Jahrgänge: 2007 und 2008
Training: Dienstag und Donnerstag 16:30-18:00 Uhr
Trainer: Frank Schmidt
Co-Trainer: Michael Baumgard

Am vergangenen Samstag startete unsere D1 zu einem kleinen Testturnier bei den Potsdamer Kickers. Wir traten mit zwei Teams an gegen Eintracht Glindow und zwei Teams der Kickers. Gespielt wurde nach Futsalregeln jeder gegen jeden, wobei die vereinsinternen Duelle ausgelassen wurden. Ich fasse mich kurz und gebe nur einen Überblick zu den einzelnen Fortuna Spielen

Fortuna Team 1:

Fortuna gegen Glindow 3:1

Fortuna gegen Kickers Blau 1:1

Fortuna gegen Kickers Grün 4:0

 

Fortuna Team 2:

Fortuna gegen Kickers Grün 3:1

Fortuna gegen Kickers Blau 0:1

Fortuna gegen Glindow 6:1

 

Fazit: Wir haben für das erste Hallenturnier schon eine gute Leistung gezeigt. Leider wurde das im Training angesprochene nicht umgesetzt. Daran werden wir aber in den nächsten Wochen noch arbeiten.

Ein großer Dank geht an die Potsdamer Kickers für die Einladung zu diesem Testturnier. Es war eine tolle ruhige Atmosphäre mit viel Spielzeit für die Kinder. So soll es sein.

Micha

Zum Ende der Hinrunde fuhr die D1 „umme Ecke“ zum RSV Eintracht. Bei niedrigen Temperaturen und Nieselregen versuchte Fortuna sofort Druck auf des Gegners Tor zu erzeugen. Dies gelang in den ersten Minuten nicht wirklich. Viele Fehler im Spielaufbau brachten den RSV immer wieder ins Spiel. In der 17' mussten die Kinder den 0:1 Rückstand hinnehmen.

Ab jetzt ging ein Ruck durch das Team, die Nervosität wurde Stück für Stück abgelegt und Fortuna bekam Übergewicht. In der 20' war es Justin, der nach einem Freistoß zum 1:1 einköpfte. Nur 2' später erhöhte Nico zum Pausenstand von 1:2.

In der 2. Hälfte verstärkte der RSV seine Angriffsbemühungen, allerdings ohne zwingend zu sein. Als Marvelous in der 43' zum 1:3 traf, erlahmte die Gegenwehr der Stahnsdorfer Jungs mehr und mehr. In den letzten 11' erzielten Aljoscha, Nico, Marvelous, Multasem und Justin noch 5 Tore zum 1:8 Endstand.

Fortuna beendet die Hinrunde auf dem ersten Tabellenplatz. Es wurde lediglich das erste Spiel verloren. Danach fanden die Kinder immer mehr zu ihrem Spiel. Es ist ein Team entstanden, in dem Teamgeist und Kameradschaft die große Stärke sind. Die hohe Trainingsbeteiligung und die Lust, auch im Training an Grenzen zu gehen, sind ein weiterer Meilenstein für den derzeitigen Erfolg.

Auf die Rückrunde darf man gespannt sein, es erwarten uns da sicherlich einige schöne Duelle.

Es spielten: Milo, Aljoscha(1), William, Ole, Jess, Justin(2), Vincent, Nico(2), Marvelous(2), Multazem(1)

Micha und Frank

Am Samstag kam zum 8. Spieltag die 2. Vertretung vom SV Falkensee/ Finkenkrug in die Fortuna-Arena. Ein Team, das mit 5 Punkten aktuell auf dem 7. Tabellenplatz rangierte. Fortuna kam schwer ins Spiel. Zu nervös wurde vor dem gegnerischen Tor agiert, oft wurden auch die falschen Entscheidungen gefällt. Trotz drückender Überlegenheit dauerte es bis zur 24. Minute, bis Nico den heutigen Torreigen mit einem Fernschuss eröffnete. Das 2:0 war eine Kopie des ersten Tores, Aljoscha traf auch noch vor der Pause aus der Ferne. Symptomatisch, dass alle drei Tore Fernschüsse waren, den Kombinationen vor dem Falkenseeer Tor fehlte noch die Genauigkeit.

Die zweite Hälfte ist schnell erzählt.

Fortuna spielte nun ordentlich Fußball gegen überforderte Gegner. Nach dem 4:0 konnte Falkensee unseren Torhüter überlisten, dann spielte nur noch die Fortuna.

Am Ende stand ein deutlicher 11:1 Erfolg zu Buche, auch in dieser Höhe völlig verdient.

Am kommenden Sonntag geht es dann zum letzten Spiel der Hinrunde zum RSV Eintracht.

Es spielten: Milo, Aljoscha (1), William, Justin(3), Vincent(2), Ole, Marvelous(1), Multazem(1), Nico(3) und Jess

Am Samstag war der Schönwalder SV in der Fortuna-Arena zum nächsten Pflichtspiel zu Gast.

Ein Team, das mit 3 Niederlagen, 2 Siegen und einem Unentschieden in der Liga auf dem 5. Tabellenplatz stand. Einige Ergebnisse der Schönwalder Kicker, (JG 2008 und ein 2009er!) ließen uns aufhorchen. Unterschätzen wollten wir den selbsternannten Underdog auf keinen Fall. Hoffentlich war das gruselige Pokalaus schon aus den Köpfen.

Fortuna begann druckvoll, es wurde versucht schnell zu spielen und mit direktem Spiel zum Torerfolg zu kommen. In der 2.Spielminute brachte Marvelous einen Ball scharf vor das Tor, abgefälscht und drin. Schönwalde versuchte mitzuspielen und sie wurden schon 3 Minuten später mit dem Ausgleich belohnt. Jetzt merkte man den Kindern die nachträgliche Unsicherheit aus dem Pokalspiel (den Trainern allerdings auch) an. Schönwalde spielte munter mit, doch Fortuna hatte die etwas besseren Chancen. Gegen tiefstehende Spielpartner dauerte es bis zur 22.Minute ehe Multasem die Führung erzielte. Dies war auch der Pausenstand.

Die 2. Hälfte begann, wie die erste endete. Fortuna mit vielen Fehlern im Spielaufbau, Schönwalde immer bemüht mitzuspielen. Durch Übermotivation kam es in der 43.Minute zu einem unglücklichen Zusammenprall von Marvelous und dem Schönwalder Torwart. Es gab gelb und der Torhüter konnte das Spiel leider nicht mehr fortsetzen und wurde von einem Feldspieler ersetzt.

Fortuna investierte nun wieder mehr nach vorn und Nico traf schnell hintereinander zum 4:1.

Ein schön geschossener Freistoß brachte Schönwalde das zweite Tor, in der Nachspielzeit traf Jess zum 5:2 Endstand.

Eine durchwachsene Leistung der Fortuna. In der Spieleröffnung zu behäbig und im Abschluss oft zu ungenau. Man merkte das Pokalaus deutlich, die Kinder hatten wenig Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Das können sie besser.

Schönwalde war der erwartete unbequeme Gegner, der sicherlich noch für die eine oder andere Überraschung sorgen wird.

Micha und Frank

 

Am letzten Donnerstag stand für die D1 das Achtelfinale im Pokal an. Gegner war SG Bornim III.

Die Fortuna begann sehr konzentriert und spielte in den ersten Minuten die Bornimer förmlich an die Wand. Bis zur 10.Minute konnten Jess und Vincent einen 2:0 Vorsprung herausschießen.

Bornim wurde nun stärker und drängte die Fortunen zunehmend in die eigene Hälfte. Unsere Angriffsbemühungen wurden nicht konsequent zu Ende gebracht, normalerweise hätten bis zur ominösen Minute 16. als gegen die Fortuna ein 9-Meter verhängt wurde, noch Tore fallen müssen. Obwohl Aljoscha klar den Ball spielte und den Gegner nicht traf, er aber trotzdem hinfiel, wurde gepfiffen. Naja, egal, Tatsachenentscheidung. Milo parierte großartig, aber gegen den Nachschuss war er machtlos.

Unsere Kinder wirkten nun sehr verunsichert, der Schiri tat seines dazu, indem er die Kinder fast bei jeder Entscheidung anfasste und auf sie einredete.

2 Minuten nach dem Beginn der 2. Hälfte glich dann Bornim durch einen Sonntagsschuß aus. Der Schiri blieb seiner Linie treu und bot weiterhin eine fragwürdige Leistung. In der 51. Minute erzielte Marvelous ein reguläres Tor, welches uns nicht anerkannt wurde. Für ein vermeintliches Foul sah Marvelous zu aller Verblüffung sogar noch gelb. Die Kinder waren nun völlig von der Rolle, es klappte nichts mehr, Abschlüsse wurden viel zu schnell gesucht, Chancen leichtfertig vergeben. Von Außen war nun auch viel aggressives Verhalten zu vernehmen. Verständlich, aber in diesem Moment keine Hilfe für unsere Bengels. In der 56. Minute ging Bornim das erste Mal in Führung. Das 2:4, eine Minute vor Ende war wieder symptomatisch. Vincent hockte mit schmerzverzerrtem Gesicht auf dem Boden, Schiri lässt eine Ecke ausführen- 2:4 und der Fortuna war der Zahn gezogen.

Als der Schiri abpfiff und den gegnerischen Trainer vor den Augen unserer Kinder grinsend abklatschte, war es mit den Nerven von Aljoscha vorbei und er ließ sich zu einer blöden Bemerkung hinreißen, die ihm noch Gelb einbrachte.

3 gelbe Karten für Fortuna (2 für Meckern) sind Ausdruck einer wenig souveränen Schirileistung.

Kinder, die sich ungerecht behandelt fühlen, sind noch keine Männer. Fingerspitzengefühl wäre angesagt gewesen. Aber er ist noch jung und ist auch bestimmt noch lernfähig. Ursächlich für das Ausscheiden war eine Melange aus Nervosität, Übermotivation und eben einige Fehlentscheidungen. Fortuna hat nach dem 2:0 Bornim ohne Not stark gemacht und vergessen weiterhin Tore zu schießen.

Jetzt gilt die Konzentration dem Ligaalltag, das nächste Punktspiel findet gegen SV Schönwalde statt.

Frank

Update: Habe mich vertan, alle 3 Gelbe wurden in der 2. HZ. Vincent, Ole und nach Abpfiff Aljoscha gezeigt. Wegen Meckern. Wie gesagt, 12 jährige Kinder die sich ungerecht behandelt gefühlt haben.

Am Sonntag ging es für die D1 zum Teltower FV. Ein Team mit komplett jüngerem Jahrgang stellte sich uns bei unangenehmem Regenwetter. Ein Schiri war auch nicht da und es bedarf einiger Überredungskunst, unseren Micha zu überreden, zu pfeifen.

Das Spiel ist schnell erzählt.

Fortuna war drückend überlegen und erzielte in der ersten Hälfte bereits 5 Treffer. (Nico, Aljoscha, Marvelous Justin, Ghenadie).

Nach einem missglückten Rückpass zum Keeper erzielte der TFV anfangs der 2. Hälfte das Ehrentor. Fortuna straffte sich nun wieder und investierte mehr in eigene Angriffsbemühungen. Marvelous, Nico, Justin und 2x Anton schraubten das Ergebnis auf 1:10 hoch.

Ein auch in dieser Höhe völlig verdienter Sieg. Bei konsequenterer Chancenverwertung wären noch mehr Tore möglich gewesen.

Schön anzusehen war, dass die Kinder immer wieder spielerisch zum Erfolg kommen wollten.

Am Donnerstag steht das Achtelfinale im Pokal an, es geht nach Bornim und Anstoß ist dort um 10:00 Uhr. Über zahlreiche Unterstützung würden sich die Jungs freuen.

Am Sonntag stand für die D1 die dritte Runde im Kreispokal an. Die Kinder trafen auf den SV Babelsberg 03, einen Gegner, den man schon vor 14 Tagen besiegen konnte.

Heute waren die Vorzeichen etwas anders, Willi konnte nicht teilnehmen und so nahmen wir erstmals Hilfe von der D2 in Anspruch und „leihten“ uns Felix für dieses Spiel. Vielen Dank dafür!

Beide Teams begannen sehr engagiert, wobei Fortuna etwas Übergewicht gewann. Doch als die 03er eine Flanke schlugen, konnte Felix mit dem Kopf nicht richtig klären und es stand plötzlich 0:1. Kein Grund nervös zu werden, aber es sollte noch schlimmer kommen. In der 21‘ konnte eine Ecke von unserem TW nicht richtig geklärt werden- 0:2. Als der SVB 2 Minuten später mit einem Sonntagsschuss das 0:3 erzielte, hätte wohl keiner mehr auf die Fortuna gewettet. Fortuna antwortete mit ständigen Angriffen, die allerdings alle verpufften. Kurz vor der Pause war es Felix vorbehalten, mit einem schönen Fernschuss das 1:3 zu erzielen. Ungemein wichtig!

Pause.

Die Kabinenansprache trug wohl ihre Früchte, anfangs der 2.Hälfte spielte nur noch Fortuna, obwohl die 03er mit Kontern immer gefährlich blieben. Als Ole in der 40‘ den Anschlusstreffer erzielte, setzte das nochmals Kräfte frei und tatsächlich traf Justin 5 Minuten vor Schluss zum vielumjubeltem Ausgleich. Verlängerung:

Beide Teams wollten nun die Entscheidung und drängten, es war ein Auf und Ab. In der 64‘ traf erneut Ole. Die Kinder wollten den Sack nun zu machen. Das gelang nicht. Mit der letzten Ecke im Spiel beorderten die 03er den Torwächter nach vorn, was zu Unordnung in der Zuordnung führte. Die wurde genutzt und es stand 4:4. Was für ein Spiel!

9-Meterschiessen :

3 Schützen jedes Teams stellten sich der Herausforderung und alle trafen. Justin war nun der nächste Fortune vom 9-Meterpunkt und er traf. Den nächsten 9-Meter konnte Milo parieren und wurde zum Pokalheld. Sehr erfreulich, sah er in einigen Situationen in Hälfte 1 nicht gerade glücklich aus.

Fortuna erreicht völlig verdient die nächste Runde im Kreispokal. Die Moral und die Einsatzbereitschaft waren vorbildlich, den Zuschauern wurde ordentlich was geboten. Ärgerlich die 3 Gegentore, aber egal. Wichtiger war die Reaktion nach dem 0:3 und die war besser, als man es sich wünschen konnte. Riesen Kompliment für diese Leistung!

Micha und Frank