Die D1 Junioren durften am heutigen Sonntag auch in die Pokalrunde starten. Als Gegner stand uns die 2. Mannschaft von Babelsberg 74 gegenüber. Wir wussten bereits vorher, dass es kein leichtes Spiel werden wird, da die 74er in der Kreisliga spielen und die Fortunen nur in der 2. Kreisklasse. Auch die Wetterverhältnisse waren nicht so gut, spielten wir doch auf einem recht verschneiten Platz. Doch der Reihe nach:

Fortuna begann mit viel Druck, spielte aber auch viele Fehlpässe und ließ so einige Chancen liegen. Es wirkte so, als ob der Respekt vor dem Gegner zu groß war. Wir spielten vorsichtig und relativ nervös. Es kam, wie es kommen musste und in der 12. Minute die Nummer 10 von 74 zum 0:1 einnetzte. Es war der erste Schuss auf das Fortuna Tor. Das nennt man dann effizient. Fortuna zeigte sich unbeeindruckt und erzielte im direkten Gegenzug den Ausgleich (Nils). Alles wieder auf Anfang, weiter gehts. In der 18. Minute schaffte es 74, mit dem 2. Schuss aufs Tor wieder in Führung zu gehen (Nr 2). Nun wurde es bei Fortuna wieder ruhiger. Wir wollten das Spiel heute gewinnen, mussten also nachlegen. In der 30. Minute schaffte es Philip, den Ausgleich zu erzielen. Das war enorm wichtig und so ging es in die Pause. 

In Hälfte 2 wurde umgestellt und Fortuna agierte noch sicherer als in Hälfte 1. In der 31. Minute schaffte es Colin, den Führungstreffer zu erzielen. Nur 5 Minuten später legte wieder Colin zum 4:2 nach. Nun war der Knoten geplatzt. 74 kam nicht mehr zum Zuge und musste Angriff um Angriff über sich ergehen lassen. Maxim legte in der 36. Minute einen Treffer ins 74er Tornetz. 5:2. Colin (45.), Jannik (53.) und Philip (56.) schraubten den Spielstand zum 8:2 Endstand hoch.

Die Freude war am Ende riesig, hatte man doch mit einem Derbysieg die 3. Runde des Pokals erreicht. Man muss aber auch sagen, dass Babelsberg 74 ohne Auswechsler und zum Teil mit E Junioren antrat. Das Team hat nie aufgegeben und alles versucht, um gegen Fortuna zu bestehen. Dafür gilt ihnen großer Respekt. Als sich in der 40. Minute auch noch ein Spieler verletzte und nicht weiter spielen konnte, nahm auch die Fortuna einen Spieler runter. Es ging also 7vs7 weiter. Gute Besserung an den verletzten Spieler. 

Vielen Dank auch an den Schiedsrichter Andreas, der heute das Spiel sehr souverän leitete. 

In der nächsten Woche geht es für die Fortuna auswärts gegen den Teltower FV. Auch hier wollen wir unsere Siegesserie fortsetzen. Bis dahin wünschen wir einen schönen Wochenstart.

 Pokal 74.1         pokal 74.2

Derbysieger.jpg