Jahrgänge: 2007 und 2008
Training: Dienstag und Donnerstag 16:30-18:00 Uhr
Trainer: Frank Schmidt
Co-Trainer: Michael Baumgard

Am Sonntag stand für die D1 die dritte Runde im Kreispokal an. Die Kinder trafen auf den SV Babelsberg 03, einen Gegner, den man schon vor 14 Tagen besiegen konnte.

Heute waren die Vorzeichen etwas anders, Willi konnte nicht teilnehmen und so nahmen wir erstmals Hilfe von der D2 in Anspruch und „leihten“ uns Felix für dieses Spiel. Vielen Dank dafür!

Beide Teams begannen sehr engagiert, wobei Fortuna etwas Übergewicht gewann. Doch als die 03er eine Flanke schlugen, konnte Felix mit dem Kopf nicht richtig klären und es stand plötzlich 0:1. Kein Grund nervös zu werden, aber es sollte noch schlimmer kommen. In der 21‘ konnte eine Ecke von unserem TW nicht richtig geklärt werden- 0:2. Als der SVB 2 Minuten später mit einem Sonntagsschuss das 0:3 erzielte, hätte wohl keiner mehr auf die Fortuna gewettet. Fortuna antwortete mit ständigen Angriffen, die allerdings alle verpufften. Kurz vor der Pause war es Felix vorbehalten, mit einem schönen Fernschuss das 1:3 zu erzielen. Ungemein wichtig!

Pause.

Die Kabinenansprache trug wohl ihre Früchte, anfangs der 2.Hälfte spielte nur noch Fortuna, obwohl die 03er mit Kontern immer gefährlich blieben. Als Ole in der 40‘ den Anschlusstreffer erzielte, setzte das nochmals Kräfte frei und tatsächlich traf Justin 5 Minuten vor Schluss zum vielumjubeltem Ausgleich. Verlängerung:

Beide Teams wollten nun die Entscheidung und drängten, es war ein Auf und Ab. In der 64‘ traf erneut Ole. Die Kinder wollten den Sack nun zu machen. Das gelang nicht. Mit der letzten Ecke im Spiel beorderten die 03er den Torwächter nach vorn, was zu Unordnung in der Zuordnung führte. Die wurde genutzt und es stand 4:4. Was für ein Spiel!

9-Meterschiessen :

3 Schützen jedes Teams stellten sich der Herausforderung und alle trafen. Justin war nun der nächste Fortune vom 9-Meterpunkt und er traf. Den nächsten 9-Meter konnte Milo parieren und wurde zum Pokalheld. Sehr erfreulich, sah er in einigen Situationen in Hälfte 1 nicht gerade glücklich aus.

Fortuna erreicht völlig verdient die nächste Runde im Kreispokal. Die Moral und die Einsatzbereitschaft waren vorbildlich, den Zuschauern wurde ordentlich was geboten. Ärgerlich die 3 Gegentore, aber egal. Wichtiger war die Reaktion nach dem 0:3 und die war besser, als man es sich wünschen konnte. Riesen Kompliment für diese Leistung!

Micha und Frank

Am 5.Spieltag hatte die D1 Lok Potsdam zu Gast. Lok startete sehr durchwachsen mit einem Sieg, einem Unentschieden sowie 2 Niederlagen in die neue Saison.

Das Spiel an sich ist schnell erzählt. Nach einer Ecke erzielte Ole das 1:0 in der 7.Spielminute. Nach schönem Zuspiel von Justin erhöhte Vincent 2 Minuten später auf 2:0.

Fortuna spielte stellenweise ansehnlichen Fußball, erzielte aber leider keine Tore. Nachdem in der 18' der Anschlusstreffer zum 2:1 fiel, wurde das Fortunaspiel immer ungenauer.

In der Hälfte 2 setzte sich dieser Schlendrian bis zum 2:2 in der 35' weiter fort, mehr als ärgerlich. In seiner unnachahmlichen Art setzte Aljoscha in der 39' ein Zeichen und rüttelte das Team wach. Nach schönem Sololauf gelang es ihm, die Führung für Fortuna wieder herzustellen. Der Rest ist nicht wirklich erwähnenswert, 2 Tore durch Justin und Jess sorgten aber am Ende noch für einen verdienten Sieg.

Egal, auch solche Spiele wollen gewonnen werden, nicht gut gespielt, Unkonzentriertheiten / Ungenauigkeiten prägten das Spiel unserer Jungs. Sie können das viel besser!

Micha und Frank

Am vergangenen Samstag war die D1 beim SV Babelsberg 03 III zu Gast. Einige Kinder kennen sich aus vergangenen Fortunazeiten oder gehen gemeinsam zur Schule. Die Voraussetzungen für ein Derby hätten also nicht besser sein können.

Beide Teams begannen konzentriert und erspielten sich die ersten Chancen. Unsere Kinder standen hinten sicher und hatten im Verlauf mehr vom Spiel. In der 23' war es Vincent, der einen Abpraller entschlossen zum 0:1 nutzte. War eigentlich, ob der Chancen, überfällig. Dies war gleichzeitig der Pausenstand.

In Hälfte 2 begann Fortuna sehr druckvoll. Ein Doppelschlag in der 32. und 33. Minute von Nico und Ole stellte die Uhr auf 0:3. 03 antwortete mit verstärkten Angriffsbemühungen und in der 41. Minute wurden sie auch belohnt. Als Marvelous in der 54. Minute den alten Abstand wieder herstellte, war hier die Messe gelesen. Daran änderte auch der 2:4 Treffer nach einer Ecke nichts mehr.

Wir sahen ein, streckenweise, ansprechendes Spiel unserer Jungs, aber leider auch alte Verhaltensweisen, an denen im Training unbedingt gearbeitet werden muss.

Ein Dankeschön auch an die Spieler der C2 und D3, die uns von der Seite anfeuerten sowie allen Fortunasympathisanten, die uns an diesem Tag unterstützten.

Am 29.9. spielen wir erneut gegen 03 III im Kreispokal und es gilt diesen Sieg zu wiederholen. Zuvor geht es am nächsten Samstag gegen Lok Potsdam, auch hier freuen wir uns über Unterstützung.

 

Micha und Frank

Nachdem uns die 1.Pokalrunde eine Reise nach Niemegk bescherte, ging es diesmal in die andere Richtung, nach Rathenow zum FSV Optik. So kann man das Havelland auch kennenlernen.

Egal.

Im Vorfeld dieser Partie sagten leider 3 Leistungsträger ab und wir waren gespannt, ob die übrigen 9 Kinder diese Ausfälle kompensieren können.

Die Marschroute war anfangs klar, erst mal sicher stehen und dann mit schnellen Angriffen Akzente setzen. Durch Mithilfe unseres Torhüters gelang es aber den Hausherren, in der 4. Spielminute in Führung zu gehen. Fortuna antwortete mit vielen schnellen, schön rausgespielten Angriffen. Es wurde immer mutig der Abschluss gesucht, doch es sollte bis zur 17. Minute dauern, ehe der starke Keeper der Optiker vom heute sehr agilen Vincent überwunden wurde. Ab jetzt kontrollierte Fortuna das Spiel, Optik versuchte es immer wieder mit langen Bällen in die Spitze, die aber fast alle eine Beute von Aljoscha und Ghenadie wurden. Nico übernahm im Sturm mehr und mehr Verantwortung, spielte stark und konnte in der 21.Minute das 2:1 erzielen. Der wiedererstarkte Justin erzielte mit dem Pausenpfiff das 1:3 und wir rieben uns verwundert die Augen. Mit solchem Spielverlauf hatten wir nicht gerechnet.

Nach der Pause wurde weiterhin druckvoll gespielt und 4 Minuten nach Wiederanpfiff war es Anton, der für Fortuna traf. Nach dem 2:4 witterten die Optiker noch mal Morgenluft und wurden stärker. Doch Nico und Marvelous nutzten die sich bietenden Räume und erhöhten auf 2:6. Nun erlahmte auch die Gegenwehr der Rathenower Jungs und Ben sowie Marvelous stellten den Endstand von 2:8 her.

Eine geschlossene Teamleistung, Spielwitz und Einsatzfreude waren ursächlich für das Erreichen der 3.Runde im Kreispokal, die Jungs haben sich alle ein Kompliment verdient.

Die nächste Runde wird am 28./29. 9. gespielt, mal sehen wo es diesmal hingeht. Sind ja noch 2 Himmelsrichtungen offen.

Micha und Frank

 

Es gibt so „kluge Sprüche“ wie den oben genannten, meistens steckt da immer etwas Wahres drin. Ein Beispiel lieferten Fortunas D1-Junioren am letzten Samstag. Wir erwarteten Lok Elstal und die überzeugende Leistung vom letzten Punktspiel sollte bestätigt werden, nachdem im Training Fehler angesprochen und mit hoher Motivation ausgearbeitet wurden.

Nachdem der gut leitende Schiri anpfiff, waren gerade einmal 4 Minuten gespielt und die Jungs lagen mit 0:1 hinten. Nachdem sich die Fortunen kurz schüttelten, übernahmen sie mehr und mehr das Kommando. Es wurden immer wieder spielerische Lösungen gesucht, um zum Torerfolg zu gelangen. Elstal hatte an diesem Tag einen starken Keeper im Tor, der machte es den Jungs zusätzlich schwer. So dauerte es bis zur 23. Minute ehe Vincent, nach schöner Einzelleistung von Nico, einnetzte. Endlich. Kurz vor dem Halbzeitpfiff tankte sich Aljoscha unwiderstehlich zum gegnerischen Strafraum vor und gegen seinen platzierten Schuss in den Winkel war nun auch der gute Keeper das zweite mal überwunden. Pause.

In Hälfte 2 drängte nun die Lok auf den Ausgleich, was leider auch gelang, indem sie einen verunglückten Abschlag eiskalt nutzten.

Wie in den letzten Spielen auch zu beobachten war, steckte Fortuna nicht auf, im Gegenteil. Es wurde weiterhin mutig nach vorne gespielt und als Jess in der 51.Minute vor der Strafraumgrenze mit dem Ball eine Pirouette drehte und den Ball unter die Latte nagelte, war die Freude groß. Elstal versuchte nun ihrerseits auszugleichen und berannte das Fortunator. In dieser Situation hätte Fortuna mit 2 Kontern alles klar machen können, aber Marvelous scheiterte 2x alleine vor dem Elstaler Keeper. Die D1 gewann am Ende verdient. Sie waren körperlich unterlegen, hatten sich allerdings die besseren Chancen erspielen können. Wären die etwas cleverer genutzt worden, wäre es nicht noch mal so spannend geworden.

Die hohe Trainingsbeteiligung und das Engagement eines jeden Spielers im Training trägt Früchte. Zum Ende der Partie hatte man nicht den Eindruck, dass die Jungs platt sind, sie konnten immer noch 'ne Schippe drauf legen. Prima.

Am nächsten Wochenende wartet schon mit Optik Rathenow der nächste Prüfstein im Pokal. Dass dies nicht einfach werden wird, ist jedem klar, aber mit den gezeigten Leistungen der letzten Spieltage fahren wir da doch sehr optimistisch hin.

 Micha und Frank

Am Samstag traf unsere D1 auf den FSV Babelsberg '74.

Anfangs agierten die Fortunen sehr verhalten und es wurde abwartend agiert. Ab der 20' wurden sich immer mehr Chancen erarbeitet, die dann endlich auch mal genutzt wurden. Marvelous, William und Vincent stellten das Ergebnis bis zur Halbzeit auf 0:3.

Die 2. Spielhälfte begann etwas unkonzentiert, mit einem langen Ball wurde unsere Abwehr ausgehebelt und es stand 1:3. Dies war allerdings der Startknopf für unsere Jungs, die sich nun immer mehr Chancen erspielten. Die jungen Spieler von '74 mussten nun auch der körperlichen Überlegenheit der Fortunen Tribut zollen und bis zum Schlusspfiff noch 6 weitere Treffer (Jess, Vincent, Aljoscha und 3x Marvelous) hinnehmen.

Einige kleine Korrekturen im Teamgefüge haben sich sehr positiv ausgewirkt und der Sieg geht auch in dieser Höhe völlig in Ordnung.

Micha und Frank

Am Dienstag, 20.8., war die D1 zu einem Testspiel in Potsdams Norden bei den Potsdamer Kickers.

Die Kinder trafen auf eine neuformierte D1 mit Kindern der Jahrgänge 2007/2008.

Fortuna versuchte sofort, das Geschehen zu bestimmen. Klappte nicht besonders, da die Passqualität sehr zu wünschen übrig ließ. Es dauerte bis zur 27', ehe Nico zum 0:1 traf.

In Hälfte 2 sollte es nun hoch hergehen.

Individuelle Fehler der Fortunen ermöglichten es den Kickers, bis zur 46' auf 4:1 davon zu ziehen.

Es spricht für unser Team, dass nun nicht wie früher der Kopf in den Sand gesteckt wurde. Es wurde jetzt um jeden Ball gekämpft und es wurden spielerische Lösungen gesucht. Die Kinder kamen bis auf 4:4 heran. In der 59' erzielten die Spielpartner das 5:4 und alle dachten: das war es. Wir beorderten Milo mit nach vorn und tatsächlich gelang es ihm, nach der letzten Ecke im Spiel den Ausgleich per Kopf zu erzielen. Als der sehr gut leitende Schiedsrichter abpfiff, strahlten alle um die Wette. Großes Kino.

Ein guter Test für beide Teams, es fielen viele Tore und am Ende musste keiner traurig sein.

Man merkt, dass die Saison noch jung ist und es deshalb noch zu vielen Abstimmungsproblemen kommt. Bemerkenswert, dass die Jungs sich mit einer Niederlage nicht abfinden wollten und weiterhin alles versuchten, um das Spiel zu drehen.

Für die Trainer heißt es nun die richtigen Schlüsse zu ziehen, um am Samstag die ersten Punkte bei '74 einzufahren.

Micha und Frank