschlossen hatte [Testspiele gg. Babelsberg 74 (1:6)und Teltower FV(2:2)sowie 3 Turnierteilnahmen (1x 3.Platz, 1x 2.Platz und ein Turniersieg)] fand am vergangenen Samstag das erste Punktspiel in diesem Jahr an. Es ging früh nach Werder zur E1 vom Werderaner FC Viktoria.

Bei allerbestem Fußballwetter ging es pünktlich los und die Fortunen, die heute durch Niklas unterstützt wurden, versuchten über Ballkontrolle und Kombinationen zum Erfolg gegen die groß gewachsenen Werderaner zu kommen. In der 13’ wurde Theo mustergültig frei gespielt und ließ sich diese Chance nicht entgehen. Postwendend erzielten die Werderjungs den Ausgleich und es wurde ein Spiel in dem sich die Teams nichts schenkten, ohne das eine Mannschaft was Zählbares zu Stande brachte. Mit 1:1 wurden die Seiten getauscht.

Die zweite Hälfte war noch keine Minute alt da konnte Niklas unsere Farben wieder in Führung bringen. Nach einem Freistoss von der Mittellinie schaltete Theo am schnellsten- 1:3.Als dann Niklas eine Minute später das 1:4 erzielte dachten alle, hier sind alle Messen gelesen. Weit gefehlt! Werder rannte nun wütend gegen das Fortunator an und erarbeitete sich viele Chancen. Unser Andre hatte einen guten Tag erwischt und konnte seinen Kasten noch rein halten. In Min.35 war es dann soweit, Werder verkürzte auf 2:4. Als in der 45’ das 3:4 und in der 46’ das 4:4 fiel war das sicher beherrschte Spiel wieder auf der Kippe. Es wurde nun auf beiden Seiten gekämpft was das Zeug hielt, leider schlichen sich auch einige Ruppigkeiten ein. In der letzten Minute, quasi die letzte Aktion, konnte Theo seinem Bewacher entwischen und mit einer starken Einzelleistung erzielte er den umjubelten Siegtreffer für Fortuna.

Bei besserer Chancenverwertung hätte heute schon viel früher ein Haken drangemacht werden können. So hätte es auch anders  kommen können.  Sehr stark, wie die Kinder auch nach den Anschlusstreffern weiter kämpften und an den Sieg glaubten.

Es spielten: Andre, Aeneas, William, Aljoscha, Justin, Ben,Aaron, Niklas(2), Theo(3)

Das nächste Punktspiel ins die nachzuholende Partie gg. BSC Rathenow am Sa.04.03. 11:00 Uhr. Treff ist um 10:00 bei Fortuna

 

Kreisliga: Fortuna Babelsberg II - SV Blau-Weiß Dahmsdorf 4:3 (1:1)

Nach dem Pokalerfolg am vergangenen Wochenende stand den Gastgebern mit dem Tabellenfünften aus Damsdorf die nächste schwere Aufgabe bevor.

Testspiel: Fortuna Babelsberg III - FSV Ketzin/Falkenrehde 3:0

Nach dem überraschenden 6:0 Erfolg am vergangenen Wochenende gegen höherklassige Gegnerschaft, knüpfte Fortunas Dritte nahtlos an diesen Erfolg an. Die zwei Klassen höher spielenden Gäste waren die Favoriten, mussten aber die Spiel- bzw. Abschlusstärke der Gastgeber anerkennen, die in einem Spiel auf Augenhöhe die Chancen einfach besser nutzten.

Das sollte dem Team von Jens Firchau Auftrieb für die Rückrunde geben, auch wenn die Gegnerschaft durch den kurzfristigen Rückzug des RSV Eintracht 1949 IV recht "überschaubar" geworden ist.

Für Fortuna waren erfolgreich: 2 x Sven Erdman sowie 1 x Adrian Naumann

Nach der Winterpause begann die zweite Hälfte der Saison mit einem sehr spannenden Spiel gegen SV Babelserg 03.

In Vorbereitung auf diese 2. Runde hatten wir 2 Testspiele organisiert, um einerseits einen Überblick zur physischen Verfassung unserer Spieler zu erhalten und auch einige Aufstellungsvarianten auszuprobieren.

Mit dem Wissen, dass unsere Jungs zwar hoch motiviert sind aber konditionell doch einen nicht unerheblichen Aufholbedarf haben gingen wir ins Spiel. Die primäre Aufgabe bestand darin, dem Gegner keinen Raum zu bieten und konsequent zu decken. Weiterhin wollten wir natürlich unsere körperliche Überlegenheit ausnutzen.

In den ersten 10 Minuten dominierten wir und hatten auch einige Torchancen. Dann gelang dem Gegner in der 12'' das 0:1. Leider folgten direkt in der 16'' / 22'' / 25'' noch drei weiteren Tore, bedingt durch inkonsequente Umsetzung der Aufgaben und natürlich auch die anwachsende Unsicherheit. Zum Glück fanden wir noch in der ersten Halbzeit durch zwei Gegentreffer ins Spiel zurück. Halbzeitstand 2:4

Die zweite Halbzweit begann erneut mit einem Gegentreffer (31'' 2:5), aber unsere Jungs wollten es wissen und verkürzten direkt danach auf 3:5. Bereits 2 Minuten später gelang dem Gegener erneut ein Tor. Der Rest des Spiels war nichts für schwache Nerven: 44'' 4:6 / 50'' Latte / 52'' Tor, welches durch Schiedsrichter nicht anerkannt wurde / 56'' 5:6 und ein Strafstoß in der 60'' der leider nicht verwandelt werden konnte.

Wir waren wirklich sehr stolz auf die Gesamtleistung unserer Mannschaft und trösten uns damit, dass wir die Gegentorquote der Nulldreier von 4 auf 9 erhöht haben.

1.Hallenturnier im neuen Jahr in Wittenberg

Am 8.1.2017 trafen wir uns in aller Frische um 8 Uhr in Wittenberg zu unserem ersten Turnier des neuen Jahres. Die Kids waren ausgeschlafen und kampfbereit und die Eltern waren zumindest physisch anwesend. In unserer Gruppe waren der 1. FC Magdeburg, der Dessauer SV 97, FSV Brück und FC Grün-Weiß Piesteritz. Es versprach, ein spannendes Turnier zu werden.

Ihr habt an diesem Tag einen tollen 4. Platz belegt.

Ihr habt gekämpft und ein tolles Turnier gespielt.

Wir sind stolz auf euch!!

Für Fortuna spielten:

Erik – Tim, Fabio, Diego, Nguekam, Niels, Felix, Avnd, Luca, Niclas und Leo H.

Euer Trainer- und Betreuerteam

DSC 3778

Turnierwochenende der F1

Turnier vom Schönwalder SV 53

Am 21.01.2017 trafen wir uns um 13:30 Uhr in Schönwalde-Glien, um bei den Schönwalder Lions am Turnier teilzunehmen. Nach dem Umziehen und Einstimmen in der Kabine wurden auch alle Teams ganz herzlich von Schönwalde begrüßt. Eine sehr nette und freundliche Atmosphäre!

Bei diesem tollen Turnier habt ihr Platz 6 belegt.

Eriks Glanzparaden, die uns vor einigen Gegentoren bewahrten, wurde auch belohnt. Er ist auch bei diesem Turnier zum besten Torwart gewählt worden. Herzlichen Glückwunsch dafür, Erik!!

Der Turniersieger war an diesem Tag der SG Rot-Weiß Groß Glienicke.

Für Fortuna spielten:

Erik – Tim, Fabio, Diego, Nguekam, Niels, Felix, Avnd, Niclas und Leo H.

 

Unser 3. Neujahrsturnier

Am 22.1.2017 fand endlich unser lang geplantes Turnier statt. Treff war 8 Uhr und die Kids waren munter und motiviert. Unser Ziel an diesem Tag: Wir wollten nicht nur, wie immer, „nur gute Gastgeber“ sein. Wir wollten beim eigenen Turnier auch einmal vorn mitmischen. …

Ziele sind gesteckt, Catering steht, Musik läuft, Kabinen sind verteilt und unsere Gastmannschaften sind im Anmarsch. Das Turnier kann also starten.

Ach, und nicht zu vergessen, wir hatten auch einen Special-Guest -> unseren Rico alias „Mark Pfoster“ , für den wir Autogrammkarten gedruckt und unter die Kids der anderen Teams verteilt haben, OHNE das er etwas davon wusste.

An diesem Tag kam es zu folgenden Platzierungen:

8. SG Geltow

7. FC Stahl Brandenburg

6. FC Viktoria 1889 Berlin

5. SpVgg Tiergarten 58

4. Schönwalder SV 53

3. Fortuna Babelsberg

2. TSV Mariensorf 1897

1. SFC Stern 1900

Herzlichen Dank an alle teilnehmenden Teams. Es hat viel Spaß gemacht, auch wenn manche die Fair-Play-Regeln nicht so ganz akzeptieren konnten.

Fazit: Wir haben uns das Ziel gesetzt, nicht nur gute Gastgeber zu sein und einen Platz auf dem Siegertreppchen zu erkämpfen. Wir haben es geschafft und ihr alle, ob Spieler und Eltern habt dieses Ziel umgesetzt. Jungs, ihr habt wieder ein tolles Turnier gespielt und super gekämpft. Danke dafür!!

Ein DICKES DANKE auch an alle Eltern für die tatkräftige Unterstützung =)

Für Fortuna spielten:

Erik – Tim, Fabio, Diego, Nguekam, Niels, Felix, Avnd, Luca, Niclas, Vincent und Leo H.

Am Sonntag den 19.02.2017 haben wir wie schon im letzten Jahr wieder ein Hallenturnier durchgeführt.
Mit dabei war der VfB Hermsdorf, Hertha 03 Zehlendorf, Füchse Berlin, VSG Altglienicke und der VfB Einheit zu Pankow.

Wir spielten nach Futsal Regeln und die Platzierungen wurden im Wettkampfmodus Jeder gegen Jeden in 10 Minuten pro Spiel gespielt.

Die ersten drei Spiele konnten unsere Jungen für sich entscheiden, die zwei folgenden Spiele gingen knapp mit einem Tor Rückstand verloren und das letzte Spiel wurde souverän gewonnen.

Alles in allem war es ein sehr entspanntes Turnier bei dem alle Mannschaften sehr fair gegen einander spielten.

Die Platzierungen:

1. Füchse Berlin

2. Hertha 03 Zehlendorf I

3. Fortuna Babelsberg

4. VfB Hermsdorf

5. VSG Altglienicke

6. Hertha 03 Zehlendorf II

7. VfB Einheit zu Pankow

Bester Torwart Lukas Rath Fortuna Babelsberg

Bester Spieler Johannes Kittel VfB Einheit zu Pankow

IMG 20170219 WA0000

Es spielten: Jack, Tim-Luca, Niclas, Emil, Sergiu, Lucas und Lukas (TW)

Vielen Dank an die Schiedsrichter Jerry und Aaron, an das Schiedsgericht Jan und Olaf und an die Eltern die für das leibliche Wohl sorgten.

Kreispokal: SG Bornim II - Fortuna Babelsberg II 3:4 n.E. (1:1, 0:0)

Das Pokalspiel SG Bornim II – Fortuna Babelsberg II hatte alles, was das Fußballherz von einem Pokalspiel erwartet, Emotionen, Dramatik und das Quäntchen Extrawürze.

Testspiel: Fortuna Babelsberg – BFC Preußen Berlin   3 : 1 (1:1)

Am Sonntag, den 19.02.2017 hatten die C1-Junioren den Tabellen-Zweiten der Berliner Bezirksliga, das Team von BFC Preußen Berlin zum Testspiel zu Gast. Die Fortunen mussten auf ¾ der zuletzt eingesetzten Abwehrkette verzichten und dass obschon der Kader der C1-Junioren sehr knapp bemessen ist. Dies tat der Leistung aber keinen Abbruch. Erstmals kamen Neuzugang Hendrick und Bek-Khan als Probespieler zum Einsatz. Mit einer sehr disziplinierten Defensivleistung und immer wieder überfallartigen Angriffen bot man den klar feldüberlegenen Gegner aus Berlin-Lankwitz Paroli. In einer von beiden Seiten sehr fair geführten Partie brachte Leo seine Mannen mit einem an ihm verursachten Foulstrafstoß in der 17.Minute in Führung. Zwar nutzten die Gäste vom BFC Preußen eine Schwächephase der Fortunen vor der Halbzeit und glichen in der 29.Minute aus. Doch dass dies das letzte Gegentor der Fortunen an diesen Tag sein sollte, hätte zu diesem Zeitpunkt wohl keiner der Anwesenden gedacht. Auch in der 2.Halbzeit waren die Berliner Gäste deutlich feldüberlegen, ohne Kapital daraus zu schlagen. Die Fortunaspieler hielten mit eiserner Disziplin, Geschick und Glück weiterhin dagegen und befreiten sich immer wieder aus prekären Situationen. Mit der Zeit wurden nun auch wieder gezielte Angriffe vorgetragen. Einen davon nutzte Leo nach schöner Vorarbeit von Janosch zur 2:1-Führung. Auch der Schlussoffensive der Gäste hielt man stand. In der Nachspielzeit stellte Leo nach Eckball von Alex per Kopfball den 3:1-Endstand her. Eine gelungene Mannschaftsleistung des Fortuna-Teams.

Nächsten Sonntag (26.02.2017, Anpfiff 11:00 Uhr) ist der Werderaner FC Viktoria 1920, Tabellen-Siebter aus der Landesklasse Nord-West zu Gast. Treff für die Fortunaspieler ist um 10:00 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

Testspiel: BSC Preußen 07 Blankenfelde/Mahlow II – Fortuna Babelsberg

Das Viertelfinale im Kreispokal Havelland zwischen der SG Blau-Weiß Beelitz und Fortuna Babelsberg fiel aufgrund der Platzverhältnisse aus und so nutzte Fortunas Erste den freien Sonntag für ein Auswärtstestspiel.

Für unsere C2-Junioren stand am 11.02.2017 das Nachholspiel gegen den verlustpunktfreien Tabellenersten SpG Brandenburg/Wusterwitz/Kirchmöser an. In Vorbereitung auf dieses Spiel wurde zum einen die Weihnachtszeit genutzt für ein eigenes Hallenturnier und zum anderen der Januar mit drei Turnieren für die Entwicklung im technischen Bereich. Ein Testspiel auf heimischen Rasen endete die Vorbereitung ab.

Am 21.02.2017 folgte ein Teil des Teams der Einladung des Teltower FV II zu einem Hallenturnier. 6 Teams traten im Modus „Jeder gegen Jeden“ an. Unsere C2 Junioren standen bereits nach 4 gewonnen Partien als Turniersieger fest und konnten es im letzten Spiel ganz locker angehen. Die Spiele im Einzelnen:

Fortuna II – SV Ruhlsdorf I 2:0

Fortuna II – Grün Weiß Brieselang II 2:1

Fortuna II – TFV 1913 weiß 2:0

Fortuna II – TFV 1913 rot 2:1

Fortuna II – FC Viktoria 1889 VI 1:1

TFV Turnier 1

TFV Turnier 2

TFV Turnier 3

Bereits am nächsten Tag machte sich ein zweiter Teil, zum Turnier von Minerva, nach Berlin auf. Dort lief es nicht ganz so erfolgreich. Ein Platz auf dem Treppchen konnte nicht erspielt werden.

Am bitterkalten ersten Februarwochenende folgte der in der Bezirksklasse spielende SC Berliner Amateure II unserer Einladung zu einem Testspiel. Nach 0:1 Rückstand konnten wir das Spiel drehen und mit 2:1 für uns entscheiden.

An dieser Stelle möchte ich einmal die Trainingsbeteiligung sowie die Anwesenheit bei Spielen und Turnieren loben. Im Schnitt sind zu jedem Training 18 Spieler anwesend!!!!

Bereits ein Wochenende später war es dann soweit, der Tabellenführer aus Brandenburg war zu Gast. Nachdem das letzten Pflichtspiel im letzten Jahr alles andere als erfolgreich verlief, war nun die Frage, wie unsere C2-Junioren aus der Winterpause kommen würden.

Die Spielgemeinschaft aus Brandenburg trat als 9er Mannschaft auf, womit wir nicht unbedingt viel Erfahrung haben. Die von uns gewählte Aufstellung schien aber zu passen und so konnten wir bereits nach 13 Minuten mit 3:0 in Führung gehen. Bis zur Pause gelang es dem Gegner noch auf 3:1 zu verkürzen. Die zweite Halbzeit entwickelte sich dann spannender. Brandenburg verkürzte weiter auf 3:2, worauf unsere Jungs aber eine Antwort hatten und auf 4:2 erhöhten. In der 62. Minute folgte durch eine Unachtsamkeit das 4:3. Würde der knappe Vorsprung reichen? Die 70 Minuten waren bereits um, als das Unmögliche noch eintrat. Ein vermeidbarer Fehler führte zum glücklichen Ausgleich für die Gäste. Ein gutes Ergebnis, wenn man bedenkt, dass die SpG noch keinen Punkt in der Hinrunde abgegeben hatte. Für unsere jungen Fortunen fühlte es sich jedoch an wie eine herbe Niederlage. Wir kletterten damit wieder auf den zweiten Tabellenplatz, den es nun in der Rückrunde zu verteidigen heißt.

Mit eurer Einstellung bin ich da aber guter Hoffnung.

Nächstes Wochenende erwarten wir zu einem weiteren Test den RSV Eintracht III, bevor es in der Liga mit der SpG Caputh/Ferch weitergeht. Am 25.02.17 wurde von Trainer Max unser Team Event im Olympia Stadion organisiert!

Bis denne

Euer Trainerteam

Testspiel: Fortuna Babelsberg II - Stahl Brandenburg II 3:2 (3:1)

Einen erfolgreichen letzten Test vor dem Pokalspiel am kommenden Wochenende gegen die zweite Vertretung der SG Bornim konnte Fortunas Reserve verzeichnen.

Testspiel: FV Wannsee - Fortuna Babelsberg   4 : 2 (4:2)

Testspiel: Fortuna Babelsberg – FSV Brück 1922   4 : 0 (2:0)

Zum Auftakt ihrer Testspiele auf die Punktspiele der Rückrunde waren die C1-Junioren gleich zweimal am Wochenende im Einsatz.

Am Samstag, den 11.02.2017 machten sich die Fortunen auf dem Weg nach Berlin zum FV Wannsee. Ohne Wechselspieler und dem Versuch mit neuem Spielsystem zu agieren, gingen die Fortunen ins Rennen. Vieles ging dabei in der 1.Halbzeit durcheinander. Fehlendes Deckungsverhalten, zu passives Reagieren und zu geringes Miteinanderspielen brachte die Fortunaspieler schnell auf die Verliererstraße. Bereits zum Pausentee stand es 4:2 für die Gastgeber. In dem Spiel wurde heute ohne Schiedsrichter gespielt, was durch beide Teams sehr gut umgesetzt wurde. Mit einigenen kleinen Änderungen ging es in die 2.Halbzeit. Nun stand die Fortuna-Elf besser, blieb ohne Gegentor, konnte aber selber auch nicht mehr erfolgreich einnetzen.

Einen Tag später am Sonntag, den 12.02.2017 war der Tabellenzweite der Havellandliga FSV Brück 1922 zu Gast auf dem Stern-Sportplatz. Diesmal zeigten sich die Fortunaspieler nach kurzer Anlaufzeit stark verbessert. Von Beginn an stand die Viererkette sicherer, im Aufbauspiel zeigten sich Verbesserungen und es wurden viele Torchancen herausgearbeitet. Für den Halbzeitstand von 2:0 sorgten nach gelungenen Kombinationen Mago und Leo. Auch in der 2.Halbzeit blieb das Fortuna-Team überlegen. Nach kurzem Durcheinander zu Beginn, übernahm man wieder das Spiel. Viele gelungene Kombinationen waren nun zu sehen. Lukas und erneut Mago sicherten mit ihren Toren, nach toller Mannschaftsleistung, den hochverdienten 4:0-Endstand.

Am kommenden Sonntag, den 19.02.2017 ist um 11:00 Uhr BFC Preußen Berlin zu Gast. Treff für die Fortunaspieler ist um 10:00 Uhr auf dem Stern-Sportplatz.

Testspiel: Fortuna Babelsberg III - Blau-Weiß Rädel 6:1

Mit Blau-Weiß Rädel und Trainer Daniel Friedrich hatte sich Fortunas Dritte einen Vertreter der 1.Kreisklasse zum Test eingeladen und es war beim ersten aufdrippeln im neuen Jahr nicht unbedingt mit einem Sieg zu rechnen. Um so überraschender das Ergebnis nachdem 2 x Tom Schneider, 2 x Julian Zimmermann sowie Daniel Schrewe und Dong Tung Anh Nguyen für die Gastgeber getroffen hatten. Dieses Spiel zeigte einmal mehr, dass Fußball ein Ergebnissport ist. Nicht Ballbesitz u.ä. zählen am Ende sondern nur die erzielten Tore und da waren die Gastgber den Blau-Weißen an diesem Tag ein ganzes Stück voraus.

Testspiel: Fortuna Babelsberg - Askania Coepenick 5:2 (5:1)

Im ersten Freilufttestspiel des neuen Jahres war Askania Coepenick, Berliner Kreisliga A, zu Gast "Am Stern".

Nach 12 Minuten brachte Tobias Kauschmann Fortuna mit 1:0 in Front. Die Gäste schlugen aber nur eine Minute später durch Oliver Beck zurück und es stand nach 13 Minuten 1:1. Erneut war es Tobias Kauschmann der die Gastgeber nur zwei Minuten danach mit seinem Treffer zum 2:1 (15.) wieder in Front schoss. Said Abdullahi Mohamud legte mit dem 3:1 in der 18.Minute nach und als Paul Peschel in der 26 Minute auf 4:1 erhöhte, war eine Vorentscheidung gefallen. Den Pausenstand von 5:1 erzielte nach einer halben Stunde Spielzeit Said Abdullahi Mohamud mit seinem zweiten Treffer in dieser Begegnung.

Nach dem Seitenwechsel und der klaren Führung ließ es Fortuna ruhiger angehen und die Gäste hatten sich in der Defensive stabilisiert. Der Treffer von Timo Boldt zum 5:2 (72.) Minute war nicht unverdient, aber letztendlich nur Ergebniskosmetik.

 

Testspiel: Fortuna Babelsberg - Eintracht Groß-Machnow 2:1 (0:0)

Für das ausgefallene Punktspiel in Treuenbrietzen stellte sich dankenswerter Weise kurzfristig Eintracht Groß-Machnow als Gegner zur Verfügung.

Testspiel: Fortuna Babelsberg - FSV Babelsberg 74 3:3 (3:0)

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage standen sich die Ortsnachbarn auf dem Kunstrasenplatz zu einem Vorbereitungsspiel gegenüber. Den ersten Vergleich hatten die Hausherren überraschend klar mit 5:1 für sich entschieden.

Testspiel: Fortuna Babelsberg II - Rot-Weiß Groß-Glienicke 0:3 (0:2)

Nach den beiden vorhergehenden, recht erfolgreichen Testspielen schienen die Gastgeber den Tabellenfünften der 1.Kreisklasse (Staffel A) wohl nicht so ernst zu nehmen wie dies notwendig gewesen wäre. Dies sollte sich rächen.

Die C1-Junioren von Fortuna Babelsberg, die erstmals seit vielen Jahren wieder auf Landesebene spielen, gehen nach mehreren Teilnahmen an Hallenturnieren in die Vorbereitung auf die Punktspiele der 2.Halbserie. Derzeit steht das Team auf dem 9.Platz in der Landesklasse Süd. Dieser Platz würde am Spieljahresende reichen, um das große Ziel Klassenerhalt zu realisieren. Es werden in der Vorbereitungsphase mehrere Testspiele (11.02.2017 beim FV Wannsee, 12.02.2017 daheim gegen FSV Brück 1922, 19.02.2017 daheim gegen BFC Preußen Berlin und am 26.02.2017 daheim gegen Werderaner FC Viktoria 1920) durchgeführt. Die Frühjahrsrunde beginnt am 05.03.2017 mit dem Auswärtsspiel bei der SG Michendorf. Die Mannschaft sucht weiterhin Verstärkungen. Spieler des Jahrgangs 2002 können sich Mittwoch und Freitag jeweils ab 18:00 Uhr zum Probetraining auf dem Stern-Sportplatz oder beim Trainer Timm Schuldt (0162 3686065) melden. Jeder Spieler erhält die Möglichkeit vorzuspielen. Mehr Informationen über die Mannschaft sind zu finden unter http://www.fortunababelsberg.de/index.php/c1-junioren.

Testspiel: Fortuna Babelsberg - SG Saarmund 5:2 (3:1)

Obwohl es der blaue Himmel und die Sonne bis fast an den südwestlichen Stadtrand Potsdams geschafft hatte, blieb es leider nur beim "fast".

Testspiel: Fortuna Babelsberg - Werderaner FC Viktoria 5:3 (1:2)

Bei unangenehmer Kälte sahen rund 40 Zuschauer, unter Ihnen auch einige "Groundhopper", die aus Köpenick, Mahlsdorf und Königs-Wusterhausen extra angereist waren, ein gutes Spiel und acht Tore.

Im Januar nahmen die C1-Junioren von noch an 2 weiteren Hallenturnieren teil. Am Sonntag, den 22.01.2017 ging es zum Falkenseer Wintercup, veranstaltet von der Landesklassenmannschaft SV Falkensee/Finkenkrug II. Diese hatten die Fortunen auch gleich im 1.Spiel zum Gegner und man trennte sich 0:0. Torlos blieb es auch im nächsten Spiel gegen FSV Union Fürstenwalde. Ein 2:0-Erfolg gegen SV Glienick reichte zum Einzug ins Halbfinale. Dort unterlag man knapp dem Ligakonkurrenten RSV Eintracht Teltow II mit 0:1. Im Spiel um Platz behielt man gegen Eintracht Falkensee trotz zweimaligen Rückstands mit 4:2 die Oberhand und erzielte den 3.Platz im Turnier. Sieger des Turnier wurde Gastgeber SV Falkensee/Finkenkrug II.

Ein Woche später. Am Samstag, den 28.01.2017, stand das letzte Hallenturnier auf dem Programm. Das Teilnehmerfeld des Turniers von den Veranstaltern Empor Berlin und FC Nordost Berlin war gespickt mit Teams aus der Verbands- sowie Landesliga aus Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Hessen. Dementsprechend fielen an diesem Tag die Ergebnisse des Fortuna-Teams aus. In der Vorrunde gab es gegen Stern Marienfelde (0:2), den 1.FC Union Berlin (0:6) und dem Verbandsligist aus MV Pasewalker SV (1:1) kein Erfolgserlebnis. Dies änderte sich auch nicht in der Zwischenrunde: FC Internationale (2:4), Lichtenrader BC (1:2), Fortuna Biesdorf (1:2), Tasmania Berlin (1:4). Schadlos hielt man sich im Platzierungsspiel gegen den SV Minerva 93 mit 2:0. Heute war zu verzeichnen, dass zu viele „hallenunerfahrene“ Spieler auf dem Parkett standen. Interessant ist mitzunehmen, mit welchen Tempo, mit welcher Dynamik und trotzdem noch präzisen Passspiel die Berliner Teams sich auf dem Hallenparkett bewegten. Das soll Anspruch fürs Training sowie die nächsten Spiele sein. Turniersieger wurde die Mannschaft vom KSV Baunatal aus Hessen, das im Finale nach Siebenmeterschießen gegen den 1.FC Union Berlin erfolgreich war.

In den Ferien wird wie gehabt Mittwoch und Freitag 18:00 – 19:30 Uhr trainiert. 

Wenn du dich angesprochen fühlst, dann komm doch einfach mal vorbei zum Training der E1.

Testspiel: Fortuna Babelsberg - FSV Babelsberg 74  5:1 (3:1)

Für das erste Testspiel im Jahre 2017 hatte sich unsere Fortuna als Gast Viktoria Jüterbog eingeladen. Leider sagten diese am Donnerstag kurzfristig ab und so bemühte man sich intensiv um einen möglichen Ersatz.

Testspiel: Fortuna Babelsberg II - FSV Ketzin/Falkenrehde 6:0 (3:0)

Testspiele und ihre Ergebnisse sind immer mit Vorsicht zu bewerten, denn es wird auf beiden Seiten "getestet".

Beim Hallenturnier unserer Zweiten hat sich Torhüter Marco Jung am vergangenen Wochenende mit dem Riss der Achillessehne eine schwere Verletzung zugezogen und wurde einen Tag vor seinem Geburtstag (27.01.) operiert.

Bei einem Fünfer-Turnier in der Golmer Uni-Sporthalle erreichte Fortunas Ü-40 in Vorbereitung auf die Hallenbestenermittlung einen sehr guten zweiten Platz. Im "Endspiel" der beiden besten Teams behielten die Kicker der Potsdamer Sportunion 04 mit 3:1 die Oberhand und belegten damit Platz eins. 

Am Mittwoch, den 25.01.2017 fand um 19 Uhr die Mitgliederversammlung und Wahl des Vorstands im Vereinsheim "Zum Kicker" statt. Die Vorstandsmitglieder legten für Ihre Verantwortungsbereiche gegenüber den anwesenden Vereinsmitgliedern Rechenschaft ab.

Das Potsdamer Hallenmasters scheint unseren Jungs zu liegen, nachdem die Veranstaltung seit 2 Jahren in Kooperation Sven Thoss/Fortuna Babelsberg durchgeführt wird.

Testspiel: Fortuna Babelsberg II - SG Schenkenhorst 6:0 (2:0)

Mit dem Tabellenachten der 1.Kreisklasse, bei dem mit Rene Boborowski und Rene Schöder zwei Ex-Fortunen mitwirkten, hatten sich die Gastgeber einen durchaus zu beachtenden Gegner eingeladen.

Fortunas "Zweete" konnte sich zur Rückrunde der Saison 2016/2017 mit sieben neuen Spielern verstärken.

An 2 Hallenturnieren nahmen die C1-Junioren im neuen Jahr bereits teil. Am Montag, den 02.01.2017 war man zu Gast bei den 2.Stadtmeisterschaften, veranstaltet vom SV Babelsberg 03. In der Vorrunde gewann man gegen den Werderaner FC Viktoria 1920 (2:0) und Concordia Nowawes (2:1), gegen Potsdamer Kickers gab es eine deutliche Niederlage (0:4). Im Halbfinale zog man gegen den späteren Turniersieger Turbine Potsdam mit 1:3 den kürzeren. Im Spiel um Platz 3 verlor man gegen den Gastgeber knapp mit 1:2.

Die Endrunde der Hallenkreisbestenermittlung fand am Sonntag, den 08.01.2017 in Stahnsdorf statt. Die Gruppenspiele sahen für die Fortunen nicht gut aus (0:0 gegen Concordia Nowawes II, 0:1 gegen SV Dallgow 47, 1:2 gegen FSV Babelsberg 74). Im Spiel um Platz 5 zeigten sich die Fortunaspieler von ihrer besseren Seite und gewannen gegen SG Michendorf mit 3:2.

Zu zwei weiteren Hallenturnieren sind die C1-Junioren noch eingeladen. Am 22.01.2017 ist man zu Gast bei SV Falkensee/Finkenkrug II. Empor Berlin lädt am 28.01.2017 zum 2.Wintercup, wo man in der Vorrunde unter anderem auf das Team vom 1.FC Union Berlin trifft.

Fortunas in Gründung befindliche Seniorenmannschaft zeigte beim Ü-32 Hallenmasters richtig guten Fußball.

Beim zweiten Hallenturnier in diesem Winter belegte Fortunas 1.Männermannschaft in Wünsdorf erneut Platz zwei.

Die Winterpause ist endlich vorbei und so startet unsere neu gemischte D4 Jugend
voller Tatendrang ins neue Jahr 2017.
Erste Station unserer Hallen Serie sollte am 8. Januar der TSV Mariendorf 1897 sein.
Weitere 6 Teams waren noch beim 1. Aycapima Winterturnier 2017 dabei:
Wacker 21, 1. FC Wilmersdorf, FC Nordost, FC Hertha 03, Berliner Amateure
und unsere Freunde vom SV Babelsberg 03.
Jeweils 10 Minuten, 5+1 auf dem Feld wurde mit einer Bande gekickt,
im ersten Spiel hielten wir ein 0:0 gegen Wilmersdorf, Partie zwei haben wir leider durch Abwehrfehler 0:2 gegen Wacker hergeben müssen. Die Jungs waren nun im Hallenmodus angekommen, im dritten Spiel jedoch der gefürchtete Gegner Hertha 03.
Wir gingen da aber sogar 0:2 in Führung,
dann fasste sich der Gegner ein Herz und holte auf,
Anschlusstreffer, Ausgleich, 3:2 Fortuna wieder hinten. Aber die Jungs kämpften,
so kamen wir zum Mindestens verdienten 3:3, gut gegen so einen Gegner,
aber wieder nur ein Punkt.
In Partie vier gegen FC Nordost hatten wir leider keine Chance, 0:3 verloren.
Aber es waren ja noch 3 Spiele für uns übrig.
Gegen die Berliner Amateure wieder nur ein 0:0,
wir hatten nun schon 3 Punkte nach 5 Spielen auf dem Konto. Die vorletzte Partie dann gegen den Ausrichter aus Mariendorf, lange hielten wir gegen den späteren Turniergewinner, aber dann kamen sie doch zum Zug und wir verloren knapp 1:0.
Zum Abschluss dann die Partie auf die sich alle so gefreut hatten, die jahrgangsjüngere D Jugend vom Nachbarn SV Babelsberg 03. Die Partie lief gut für uns an, und dann kam ein Spieler durch,
wir lagen nun 0:1 hinten. Das wollte unsere Mannschaft nicht auf sich liegen lassen, der Ausgleich erfolgte noch durch einen Kunstschuss von Maurice. 1:1. Wir feierten das Unentschieden wie einen Sieg, untergegangen sind wir in keinem Spiel, durch vier Unentschieden aber nur 4 Punkte auf dem Konto wurden wir 8,
dennoch ein guter Auftakt für den Start ohne Hallentraining und nach der Winterpause.
Für Fortuna waren dabei:
Kjel (2), Marlon, Michi, Maurice (2),Hai Long, Josef, Jonas und Julius.
 
IMG 20170108 WA0009IMG 20170108 WA0014

Auch im zweiten Hallenturnier dieses Winters zeigten sich Fortunas A-Junioren gut in Schuss.

Am Sonntag, 8. Januar 2017 folgten wir der Einladung der SpG Ludwigsfelde/Siethen/Trebbin zum Neujahrcup 2017.

Um den Weihnachtsspeck ein wenig abzuarbeiten veranstalteten die C2-Junioren zwischen Weihnachten und Silvester ein Jahresabschlussturnier in der Heinrich-Mann-Allee.

C2 Heimturnier

Insgesamt traten 10 Teams in 2 Gruppen an.

Gruppe A: Teltower FV C2, Babelsberg 03 U14, SV Pfefferwerk C2, SC Charlottenburg U14, SC Minerva C2

Gruppe B: FV Turbine 55 C1, NFC Rot Weiß Berlin C2, Concordia Nowawes C2, Hertha 03 U14 III, Fortuna Babelsberg C2

Nach 3 Siegen gegen Concordia Nowawes, NFC Rot Weiß und Hertha 03 standen wir schon vor dem letzten Gruppenspiel gegen Turbine 55 im Halbfinale. Im Halbfinale trafen wir auf die Kiezkicker von Babelsberg 03. Nach einer 0:3 Niederlage blieb uns nur das Spiel um Platz 3 gegen SV Pfefferwerk. Nach einem langen Turniertag war dann leider die Luft raus. Wir wirkten unkonzentriert und konnten das Turnier nicht auf einem Podiumsplatz abschließen. Der Turniersieger wurde im 10 Meterschiessen zwischen der U14 von Babelsberg 03 und der C1 von FV Turbine Potsdam ermittelt.

Die Platzierungen im Überblick.

  1. FV Turbine Potsdam C1
  2. Babelsberg 03 U14
  3. SV Pfefferwerk C2
  4. Fortuna Babelsberg C2
  5. NFC Rot Weiß Berlin C2
  6. SC Charlottenburg U14
  7. Concordia Nowawes C2
  8. Teltower FV C2
  9. Hertha 03 U14 III
  10. SC Minerva C2

Das Trainerteam bedankt sich allen Eltern und Steffi für die Organisation und Durchführung unseres Jahresabschlussturniers. Die Stimmung war grandios und ich hoffe wir werden den ein oder anderen Gegner im nächsten Jahr wieder begrüßen können.

Für Fortuna spielten: Paul – Max, Lenny, Stephan, Allan, Jakob, Aaron, Gregor, Daniel, Leon

Am 27.12.2016 veranstaltete der Ludwigsfelder FC mit dem SMB-Cup ein, zum Teil mit Brandenburgligisten, gut besetztes Hallenturnier für A-Junioren.

Fortunas B1-Junioren überraschten mit diesem guten Hallenauftritt und rehabilitierten sich damit für den verpatzten Hallensaisonbeginn bei den Potsdamer Stadtmeiterschaften am vergangenen Wochenende.

Der 2. Januar stand in der Potsdamer Sporthalle in der Heinrich-Mann-Allee voll im Zeichen des Hallenfußballs.

Die B- und C-Junioren des SV Babelsberg 03 luden zum zweiten Mal zu den Potsdamer Stadtmeisterschaften. Nach torreichen Gruppenspielen bei den B-Junioren, schied der bis dahin ungeschlagene Gastgeber im Halbfinale gegen die Junioren der Potsdamer Kickers knapp nach dem Neunmeter-Schießen aus. Diese bewiesen auch im Endspiel starke Nerven gegen den FSV Babelsberg 74 und sicherten sich die Stadtmeisterschaft durch einen 2:0-Sieg.

Hier gibt es alle Partien in der Übersicht:

Vorrunde

1 A 15:30 Fortuna - Nulldrei 0:9
2 A 15:44 Turbine - Bornim 2:2
3 B 15:58 Michendorf - Kickers 1:3
4 B 16:12 Concordia - 74 1:4
5 A 16:26 Bornim - Fortuna 2:1
6 A 16:40 Nulldrei - Turbine 2:0
7 B 16:54 74 - Michendorf 2:2
8 B 17:08 Kickers - Concordia 5:1
9 A 17:22 Turbine - Fortuna 4:1
10