Am Sonntag stand für die D1 die dritte Runde im Kreispokal an. Die Kinder trafen auf den SV Babelsberg 03, einen Gegner, den man schon vor 14 Tagen besiegen konnte.

Heute waren die Vorzeichen etwas anders, Willi konnte nicht teilnehmen und so nahmen wir erstmals Hilfe von der D2 in Anspruch und „leihten“ uns Felix für dieses Spiel. Vielen Dank dafür!

Beide Teams begannen sehr engagiert, wobei Fortuna etwas Übergewicht gewann. Doch als die 03er eine Flanke schlugen, konnte Felix mit dem Kopf nicht richtig klären und es stand plötzlich 0:1. Kein Grund nervös zu werden, aber es sollte noch schlimmer kommen. In der 21‘ konnte eine Ecke von unserem TW nicht richtig geklärt werden- 0:2. Als der SVB 2 Minuten später mit einem Sonntagsschuss das 0:3 erzielte, hätte wohl keiner mehr auf die Fortuna gewettet. Fortuna antwortete mit ständigen Angriffen, die allerdings alle verpufften. Kurz vor der Pause war es Felix vorbehalten, mit einem schönen Fernschuss das 1:3 zu erzielen. Ungemein wichtig!

Pause.

Die Kabinenansprache trug wohl ihre Früchte, anfangs der 2.Hälfte spielte nur noch Fortuna, obwohl die 03er mit Kontern immer gefährlich blieben. Als Ole in der 40‘ den Anschlusstreffer erzielte, setzte das nochmals Kräfte frei und tatsächlich traf Justin 5 Minuten vor Schluss zum vielumjubeltem Ausgleich. Verlängerung:

Beide Teams wollten nun die Entscheidung und drängten, es war ein Auf und Ab. In der 64‘ traf erneut Ole. Die Kinder wollten den Sack nun zu machen. Das gelang nicht. Mit der letzten Ecke im Spiel beorderten die 03er den Torwächter nach vorn, was zu Unordnung in der Zuordnung führte. Die wurde genutzt und es stand 4:4. Was für ein Spiel!

9-Meterschiessen :

3 Schützen jedes Teams stellten sich der Herausforderung und alle trafen. Justin war nun der nächste Fortune vom 9-Meterpunkt und er traf. Den nächsten 9-Meter konnte Milo parieren und wurde zum Pokalheld. Sehr erfreulich, sah er in einigen Situationen in Hälfte 1 nicht gerade glücklich aus.

Fortuna erreicht völlig verdient die nächste Runde im Kreispokal. Die Moral und die Einsatzbereitschaft waren vorbildlich, den Zuschauern wurde ordentlich was geboten. Ärgerlich die 3 Gegentore, aber egal. Wichtiger war die Reaktion nach dem 0:3 und die war besser, als man es sich wünschen konnte. Riesen Kompliment für diese Leistung!

Micha und Frank